your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » Psychose?


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 26) »

AutorBeitrag
Ex-Träumer
  Geschrieben: 22.10.07 18:47
zuletzt geändert: 22.10.07 18:48 durch (insgesamt 1 mal geändert)
Guten Abend,

ich wende mich im vollsten Vertrauen an euch... ;)
Ich leide schon seit ca. 1/2 Jahr unter richtiger Angst
wenn ich Abends / Nachts nach Hause laufe
und Drogen konsumiert habe (Cannabis, nix anderes)!

Diese Angst resultierte dadraus das ich mir mal
vorgestellt habe wie jmd. im Gebüsch sitzt und mich beobachtet
und auf mich lauert! Dieses Bild bekomme ich nicht mehr aus dem Kopf
und verfolgt mich, wenn auch nicht permanent sondern nur in der Dunkelheit!



Grenzt das an eine Psychose?
Konsumiere Cannabis knapp ein 3/4 -> 1 Jahr!

Ein Freund rieht mir mal tramal auszuprobieren!
Was haltet ihr davon?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
327 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.10.07 18:54
Verstehe ich das jetzt richtig, dass du nur Angst hast wenn du einen geraucht hast?
Dann ist das mit Sicherheit keine Psychose.
"Jetzt schau Dir an was Du mich hast wieder anrichten lassen."
(Oliver Hardy)

“Ich glaube an die friedliche Koexistenz von Menschen und Fischen” (Goerge W. Bush)


Ex-Träumer
  Geschrieben: 22.10.07 18:55
Mache dir keine Sorgen, du hast keine Psychose.

Vom Kiffen bekomme ich auch immer Angst. Ich könnte bekifft niemals ohne große Angst durch dunkle Gassen oder Wald laufen.
Das ist normal!

Von Tramal rate ich dir ab. Bleibe beim kiffen, dass macht dich wenigstens nicht so fertig.
 
Traumländer



dabei seit 2007
1.107 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.10.07 18:58

CookieDude schrieb:

Ein Freund rieht mir mal tramal auszuprobieren!
Was haltet ihr davon?



Tramadolhydrochloridhaltige Medikamente können zu den folgenden Nebenwirkungen führen

Herzklopfen
Tachykardie
Schwächeanfälle
Kreislaufkollaps
Bradykardie
Blutdruckanstieg
Schwindelgefühl
Kopfschmerzen
Benommenheit
Appetitveränderungen
Fehlempfindungen auf der Haut (Kribbeln, Prickeln, usw.)
Zittern
Verminderung der Atmung
Epileptiforme Krampfanfälle
Halluzinationen
Verwirrtheit
Schlafstörungen
Albträume
Stimmungsveränderung
Aktivitätsveränderung
Veränderungen der kognitiven und sensorischen Leistungsfähigkeit (Fehler im Entscheidungsverhalten!)
Verschwommene Sicht
Übelkeit
Erbrechen
Verstopfung
Mundtrockenheit
Brechreiz
Durchfall
Magenbeschwerden (z.B. Völlegefühl)
Schwitzen
Juckreiz, Hautreizungen/-rötungen
Verminderte Muskelkraft
Leberenzymwerterhöhungen
Störungen beim Wasserlassen
Allergische Reaktionen
Schock




Toller Freund!
Be free!

Abwesender Träumer

dabei seit 2007
196 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.10.07 19:02
ähm...
mein gott? dann hör auf mit kiffen wenn du paras schiebst?!
und es is was völlig normales paras zu schieben wenn man durch dunkle gassen geht oder nachts alleine unterwegs is ... dann wird ein gewöhnliches geräusch zum "schlurfen" eines zombies :D
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
2.709 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.10.07 19:06
wenn du schon genau weißt, woher es kommt, dann lass es doch einfach? im übrigen hab ich diese angst auch nüchtern, wenns dunkel is und der weg unheimlich. glaub das kommt vom selbsterhaltungstrieb, angst hat ja auch was mit schutz und vorsicht zu tun.
warum man da allerdings gleich ne psychose vermuten muß... wiki lässt grüßen, oder?
lass das kiffen sein, lauf den weg nicht mehr breit, aber nimm blos kein tramadol dagegen.
bin von oxycodon und kiffen auch derart para geworden, dass ich mich in meiner wohnung beobachtet gefühlt habe, aber dann muß man damit leben oder es lassen.
Life's too short to be sad
Wishing things you'll never have
You're better off not dreaming of the things to come
Dreams are always ending far too soon
~Caravan - Winter Wine~
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
627 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 22.10.07 19:23

Butters schrieb:

CookieDude schrieb:

Ein Freund rieht mir mal tramal auszuprobieren!
Was haltet ihr davon?



Tramadolhydrochloridhaltige Medikamente können zu den folgenden Nebenwirkungen führen

Herzklopfen
Tachykardie
Schwächeanfälle
Kreislaufkollaps
Bradykardie
Blutdruckanstieg
Schwindelgefühl
Kopfschmerzen
Benommenheit
Appetitveränderungen
Fehlempfindungen auf der Haut (Kribbeln, Prickeln, usw.)
Zittern
Verminderung der Atmung
Epileptiforme Krampfanfälle
Halluzinationen
Verwirrtheit
Schlafstörungen
Albträume
Stimmungsveränderung
Aktivitätsveränderung
Veränderungen der kognitiven und sensorischen Leistungsfähigkeit (Fehler im Entscheidungsverhalten!)
Verschwommene Sicht
Übelkeit
Erbrechen
Verstopfung
Mundtrockenheit
Brechreiz
Durchfall
Magenbeschwerden (z.B. Völlegefühl)
Schwitzen
Juckreiz, Hautreizungen/-rötungen
Verminderte Muskelkraft
Leberenzymwerterhöhungen
Störungen beim Wasserlassen
Allergische Reaktionen
Schock




Toller Freund!



die liste an nebenwirkungen ist bei aspirin viel länger... als ob diese nebenwirkungen auftreten würden.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 22.10.07 19:38
Ich habe wohl eine PSychose....
also hatte nach nem DOB Trip beim einschlafen 2 mal Baby geschrei gehört, hatte 3 mal morphende Wände, tiere im Bett die ich sogar anfassen konnte und war total durch den Wind.
In der Psychatrie (an die ich mich nicht mehr erinere) habe ich dann noch imaginiere Telefonate geführt....
Seit ich 3mg Risperdal nehme bin ich wieder normal...

Was haltet ihr davon ?
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 22.10.07 19:46
zuletzt geändert: 22.10.07 19:50 durch (insgesamt 1 mal geändert)

Abraxas schrieb:

Seit ich 3mg Risperdal nehme bin ich wieder normal...

Was haltet ihr davon ?



Ernst? Ironie?

Danke für die vielen netten Antworten!
Ich höre ja auch auf mit dem kiffen,
und schaue ob es besser wird :D !


Zitat:
Herzklopfen
Tachykardie
Schwächeanfälle
Kreislaufkollaps
Bradykardie
Blutdruckanstieg
Schwindelgefühl
Kopfschmerzen
Benommenheit
Appetitveränderungen
Fehlempfindungen auf der Haut (Kribbeln, Prickeln, usw.)
Zittern
Verminderung der Atmung
Epileptiforme Krampfanfälle
Halluzinationen
Verwirrtheit
Schlafstörungen
Albträume
Stimmungsveränderung
Aktivitätsveränderung
Veränderungen der kognitiven und sensorischen Leistungsfähigkeit (Fehler im Entscheidungsverhalten!)
Verschwommene Sicht
Übelkeit
Erbrechen
Verstopfung
Mundtrockenheit
Brechreiz
Durchfall
Magenbeschwerden (z.B. Völlegefühl)
Schwitzen
Juckreiz, Hautreizungen/-rötungen
Verminderte Muskelkraft
Leberenzymwerterhöhungen
Störungen beim Wasserlassen
Allergische Reaktionen
Schock



Ist auch ein Opiat!
 
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 22.10.07 19:54

Abraxas schrieb:
Seit ich 3mg Risperdal nehme bin ich wieder normal...

Was haltet ihr davon ?



Na wenn du vom Arzt gesagt bekommen hast, dass es eine Psychose ist bzw. war, dann wird das schon so stimmen. Vor allem wenn es durch das Risperdal wieder verschwunden ist. Auf jeden Fall sind psychotische Störungen oder ein paar psychotische Symptome ja nun auch bei jedem Menschen individuell verschieden, auch wenn man es mit Oberbegriffen wie Wahnvorstellungen oder Halluzinationen beschreiben kann.

Bei dir waren es offensichtlich in erster Linie Halluzinationen. Alles (wie ich mal vermute) durch Drogen ausgelöst. Drogeninduzierte Psychosen sind wohl soweit ich weiss sowieso eine Extra-Gruppe und angeblich(?) sind die von der Prognose her besser als richtige Schizophrenien. Zumindest soweit ich weiss und soweit es bei den Leuten, mit denen ich in Kontakt stehe so die Runde macht. Man sollte eben einfach keine Drogen mehr nehmen danach. Aber an richtige Informationen ranzukommen ist schwer, da bisher eigentlich nichts wirklich zu Psychosen bekannt ist, ausser die Erfahrungen, die eben seit Menschengedenken dazu vorliegen.

Richtige Psychosen, die nicht durch Drogen ausgelöst worden, haben laut ICD-10 die Bezeichnung F20.x , die Drogeninduzierten Psychosen haben die Abkürzung F1x.5x , abhängig von der Droge und den jeweiligen Hauptsymptomen (für das "x" stehen auch bestimmte Zahlen).
 
Ex-Träumer

dabei seit 2007
105 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 22.10.07 21:38
Also ich halte das für alles andere als "normal" wenn man nachts auf dem Nachhauseweg Angst vor Leuten hat die hinter Büschen lauern könnten, auch wenn man was geraucht hat.
Es mag von der Gegend abhängen durch die man geht, es hat sich aber nicht so angehört als ob du durch das übelste Viertel Sao Paulos müsstest.
Was du erlebst können Frühwarnzeichen einer psych. Erkrankung sein und du solltest sie ernst nehmen und deinen Cannabiskonsum zumindest auf ein Minimum reduzieren.
Ich wurde weit weg von da geboren wo ich hingehöre, also machte ich mich auf den Weg
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
966 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 22.10.07 22:23
Ich würde sagen, dasses relativ normal ist. Leide selber auch gelegentlich daran. Mal mehr, mal weniger stark. Kenne dies auch von Leuten, die mit Drogen nichts am Hut haben.

Meine Meinung ist dass die Ursache teilweise auch vom Fernsehn kommt. Von Horrorfilmen lernt man.
Am 8. Tag, erschuf Gott die Drogen.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 22.10.07 23:18
:D Schaue nicht viel Fernsehen / Horrorfilme!
Bin ein absoluter Serienjunkie (Scrubs, Dr. House, My name is Earl,...)

Aber was haltet ihr ganz speziell von tramal?
Heilt das? Oder unterdrückt es nur?
 
Ex-Träumer

dabei seit 2007
105 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 22.10.07 23:20
Tramal ist ein Schmerzmittel aus der Opioid-Gruppe und wird gegen deine Symptome nicht helfen.
Ich wurde weit weg von da geboren wo ich hingehöre, also machte ich mich auf den Weg
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
66 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.10.07 23:31

Doktor Columbus schrieb:
Ich würde sagen, dasses relativ normal ist. Leide selber auch gelegentlich daran.



Bin genau deiner Meinung. Habe das gelegentlich auch aber deswegen würde ich mir keine Sorgen machen @ Threadersteller!
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 26) »

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » Psychose?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen