your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Speed zum lernen


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 76) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Ex-Träumer



dabei seit 2007
18 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 28.11.07 15:45
Hi!
Ich habe schon länger ein ziemliches Lernproblem... Kann mich einfach nicht dazu bewegen längere Zeit dazusitzen und konsequent zu lernen... Mir fallen dann immer 1000Sachen ein, mit denen ich mich ablenken könnte und ...
Da es ja bei solch einem Problem die Medikation mit Methylphenidat gibt, wollte ich einmal ausprobieren ob dies mit Speed genauso gut gehen könnte.
Habe zu diesem Thema noch keinen Thread gefunden, der sich explizit damit beschäftigt.
Hat jmd. Erfahrung mit dieser Anwendung von Speed?
Evtl. Dosisangaben, bestes Konsummuster/art?

Ich bedanke mich schonmal im Vorraus für hilfreiche Ratschläge!

mfg Phila
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
1.148 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 28.11.07 15:54
Also ich kann auf Pep immer gut lernen, ich habs auch schon paar mal für die Schule genommen wenns schwierig war ausm Bett zu kommen. Ich war dann immer gut dabei und hab mich auch beteiligt(was ich sonst eher selten gemacht habe) und lernen ist mir auch leichter gefallen. Das Problem ist halt dass es schnell zur Angewohnheit werden kann, und man relativ schnell immer wieder zum lernen konsumiert.

Mit BZP und Koffein hab ich auch gute Erfahrungen, bei BZP wechseln sich anscheinend die Wirkungen bei verschiedenen Menschen immer wieder um einiges, da ich das keinem zum lernen empfehlen würde(ausser er hats schon öfters gemacht und weiß wies bei ihm anschlägt).

Mengenangaben kann ich schlecht machen muss jeder für sich selbst finden, denke ich, ausser dass man sich natürlich nicht abschießen soll fürs lernen und eher bei ner low dose bleibt. Konsumart würd ich oral empfehlen weil es einfach sanfter und länger wirkt wie nasal.
Blumen sind auch bloß Menschen und keine Tiere
Abwesende Träumerin

dabei seit 2007
183 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.11.07 17:47
zuletzt geändert: 28.11.07 17:48 durch laura (insgesamt 2 mal geändert)

Zitat:
Ich habe schon länger ein ziemliches Lernproblem... Kann mich einfach nicht dazu bewegen längere Zeit dazusitzen und konsequent zu lernen... Mir fallen dann immer 1000Sachen ein, mit denen ich mich ablenken könnte und ..


Word

Hab mit Pep und lernen gute erfahrungen gemacht, auch mit koks, und benzos.
Sowas geht halt auf dauer gar nicht weil im endeffekt zermatschts die dein hirn noch mehr (pep), schlafzentrum gehtkaputt usw.
Ich nehme zur zeit medikinet welches ich selbst nicht verschrieben bekomme, leider ist mein vorrat begrenzt sodass ich immer nur sehr wenig nehme und madigerweise is da noch die sache mit der tolleranz ;(
Am anfang hats super geholfen, mittlerweile hab ich üble prüfungsangst besonders bei medikinet (amphetamine sind angstfördernd) und hab dadurch blackouts. Sprich ohne kann ich mich gar nich konzentrieren und mach deshalb in prüfungen lauter feher oder ich nehm welches hab noch mehr panik und ceck auch nix.
So meine erfahrung dazu.


Du kannst tun und lassen was du willst unter der Sonne,
es ist alles nutzlos und haschen nach dem Wind.
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
1.016 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 02.12.07 16:17
Hi,
wenn schon Amphetamine zum lernen, dann konsumier sie lieber oral und nur in kleiner Menge. Da knallt die Wirkung nicht so rein, hält länger, bleibt konstanter und man wird nicht so ziehgeil(kenn das von mir :) )
Auch sollte man nicht vergessen das man nach dem Lernen irgendwann mal schlafen muss um das gelernte festzusetzen.

Methylphenidat wird bei ADHS und nicht bei Konzentrationsproblemen ohne ADHS eingesetzt. So sagte es mir mein Arzt damals.

Wenn ich auf Speed versuche zu lernen, lass ich mich nochvielmehr ablenken. Von Musik, von Gedanken, vom Kieferterror, vom Beinwippen etc. pp. Ich würde auch sagen das Amphetamine das logisch Denken komplett abschießen. Also wenn es darum geht eine z.b. Steuerungsanlage für eine Maschine zu verstehen kann man das wohl gleich vergessen. Aber wenn man nur stumpf eine Text lesen und verstehen muss kann es vielleicht hilfreich sein, um Konzentiert und am Ball zu bleiben.
Aber das kann jeder wohl nur für sich selber entscheiden. Probier es aus, aber wie mein Vorredner schon sagte, tu es nicht so oft sonst kannst du irgendwann ohne Speed garnicht mehr lernen.
Außerdem würde ich, bevor ich zum lernen auf eine Droge zurückgreife, doch lieber alles andere Probieren, denn in der Schule/Uni brauchst du auch einen klaren Kopf.
Stichwort "Lernen Lernen" bzw "Lernen zu Lernen"

Mit freundliche Grüßen

Lieber arm dran, als Arm ab!
Abwesende Träumerin



dabei seit 2005
207 Forenbeiträge
2 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 04.12.07 19:46
vlllt. sollte jemanden dem jungen auch sagen das die sucht nach dem lernen auch nur von kurzer dauer ist, wie die gier nach dem aufräumen. auf speed ist man nur am anfang voller tatendrang, spätestens nach 4 tagen bist du wieder der gleiche unkonzentrierte mensch wie vorher nur halt auf speed! ;)
Sind sie zu stark, bist du zu schwach...
Ex-Träumer
  Geschrieben: 04.12.07 19:55
hi! ich kann flashback nur zustimmen! wenn dan methylphenidat, das macht nicht so süchtig und wirkt länger so wie es sollte! ich kenn das nur von koffein und ephedrin. inzwischen bringt coffein nichts mehr, ich brauche es nur um nicht permanent einzuschlafen und ephedrin bringt auch kaum noch was wenns ums konzetrieren geht und ich nehm ephedrin maximal 2 mal in der woche... am ende bist du drauf und unkonzentriet, bringen tuts nur sehr kurz was. da allerdings schon recht gut. aber zahlt sich meiner meinung nach nur aus wenn man in einer notsituation ist und sich da relativ schnell rausarbeiten kann, weil es wie gesagt auf dauer nichts bringt wenn nicht sogar schwierigkeiten!
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
360 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 04.12.07 20:30

flashback schrieb:
vlllt. sollte jemanden dem jungen auch sagen das die sucht nach dem lernen auch nur von kurzer dauer ist, wie die gier nach dem aufräumen. auf speed ist man nur am anfang voller tatendrang, spätestens nach 4 tagen bist du wieder der gleiche unkonzentrierte mensch wie vorher nur halt auf speed! ;)



dem kann ich mich auch nur anschließen. habe anfangs auch die krassesten lernflashs gehabt, nebenbei aufgeräumt und dann wieder weitergelernt. habe innerhalb kürzester zeit tausende sachen gemacht und es erstaunlicherweise auch unter einen hut bekommen, doch nach einer weile (in dem fall nach ein paar tagen) hat sich das alles gelegt. dann habe ich nur noch gezogen, ohne zu lernen. außerdem habe ich dann sofort wieder vergessen, was ich gelernt habe, da ich sehr wenig geschlafen habe.

du solltest also wirklich sehr vorsichtig damit umgehen! versuch erstmal andere sachen, wie z.b. vokabeln von karteikarten lernen oder sowas. das ist alles zwar etwas nervenaufreibend, aber es zahlt sich am ende aus!

cheers,
speedy
!!!BADASS GUITAR FUCKER!!!
Abwesende Träumerin

dabei seit 2007
183 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.12.07 17:26
Man sollte auch nicht 4 tage lang speed nehmen ^^
@ Schneller Teller Du hast wohl kein adhs
Du kannst tun und lassen was du willst unter der Sonne,
es ist alles nutzlos und haschen nach dem Wind.
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
1.016 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 07.12.07 17:05

laura schrieb:
Man sollte auch nicht 4 tage lang speed nehmen ^^
@ Schneller Teller Du hast wohl kein adhs



nene, nur eine lese und rechtschreib schwäche, auch wenn ich sonst fast alle symptome eines adhs'lers hab °°


Lieber arm dran, als Arm ab!
Ex-Träumer
  Geschrieben: 08.12.07 10:30
Ich habe meine gesamten Ablschlussprüfungen für Fachabi damals auf Pep geschrieben und der Erfolg war durchschlagend. Ich hab einen Schnitt von 2, 2 geschafft. Also für mich war das echt gut.

Allerdings bin ich der Meinung dass das Lernen auf Pep langfristig nicht gut geht, das sich dann wohl eher Schlafdefizite und Sucht ergibt, aber ab und an is das schon ok denke ich.

Wobei es wirklich erstrebenswert ist ohne Drogen seine Prüfungen zu meistern, denn davon kommen im Leben viele...
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2005
401 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 08.12.07 13:07
Miss Shyla schrieb:
Ich habe meine gesamten Ablschlussprüfungen für Fachabi damals auf Pep geschrieben und der Erfolg war durchschlagend. Ich hab einen Schnitt von 2, 2 geschafft. Also für mich war das echt gut


hehe, ich auch, und ich hatte genau den gleichen schnitt mrgreen

wenns ne ausnahme bleibt kann man das schon mal machen, nur eben nicht immer...
Albert Hofmann
* 11. Januar 1906 Baden, Aargau;
† 29. April 2008, Burg im Leimental
...dass Dein Wirken die Welt verändere

† 1.06.2008; R.I.P. DiZZy
† 2.11.2008; R.I.P. DamienLord
† 2009; R.I.P. JOKER
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
1.016 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 08.12.07 15:11
man ist schneller gierig bevor man sagen kann "ich bin nicht gierig nach dem scheiß"
boar ne Prüfung auf Speed. Boa neee..... ich glaub dann hät ich übelstes Herzrasen Paranoia und die üblichen NW
Lieber arm dran, als Arm ab!
Abwesende Träumerin



dabei seit 2005
401 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 08.12.07 19:04
hmm ne hatte ich gar nich... ich hab nur (wenn ich grad nich geschrieben hab wie ne irre) immer mit meinem kuli rumgeklickt dass die aufsicht ständig meinte ich soll das doch lassen, das macht alle nervös lol2
Albert Hofmann
* 11. Januar 1906 Baden, Aargau;
† 29. April 2008, Burg im Leimental
...dass Dein Wirken die Welt verändere

† 1.06.2008; R.I.P. DiZZy
† 2.11.2008; R.I.P. DamienLord
† 2009; R.I.P. JOKER
Traumland-Faktotum



dabei seit 2007
6.233 Forenbeiträge
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 20.01.15 13:00
schade, dass man nicht die suchfunktion verwendet. nun steht hier alles so hässlich reinkopiert drin ^^ neuen thread gelöscht. weiterhin bitte vollzitate vermeiden.

W3edstar schrieb:
Hallo liebe Leute !

Bei mir stehen nächste Woche die Semesterprüfungen an und ich habe mir überlegt, ob es vll. sinnvoll wäre angesichts des Zeitdrucks (selber Schuld keine Frage) einmal Speed zu instrumentalisieren, um mich besser aufs Lernen fixieren und somit evtl. die Masse an Stoff doch doch durchkriegen könnte. Ich bin ein erfahrener Konsument was Upper angeht, allerdings habe ich Speed nochnie außerhalb von Partys verwendet. Daher meine Fragen:

1. Welche Dosis würdet ihr mir zum Lernen empfehlen (starke Speedpaste: Reinheit bei mind. 70%)

->Ich will auf keinen Fall so drauf sein, dass ich nicht schlafen kann Abends bzw. am nächsten Tag einen Kater hab

3. Kann ich eine geringe Dosis über den Zeitraum von einer Woche fahen, also jeden Tag vorm Lernen eine kleine Line, dann Abends ganz normal ins Bett und am nächsten Tag das selbe ?

Mir fällts nämlich extrem schwehr mich aufs Lernen zu fixieren, ohne dabei abgelenkt zu werden. Schätze Speed könnte mir da Abhilfe schaffen.

BITTE: Keine Moralpredigten, ich denke nicht dass ich von einer Woche Lernen auf Speed mit geregeltem Schlaf riesen Schäden davonziehen werde. Prüfungen schreiben, weg mit dem Zeug. Nicht mehr, nicht weniger.

Vielen Dank schonmal :)


Clovenhoof schrieb:
Warum schließt du von vornherein bestimmte Meinungen aus?

Eine Dosisangabe ist bei Straßenpep eigentlich nicht drin, und ehrlich gesagt würde ich dir wenn dann zum oralen KOnsum raten weil es weniger kickt und gleichmäßig und länger wirkt. Mehr kann und werde ich dir dazu nicht sagen, weil ich denke du machst es so oder so ;) achso doch einen kleinen Tipp habe ich noch, gegen die Gedankenflut und Unruhe beim Runterkommen hilft MIR meistens eine winzige Dosis Speed...bin allerdings eh jemand der auch nach 2 Nasen direkt einpennen kann.


trinity schrieb:

Ich würde dir auch dazu raten, dir kleine Bömbchen zu genehmigen, wenn du schon unbedingt auf Speed zurück greifen möchtest. Erstens rusht es nicht so, sondern man ist nur gut konzentriert und zweitens hat man mit Bömbchen auch nicht so den Drang nachzulegen.

Bei mir hat die Speed-Variante aber nie gut geklappt zu lernen, viel zu oft hab ich dann mehr genommen als ich wollte und dann war Schluss mit lernen. Viel besser haben mir da Sachen wie Rosenwurz geholfen. Wenn es aber schon Speed sein soll, dann reichen 20 bis 40 mg in eine Kapsel von richtig potentem Zeugs, um sich besser zu konzentrieren und nicht unbedingt voll drauf zu sein. Kenne Leute, die nutzen es so zum klettern, slacklinen oder andere sportliche Aktivitäten, wo Konzentration gefragt ist.

LG und alles Gute, trinity


W3edstar schrieb:
@Clovenhoof: ich werds mal mit kleinen Bömbchen probieren. Ich schließe diese Meinungen deswgeen von Vorne herein aus, da ich lediglich hier bin um das zu erfahren was ich wissen will und verhindern will dass der Thread wieder auseinander gemüllt wird durch irgendwelche Moralpredigen. Habe festgestellt dass die Antworten dadurch viel präziser werden und nicht angefangen wird in ne ganz andere Richtung zu schafeln, wodurch der Thread nicht selten unbrauchbar wird. Habt mir beide sehr geholfen, vielen Dank !

"Man muss die Menschen bei ihrer Geburt beweinen, nicht nach ihrem Tode"
Montesquieu (1689-1755)
______________________________________________________________

I never asked for this
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
172 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.01.15 00:53
zuletzt geändert: 21.01.15 07:49 durch W3edstar (insgesamt 1 mal geändert)
So habs heute mit ner kleinen Bombe probiert.

Hat definitiv geholfen mich aufs Lernen fixieren zu können, nach etwa 4-5 Stunden wurds dann allerdings anstrengend, mir is jetz nach ca. 6 Stunden übel wie sau, aber das Gefühl kenn ich nichts Neues. Hab oral auf jeden Fall unterschätzt und obwohls nur eine sehr dünne 2-3cm line war die ich als Bombe verbaut hab, würd ich als Resume sagen immernoch zuviel.

Bin die ersten ein bis zwei Stunden viel zu aufgestellt gewesen um mich ans Lernen fesseln zu können. Danach gings aber und ich hab EINIGES geschafft heute. Also für die ähnliche Absichten verfolgen, fangt mit einer mini-mini Dosis an, lieber zuwenig als zuviel erstmal. Bin halt jetz immernoch drauf, mal sehen wann ich schlafen kann.

Wenn ich mich Morgen ausgelutscht fühl, dann werd ich Morgen ohne Speed lernen, ansonsten versuch ichs Mal mit deutlich weniger. Ich muss dazusagen, dass das Speed extrem Potent ist, kommt frisch aus der Küche und is kein Straßenspeed, deswegen sind Dosisangaben total unbrauchbar. Alles in Allem meiner Meinung nach sehr effektiv um bei der Sache zu bleiben (in meinem Fall volle Kanne Lernen). Einmal richtig drin, dann wirds ziemlich produktiv. Was das Konzentrationsvermögen angeht würd ich nicht sagen dass man leichter bzw. besser Denken kann, man is nur wesentlich mehr bei der Sache.

Vielen Dank nochmal für eure Ratschläge, schönen Abend !

Hohohohohhoo guten Morgen :) hab relativ wenig geschlafen, allerdings hab ich mich gezwungen meine 8 Stunden im Bett zu liegen sodass sich der Körper wenigstens etwas ausruhen kann. Bin immernoch leicht drauf schätz ich, war selten so fit Morgens und das Bett selten so nass geschwitzt x.x hab jetz vor bis Mittag zu lernen und dann nochmal ein Minibömbchen nachzlegen, sodass ichs bis 20h sowas durchziehen kann und dann ganz normal ins Bett kann. Zu welcher Dosis würdet ihr mir raten ? Wie gesagt die Bombe gestern um 17h war nicht mehr als eine Hauchdünne 1-1.5cm Line in Pape eingewickelt und geschluckt. Für meinen Geschmack etwas zuviel zum Lernen, war ja jetz auch gute 10 Stunden drauf und bin`s immernoch leicht. Soll ich angesichts der Toleranz die gleiche Menge nehmen oder einfach mal die Hälfte ?

Gruß W3edstar
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 76) »

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Speed zum lernen











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen