your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » streckstoffe aus europlatte entfernen?


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 46) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
58 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 22.02.08 16:36
zuletzt geändert: 22.02.08 16:39 durch BigBaus (insgesamt 1 mal geändert)
hallo,
habe einiges an europlatte rumliegen.in der form ist es aber ungenießbar.gibt es eine möglichkeit die strecksoffe herauszubekommen.habe in einem anderem forum gelesen, das man es zermahlen soll und dann in heißes wasser und dan verrühren.der dreck soll sich dann im wasser lösen und das hash oben schwimmen.was sagt ihr dazu.kennt ihr andere möglichkeiten?vllt mit aceton, pep lässt sich ja so reinigen.thx 4 help

Reality is for those who can’t handle fantsy
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
327 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.02.08 16:43
Mit reinem Aceton vermengen und luftdicht aufbewahren, ein paar tage warten und dann in einer gut belüfteten Umgebung öffnen, durch nen feines Sieb kippen, und dann das Aceton verdunsten lassen.
Wenn das Zeug nicht mehr nach Aceton riecht, ist es vollbracht.
"Jetzt schau Dir an was Du mich hast wieder anrichten lassen."
(Oliver Hardy)

“Ich glaube an die friedliche Koexistenz von Menschen und Fischen” (Goerge W. Bush)


» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
58 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 22.02.08 16:51
vielen dank erstma.kennt jemand noch andere methoden?
Reality is for those who can’t handle fantsy
Ex-Träumer
  Geschrieben: 22.02.08 16:59
europlatten ? sind das nicht die holz dinger ? xD

also ich nehme mal stark an dass es sich um ne 100g platte hasch handelt, oder ?

aber die antwort auf die frage würde mich auch mal stark interessieren.
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
58 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 22.02.08 17:11
hasch....richtig.
Reality is for those who can’t handle fantsy
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
389 Forenbeiträge
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.02.08 18:57
Wieso ungenießbar? Steh grad am Schlauch ;-)
Oder ist das n Standard, was du da hast?
An der Form des Fisches erkennt man, dass er vor dem Tod noch gelebt hat.
"Chuck Norris hat bis unendlich gezählt,... 2 Mal."
"Chuck Norris kann durch Null teilen."
"Wenn Chuck Norris ins Wasser springt, wird er nicht naß. Das Wasser wird Chuck Norris.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 23.02.08 15:39
hmm hab gerade was in nem anderen forum via google gefunden.
 http://forum.hanfburg.de/fhb/showthread.php?p=1070892
 
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 23.02.08 15:48
Wenn es mal jemand ausprobiert, würde mich mal interessieren, wieviel von den Streckstoffen dann z.B. in einem Gramm Ausgangsmaterial vorhanden sind.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
966 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 23.02.08 16:45

SmokeTooMuch schrieb:
europlatten ? sind das nicht die holz dinger ? xD



hehe, als ich eben den threadnamen gelesen hab, hab ich im ersten moment auch 2 buchstaben vertauscht und "europalette" gelesen :D
Am 8. Tag, erschuf Gott die Drogen.
User gesperrt



dabei seit 2007
1.686 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
2 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 23.02.08 17:18
mhh...

ich denke eine beisszange ist am besten geeignet
um die streckstoffe (nägel) aus eu-paletten zu
entfernen ;-P

sorry 4 spam....

kg
Gestern haben wir noch über Morgen geredet und Heute ist doch alles wie Immer...
.___.
{o,o}
/)__)
-"-"-
Hunter Stockton Thompson
* 18. Juli 1937
† 20. Februar 2005 R.I.P.
„It never got weird enough for me“
Ex-Träumer
  Geschrieben: 23.02.08 17:30

Doktor Columbus schrieb:

SmokeTooMuch schrieb:
europlatten ? sind das nicht die holz dinger ? xD



hehe, als ich eben den threadnamen gelesen hab, hab ich im ersten moment auch 2 buchstaben vertauscht und "europalette" gelesen :D


lol stimmt, die dinger heißen ja gar nicht platten sondern paletten.
gar nicht gemerkt xD

naja ich werde mich ma dransetzten die anleitung von der hanfburg zu übersetzten und werd die dann hier posten.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
140 Forenbeiträge

ICQ Skype
  Geschrieben: 23.02.08 18:00
zuletzt geändert: 23.02.08 18:06 durch spinne (insgesamt 3 mal geändert)
was man braucht:

-heisses Wasser
-Schüssel
-Gabel (iwas zum umrühren)
-Kaffee- / Teefilter

Also Wasser aufkochen, in die Schüssel geben und das Zeuch reintun und einweichen lassen.

Nach 2 Minuten das Zeuch kleinmachen und 5 - 10 Minuten ordentlich umrühren. Das soll sich so gut wie möglich im Wasser verteilen, damit sich die Streckstoffe lösen.

Kurz stehen lassen (1-2 min.). Das Hasch sollte sich am Boden gesammelt haben.

Jetzt möglichst viel von dem Wasser wegkippen ohne das das Hasch mit weggeht und dann den Rest durch nen Kaffeefilter kippen.

Das saubere Hasch ist im Filter und kann getrocknet werden. Man kann es in ein trockenes Handtuch tun, um noch mehr Wasser herauszudrücken.

Zum trocknen auf einem Blatt Papier verteilen und auf die Heizung legen.

Theorie: THC löst sich nicht in Wasser die meisten Streckstoffe schon.

ein paar zusätzliche Infos von der Burg:
Wenn man das Zeug nicht trocknet bis es staubig ist, kann man es zu einem Stück zusammenpressen.

edit1+2+3: was vergessen
nicht schubsen!
Ex-Träumer
  Geschrieben: 23.02.08 18:45
Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen würd ich den Kanten vorher schon flocken und via 2-3 Tage in Aceton auswaschen, wird im Rauchen, wenn auch nur subjektiv, "gschmacklicher" :D
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 23.02.08 18:47
zuletzt geändert: 23.02.08 18:48 durch (insgesamt 1 mal geändert)
Muh jetzt hab ich mir extra die Arbeit gemacht und nen eigenen Artikel geschrieben T.T

Zitat:
"Standard"-Haschisch (auch "EU-Platte", "Euro-Platte", "Kommerz") wird Haschisch genannt, welches mit diversen Streckmitteln (Sand, Staub, unpotente Pflanzenteile, Damiana, selten Henna, Bienenwachs, Schuhcreme, Kaffeepulver, Milchpulver, Aspirin, Paraffin-Wachs, etc) versetzt wurde. Der nachfolgende Text ist eine Anleitung, um das Standard-Hasch von den Streckmitteln zu befreien.

Was dazu nötig ist:
Topf oder Wasserkocher
Gabel
Kaffeefilter
Schüssel

Den Topf oder Wasserkocher mit Wasser befüllen und erhitzen bzw. anschalten. Das heiße Wasser in die Schüssel kippen und das Haschisch dazu geben.
Jetzt dem Haschisch ca. 2 Minuten Zeit geben, damit es das Wasser aufnimmt und weich wird. Dann das Haschisch mit der Gabel zerdrücken bis es eine pulvrige Form annimmt.
Alternativ kann das Haschisch auch gleich fein zerflockt in die Schale gegeben werden.
Nun das ganze etwa 5 bis 10 Minuten umrühren (bei Bedarf auch länger). Jetzt zeigen sich erstmals die Streckmittel als Färbung des Wassers. Das gereinigte Haschisch sollte sich auf dem Boden der Schale absetzten und die Streckmittel sollten sich im warmen Wasser gelöst haben (THC ist nicht wasserlöslich). Nun einfach so viel wie möglich von dem Wasser abschütten ohne dass das gereinigte Hasch mit herausfließt. Die restliche Flüssigkeit durch einen Kaffeefilter laufen lassen um das Haschisch herauszufiltern. Das Haschisch aus dem Kaffeefilter nun auf ein Blatt Papier oder ein Handtuch auftragen und lufttrocknen lassen. Das so gewonnene Haschisch liegt nun in einer Art Pulver vor. Um dem Hasch wieder eine gewohnte Form zu geben legt man es in ein Stück Alufolie (so, dass es Ober- und Unterseite bedeckt sind) und erhitzt dieses Paket leicht. Dann in ein Buch legen um es zu pressen und abkühlen lassen. Ihr werdet bemerken, dass die Ursprungsmenge des Standard-Haschs abgenommen hat. Weniger Quantität, bessere Qualität.


 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 23.02.08 20:00
Das harz, welches das thc enthält ist sehr gut löslich in benzin, also könnte man die platten zerbröseln, durch ein metallsieb streichen und ein paar tage in waschbenzin oder wundbenzin einlegen und gelegentlich umrühren, damit sich auch alles löst. Anschließend gut filtrieren, bis keine sichtbaren partikel von pflanzenmaterial oder andere streckstoffe mehr in der lösung sichtbar sind und das benzin dann eintrocknen lassen oder abdampfen. Dazu keinesfalls einen gasofen oder andere offene flammen verwenden, sonst machts evtl. peng und wir haben wieder einen drogentoten mehr :D
Außerdem alle fenster öffnen und einen ventilator aufstellen, der für durchzug sorgt, sonst kannst du von den dämpfen bewusstlos werden oder ungewollt ein explosives gasgemisch im raum herstellen, welches dir die komplette wohnungseinrichtung aus den fenstern pusten kann. Am besten wäre es, das abdampfen draußen im freien zu bewerkstelligen, mit einem kleinen elektrokocher.
Und beim verdampfen auf die temperatur achten, wenn sie auf über 80 ° C ansteigt ist so gut wie alles benzin draußen. Anstelle benzin kann man auch brennspiritus nehmen, das geht genauso, allerdings ist es weniger selektiv und es bleibt dann ein kleiner rest wasser drin und sollte ein paar wochen trocknen.
Im großen und ganzen ist es also haschölherstellung. Für bessere ausbeute kann der filterkuchen dann noch ein zweites mal extrahiert werden.

Was übrigbleibt ist einerseits ein haufen braunes pulver, das sind die streckstoffe, hauptsächlich pflanzenmaterial und das reine haschöl, welches wieder mit einem teil des pulvers verknetet werden kann, um einen öligen pollen herzustellen oder man kann es auch in trinkalkohol auflösen, tabak reinwerfen und trocknen lassen, dann hast du ne fertige mische :)
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 46) »

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » streckstoffe aus europlatte entfernen?










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen