LdT-Forum

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 35) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
243 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 21.12.08 15:38
zuletzt geändert: 30.06.14 18:13 durch katha (insgesamt 2 mal geändert)
Hi Ihr,

habt ihr schon Erfahrungen mit dem Mischkonsum von DXM mit anderen Substanzen gemacht? Hab die Erfahrung gemacht, dass unter DXM kleine Dosierungen von MPH die Euphorie und den Antrieb stark steigern, aber bei einer zu hohen Dosierung ist es einfach nur unangenehm. Mit MDMA wird es ja soweit ich weiß als Roboflip bezeichnet, scheint aber sehr gefährlich zu sein. Hab ich noch nie probiert.
Mit Opiaten ist es bei mir sehr positiv gewesen. Achtung!!! diese Kombination ist sehr gefährlich und nicht zu empfehlen!! Aufgrund von Unwissenheit hatte ich mal nen Trip mit moderate/high-Dose DXM und mehreren 100 mg Tramadol gegeben. 2 Mal endete das in einer Atemdepression... zur Verstärkung ist ja ~60 mg Dex ein super Booster, soweit ich gehört hab.

Also würd mich einfach mal interessieren, was ihr in diesem Bereich für Erfahrungen habt!!

Lg Alche
Herr vergib ihnen nicht, denn sie wissen was sie tun!
Kommentar von katha (Traumland-Faktotum), Zeit: 30.06.2014 18:12

verschoben aus "chemische halluzinogene"
 
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
2.592 Forenbeiträge
18 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN
  Geschrieben: 21.12.08 15:59
Es sollte keine Probleme mit Opioiden geben, wenn man es nicht übertreibt.
ABER bei DXM und MDMA besteht Lebensgefahr, weil das beides über das gleiche Enzym abgebaut wird und sich in der Mischung da nicht verträgt. Also nicht machen.
Lebe.Liebe.Leben

Und das zehrt an meinen Kräften, und das zieht mich wie Blei,auf den Grund wo sie mich haben wollen,doch das geht vorbei

http://rapidshare.com/files/129396061/pd2_-_die_letzte_grenzlinie_durchschreitend_harte_filme_schieben_2008.zip
» Thread-Ersteller «
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
243 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 21.12.08 16:33
Wär vllt ganz interessant, wenn jeder seine Erfahrungen mit verschiedenen Combis mit Dosierungen und versch. Applikationsformen schildern könnte!

Ich fang mal an:
240 mg Dex oral, 60 mg Methylphenidat oral, 3 Töpchen Spice so 70:30 Spice zu Tabak, in der Früh noch 60 mg Ephedrin HCL oral mit 150 mg Trevilor...Wirkung: geil, euphorisch, immer fit über den ganzen Tag....

Alche
Herr vergib ihnen nicht, denn sie wissen was sie tun!
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.898 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.12.08 20:51

alchemist99 schrieb:
Wär vllt ganz interessant, wenn jeder seine Erfahrungen mit verschiedenen Combis mit Dosierungen und versch. Applikationsformen schildern könnte!

Ich fang mal an:
240 mg Dex oral, 60 mg Methylphenidat oral, 3 Töpchen Spice so 70:30 Spice zu Tabak, in der Früh noch 60 mg Ephedrin HCL oral mit 150 mg Trevilor...Wirkung: geil, euphorisch, immer fit über den ganzen Tag....

Alche


Hatte schon Öfters Discussionen über die Verwendung von DXM als Streckmittel so mitbekommen (NICHT hier im LDT oder INTERNET, das ist wohl mal klar ........ !!), ........ zum glück brennt es nasal das wie die sau, aber ..... ....... .
Mit Opiaten/Opioiden kann ichs nur bestätigen, auch wie du mit Atemdepri aber so das ichs allein nicht überlebt hätte.
Subutex zb würde ich noch gefährlicher hinstellen (allg. mit hochpotenten die combo!), zum glück habe ich mich dort langsam rangetastet gehabt und konns nicht glauben das ich wirklich nurnoch die Hälfte brauchte !!

Oxycodon Oral turnte bei mir nie, war zb nach 40mg Oxycodon entretadiert noch affig (meine tollernaz war damals so umdie 600-800mg tamadol= ~60-80mg Morphin)
Aber lächerliche (für mich) 10mg oxy mit 60mg DXM und etwas traubenzucker turnten gut und kräfig.
Und das schafft dxm, was ich sonst nur Nasal mit hohen Dosen Subutex/Oxycodon benötigte, sogar oral.

Finde deine DXM Dosis jedoch recht hoch, merkst du da nicht wie das DXM überhand nimmt und den turn versaut oder anfängt ephorie/..... zu dämpfen ?
Ich hatte hier schon einiges über meine Erfahrung mit DXM und Opioiden/Opiaten vergehalten gehabt, da machte cih mal ne zeit lang rum und war mein eigenes Versuchskanienchen.
Ich kam zu den Entschluss, das DXM jedoch eine schlechte Eigenschaft mit sich bringt, die die Hoffnung längere zeit mit einer Menge Opis auszukommen zunichte macht.
Täglich, auch in low dose bereich (15mg-30mg), kann die benötigte Menge eines Opiat nicht mehr anhand der Wirkung die es am anfang mit DXM richtig Dosieren. Es schwankt sehr, Unfälle sind so gut wie Sicher !
Ab 1-2 Wochen merkt man wie das DXM matsch im Kopf macht (Erinnerung: LOW DOSE!!), bei mir zumindest wohl nicht durchgängig richtig abgebaut wurde und eine viel höhere HWZ besass wie angegeben. Leicht Psychotisch wurde ich auch zu der Zeit.
Lieber ein Opiat/Opioid solo höher Dosieren als geizig zu werden und auf kosten der Gesundheit es mit dxm zu Comb.
Ich meine, es wird mal zeit ein Thema auf zu machen (aber eher ein FAQ wohl dann), worüber es um die Erfahrungen und Gefährlichkeit mit DXM als Booster geht. Und dieses Thema hier könnte man ja als Feedback und Disscusion nehmen, das was ich meine ist, weil hier öfters das Thema Combos mit DXM vorkommt und jedesmal gleiche Fragen aufkommen, sowas in Zukunft nicht mehr vorkommt.
Auch finde ich es dringend nötig ........... da (ohne jetzt Böse Absicht eines Users) es ein riessen Problem gibt mit den Angaben von Dosierungen. Es scheint schon einige zu geben wie ich, die auf DXM sehr stark Ansprechen und dann 150mg dxm nehmen weil sie denken das puscht noch mehr ........ 150mg waren für mich eins der schlimmsten Drogen Erfahrung.
Ich werd die nächsten tage dann mal die infos von mir zumindest raussuchen schonmal .......

@Alchemist
Schon Erfahrung mit anderen Uppern mit DXM ?
Verändert sich nur die Wirkung Positiv, oder wird sie eher verlängert/spürbar verstärkt (und auch anhand der Dosierung beweissbar).
Schonmal mit weniger DXM probiert ? Oder wolltest du eher beide Drogen spüren und halt auch ein DXM rausch haben ?

pass auf dich auf .....
grüsse
wkom
I’m havin’ illusions, all of this confusion’s drivin’ me mad inside
www.myspace.com/pedrooptifuchs
http://www.youtube.com/watch?v=dVnSWVDLVU0
† 1.6.2008; RIP DiZZy

Abwesender Träumer

dabei seit 2006
60 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.12.08 03:06
zuletzt geändert: 22.12.08 03:11 durch Ephi (insgesamt 1 mal geändert)
also ich kann zu dem thema nur beifügung dass cannabis den trip sehr komisch und unangenehm macht,der bodyload war in keiner position ertragbar, im sitzen , liegen, auf den fernseh guggend, mich mit dem vogel unterhalten der mir an dem abend weitergeholfen hat, den ich ewig net mehr gesehen hab und ganz zufällig an den gekommen bin, habs zumindest versucht war zeitlich aber kaum möglich mich zu verständigen, augen auf oder zu nix ging. kannsch nur abraten von dem mischkonsum. augen zu ging es so optisch gut vörwärts, teils auch zu krass. mussst immer mein chillmodus im halbe minuten takt ändern. wurde aber auch auch total überrumpelt worden , hab nur 4 ma an dem ungeniesbaren joint gezogen, der mit viel zu viel material bestückt war.

War zwar net zum mischkonsum mit opiaten, aber wollte e s in meinem dichten kopf mal loswerden

ps: waren sogar nur 15 kapseln , aufgemacht und in saft getrunken, geht viel schnella und flutet auch besser bzw intensiever, auf 60 kg. mit graipfruitsaft habsch jeweils mit einem liter kombiniert hab aber keinerlei veränderung gespürt ausser dass es total shice geschmeckt hat. bähhhhh. auch scheiße!!

ich hoffe ich hab kein güll veranstaltet und man kann es gut lesen!!

greezzz

ephi
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
1.425 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 22.12.08 12:16
Ich bin zzt leicht erkältet. Als ich mir heute morgens meine 250mg Morphin in der Apo holte, wurde mir gesagt, dass 3 mal täglich eine Pastille (von Wick) a´30mg DXM kein Problem in Kombi mit dem Morphin darstellt. Er weiss auch dass ich Diazepam und Oxazepam nehme und abends Flunis, ich solle, so wenig Benzos wie möglich nehmen. Ich hab mich nicht an den Rat gehalten und mir gehts jetzt nach 150mg Morph i.v. 30mg DXM (eine halbe Stunde vor der Injektion eingenommen), 50mg Diazepam und 200mg Oxa prächtig. Werde beim nächsten mal das DEX aber erst nach dem Morph nehmen, da der Flash bei der Injektion ausblieb, obwohl ich leicht affig war.
Ich will damit aber niemanden dazu animieren, dies zu probieren.

Das einzig unangenehme daran ist, dass in meinem Kopf nur Brei ist. Ich kann mir kaum etwas vernünftig zusammendenken. Körperlich zeigen sich aber keinerlei unangenehme Symptome, ganz im Gegenteil sogar! Der Husten ist weg, wobei ich das aber nicht dem DXM, sondern eher der antitussiven Wirkung von Morphin zuschreibe.

Stoned is the way of the walk!
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.898 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.12.08 13:36

V1rus schrieb:
Ich bin zzt leicht erkältet. Als ich mir heute morgens meine 250mg Morphin in der Apo holte, wurde mir gesagt, dass 3 mal täglich eine Pastille (von Wick) a´30mg DXM kein Problem in Kombi mit dem Morphin darstellt. Er weiss auch dass ich Diazepam und Oxazepam nehme und abends Flunis, ich solle, so wenig Benzos wie möglich nehmen. Ich hab mich nicht an den Rat gehalten und mir gehts jetzt nach 150mg Morph i.v. 30mg DXM (eine halbe Stunde vor der Injektion eingenommen), 50mg Diazepam und 200mg Oxa prächtig. Werde beim nächsten mal das DEX aber erst nach dem Morph nehmen, da der Flash bei der Injektion ausblieb, obwohl ich leicht affig war.
Ich will damit aber niemanden dazu animieren, dies zu probieren.

Das einzig unangenehme daran ist, dass in meinem Kopf nur Brei ist. Ich kann mir kaum etwas vernünftig zusammendenken. Körperlich zeigen sich aber keinerlei unangenehme Symptome, ganz im Gegenteil sogar! Der Husten ist weg, wobei ich das aber nicht dem DXM, sondern eher der antitussiven Wirkung von Morphin zuschreibe.


Genau deswegen ist das nix auf Dauer und war auch mein Grund das Projekt Versuchs Kanienchen nach ein paar Wochen zu beenden.

Komisch, DXM in combo mit Opioiden/Opiaten ist in der Schmerztherapie bekannt, das es die Schmerzstillende Wirkung Potenziert.......
Ist mir aber nix neues, das ein Apotheker oder Artz gerne mal vergessen auf Wechselwirkungen hinzuweisen oder gar WISSEN....
Hattest du nicht schonmal mit DXM und Morphin "rumgemacht" ;-) @Virus ? :)
I’m havin’ illusions, all of this confusion’s drivin’ me mad inside
www.myspace.com/pedrooptifuchs
http://www.youtube.com/watch?v=dVnSWVDLVU0
† 1.6.2008; RIP DiZZy

Mitglied verstorben



dabei seit 2007
2.592 Forenbeiträge
18 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN
  Geschrieben: 30.03.09 23:21
Kein DXM aber wu0te nicht wo ich es sonst reinstellen sollte...
22:55 420mg pseudoephedrin
23:05 shore ziehen
23:10 500mg dph

ma gucken wie die kombo gleich abgeht

Lebe.Liebe.Leben

Und das zehrt an meinen Kräften, und das zieht mich wie Blei,auf den Grund wo sie mich haben wollen,doch das geht vorbei

http://rapidshare.com/files/129396061/pd2_-_die_letzte_grenzlinie_durchschreitend_harte_filme_schieben_2008.zip
Ex-Träumer
  Geschrieben: 31.03.09 13:18
Hab letztens auch mal die Kombi Opioid und DXM getestet, hab zuerst 60mg DXM genommen(war das erste mal), kurz gings mir vom DXM was schlecht, voll die Hitzewallung und voll warm, ging aber zunehmend weg, als es mir wieder gut ging nahm ich 8g Kratom, der Turn war auf jeden Fall besser, leichte Potenzierung, hab dazu dann noch 2 Bier getrunken, ging gut klar. Dann letztens nochmal probiert, DXM was vorher genommen, kein Anzeichen, dass es mir schlecht gehen würde, Kratom genommen und es ist angeflutet, aufm Turn gings mir dann kurz räudig, legte sich aber auch wieder, bin dann später nach Hause, da hatte ich dann leichte Kreislaufprobleme und Kopfschmerzen, war irgendwie Zombiemode, also ich kann es zwar hinsichtlich der Potenzierung empfehlen, aber man dosiert dann evtl. leichter über und ich find der Turn kann gut ins Negative umschlagen, aber glaube DXM sagt mir auch solo schon nicht in niedriger Dosierung zu.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
632 Forenbeiträge
6 Tripberichte

  Geschrieben: 31.03.09 13:25
hatte mal 10 kapseln DXM im Mischkonsum mit en bissl gras und eine stunde später noch mit einem halben gramm hawaiianer...hat mir sehr gut gefallen, vor allem da ich durchwegs optimistisch war und die pilze mir eher ein kleines realitäts upgrade mit farbe beschert haben anstatt einen eigenen trip hervorzurufen^^
An manchen Tagen regnet es, und an anderen Tagen stört es dich nicht...
Traumländer



dabei seit 2006
250 Forenbeiträge
6 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 31.03.09 18:57
Hat schonmal jemand DXM mit High Dose Koffein versucht? Würd mich sehr interessieren weil ich auf DXM immer so schei* müde werde.
mfg
der Ray
Dream like you`ll live forever, live like you`ll die tomorrow!
Ex-Träumer
  Geschrieben: 31.03.09 19:37
koffein pusht doch auch nur paar minuten danach biste noch müder als zuvor. deswegen wird übermässiger kaffeekonsum auch gern bei kalten entzügen zum schlafen getrunken.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
272 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 31.03.09 20:21
werde jetzt auch mal dex holen um meine tolleranz zu senken und das opi zu boosten
 
User gesperrt



dabei seit 2007
1.686 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
2 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 31.03.09 21:03

Fertich schrieb:
werde jetzt auch mal dex holen um meine tolleranz zu senken und das opi zu boosten


jop, funktioniert 1a, dem kann ich aus erfahrung nur zustimmen ;)

kg
Gestern haben wir noch über Morgen geredet und Heute ist doch alles wie Immer...
.___.
{o,o}
/)__)
-"-"-
Hunter Stockton Thompson
* 18. Juli 1937
† 20. Februar 2005 R.I.P.
„It never got weird enough for me“
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
109 Forenbeiträge

  Geschrieben: 31.03.09 21:19

ray schrieb:
Hat schonmal jemand DXM mit High Dose Koffein versucht? Würd mich sehr interessieren weil ich auf DXM immer so schei* müde werde.
mfg
der Ray




Ich habe das selbe Problem wie du! Auf DXM werde ich auch extrem müde und das finde ich sehr schade, weil ich immer noch gern wach bleiben würde um länger zu trippen :-(

Vllt. eher Pseudoephedrin???
"Die Evolution besteht in der Veränderung des Bewusstseins"
- Albert Hofmann

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 35) »