your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Politik & Justiz » MPU Test oder Blut- und Urinuntersuchung


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 181) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2006
21 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.01.07 14:04
zuletzt geändert: 19.01.07 09:31 durch Sirportalez (insgesamt 2 mal geändert)
folgendes: eine freundin von mir muss so in 4 wochen einen mpu test machen, da sie eine ausbildung hat und dann alleine dahin fahren dürfte. jetzt zu meiner frage: machen die da wirklich einen haartest, urintest oder bluttest?
Ich hoff mal nicht für sie...
 
Kommentar von Sirportalez (Traumland-Faktotum), Zeit: 19.01.2007 09:31

So ich mache das mal endlich wichtig, da es dauernd zu solchen oder ähnlichen Anfragen kommt. ;)
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 18.01.07 14:08
100% Haartest

die haben dem Freund meiner Schwester nenn Riesen Büschel Haare rausgeschnitten... (er hat aber wegen MPU 4 Monate davor nicht mehr gekifft oder sonstiges also negativ..)#


 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2006
21 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.01.07 14:15
ein bekannter von mir hat gesagt, dass er sich da eins aussuchen durfte. was würdet ihr dann meiner freundin raten was sie machen soll, wenn sie as letzte mal so vor 2 monaten gekifft hat
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 18.01.07 14:27
zuletzt geändert: 18.01.07 14:28 durch (insgesamt 1 mal geändert)
Hm, also ich komme aus Bayern, da gibts nix zum aussuche, nur Haare ab

Ich denk da wär WENN man sichs Aussuche könnte der Bluttest das sicherste... Ist zwar ekelig mit der Nadel usw. (ich hasse seit ner kleinen Erfahrung Nadeln..) aber nicht so lang Nachweisbar wie im Urin, kann deine Freundin nur Hoffen das se ned zu gemacht hat ;)
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2006
21 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.01.07 14:40
zuletzt geändert: 18.01.07 15:00 durch Schnuppenstern (insgesamt 1 mal geändert)
lol2 wir kommen auch aus bayern
naja dann rat ich ihr mal dass se den bluttest machen soll.
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2006
21 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.01.07 09:11
habe jetzt erfahren, dass die leute das dort entscheiden, ob ein blut- urin- oder haartest gemacht wird. naja ich berichte euch dann nachdem sie den test hatte.

greez
 
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 20.01.07 10:32
Wenn es sich wirklich um eine richtige MPU handelt, habe ich schlechte Neuigkeiten. Die kann man nur bestehen, wenn man ausreichend lange Abstinenz nachweisen kann. Bei weichen Drogen, also Cannabis ist das mindestens ein halbes Jahr, bei harten Drogen ein ganzes. Die Abstinenz weisst man durch regelmässige Screenings oder eben durch einen Haartest nach. Es sagt einem vorher aber niemand, das man das machen muss. Man fliegt eben einfach durch und kann alles nochmal machen.
Wenn man mal mit Drogen erwischt wurde, und noch keinen Führerschein hatte aber später einen macht, das wollen die auch ein einzelnes Screening haben. Das hat aber mit MPU überhaupt nichts zu tun.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
179 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.01.07 12:02
Bluttest wird nur bei Fahrzeugkontrollen z.B. gemacht. Da die meisten Drogen im Blut nicht lange nachgewiesen werden können, fällt diese Testart bei einer MPU aus. Hier kommt nur ein Haartest oder Urintest in Frage, wenn nach Drogen gesucht wird. Im Haar kann man fast jede Droge nachweisen. Pro Monat wachsen Haare im Durchschnitt 1cm, d.h. wenn die Haare 20cm lang sind, kann jeglicher Drogenkonsum der letzten 20 monate nachgewiesen werden.

Eine MPU ohne vorherige "MPU Schulung" ist in 99% der Fälle zum scheitern verurteilt. Is zwar schade, is aber so.

Solong
Weedhunter

 
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 20.01.07 13:16
Naja, sooo hoch sind die Durchfallquoten auch nicht. Ich habe kürzlich gelesen, dass ein Viertel sofort durchkommt, ein weiteres Viertel muss nochmal zu irgendwelchen Nachuntersuchungen oder-tests. Nur die Hälfte fliegt wirklich durch. Die Zahlen sind aber auch von Bezirk zu Bezirk verschieden.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 20.01.07 13:54
zuletzt geändert: 20.01.07 13:55 durch (insgesamt 2 mal geändert)
Komme auch aus Bayern, und meiner Erfahrung is das hier gar ned so wild wie die meisten denken. Auch im Strassenverkehr nicht (bei Verstoessen). Also ich finde die Sache eh uebertrieben und sinnlos, da ja nur ein Teil der Drogen erfasst wird, und das auch nur, wenn man sie kurze Zeit vor dem Test konsumiert hat.

Urintest is wohl das ueblichste, wuerde mich aber fuer Bluttest entscheiden, is zum einen am kuerzesten nachweisbar und am angenehmsten.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
233 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 20.01.07 17:58
Mir steht auch eine MPU bevor, komm aber nicht aus Bayern. Muss aber definitiv auch ne Haarprobe abgeben.
Mir wurde gesagt das die eine Haarlänge von 12 cm brauchen.
Ist das möglich? Ich mein was soll man denn tun wenn man nun mal nicht so lange Haare hat?
Die können einen doch nicht solange warten lassen bis man die ausreichende Länge hat bzw. einen zu einer bestimmten Frisur zwingen oder?

Und auf welche Drogen wird da überhaupt alles getestet? Können ja schlecht alles abdecken.

was bringen die einen bei den Vorbereitungskursen eigentlich bei? Wie man den Psychologen am besten anlügt?
Ich glaub ja kaum das man da die Wahrheit sagen kann und nen lockeren Umgang mit Drogen zugeben kann......

In einer vertrauten Umgebung gibt es Hunderte von Verhaltensweisen, aber wenn man allein ist, in Gefahr und Dunkelheit, gibt es nur einen Weg: den Weg des Kriegers.
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2006
21 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.01.07 19:46
kann das gar nicht glauben, dass die bei einem einfach MPU test, auch nach drogen untersuchen. ist ja schließlich nur für den führerschein dass man in die arbeit bzw schule schon mit 17 fahren darf.
verwechselt ihr das nicht mit dem mpu test nach einem alkoholunfall?
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 20.01.07 20:33
zuletzt geändert: 20.01.07 20:35 durch (insgesamt 1 mal geändert)

Schnuppenstern schrieb:
kann das gar nicht glauben, dass die bei einem einfach MPU test, auch nach drogen untersuchen. ist ja schließlich nur für den führerschein dass man in die arbeit bzw schule schon mit 17 fahren darf.
verwechselt ihr das nicht mit dem mpu test nach einem alkoholunfall?



MPU ist doch die Medizinisch-Psychologische Untersuchung, wenn ich das richtig verstanden hab geht das hier beim Themenstarter vom Arbeitsplatz aus. Es kann nach einer nachgewiesenen Alcohol/Drogenfahrt auch sein, dass man nur ein halbes Jahr lang hie und da einen Drogentest machen muss und danach seinen Fuehrerschein wiederbekommt, ohne MPU. So geschehen bei einem Kumpel von mir der bekifft und mit 0,9 Promille, sowie einem Gramm Gras dabei von Zivilpolizisten augehalten wurde. Der muss seinen Konsum dafuer auch kaum einschraenken, da sie ja nur ein paar Drogen testen und diese auch ned lang Nachweisbar sind, wenn man keinen Dauerkonsum betreibt.

Naja, die Haarlaenge koennen die einen nicht vorschreiben, bzw man kann wohl zum Friseur gehen wann immer man moechte, alles andere waere nach unserer Verfassung glaub undenkbar.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
179 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.01.07 21:51
Also dass mit dem "Kosum kaum einschränken" ist bezüglich Cannabis nicht richtig, da Cannabis sehr lange im Urin nachzuweisen ist. Die Betroffenen werden meist nur einen Tag vorher benachrichtigt, dass sie zum Test gehen sollen. Hab für alle Interessierten hier mal einen Link wo das Thema Drogen MPU sehr ausführlich behandelt wird.

 http://forum.jurathek.de/forumdisplay.php?f=5

Solong
Weedhunter
 
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 21.01.07 10:47
zuletzt geändert: 21.01.07 11:13 durch Count Zero (insgesamt 1 mal geändert)
Ja, die Jurathek ist in der Richtung wohl der beste Link. Es gibt auch noch das MPU-Forum .

Sicher ist es so, dass einem nicht vorgeschrieben wird, welche Frisur man zu tragen hat. Man kann ja wahlweise auch mehrere Urinproben abgeben. Aber wenn die unbedingt einen Abstinenznachweis sehen wollen, dann muss man den eben irgendwie liefern.
Ihr dürft bei der ganzen Sache eines nicht vergessen: Autofahren ist kein Grundrecht, was jeder Mensch automatisch hat. Es ist vielmehr fast schon eine Ehre, wenn man das tun darf.

Und einen lockeren Umgang mit Drogen sollte man wohl besser nicht zugeben. Soweit ich weiss, funktioniert das nur bei Cannabis. Und dann auch nur, wenn das sehr selten ist und man sich das Zeug nicht in grösseren Vorräten kauft.
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 181) »

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Politik & Justiz » MPU Test oder Blut- und Urinuntersuchung











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen