your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » speed färbt sich gelblich?


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 43) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2008
53 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 23.01.09 13:16
Hi,
habe vor ungefähr 2 wochen 2g pep gekauft; die hälfte ist noch übrig.

Am anfang war das zeug schneeweiß, leicht feucht und ließ sich gut glatt streichen und ziehen.
Als ich heute das baggy rausgeholt hab war ich ein bisschen erstaunt als es ziemlich klumpig, trocken und gelblich aussah.

Gelagert habe ich es Luftdicht und im dunkeln bei Zimmertemperatur. Ein bisschen (etwa 4 lines) habe ich in Gelantinekapseln gefüllt, das Zeuch ist noch weiß und hat die normale konsestenz.

Habt ihr ne Idee wieso es sich verfärbt? Kann man aufgrund dieser beobachtung irgendwelche Aussagen über das zeug machen (Qualität, streckstoffe ...)?

achja, das gelbliche Zeug ist ziemlich trocken geworden klebt aber immernoch an der Karte
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
351 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 23.01.09 15:05
kann es sein das syntheserückstände erst sichtbar(er)werdenn, wenn es trocken ist?

gelblich oder zart rosa sind verunreinigungen die bei der synthese entstehen..nur komisch das sich soetwas erst nach dem trocknen zeigt o.O
Strange Day...
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2008
53 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 23.01.09 15:11
zuletzt geändert: 23.01.09 15:15 durch impulse (insgesamt 3 mal geändert)
wenn ich es glatt mache ist es immernoch feucht... so als würde es die feuchtigkeit aufnehmen. Es formt sich in kleine Steinchen/Klumpen (~2mm durchmesser)

was mich am meisten wundert ist das das pulver in den kapseln weiß geblieben ist?!

habe eben mal eine kleine nase gezogen: beim glattziehen mit der Karte wird es wieder weiß(er) und die wirkung hat sich auch nicht verändert, subjektiv sogar verstärkt, was ja eigentlich völlig unlogisch ist.

edit: was sagt ihr denn dazu das es nach 2 wochen im gechlossenen baggy so krass anfängt zu trocknen?
Habe beim googeln einen foreneintrag gefunden in dem jemand behauptet das mit milchzucker gestrecktes pep nach dem trocknen gelblich wird. klingt für mich aber nicht wirklich logisch
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 23.01.09 16:07
Hatte auch mal gelbliches Pepp. Der Mensch von dem ich das hatte meinte auch, dass es an Milchzucker als Streckmittel liegt. Hab ihm damals schon geglaubt. Irgendwie belegen kann ich das aber nicht, habs nicht analysieren lassen.
Gibt hier doch sicherlich ein paar (Hobby-)Chemiker, die dazu was sagen können..


lg, Muetzi
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 25.01.09 18:04
Niemand wird dir per "Ferndiagnose" sagen können worum es sich handelt da es dutzende mögliche Synthesewege, hunderte mögliche nebenprodukte und mindestens nochmal soviele mögliche Streckmittel gibt.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
209 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.01.09 06:39
hab hier rosa pep (paste) das wird fast komplett weiss, wenns trocken ist....machmal ist komisch! confused
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2008
6 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.01.09 17:47
wenn ich paste kriege die ziemlich rein ist und für den verkauf eigentlich gestreckt werden muss lass ich davon immer was extra trocknen. dann wirds jedesmal ein gelber, fester klumpen (sieht dann fast schon aus wie crack). woran das jetzt liegt weiß ich nicht aber ist dann schon ne feine sache so hochprozentig^^
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2008
53 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 27.01.09 10:12

sineP schrieb:
Niemand wird dir per "Ferndiagnose" sagen können worum es sich handelt da es dutzende mögliche Synthesewege, hunderte mögliche nebenprodukte und mindestens nochmal soviele mögliche Streckmittel gibt.



Ich weiß, aber fragen kostet ja bekanntlich nichts ;) Habe drauf gehofft das jemand schonmal was ähnliches hatte

@crazycat
ja meins sieht auch aus wie kleine cracksteine. und es scheint auch ziemlich gute quali zu sein. woran kann ich denn paste und normales pep unterscheiden wenn ich es in pulverform kriege?
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2005
3.127 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 27.01.09 14:12
paste is n synonym für feuchtes pep. hat rein gar nichts mit quali oder alter zu tun.
einfach andere konsistenz, mehr nicht.
to heroes, professionals, to those who protected the world from nuclear disaster. in honour of the 20-th anniversary of shelter object construction.
Abwesende Träumerin

dabei seit 2007
457 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.01.09 22:22
zuletzt geändert: 29.01.09 22:33 durch Dado (insgesamt 1 mal geändert)
einspruch, seh ich anders.
 
Kommentar von Dado (Administrator), Zeit: 29.01.2009 22:33

Welch qualifizierter Kommentar O.o vielleicht möchtest du uns auch noch mitteilen weswegen du es anders siehst...? ;)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.094 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 29.01.09 22:34

Smile schrieb:
paste is n synonym für feuchtes pep. hat rein gar nichts mit quali oder alter zu tun.
einfach andere konsistenz, mehr nicht.



Ne, also da geb ich dir unrecht, aber kommt auf die Paste an. Hat man Paste die wenn sie trocken wird auch an Gewicht abnimmt ist es keine richtige Paste und nur feucht gemachtes Pep. Hat man jedoch welches, dass vom Gewicht her auch im trockenen Zustand gleich ist wie wo es feucht war, dann ist es richtige!
Außerdem, also das kann ich nun, dass man riechen kann wie gut das Pep ist. Es hat nen ganz speziellen Geruch wo ich die Quali dran ausmachen kann. Jagut, aber ich nehms auch schon 5Jahre und hab da relativ viel Erfahrung leider. Wenn man soviel gezogen hat wie ich weiß mans leider, auch wenn ich gern da keine Ahnung hätte ;)
Bei Stein genau das gleiche, da kann man die Quali auch wie bei Paste ohne zu ziehen schon feststellen. Jedoch wünsch ich mir das andere nicht wie ich das können, da des heißt sie haben auch viel Amphe konsumiert ;)

Gruß der Hardy
 
Administrator



dabei seit 2003
4.381 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 29.01.09 23:15

Hardshaker schrieb:
Ne, also da geb ich dir unrecht, aber kommt auf die Paste an. Hat man Paste die wenn sie trocken wird auch an Gewicht abnimmt ist es keine richtige Paste und nur feucht gemachtes Pep. Hat man jedoch welches, dass vom Gewicht her auch im trockenen Zustand gleich ist wie wo es feucht war, dann ist es richtige!


Ich kenn mich da ja nich aus... aber wie kann denn etwas trocknen ohne an Gewicht zu verlieren? Ich meine... wenns trocknet dann verdampft/verdunstet ja die enthaltene Flüssigkeit, oder? müsste es da nicht zwangsweise auch leichter werden? O.o
Albert Hofmann: * 11. Januar 1906 Baden, Aargau; † 29. April 2008, Burg im Leimental
Alexander Shulgin: * 17. Juni 1925 in Alameda, Kalifornien; † 2. Juni 2014 in Lafayette, Kalifornien
...dass euer Wirken die Welt verändere
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.094 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 29.01.09 23:42
zuletzt geändert: 29.01.09 23:43 durch Hardshaker (insgesamt 1 mal geändert)
@Dado:
Ich wünscht ich könnte dir das nun wissenschaftlich erklären, wirklich! Da haste auf jeden fall recht, dass dies nen widerspruch ist, aber hab ich rausgefunden, auch wenns mir keine Sau glauben wird ^^.
Hmm aaah, hab nen Beispiel oder hoffe es:
Sagen wir mal du hast Pudding oder so, der is ja auch erst flüssig und wird dann fest mit der Zeit. Der verliert ja auch net an Gewicht. So in der Art würd ichs nun beschreiben, also ist net das gleiche, nur viel mir nu nichts besseres ein xD.
Also ich mein damit einfach, dass es bei guter Paste net verdunstet, sondern einfach fest wird. Bei schlechter Paste halt nur verdunstet!
Früher hab ich halt viel Amphe in Pasteform bekommen, da hat man da halt so nen paar Sachen herausgefunden woran man gutes und schlechtes ausmachen kann. Aber das is echt Regional unterschiedlich mit der Konsistenz und der Quali. Beim einen ist Stein das beste, woanders Paste usw.
Zur Zeit ist bei mir Stein das beste, früher war es die Paste.

Gruß der Hardy
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2005
3.127 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 30.01.09 14:40
mein amphetamin welches ich seit über nen jahr verschrieben bekomme hat noch nie intensiv gerochen. der typische "pep" geruch ist so gut wie gar nicht vorhanden.
dass pep, das nach pep stinkt besser sein soll ist meiner meinung und erfahrung nach ein trugschluss. genau so sehe ich das mit "paste".

eigentlich ist das alles der selbe rotz. entweder hat man glück und man hat gutes, oder man hat pech und hat schlechtes. das einzige was man am geruch oder aussehen erkennen kann ist vielleicht, dass es nicht der absolut totale rotz ist, weil so viel anderes zeug da drin hängt.
to heroes, professionals, to those who protected the world from nuclear disaster. in honour of the 20-th anniversary of shelter object construction.
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.094 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 30.01.09 14:43
Hy Smile,
Meinte ich auch net in 100% der Fälle. War halt nur in den meisten Fällen bei mir so. Sonst würd ich es ja net sagen!
Vielleicht ist das bei mir auch nur so, wie bei nem abgerichteten Spürhund, das ich ne Nase hab die das riechen kann bei Amphe rofl mrgreen

Gruß der Hardy
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 43) »

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » speed färbt sich gelblich?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen