your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » eine Frage eine Antwort!


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 23) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2007
124 Forenbeiträge
3 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 12.02.08 22:37
zuletzt geändert: 12.02.08 22:37 durch LSD Wachtel (insgesamt 1 mal geändert)
Baut braunes/grünes (THC) Tolleranz auf?

Wenn ja, wie bei GBL also mehr milliliter mehr tolleranz

oder von Zeit zu zeit das man nichts mehr merkt bzw. die Wirkung schwächer wird bei gleicher Menge z.B. 0,5g

Okay 2 Fragen 2 Antworten xD

danke,

Wachtel
Drink wet cement and get really stoned ;)

Fly LSD Airways ;)
Traumländer



dabei seit 2007
1.107 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 12.02.08 22:42
Ich kann bei THC keine große Toleranz feststellen. Außer das die Wirkzeit etwas kürzer wird. Von GBL hab ich keinen Plan
Be free!

Ex-Träumer
  Geschrieben: 12.02.08 22:43
den chemischen zusammenhang kann ich dir leider nicht erklären und bei mir selbst habe ich es auch noch nicht festgestellt, aber ich weiß, das dauerkonsumenten mehr bruachen um richtig "breit" zu werden.

also die Antowrt: Ja, auch beim Kiffen gibt es eine Toleranzentwicklung.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
590 Forenbeiträge
4 Tripberichte
5 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 12.02.08 22:56
es gibt meiner meinugn nach 1. schon ne tolleranzausbildung
ka wie genau die verläuft...
aber es gibt auch noch ne rauschveränderung finde ich, bei gelegenheitskiffen ist man meist eher high, bei dauerkonsum eigentlich nur noch breit ...
Abwärts führt die Spirale der Süchte, enger und enger werden die Kurven, kürzer und kürzer die Schnitte, im Staccato der Cuts wechseln sich die Abstürze ab, gnadenlos folgerichtig, vom kleinen Desaster bis zur absoluten Katastrophe. Jeder ist am Schluss a
Ex-Träumer
  Geschrieben: 12.02.08 23:06
zuletzt geändert: 12.02.08 23:17 durch (insgesamt 1 mal geändert)
Es gibt ganz klar eine Tolleranzbildung bei THC sowie bei GBL/GHB.

Am Ende meiner Kifferzeit wurde ich nur noch morgens direkt nach dem aufstehen breit, später am Tag ging es mir einfach nur immer beschissener wenn ich weiter geraucht hab. Wenn ich natürlich so 2-3g gequarzt habe war ich schon breit aber am Anfang ohne Tolleranz wäre ich bei dieser Menge THC schon lange im Nirvana gewesen und hätte Jimi Hendrix besucht^^
Bei GBL gehts mir jetzt ähnlich, ich kann mir morgends ohne Probleme 2,5ml auf einmal zum wach werden geben, anfangs war ich bei 1,5ml schon beinah im Koma.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
688 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 12.02.08 23:38
natürlich baut sich eine Tolleranz auf ich bin seit circa 5 Jahren extremer Dauerkiffer von High sein ist nicht oft die Rede da muss man schon ordentlich was Rauchen und ´´zu High´´war ich schon seit Jahren nichtmehr also ich meine wenn man daliegt sich nichtmehr bewegen will gegebenenfalls kotzen(hab ich noch nie vom Kiffen)aber es geht einem einfach nur scheisse gut hach das waren noch zeiten.Wenn ich es schaffen würde,dann würde ich mal länger Pause machen dann knallt das auch wieder merke ich schon nach kleineren Pausen 2-3 Tage. mfg

wotan
Oo
Traumland-Faktotum



dabei seit 2007
2.745 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 13.02.08 00:14
natürlich gibt es eine toleranz.

man gewöhnt sich an den bekifften zustand, ist IMMER bekifft. wenn man dann konsumiert, hebt es den thc-pegel ein wenig an beim ersten köpfchen (morgens ;) ) aber vor allem ballert der tabak.. ich denke die hauptsucht beim bongrauchen erzeugt der tabak. pur hätte man sicherlich weniger mit solchen problemen zu kämpfen. (wer anfängt zu kiffen >>>PUR!)

in meiner dauerkiffzeit hab ich eigentlich nur noch was geraucht um lebensfähig zu leiben, nicht um druff zu werden.. ich wurde total schnell aggressiv bzw mich hat alles total schnell überfordert und ich hatte keinen bock mehr.. >>ersma n dicken kopf um die nächsten paar minuten ruhe zu haben.. -.- (ist es wirklich besser geworden? xD)

N2O can do.

"[11gen] 01:13: herrjeh is das hier löresvergleich in beammeup erfahrungen ?"

"[raphti] 16:59: ich muss sagen seit ich bupre und morphin konsumiere hab ich keine depressionen mehr"
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
389 Forenbeiträge
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 13.02.08 11:37
Da kann ich nur voll zustimmen. GENAU das denk ich auch. Es wäre eh am besten nur pur zu rauchen.
Wenn Tabak dabei ist verkackt mir immer die Psyche ein bissl. Deswegen rauche ich seit langem nur
noch pur (aber mein Konsum ist auch minimal).

Und bei mir hauts immer ohne ende rein ;-)
Also nicht so plattmachend, sondern eher richtig schön verspulte Gedanken und dann noch nen
abgefahrenen Film oder Cartoon dazu und perfekt...
An der Form des Fisches erkennt man, dass er vor dem Tod noch gelebt hat.
"Chuck Norris hat bis unendlich gezählt,... 2 Mal."
"Chuck Norris kann durch Null teilen."
"Wenn Chuck Norris ins Wasser springt, wird er nicht naß. Das Wasser wird Chuck Norris.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.02.08 12:13
zuletzt geändert: 13.02.08 12:14 durch (insgesamt 1 mal geändert)
In meiner krassen Zeit hab ichgemerkt, wenn ich morgens vor der Schule geraucht hab, hats mich Mittags schon gar nimmer geprallt.

Eigentlich voll ätzend du rauchst immer mehr, immer besseres Zeug und es dichtet immer weniger. Mit dem Tabak stimme ich euch auch zu: Der verdammte Druck in der Lunge und der Flash direkt nachm Ziehn machts aus. Und das ist definitiv der Tabak.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
379 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 13.02.08 12:21
ich merke bei mir keine toleranzwirkung. reagiere auf alles empfindlich und hab schätzungweise deshalb imernoch bei gleicher menge wie vor jahren dieses high. bei drei meiner freunde (der eine und seine freundin konsumieren mehr als ich, ne andere freundin die gleiche menge wie ichl) es allerdings ein toleranzeffekt zu sehen. sie werden meißt einfach nur breit und die eine braucht mittlerweile ca die dreifache menge wie noch vor nem halben jahr
sei nich traurig, elefanten können auch nich fliegen
Traumländer



dabei seit 2007
1.107 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 13.02.08 13:10

cFu schrieb:
ich merke bei mir keine toleranzwirkung. reagiere auf alles empfindlich und hab schätzungweise deshalb imernoch bei gleicher menge wie vor jahren dieses high.



Ich dachte schon ich wäre allein mit meiner Meinung. Ich kiff auch schon seit 6 Jahren und werde immernoch genauso dicht wie am Anfang. Vieleicht liegts auch an der guten Qualität die man hier bekommt. Ich rauche allerdings nur (noch) Tüten, durch das zutun meiner Frau.^^ Naja ich kann zumindest keine große Toleranz feststellen...
Be free!

Abwesender Träumer



dabei seit 2008
379 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 13.02.08 13:17
90% sind bei mir auch tüten, aber bei meinen freunden auch. die pfeife wird immer nur ca ein mal im monat ausgepackt... also daran kann es nich liegen
sei nich traurig, elefanten können auch nich fliegen
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
327 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.02.08 13:24
Dann wäre evtl noch interessant welches Konsummuster ihr habt...
Bei mir is das zur Zeit seit diesem Jahr ca. 1x wöchentlich abends. Da brauche ich fürn 6h Abend
so ca. 0,1-0,3 g ohne Tabak.
Achja, Tolleranz kann ich auch nicht feststellen^^. Bei Zeiten, in denen ich schlechteres Gras rauchte könnte es aber sein, bin mir nicht sicher.
"Jetzt schau Dir an was Du mich hast wieder anrichten lassen."
(Oliver Hardy)

“Ich glaube an die friedliche Koexistenz von Menschen und Fischen” (Goerge W. Bush)


Abwesender Träumer



dabei seit 2008
379 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 13.02.08 13:34
das "päärchen" raucht täglich ca nen halbes gramm weg und legt alle anderthalb monate mal ne pause von ca ner woche ein. bei mir und der anderen war es die letzten monate annähernd täglich zusammen 0,3 bis ein gramm. aber seit sie jetzt so viel braucht wartet sie erst mal ab und ich dachte ich mach auch mal ne pause (grund: mein gedächtnis is mieserabel und dadurch wird es schlimmer). haben jetzt beide seit ner woche nur noch ein mal am freitag (1,5g) geraucht
sei nich traurig, elefanten können auch nich fliegen
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.02.08 14:21
zuletzt geändert: 13.02.08 14:27 durch (insgesamt 2 mal geändert)
Wenn du anfängst über paar Monate täglich Bong zu rauchen und zwar so, dass du Abends halb tot ins Bett fällst, dann wirst du ne Toleranz bilden.

Wenn du dann 2 Wochen Pause machst ist es wieder vorbei.
Wenn ich dann Freitag Abend angefangen hab zu kiffen und Samstag nachm aufstehen als erstes den nächsten, hats mich spätestens am Nachmittag nur noch gedämpft und verplant gemacht.

Da war nix mehr mit High, nur noch fertig sein.

und des is nicht Morgens,MIttag, Abends eine feine Tüte, sondern alle halbe bis Stunde ein Topf. Da kommt schon was zam. Wir warn zum Glück meistens zu viert und 2 ham iwan angefangen zu dealen...da ging dann schon was^^
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 23) »

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » eine Frage eine Antwort!










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen