your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » LSD Sorten


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 23) »

AutorBeitrag
Ex-Träumer
  Geschrieben: 24.06.08 16:24
Moin!
In meinem Umfeld und auch auf Goa-Partys habe ich oft gehört das auf den meisten Trips kein LSD-25 enhalten ist, sondern diverse Abhandlungen durch falsche Synthese usw.
Diese verursachen dann schlechte Gefühle, Körperliches Unwohlsein usw.
Ich habe hier zum Beispiel nen Hoffman Trip von dem alle Konsumenten Bauchblubbern und allgemein ungeschmeidige und kantige Trips bekamen
(DOx ist auszuschließen).
Was haltet ihr davon ? Nur eine Rechtfertigung wenn man mal komisch drauf kommt, oder ist da etwas dran ?

lg, Pille Palle

 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 24.06.08 16:55
Es ist sehr unwarscheinlich, dass da was dran ist.
Bei den meisten Stoffen übersteigt die äquivalente Dosis die eines üblichen LSD-Trips vielfach.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
1.503 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 24.06.08 18:09
halte ich für einbildung bzw. einen psychosomatischen effekt, der durch die gruppendynamik entstanden ist

my 2 cents
Du kannst ja nichtmal zwischen Wirklichkeit und Realität unterscheiden!
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
1.148 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 24.06.08 20:02
Schlechte Gefühle und Unwohlsein kannst bei jedem Trip haben wenns Set und Setting schlecht ist
Blumen sind auch bloß Menschen und keine Tiere
Ex-Träumer
  Geschrieben: 24.06.08 20:14
Klar. weis ich.
Aber meine Frage ist ja ob es auch anderes LSD als LSD-25 gibt was im Umlauf ist.
Wenn man in der Struktur z.B. minimal etwas verändert, das dann andere Wirkungsnuancen entstehen sozusagen.
Der Gedanke ist ja nicht so abwegig.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 24.06.08 20:27
zuletzt geändert: 24.06.08 20:37 durch (insgesamt 3 mal geändert)
bei einem labor, dass schon lsd synthetisieren kann, wird man wohl davon ausgehen können, dass sie wissen was sie tun. ist ja nicht so, wie beim methamphetamin, wo jeder xbeliebige den stoff mit einem küchenrezept und ein paar baumarktchemikalien herstellen kann, ohne überhaupt einen plan zu haben, was passiert...

welcher stoff, der sich auf einem blotter verteilen lässt und schon wirksam in so geringer menge wäre, käme überhaupt noch in frage? und bei den ganzen breithelden ists doch so: wenn einer bauchblubbern hat und meint, es läge am "falschen lsd", bemerkts der andere natürlich auch... genau wie plötzlich alle die ecstasytabletten mit lsdkern kennen usw...
da sindn paar helden halt schlecht draufgekommen... vll. wunderten sie sich ja auch, dass man von lsd überhaupt schlecht draufkommen kann, weils ja "sonst nur phätte halluz macht"
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
126 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 24.06.08 20:48
zuletzt geändert: 24.06.08 20:51 durch flashy (insgesamt 1 mal geändert)

Hirntot schrieb:
Klar. weis ich.
Aber meine Frage ist ja ob es auch anderes LSD als LSD-25 gibt was im Umlauf ist.
Wenn man in der Struktur z.B. minimal etwas verändert, das dann andere Wirkungsnuancen entstehen sozusagen.
Der Gedanke ist ja nicht so abwegig.



Abwegig ist er nicht.

Es gibt viele unterschiedliche Halluzinogene welche man auch auf einem gewöhnlichen Blotter unterbringt :)

Da fallen mir spontan L2D, ETH-LAD, DOB, DOI, DOC oder Bromo-Dragonfly (Br-Dfly) ein. DOM möchte ich mal ausschließen da mir soetwas noch nicht zu Ohren gekommen ist (Blotter-Form). Erstere beide sind aber noch seltener als Lucy.

@paranoia:
Grundsätzlich gebe ich Dir recht aber auch bei einer LSD Synthese kann man diese verunreinigen, wodurch man dann z.B. einen anderen Geschmack bei der Einnahme eines Blotters feststellen kann.
So könnte auch die Herstellungsreihe von Hirntot verunreinigt worden sein, auch wenn das Endprodukt LSD ist.

@Hirntot:
Wie wirkt sich der Trip aus? Ist ein "Bodybuzz" wie auf Uppern vorhanden?



lg
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
1.148 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 24.06.08 20:56
Ich glaube auch nicht dass es ein anderes Halluzinogen ist. LSD ist eh schon verdammt schwer herzustellen und wer zu sowas fähig ist wirds schon richtig machen.

ETH-LAD oder PRO-LAD wär s einzigste einleuchtende für mich, da sowas sich noch clevere Leute von bestimmten shops holen können evtl...
Blumen sind auch bloß Menschen und keine Tiere
Ex-Träumer
  Geschrieben: 24.06.08 20:58
Ich rede nicht von irgendwelchen Breithelden sondern von LSD erfahrenen Psychonauten,
von denen es 3 Trip-Gruppen unabhängig von einander bemerkt haben.
Wenn es irgendwelche Druffis gewesen wären, hätte ich dem keine Beachtung geschenkt.
Die meisten dieser Konsumenten hatten schon über 30 Trips und dieser war laut allen defininitiv anders!
Andere Stoffe passen nicht auf ein gewöhnliches Blotter ich weis.

Ich hab nur einen halben genommen und das auch nach ner durchgekifften Nacht und zu viel Xtc, kann die Wirkung also nicht wirklich beurteilen, außer das es irgendwie anders war.
Ein Bodyload war vorhanden, allerdings nicht Amphe-like wie bei DOB zB.

Bis auf körperliche Nebenwirkungen und das man halt unnohrmal verpeilt war wirkt es laut allen auch wie LSD, nur sind diese Unterschiede vielen Leuten unabhängig von einander aufgefallen!

Bei der Synthese kann man wie du sagst einiges verfälschen (Studenten-Labor..), es interresiert mich nun ob so etwas Konsumenten aus`m LdT auch schon aufgefallen ist.
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2007
95 Forenbeiträge

Homepage ICQ
  Geschrieben: 24.06.08 21:14
es koennte ya auch ein teil des LSD zu LSA zerfallen sein.
wir gegen uns!
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
314 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 24.06.08 23:38

kc schrieb:
es koennte ya auch ein teil des LSD zu LSA zerfallen sein.



halte ich fuer ausgeschlossen, das geht glaub ich nicht... NaCl zerfaellt auch nich in Na und Cl oder Na+ und Cl-...

Und das mit den Strukturabwandlungen von LSD... es gibt en paar Isomere des LSD... die sind aber alle wirkungslos...
 
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
2.592 Forenbeiträge
18 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN
  Geschrieben: 25.06.08 06:14
Vielleicht ja hier Stereoisomer von LSD lol (auch mal posten wollte=))
Lebe.Liebe.Leben

Und das zehrt an meinen Kräften, und das zieht mich wie Blei,auf den Grund wo sie mich haben wollen,doch das geht vorbei

http://rapidshare.com/files/129396061/pd2_-_die_letzte_grenzlinie_durchschreitend_harte_filme_schieben_2008.zip
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
3.065 Forenbeiträge
23 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 25.06.08 09:42
also mir persönlich ist seit ich tryptamine und psychedelische PEA's nehme immer wieder aufgefallen, dass es manchmal trips gibt, die mir körperlich ziemlich heftig einfahren - mit einem echt unangenehmen körpergefühl in der magengegend und auch den gleichgewichtssinn betreffend. nicht in der art, dass ich das gefühl habe das gleichgewicht zu verlieren oder zu torkeln, sondern eher so ein ungleichgewicht von innen heraus, so als ob einzelne teile meines körpers innerhalb (oder teils auch ausserhalb - so fühlt es sich zumindest an) diesem ihren schwerpunkt verlagern.
den grund für solche trips bzw. nebenwirkungen sah ich früher auch mal in schlechtem material, jedoch war dieses urteil nicht haltbar, da ich zum einen dieses komische körpergfühl in sehr ähnlicher form schon bei unterschiedlichen substanzen hatte (LSD, 2ci, 2cb, psilocybin, mda) und zum anderen dieses körpergefühl bei genau demselben material aus derselben charge schon aufgetreten als auch komplett ausgeblieben ist.

mittlerweile vermute ich, dass zumindest die dosis eine entscheidende rolle dabei spielt, ob diese körperlichen nebenwirkungen aufkommen oder nicht.
denn besonders häufig hatte ich dieses körpergefühl dann, wenn sich mein trip im bereich meiner "schwellendosis" abspielt - das ist für mich jene dosis, bei der die psychedelischen effekte sich anfangen voll zu entfalten, aber man gedanklich noch zu sehr in "klassischen realitätsstrukturen" hängt. die dadurch entstehende dissonanz schlägt sich auf die körperwahrnehmung wieder. in fast allen fällen hatte ich diese körperlichen nebenwirkungen nur beim coming-up und in der ersten hälfte des trips bis allerhöchstens kurz nach dem peak. das kann ich mir auch mit der schwellendosis erklären
- ist der trip sehr stark, muss beim coming-up erstmal energie aufgebracht werden, sich zu lösen. das kann manchmal länger dauern, manchmal sogar gar nicht möglich sein, weil man eben nicht den kopf frei hat. sowas kann vorkommen, selbst wenn man vor dem trip sich total sicher war dass man total ausgeglichen ist und einen nichts belastet. eine der grossen lehren, die ich aus meinen psychedelischen erfahrungen gezogen habe war, dass ich nie einen absolut sicheren überblick über mein unterbewusstes denken und fühlen habe. es gab schon trips, in die ich unter grosser psychischer belastung gegangen bin und dennoch konnte ich mich von allem lösen, alles vergessen und es gibt eben auch trips die belastend werden obwohl im vorfeld eigentlich weit und breit nichts zu sehen war, durch was der trip belastend werden könnte. manchmal wusste ich auf dem trip selbst auch nicht, was mich eigentlich belastet, aber die belastung ist halt trotzdem da und äussert sich dann bei mir sehr stark körperlich. unter ungünstigen bedingungen kann ein grossteil des trips von diesen unangenehmen gefühlen, die man nicht mal definieren kann, ausgefüllt sein (damit meine ich jedoch keine horrortrips oder angstzustände).
es wird dann meist besser wenn die aktive lsd-konzentration sinkt und schon allein dass man nicht so so viel stress im kopf hat sorgt dafür, dass man die zweite hälfte des trips doch noch entspannt geniessen kann
oft ist es jedoch einfach nur so dass der trip einfach sehr stark einfährt und das körpergefühl eine reine abwehrreaktion ist. hab es schon oft erlebt dass dieses als "bedrohlich" wahrgenommene körpergefühl (ich fühle mich da wirklich oft wie bei einer grippe mit hohem fieber!) sich innerhalb von sekunden wandelt ... die gefühlte leichtigkeit, welche einen zuvor so instabil gemacht hat, wirkt dann plötzlich stabilisierend, und das merkt man mit jedem schritt :D
- ist der trip zu schwach, kann es auch dazu kommen dass das unangenehme körpergefühl über den anderen effekten dominiert. die wahrnehmung und das bewusstsein sind zwar irgendwie verändert, aber dennoch steht man noch zu fest in der realität - zwei gegensätzige prozesse. und das einzige, woran sie zerren können ist halt der eigene körper.
das ist auch der grund, warum einige konsumenten auch bei sich unangenehm entwickelnden trips dazu tendieren, nachzulegen - das entscheidet die zerrerei zugunsten der veränderten welt. und ist oftmals für manchen konsumenten angenehmer als sich den trip "wegzudenken" oder zu warten bis er vorbei ist.

abgesehen von der dosis spielt bestimmt auch noch die eigene psychische und mentale konfiguration eine rolle. wie oben schon erwähnt ... nur weil man sich wunderbar, sorgenfrei und ausgeglichen fühlt heisst das noch lange nicht dass es tief in einem trotzdem dinge gibt, die einen wurmen - und selbst auf trip eben dann nur in symptomen zum vorschein kommen, ohne dass man aus ihnen irgendetwas rauslesen könnte.

zum thema psychosomatischen effekt/gruppendynamik:
psychedelische trips setzen sehr viel energie frei und ich glaube auch, dass diese energien der einzelnen trippenden miteinander wechselwirken (man kann gedanken auch als eine form von energie betrachten - psychische energie, welche ab bestimmten grenzwerten u.U. in andere energieformen wie kinetische, wärme umgewendelt werden kann) - es wäre durchaus denkbar dass durch die interferenz von einzelenergien eine kollektivenergie entsteht, die dann natürlich auch die einzelnen beeinflusst.
"Wetter kann man wegdruffen"

(sagte einst ein guter Freund auf einem Mainfloor irgendwo auf diesem Planeten beim Schlammtanzen)
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
855 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 25.06.08 10:37
zuletzt geändert: 25.06.08 10:39 durch Chaox (insgesamt 1 mal geändert)

Hirntot schrieb:
Moin!
In meinem Umfeld und auch auf Goa-Partys habe ich oft gehört das auf den meisten Trips kein LSD-25 enhalten ist, sondern diverse Abhandlungen durch falsche Synthese usw.
Diese verursachen dann schlechte Gefühle, Körperliches Unwohlsein usw.
Ich habe hier zum Beispiel nen Hoffman Trip von dem alle Konsumenten Bauchblubbern und allgemein ungeschmeidige und kantige Trips bekamen
(DOx ist auszuschließen).
Was haltet ihr davon ? Nur eine Rechtfertigung wenn man mal komisch drauf kommt, oder ist da etwas dran ?

lg, Pille Palle



Also meines Wissens nach gibt es kaum einen anderen Stoff auf der Welt der in einer so geringen Dosierung eine Wirkung hat, das er auf ne pappe passen würde, als LSD.
Viel erzählen einem ja das sie ne Meskalin-Pappe hatten...ist fast immer blödsinn, da man Meskalin ziemlich hoch Dosieren muß, es sei denn es ist synthetisches Meskalin, aber das soll so aufwendig sein, das es sich nicht lohnt.

Aber korrigiert mich wenn ich mich irre.
Erst wenn wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun...
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
152 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.06.08 13:30
Ich hatte auch schon die Überlegung dass das LSD als Informationträger fungiert, ähnlich wie beim wasser.
Bei einem "lsd koch" der das schnell hinbekommen will und irgendwie so das es knallt und er geld machen kann, kommen sicher negativere energie ins Acid wie bei einem Koch der es herstellt um seine Freunde mit dem genuß guten sauberen lsd's zu erfreuen.
Bei einem stoff der in so geringer menge wirkt muß die beinflussung auch doch auch viel intensiver einschlagen von daher halte ich die überlegung für gar nicht mal so doof^^

Potente Hirne stärken sich nicht durch Milch, sondern durch Alkaloide.

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 23) »

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » LSD Sorten











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen