your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » Auswirkungen von DXM auf die sexuelle Potenz


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 19) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2006
829 Forenbeiträge
6 Tripberichte

  Geschrieben: 12.08.07 14:29
zuletzt geändert: 12.08.07 14:31 durch FULL nonexistence (insgesamt 1 mal geändert)
Zwar etwas intim, aber da dies ein Thema ist, dass letztlich wohl alle männlichen Dexer beschäftigen dürfte, würde mich mal interessieren, was euch dazu so einfällt/ ihr darüber wisst/ eure Erfahrungen damit sind. In erster Linie geht es mir natürlich um die Frage, ob DXM langfristig negative Auswirkungen auf die Potenz haben kann.

Ich selbst konnte bisher als das Phänomen beobachten, dass es vor allem am Tag nach dem Dex-Konsum sehr schwierig ist, zu ejakulieren. Die Erektion ist dann zwar da und die Lust eigentlich auch, aber ja, das Abspritzen ist halt schwierig bis mitunter fast unmöglich. wink Auf psychischer Ebene ist da eine Art Blockade da, die nur schwer zu überwinden ist. Na ja, das hat sich dann aber immer auch wieder gegeben, nach einiger Zeit.

OK, insgesamt ist DXM sicherlich eine totale Anti-Sex-Droge. Wenn man drauf ist, denkt man wohl eher an alles andere, als an Sex. DXM schickt einen gedanklich vielmehr in ganz andere Sphären. Na ja, aber frage mich insofern halt auch, ob DXM wohl langfristig negative Auswirkungen in sexueller Hinsicht haben könnte...

Wobei ich insgesamt aber auch sagen muss, dass DXM mich generell gedanklich eher verspult hat, mein ganzes Weltbild auf den Kopf gestellt hat und ich im Zuge dessen auch eine aufgeschlossenere Einstellung zum Sex bekommen habe. Was sehr schickend sein kann, da ich nach außen hin wohl eher "brav" rüberkomme. Aber genug gelabert; das Thema steht...
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 12.08.07 15:37
Meiner Meinug hat das nichts direckt mit der Potenz zu tun sonder damit das dex den hals beteubt und wenn man(n) es übertreibt geht diese beteubung auf den ganzen körper über und dann haste halt nicht mehr so die empfindlichkeit im Schwanz wink
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 12.08.07 17:34
... ich vermute mal, dass es damit zusammenhängt, dass es ein opioid ist. habe bisher
bei opioiden die beobachtung gemacht, dass man "damit" stundenlang verbringen
kann ohne zu ejakulieren. geilheit und alles ist da ... außer ejakulation ... besonders
bei tramadol ne lustige tolle angelegenheit ... :D
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 12.08.07 18:32
Klar, neuerdings kauft man sich rezeptfreie Opioide in der Apotheke...

DXM ist kein Opioid.


 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
1.794 Forenbeiträge
1 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 12.08.07 18:35
zuletzt geändert: 12.08.07 18:36 durch raindrop (insgesamt 2 mal geändert)

sandz schrieb:
Klar, neuerdings kauft man sich rezeptfreie Opioide in der Apotheke...

DXM ist kein Opioid.




Doch klar. DXM ist ein Opioid. ;) Zwar vielleicht kein typisches, aber es ist eins immerhin^^
Mag andere Opioidis aber lieber :D
Eins! Zwei! Drei! Drogenfrei!
Frei: durch Drogen. :)

Eins, zwei, drei Ballerei! +_+#

Eins, zwei, high x_X
Traumländer



dabei seit 2007
124 Forenbeiträge
3 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 12.08.07 19:23
Huhu,

Wenn ich DXM genommen habe fühlt sich der Intim Bereich allgemein; aber vor allem der Penis sehr fremd und taub an. Bei den ersten malen DXM konsum konnte ich nicht mehr pinkeln und ausscheiden. Der Befehl den Hirns zum wasserlassen war wie verschwunden... auch an den Tagen danach konnte ich nur mit sehr viel Druck, im sitzen und nach langer Zeit erst wasser lassen. Irgendwann als ich das Problem schon öfters hatte habe ich mir dann gemerkt was ich da genau mache wenn ich pinkle also, wie soll ich es erklären wie sich der Schließmuskel eben langsam öffnet und was das für ein Gefühl ist und wie man das bewusst macht. Und so habe ich das dann auch aufm Tripp versucht und es klappte.

ejakulation ist bei mir mindestens eine Woche danach noch gestört!
Ich fühle dann einfach NICHTS!

Ob das auf die dauer was ausmacht könnte ich mir nicht vorstellen, ich hab es jetzt auch schon seit 2 Jahren immer mal wieder genommen und es ist nichts ungewöhnliches aufgefallen.

Jedoch habe ich einen Breicht gelesen in dem stand das DXM löcher ins Gehirn frisst.
Hat mir ein Kumpel geschickt. Weis leider nicht mehr woher er diesen bericht hatte.

Drink wet cement and get really stoned ;)

Fly LSD Airways ;)
Ex-Träumer
  Geschrieben: 12.08.07 20:21
oO DXM ist KEIN Opioid, da es an keine Opiat-Rezeptoren blockt! Sondern als Antagonist an den NMDA-Rezeptor.
 
User dauerhaft gesperrt



dabei seit 2005
470 Forenbeiträge
9 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

ICQ MSN
  Geschrieben: 12.08.07 20:58
was dex als opioid angeht - jein. es ist ein opioid von der chemischen struktur her, wenn ich mich recht erinnere das gegenbild vom levometorphan oder so, habs grad ned im kopf auswendig... aber auch midhirs aussage ist richtig, es dockt nicht an die opioid rezeptoren an und ist somit kein opioid in dem sinne. ist eigentlich beides richtig quasi am ende... wenn man nach der chemischen struktur geht ist es ein opioid, wenn man nach der bio-chemischen wirkung geht ist es keines. ;)

was das thread thema angeht:
hatte nie irgendwelche probleme, weder in sexueller hinsicht noch was pinkeln angeht. was letzteres betrifft, konnte ich das eher zwei male ( lediglich auf 2 trips also ) bei dph feststellen, das es aufm klo ned so schnell ging wie es sollte, aber war auch kein prob am ende. es kann beim dph auch der gegenteilige effekt eintreten, das man immer meint man müsse aufs klo und dann is garnix...

zumindest bei leuten die die combo dxm & dph verwenden, denke ich eher das einige sachen auch vom dph kommen und ned vom dxm. gerade was den klogang betrifft...
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 12.08.07 20:59
hah! und somit passt wiedermal folgendes:

ALLE HABEN GEWONNEN! :D
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 12.08.07 23:20
Dxm ist kein Opioid verdammt! Alle Opioide unterliegen in Deutschland dem BTMG und DXM unterliegt dem BTMG nicht.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
1.794 Forenbeiträge
1 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 12.08.07 23:33
zuletzt geändert: 12.08.07 23:33 durch raindrop (insgesamt 1 mal geändert)
spielt eh keine Rolle...
wayne.jpg
Was sind schon Opioide? Ich meine, dass ist halt so wie mit Borderlinern oder ADSlern oder whatever... das sind nur Begriffe. Und chemisch triffts halt zu, aber eben nicht wirkungstechnisch...

sry 4 offtopic
Eins! Zwei! Drei! Drogenfrei!
Frei: durch Drogen. :)

Eins, zwei, drei Ballerei! +_+#

Eins, zwei, high x_X
User dauerhaft gesperrt



dabei seit 2005
470 Forenbeiträge
9 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

ICQ MSN
  Geschrieben: 13.08.07 00:55
im grunde genommen hat unser vegan-taliban-kämpfer raindrop recht, es ist wayne. aber am ende sollte man ned zulassen, das sich falsche informationen regelrecht einbürgern und sich kaum mehr berichtigen lassen. wie einige falsche gerüchte über dex etwa...


sandz schrieb:
Dxm ist kein Opioid verdammt! Alle Opioide unterliegen in Deutschland dem BTMG und DXM unterliegt dem BTMG nicht.



sach mal, wie beknackt bist du denne heute? Oo opioide sind nicht grundsätzlich einfach btmg oder sowas. alles schmarrn, was du da labberst. das is scho nemma schön. ( tramadol und tilidin, um nur zwei zu nennen, sind richtige opis im gegensatz zu dxm und unterliegen nichmal in deutschland dem btmg... nur rp... Oo )

spar dir solchen stuss bitte in zukunft, wenn du keine ahnung hast...
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.08.07 02:23
zuletzt geändert: 13.08.07 02:45 durch (insgesamt 1 mal geändert)
Dextrometorphan ist ein synthetisches Opioid und unterliegt nicht! (jedenfalls noch nicht) dem BTMG.


Wikipedia schrieb:
In seinem Wirkmechanismus unterscheidet sich Dextromethorphan deutlich von den anderen therapeutisch genutzten Opioiden und von seinem Enantiomer Levomethorphan.



Aber zum Topic:
Hmm ich hatte bisher keine Probleme mit Errektion oder Ejakulation in Verbindung mit DXM.
Ich weiß nicht ob jetzt du oder ich die Ausnahme bist/bin.
Wie sieht das denn bei euch anderen männlichen Konsumenten aus ?
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.08.07 15:25
also ich kenn das proplem auch, ganze 2 tage erektionsprobleme...
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.08.07 20:26
Nochmal für alle eindeutig:

Dextromethorphan ist KEIN Opioid.
Völlig egal, was auf Wikipedia oder sonst so steht - es stimmt nicht.
DXM dockt NICHT an Opiat-Rezeptoren und das ist der EINZIGE ausschlaggebende Faktor, ob man einen Stoff als Opioid bezeichnet.
Die chemische Struktur ist dabei völlig irrelevant. Methadon ist auch ein Opioid und hat von der chemischen Struktur keinerlei Ähnlichkeiten mit Morphin z.B.

Opioide unterliegen auch nicht generell dem BTMG (siehe Codein, Tilidin, Tramadol, Loperamid etc.).
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 19) »

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » Auswirkungen von DXM auf die sexuelle Potenz











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen