your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Seroquel - Quetiapin (atypisches Neuroleptikum)


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 291) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
User dauerhaft gesperrt



dabei seit 2005
470 Forenbeiträge
9 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

ICQ MSN
  Geschrieben: 19.02.07 19:34
zuletzt geändert: 25.04.13 17:24 durch katha (insgesamt 1 mal geändert)
vor eingier zeit liess mir ein kumpel mal wieder ein paar "muster" da, halt medis zum testen quasi, ob ich sie für geeignet befinde für den... ähm... nunja, mehr oder weniger missbrauch halt *g* darunter befand sich auch ein blister mit seroquel tabletten, 100 mg pro tab.

laut meinen recherchen ist seroquel ja ein antipsychotikum, aber taugt offenbar extrem gut als schlafmittel. vo daher stellt sich die frage, kann man es quasi ähnlich einsetzen wie ein benzo?

die berichte über seroquel sind relativ wiedersprüchlich - die einen meinen, es tauge perfekt zum pennen und hat ne gute antipsychotische wirkung ( wobei ich diese ohnehin ned benötige, geht mir eher ums einpennen ), andere meinen es hätte nur geringe effekte. dritte hingegen erzählen von sehr unangenehmen schizoiden zuständen bei 300 mg seroquel... allen gemeinsam aber ist, das man immer wieder hört das seroquel einem zu boden schickt wie ein stahlhammer, die sedierung soll afaik enorm sein... wo man schon froh ist, es noch vom sessel bis ins bett zu schaffen ohne gleich auf der stelle einzupennen. ist das korrekt?

wieviel sollte man davon einnehmen um gut pennen zu können, ohne jegliche toleranz? hat da jemand erfahrungen? und wie siehts aus beim mischkonsum mit alk & thc?
 
Kommentar von katha (Traumland-Faktotum), Zeit: 25.04.2013 17:24

Threadtitel angepasst
 
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 19.02.07 20:37
zuletzt geändert: 19.02.07 20:40 durch Count Zero (insgesamt 1 mal geändert)
Neuroleptika wirken auf jeden Menschen individuell. Den einen machts munter, den anderen schläfrig. Normalerweise wird man vom Seroquel müde, manche schätzen es, darauf so gut einschlafen zu können. Wie ein Benzo wirkt es nicht.
Dosierungen von 300mg sind noch recht niedrig, es geht teilweise bis 1000mg.
Es ist nicht wirklich missbrauchsgeeignet, soll aber in der ersten Woche manche ziemlich verklatscht haben.
Ein ersthafter Drogenkonsument, der alles probiert haben will, kommt um einen Versuch mit Neuroleptika nicht vorbei.
Wenn du es probieren willst, empfehle ich dir, am ersten Tag mit 50mg abends anzufangen. Am zweiten Tag kannst du, wenn du willst dann auf 100 gehen. Und an den nachfolgenden Tagen kannst du weiter erhöhen.

HALTE DICH AN DIESE EMPFEHLUNG! NICHT ÜBERTREIBEN!

Mischkonsum mit THC geht locker. Mit Alk sollte es auch kein Problem sein, wenn man nicht übertreibt. Ich selber habe schlechte Erfahrung mit Alk+Zeldox gemacht.
 
» Thread-Ersteller «
User dauerhaft gesperrt



dabei seit 2005
470 Forenbeiträge
9 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

ICQ MSN
  Geschrieben: 19.02.07 20:39
hm mkay, schaun mer mal, dann sehen mer schon ;) ja, eben, die wirkung ist sehr sehr SEHR invidiuell offenbar. nunja, wie verträgt sich seroquel denne im mischkonsum mit alk und thc?
 
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 19.02.07 20:40
zuletzt geändert: 19.02.07 20:42 durch Count Zero (insgesamt 1 mal geändert)
Hab grad den ersten Post editiert. "Mischkonsum" sollte gehen.

Schreib bitte einen TB!
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2006
2.081 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
7 Galerie-Bilder

MSN
  Geschrieben: 19.02.07 20:54
zuletzt geändert: 19.02.07 20:56 durch Spacecake (insgesamt 1 mal geändert)
OmG,sorry,aber wenn Medikamentenmissbrauch schon doof ist ist es behindert Seroquel zu missbrauchen!In etwa so doof,wie Aidsmedikamente zum Spass zu nehmen
1.Es kann dich krank machen,wenn du das nimmst wenn du nichts hast!(und das merkst du u.U.nicht sofort)
2.Du gehst auf wie ein Fettkloss!Ich und einige andere hatten da 30Kg zugenommen innerhalb kürzester Zeit(und bis du das wieder los bist)
3.Es verschliesst das 3.Auge-d.h.es kann dich auch einige Lebensansichten kosten
4.Es haut dich um,und du kriegst nicht allzuviel mit ausser dass du unfassbar müde bist,und das nicht angenehm
5.Mischkonsum kann dich bei sowas umbringen
also
NEIN!
Aber es ist dein Leben rolleyes

PS;Entschuldige,ich weiss,du bist nur unwissend-aber es regt mich leicht auf,vielleicht weil ichs zu gut kenne

LG
BIN NICHT OFT ONLINE ! :)
Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird zu leben!
Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.
» Thread-Ersteller «
User dauerhaft gesperrt



dabei seit 2005
470 Forenbeiträge
9 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

ICQ MSN
  Geschrieben: 19.02.07 20:59
öhm, ich hab eh nur einen blister hier, spacecake... ;) der würd also für eine wirkliche langzeiteinnahme gar ned reichen. es geht mir mehr um die sedierung, ums einpennen. nicht um den missbrauch an und für sich im sinne von druffen und längerfristige einnahme. nur so zur richtigstellung der fakten ;)
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2006
2.081 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
7 Galerie-Bilder

MSN
  Geschrieben: 19.02.07 21:21

Wesker schrieb:
vor eingier zeit liess mir ein kumpel mal wieder ein paar "muster" da, halt medis zum testen quasi, ob ich sie für geeignet befinde für den... ähm... nunja, mehr oder weniger missbrauch halt *g* darunter befand sich auch ein blister mit seroquel tabletten, 100 mg pro tab.

laut meinen recherchen ist seroquel ja ein antipsychotikum, aber taugt offenbar extrem gut als schlafmittel. vo daher stellt sich die frage, kann man es quasi ähnlich einsetzen wie ein benzo?

die berichte über seroquel sind relativ wiedersprüchlich - die einen meinen, es tauge perfekt zum pennen und hat ne gute antipsychotische wirkung ( wobei ich diese ohnehin ned benötige, geht mir eher ums einpennen ), andere meinen es hätte nur geringe effekte. dritte hingegen erzählen von sehr unangenehmen schizoiden zuständen bei 300 mg seroquel... allen gemeinsam aber ist, das man immer wieder hört das seroquel einem zu boden schickt wie ein stahlhammer, die sedierung soll afaik enorm sein... wo man schon froh ist, es noch vom sessel bis ins bett zu schaffen ohne gleich auf der stelle einzupennen. ist das korrekt?

wieviel sollte man davon einnehmen um gut pennen zu können, ohne jegliche toleranz? hat da jemand erfahrungen? und wie siehts aus beim mischkonsum mit alk & thc?



Klaaaar ;)
Und das 2.Fettgedruckte ist übrigens der Stein,der durch Antipsychosemittel Psychosen ins Rollen bringt..Es ist wirklich gefährlich
BIN NICHT OFT ONLINE ! :)
Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird zu leben!
Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 19.02.07 21:33
Neuroleptika sind gefährliche Medikamente. Aber wenn man es mal eine Woche probiert, passiert nicht viel. Fett setzt man bei einem solchen Versuch nicht an.

Es kann aber sein, dass man allergisch reagiert. Das ist das Maligne neuroleptische Syndrom . Das kann sogar lebensgefährlich sein.
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2006
2.081 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
7 Galerie-Bilder

MSN
  Geschrieben: 19.02.07 21:44
Wow,interessant :)

Aber Fett setzt garantiert an,wenn mans eine Woche jeden Tag nehmen würde-pro Woche gehen gut 10Kg aufwärts,ohne Witz.Es kommt auf jeden Fall vor,obs die Regel ist weiss ich auch nicht-auf jeden Fall bei allen die ich sah
BIN NICHT OFT ONLINE ! :)
Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird zu leben!
Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.
» Thread-Ersteller «
User dauerhaft gesperrt



dabei seit 2005
470 Forenbeiträge
9 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

ICQ MSN
  Geschrieben: 19.02.07 21:48

Spacecake schrieb:

Wesker schrieb:
vor eingier zeit liess mir ein kumpel mal wieder ein paar "muster" da, halt medis zum testen quasi, ob ich sie für geeignet befinde für den... ähm... nunja, mehr oder weniger missbrauch halt *g* darunter befand sich auch ein blister mit seroquel tabletten, 100 mg pro tab.

laut meinen recherchen ist seroquel ja ein antipsychotikum, aber taugt offenbar extrem gut als schlafmittel. vo daher stellt sich die frage, kann man es quasi ähnlich einsetzen wie ein benzo?

die berichte über seroquel sind relativ wiedersprüchlich - die einen meinen, es tauge perfekt zum pennen und hat ne gute antipsychotische wirkung ( wobei ich diese ohnehin ned benötige, geht mir eher ums einpennen ), andere meinen es hätte nur geringe effekte. dritte hingegen erzählen von sehr unangenehmen schizoiden zuständen bei 300 mg seroquel... allen gemeinsam aber ist, das man immer wieder hört das seroquel einem zu boden schickt wie ein stahlhammer, die sedierung soll afaik enorm sein... wo man schon froh ist, es noch vom sessel bis ins bett zu schaffen ohne gleich auf der stelle einzupennen. ist das korrekt?

wieviel sollte man davon einnehmen um gut pennen zu können, ohne jegliche toleranz? hat da jemand erfahrungen? und wie siehts aus beim mischkonsum mit alk & thc?



Klaaaar ;)
Und das 2.Fettgedruckte ist übrigens der Stein,der durch Antipsychosemittel Psychosen ins Rollen bringt..Es ist wirklich gefährlich



es geht mir hierbei WIRKLICH um die sedierung, spacecake. okay, gebe zu, habs n bissel ungenau ausgedrückt im ersten posting. aber ich denke, du hast schon genug sachen von mir gelesen, um zu wissen, das ich kein naives kind bin à la "omfg! welche medis hauen rein???!!!111111111omfg!" ;) vo daher, mach dir da keine sorgen

ich sehe den richtigen gebrauch für mich von seroquel eher als notfall-schlafmittel, wenn sonst nix taugt und es wirklich sein muss, da die sedierung ja sehr sehr sehr sehr extrem sein soll. aber werde es erstmal mit 25 mg testen und mir danach ein urteil bilden wohl, mal schauen
 
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 19.02.07 21:53
zuletzt geändert: 19.02.07 21:56 durch Count Zero (insgesamt 1 mal geändert)
Wesker, nach allem was ich von dir hier im Forum gelesen habe, halte ich dich für einen sehr verantwortungsbewussten Konsumenten. Wenn du es erstmal mit 25mg probieren willst, halte ich das für eine gute Entscheidung. dafuer


Aufpassen mit Grapefruitsaft!
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2006
2.081 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
7 Galerie-Bilder

MSN
  Geschrieben: 19.02.07 22:03
zuletzt geändert: 19.02.07 22:04 durch Spacecake (insgesamt 1 mal geändert)
War nicht gegen dich persönlich gemeint Wesker :) Sorry,falls es grad so rüberkam.Ich hoffe nur,dass es nicht auch noch zu einer Modedroge wird,wobeis mir letztendlich gleich sein kann wenns so wäre ;)

Viel Glück und Spass dabei,wenn schon denn schon,hehehe
BIN NICHT OFT ONLINE ! :)
Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird zu leben!
Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.
» Thread-Ersteller «
User dauerhaft gesperrt



dabei seit 2005
470 Forenbeiträge
9 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

ICQ MSN
  Geschrieben: 19.02.07 22:37
@count zero
danke, ich fühl mich geehrt ;)

@spacecake
schon klar, spacecake, habs dir auch ned übel genommen ;) auch wenn dein erster post nicht sonderlich freundlich formuliert war, as said, mir schon klar gewesen das es ned gegen mich persönlich gerichtet war ;) ich sehe aber bei einem einzigen thread ned die gefahr einer modedroge... und auch das wirkungsspektrum von seroquel eignet sich ned sonderlich gut dazu, das es zu einer neuen modedroge avancieren könnte ;)

werde später wennsch es getestet hab mit 25-50 mg ( naja, sind 100 mg tabs... halbieren is ja locker, aber vierteln, naja, man wird sehen. wird scho gehen ) n erfahrungsbericht hier reintun ;)
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2006
2.081 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
7 Galerie-Bilder

MSN
  Geschrieben: 19.02.07 22:45
zuletzt geändert: 19.02.07 22:47 durch Spacecake (insgesamt 2 mal geändert)
Ne,es war nicht gegen dich allein gerichtet,das meine ich.Und soll nicht deine ganze Person in Frage stellen.Aber meine Meinung hat sich nicht geändert,ich finds bekloppt sowas zu nehmen wenn mans nicht nötig hat weils unzählige umgekehrte Fälle gibt.Einfach meine Meinung,was soll ich machen,die drück ich aus.Und ich war halt wie schon geschrieben etwas aufgewühlt-es ist nicht lustig,was Leute wegen diesem Schrottmedikament schon durchgemacht haben.
So long...
Peace und LG
BIN NICHT OFT ONLINE ! :)
Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird zu leben!
Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
70 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Langzeit-TB

ICQ
  Geschrieben: 19.02.07 22:48
mit Seroquel(R) beginnt man im normalfall mit 25mg... dann kann mans steigern. zum einschlafen für ab und zu ists sicher super geeignet. ersatz für benzos wirds manchmal verwendet beim entzug. gesteigert wirds oft bis zu 1000mg. und dicker ist dabei jeder noch geworden, je nach veranlagung von einigen kilos aufwärts bis 50kg, innerhalb kürzester zeit, sprich wochen bis monaten. aber eben bei dauerkonsum.

reagieren wirst auch unterrschiedlich, also nciht allzuschnell höher dosieren -da es ja als einschlafmittel dienen soll und nicht als draufseinprodukt, was bei neuroleptica eh unangenehm werden kann- neuroleptischer krampf. hab ich mal bei einem kumpl gesehn der nahm 1400mg, hat wie ein epianfall ausgesehn und is dann mit der rettung abtransportiert worden.

andere wiederum konsumieren täglich 1000mg, sinds eben gewohnt.

so wirklich wegdrücken könnte es dich am anfang schon, aber das legt sich nach einer woche, dann kannst schon am morgen 100mg nehmen ohne sehr beeinträchtigt zu sein. ansonsten gäbs noch inetwa gleichwertige mittelchen zum einschlafen - Truxal(R), Dominal(R) wird als neuroleptisches schlafmittel meistens gegeben, Nozinan(R) eher bomber. aber wennst eh einschalfen willst, dann is es ja eh egal, wenn du dann plötzlich wegkippst.


 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 291) »

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Seroquel - Quetiapin (atypisches Neuroleptikum)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen