your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Gegenmaßnahmen bei einer Überdosis Speed?


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 82) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
168 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 29.03.07 13:50
zuletzt geändert: 19.12.10 17:22 durch Clovenhoof (insgesamt 2 mal geändert)
Is jetzt mehr so ein Notfallthread,kam bei mir schon vor hab drei Tage nich gepennt und mirmorgens noch ne line gelegt um wieder hergestellt zu sein.halbe Stunde später bemerkte ich ein Gespühr der inneren Unruhe und wie mein Herz immer schneller pocht.ok Blutdruckmessgerät angeschnallt.160/120 Puls undefinierbar da es ratterte wie sau.
Dachte mir leg dich mal hin die Füße hoch.So lag ich dann ca. ne halbe Stunde bis sich einen richtigen druck auf meiner linken Seite verspürte der dann in meinen linken arm überging.Dachte ich wäre kurz vorm Herzinfarkt.So was nun.Nix wie zu Mutter gelaufen (laufen ging auch sehr schwer durch die Verspannungen). Sie sagte Krankenhausoder Hausartzt (muss dazusagen ich dachte ich krippiere) ich schrie sie an du bist doch Herzkrank gib mir ne Blutdrucksenkente Tablette oder willste mich einsargen bis wir bei einem Artzt sind isses zu spät. nach langem angemecker gab sie mir dann ne Ramipril.Ich schluckte sie erst garnicht ich kaute sie egal wie bitter das schmeckte aber die wirkung kommt schneller! Endlich nach 15 min. klangen die Beschwerden ab nach ner Stunde war dann Gottseidank ziemlich alles normalisiert. Gut die verspannungen merkte ich noch am nächsten Tag, aber ich war übern Berg.
Hattet ihr sowas auch schonmal? Und wie hilft man sich in so Situationen am besten/schnellsten?
(Kann ja auch sein das ich so ne Tablette garnicht hätte nehmen sollen aber war mein bester gedanke) was meint ihr?

----

SPEED, PEP

Substanz

Speed (auch Pep genannt) besteht in der Regel aus Amphetaminen, kann aber auch Methamphetamin, Ephedrin und Verschnittstoffe wie Koffein, Paracetamol, Milchpulver, etc. enthalten. Der Wirkstoffgehalt im Pulver variiert stark .

Speed ist in kristallinem oder pulverisiertem Zustand, selten in Tablettenform oder als Kapseln/ Dragees erhältlich. Die Substanz wird meist gesnieft, seltener oral eingenommen, als Base geraucht oder injiziert.
Amphetamin wurde/wird in der Medizin beispielsweise als Appetitzügler, Asthmamittel und bei Hyperaktivität verwendet.

Wirkung

Die Wirkung ist u.a. abhängig von der Dosis, dem Reinheitsgrad, den Gewöhnungseffekten, vom Set (innerer Zustand) und Setting (Umfeld) des Users.

Bei gesnieftem Speed setzt die Wirkung nach ca. 5-15 min ein, geschluckt nach 30-45 min und gespritzt nach wenigen Sekunden. Die Wirkung hält ca. 5-6 Stunden an. Sollte Methamphetamin (= Wirkstoff von Crystal) enthalten sein, kann die Wirkung wesentlich länger anhalten. .

Wirkungsspektrum:
Speed stimuliert das zentrale Nervensystem. Es wirkt ähnlich aufputschend wie das körpereigene Adrenalin. Deshalb sind folgende Wirkungen möglich: gesteigerte Leistungsfähigkeit, erhöhte Körpertemperatur, vermindertes Schmerzempfinden, unterdrücktes Hunger- und Schlafbedürfnis, Wohlbefinden, Zufriedenheit, Gelassenheit, erhöhte Aufmerksamkeit, gesteigertes Selbstvertrauen.

Speed ist schon in geringen Mengen wirksam.

Kurzzeit- nebenwirkungen Beim Sniefen: Brennen an Nasen- und Rachenschleimhäuten.

Des Weiteren sind möglich:
Physisch: Pupillenerweiterung, Muskelkrämpfe, erhöhter Puls und Blutdruck, Herzrasen, Überreizung, erhöhte Körpertemperatur, Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit.

Psychisch: Depressionen, Angst, paranoide Gefühlszustände, Unruhe, Nervosität, Aggressionen und Schlafstörungen.

Wenn die Wirkung nachlässt, können starke Erschöpfungszustände, Depressionen, Konzentrationsmangel, großes Schlafbedürfnis und Heißhunger auftreten. Diese Nachwirkungen können mehrere Tage anhalten.

Langzeit- nebenwirkungen

Bei Dauerusern können sich mit zunehmendem Konsum die Nebenwirkungen verstärken:
Speed hat eine den Körper stark auszehrende Wirkung. Nasenschleimhäute und Nasenscheidewand werden beim Sniefen stark angegriffen.

Eine Schwächung des Körperabwehrsystems durch mangelnde Zufuhr von Mineralien/Vitaminen kann eintreten und zu Infektionsanfälligkeit führen. Außerdem kann die starke Herzbelastung zu einer Blutdruckerhöhung führen.

Es kann weiterhin zu ständiger Unruhe, Schlaf- und Kreislaufstörungen, Paranoia bis hin zur Amphetamin-Psychose kommen. Außerdem sind Gewichtsverlust , Hautentzündungen und Magenschmerzen möglich.

Bei regelmäßigem Gebrauch kommt es zu einer Toleranzausbildung .
Ausbildung einer psychischen Abhängigkeit ist möglich.

Wechsel- wirkungen

Speed + Energizer: Potenzierung der unangenehmen Nebenwirkungen wie Herzrasen, Kreislaufprobleme.
Speed + Cannabis: kann zu extremen Kreislaufbelastungen führen!
Speed + Ecstasy: Speed "killt" die Ecstasy-Wirkung!
Speed + Kokain: Sehr hohe Kreislaufbelastung!
Speed + Alkohol: Du spürst die Menge des getrunkenen Alkohols nicht mehr, Alkoholvergiftung möglich!
Speed + Medikamente: Kombi mit Beta-Blockern, MAO-Hemmern oder trizyklischen Antidepressiva kann zu lebensgefährlichen Komplikationen führen!
Speed + Beruhigungsmittel: sehr starke Kreislaufbelastung - Kreislauf-zusammenbruch möglich!

Safer Use

Personen mit psychischen Erkrankungen, Herz-Kreislaufproblemen, Leber- und Nierenerkrankungen oder Diabetes sollten kein Speed nehmen!

Konsumiere Speed nur, wenn Du Dich wohl fühlst!

Überdosierung durch stark variierenden Wirkstoffgehalt sehr schnell möglich - erst mal niedrig dosieren!! Bei zu hoher Dosierung: Nimm Vitamin C zu Dir!

Achte darauf, was und bei wem Du kaufst, nutze nach Möglichkeit "Drug Checking" (quantitative Substanzanalysen oder wenigstens Schnelltests)!

Mischkonsum potenziert das gesundheitliche Risiko!

Nach dem Konsum Nahrung aufnehmen, um Gewichtsverlust vorzubeugen! Kalziummangel entgegenwirken (Bananen, Tomaten, Erdnüsse) und für ausreichende Flüssigkeitsaufnahme durch Wasser und vitaminreiche Fruchtsäfte sorgen!

Vermeide es, verantwortungsvolle Tätigkeiten auszuführen (kein Auto fahren!)

Wenn Speed Dich sexuell antörnt, praktiziere Safer Sex!

Ausgiebige Konsum- und Erholungsphasen einplanen und einhalten!

Beim Sniefen:
Benutze Dein eigenes Röhrchen!
Bei Verwendung scharfkantiger Röhrchen zum Schnupfen (z.B. Geldscheine, Stohhalme aus Kunststoff) kann es zu kleineren Verletzungen an der Nasenschleimhaut kommen und geringfügige Blutspuren können am Röhrchen haften bleiben. Wird beispielsweise beim Schnupfen das selbe Röhrchen von mehreren Personen gebraucht, besteht Infektionsgefahr (Herpes, Hepatitis C)!

Nase pflegen! Das Pulver so klein wie möglich zerhacken, immer mal wieder eine Nasenspülung machen .

Hinweise zum Safer Sniefen gibt´s hier

Female Special
Der Konsum von Speed kann dazu führen, dass Menstruationsbeschwerden verstärkt, die Fruchtbarkeit beeinträchtigt und der Monatszyklus gestört werden . Dennoch ist eine Schwangerschaft möglich! DESHALB: auch in diesem Fall mit Kondomen vor ungewollten Schwangerschaften und sexuell übertragbaren Krankheiten schützen!

Bei Konsum von Speed in den ersten Wochen der Schwangerschaft besteht für den Fötus die Gefahr, dass Herzfehler und andere körperliche Missbildungen auftreten. Außerdem kann es bei starkem Konsum zu Fehlgeburten kommen. Entwicklungsstörungen bei Kindern sind nachgewiesen. Amphetamine können in die Muttermilch übergehen.



Diese Informationen sind keine Anleitung oder Motivierung zum Drogenkonsum! Speed unterliegt dem BtMG. Besitz, Erwerb und Handel mit dieser Substanz sind strafbar!

Dieser Text wurde nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Dennoch können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Die Drug Scouts übernehmen keine Haftung für Schäden, die durch irgendeine Art der Nutzung der Informationen dieses Textes entstehen.
 
Kommentar von Clovenhoof (Ex-Träumer), Zeit: 19.12.2010 17:22

Hab den Titel etwas angepasst & Doppelpost vereint
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 29.03.07 14:09
zuletzt geändert: 29.03.07 14:10 durch (insgesamt 1 mal geändert)
... 3 tage & nächte ununterbrochen wach bringt den körper ja auch schon ziemlich
an die grenzen (jaaa ich weiß es geht noch viel weiter :D). aber du kannst dir doch
sicher denken, dass irgendwann dein körper sagt: "leckt mich leute ich geh nach hause" :D

irgendwann gehts einfach nichtmehr. bei dir wars wohl nach den 3 tagen der zeitpunkt.
was ich bei sowas tun würde? k.a. ich schaffs nicht solange wach zu bleben und möchtes
auch garnicht. ansonsten bei aufregung o.ä. was psychisch beruhigendes machen:
was essen - tv - musik - rumfaulenzen ... dann beruhigt man sich. oder in deinem fall
hätt ich einfach ne valium genommen zum runterkommen ...

(du machst deinem nick scheinbar alle ehre ;) :D
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
94 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.03.07 15:16
am besten hilft ne entzugsanstalt...
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
159 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 29.03.07 16:52
zuletzt geändert: 29.03.07 17:52 durch Stammkurde (insgesamt 1 mal geändert)
der eigenen zensur zum opfer gefallen..
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
3.065 Forenbeiträge
23 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 29.03.07 17:01
Leute, bitte haltet mal den Ball flach. Man kann auch konstruktiver solch ein Konsumverhalten kritisieren als mit solchen Äusserungen.

@Threadsteller: Dein Posting über Speed Infos macht hier keinen Sinn und verursacht unnötig Traffic. Warum hast du das reingestellt?
"Wetter kann man wegdruffen"

(sagte einst ein guter Freund auf einem Mainfloor irgendwo auf diesem Planeten beim Schlammtanzen)
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
168 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 29.03.07 23:00
Jo das ahb ich nur nochmal reingestellt das die anderen user sich wirkung nebenwirkung etc. anschauen können.
Falls es das in irgendeinem andren thread au drinne stzeht tut mirs echt leid wollt hallt en gesamtüberblick bieten.
So zu den andren das ich a bissle abhängig bin weiß ich selber, kann aber davon ausgehen das ich nich der einzigste bin.
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2006
702 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 29.03.07 23:03
Es gibt hier auch eine Kategorie mit Drogen Infos exclaim
Und süchtig ist eine Sache, drei Tage durchkonsumieren grenzt (nein nicht grenzen, ist) Körperverletzung vom Feinsten...
the basic nature of the universe is love - aldous huxley
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
7 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.03.07 23:13
Was ich gemerkt habe ist das Sauerstoff sehr gut gegen Herzrasen hilft. Ein Kollege hat mal nach H und THC eine Panikattacke mit Herzrasen bekommen und hat sich vom Notarzt abholen lassen, die haben ihn ne halbe Stunde ne Sauerstoffmaske aufgesetzt und nach ner halben Stunde war er wieder fit.
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2007
4.352 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 30.03.07 06:23
@threadstarter:
Tut mir echt leid wenn ich das jetzt sage, aber geschieht dir recht!
Kann ich sagen, weils mir oft genug auch so ging eek kann aber eigentlich nicht wirklich was passieren. Ich hatte voll die blauen Lippen und so Späße, mein Herz hab ich fast vor schlagen gar nicht mehr gespürt etc. Notarzt hat damals nur den Kopf geschüttelt und konnte damit gar nicht.
Also, wenn du schon so tolle Infos hast, dann halte dich doch ein wenig dran und übertreibs einfach nicht so. Manche Organismen nehmen das auch schon mal übel.

Wenn dann aber noch psychische Panik dazukommt, dann kannste schonmal Todesängste bekommen. Auch da kann nichts passieren, denn irgendwann hast du die Schwelle erreicht, und dann wird es wieder weniger. Ist aber nicht wirklich angenehm.

Nimms als Warnung und sei netter zu dir selber.

bye Penthesilea
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
168 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 30.03.07 09:28
Jo bin eh grad am Reduzieren und probiere langsam immer weniger zu konsumieren, um mal en bisschen normal zu werden und wieder einen Rhytmuss zu finden.Danke nochmal für die Antworten
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 19.11.07 01:30
Kommt mir so vor, als wäre das ne reine Panikattacke gewesen. Und dadurch das du dachtest, es wird besser durch die Tablette, ist es auch besser geworden. Placebo. >> Kopfsache.. Muss nicht stimmen, aber ich kenne sowas. Bedenke diese Option.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 18.12.10 01:30
Mir gehts grad ähnlich.
Hab gelesen "Viel Vitamin C". Hab das aber momentan nur in Form von Ratiopharm Grippal C tabletten daheim ( mit 200 mg Paracetamol und 300 mg Aspirin).
Klingt nicht so gut oder?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
139 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.12.10 01:52
hoher puls und blutdruck ist eine sache und kann in extremfällen lebensgefährlich werden. als gegenmittel können beta-blocker eingesetzt werden.
etwas anderes ist ein starkes ziehen oder stechen in der brust das sich von da aus auch auf die oberarme ausweiten kann. medizinisch wird es als angina pectoris bezeichnet. es ist eine verminderte durchblutung der herzkranzgefäße. hoher puls kann ein auslöser dafür sein aber auch "aterienverkalkung" durch rauchen oder sehr fettreiche ernährung ausgelöst werden. angina pectoris kann ein vorsymptom für herzinfarkt sein. sorgen sollte man sich machen wenn es über längere zeit auftritt.
was tun in solchen situationen? halb hinlegen (also eine haltung zwischen sitzen und liegen), tief durchatmen und versuchen sich zu beruhigen. rauchen kann die symptome übrigens verschlimmern. auch von coffein sollte man auf jeden fall die finger lassen. im zweifelsfalle einen notarzt rufen!
inwieweit vitamin c hilft weiß ich nicht. eventuell könnte aspirin helfen, da es das blut etwas dünnflüssiger macht aber ich gebe keine garantie darauf.
falls so etwas häufiger oder über längeren zeitraum auftritt sollte man auf jeden fall mal zum arzt gehen und sich untersuchen lassen (ekg machen lassen).

edit: grad nachgeschaut aspirin scheint zu helfen ist allerdings nicht das mittel der wahl wenn man beta-blocker oder no-medis da hat
Yesterday is history,
today is a gift,
tomorrow is mystery!

http://www.youtube.com/watch?v=v9NWNWrBj6Y

Sola dosis venenum facit!
Ex-Träumer
  Geschrieben: 18.12.10 02:11
Mir gehts ja nicht darum ob Aspirin und Paracetamol helfen, sonder ob sie eventuelle Wechselwirkungen hervorrufen.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
139 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.12.10 02:30
Paracetamol dürfte keinen Einfluss haben solange es nicht überdosiert wird. Aspirin verdünnt das Blut und dürfte die situation entspannen. Mit Paracetamol gibt es keine Wechselwirkungen allerdings Summiert sich der Analgetische Effekt der beiden.
Mit Vitamin C dürften beide nicht Wechselwirken.
Yesterday is history,
today is a gift,
tomorrow is mystery!

http://www.youtube.com/watch?v=v9NWNWrBj6Y

Sola dosis venenum facit!

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 82) »

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Gegenmaßnahmen bei einer Überdosis Speed?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen