your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Aufhören & Entzug » Links, Anlaufstellen usw


Seite 1 (Beiträge 1 bis 11 von 11)

AutorBeitrag
» Thread-Erstellerin «
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
2.709 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.04.09 11:26
zuletzt geändert: 10.04.09 11:26 durch Velvet (insgesamt 1 mal geändert)
Selbsthilfe:

Wikipedia Selbsthilfegruppen

Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe - Bundesverband e.V.

Alkoholismus Hilfe
Life's too short to be sad
Wishing things you'll never have
You're better off not dreaming of the things to come
Dreams are always ending far too soon
~Caravan - Winter Wine~
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 10.04.09 14:28
Für Leute, die es nicht schaffen. alleine vom Cannabis loszukommen, gibt es auch spezielle Hilfe. Da seid ihr nicht mit Alkis und Opfern von harten Drogen zusammen. Das passt nicht und da kommt man sich, ich spreche aus eigener Erfahrung, irgendwie blöd vor als Kiffer.

Es gibt speziell zu Cannabis das Candis-Projekt.

 http:// www.candis-projekt.de/

Das ist neu und noch in der Erprobungsphase. Es wurde an der TU-Dresden entwickelt. Der wissenschaftliche Testlauf erfolgte auch hier, deswegen kam sogar ein Patient extra aus Österreich. Ich selber habe auch mitgemacht bei der wissenschaftlichen Testphase. Es waren glaube ich 147 Leute damals, auf denen das ganze Projekt beruht. Ich bin einer von denen und habe sogar 15 Euro bekommen, dafür dass ich mitgemacht habe. Geil, das reicht für 2g Gras.

Ich habe von denen eine wissenschaftliche Auswertung des Versuchs bekommen. Das steht alles nicht im Netz. Bei Interesse kann ich da interne Auskünfte geben, die nicht für jeden frei zugänglich sind. Jedenfalls gibt es das bereits jetzt nicht nur für Dresdner, sondern in 10 anderen Städten finden jetzt auch Pilotprojekte statt:

Teilnehmende Einrichtungen
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
4.608 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 16.03.10 17:14
BUNDESWEITE SUCHT und DROGEN-HOTLINE:

anonym, bundesweit, rund um die Uhr:

Sucht und Drogen - Hotline: 01805-313031
Ich blogge zum Thema Drogenpolitik:antonioperi.wordpress.com
Antonio Peri auf Facebook:www.facebook.com/antonio.peri.3956
Antonio Peri auf Twitter:twitter.com/PeriAntonio
Mein Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/channel/UC87uh0MjSFR0gEsONgzObRg
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
38 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 17.09.10 04:21
Also ich hab über den Verein für Jugendhilfe meine Therapie in Schloss Börstingen gemacht und bin gerade in Fellbach in der Adaption!

 http:// www.verein-fuer-jugendhilfe.de/
itZ itZ itZ ist meine Welt, umZ umZ umZ ist das was mir gefällt, Gschredda macht mich Glücklich, nach Techno bin Ich süchtig !!!

- Liebe ist die schlimmste DROGE, erst gefällt Sie dir, dann wirst du Süchtig danach und dann zerstört Sie dir dein Leben !
Abwesender Träumer

dabei seit 2011
106 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.08.11 02:07

Kenwood schrieb:
Also ich hab über den Verein für Jugendhilfe meine Therapie in Schloss Börstingen gemacht und bin gerade in Fellbach in der Adaption!

 http:// www.verein-fuer-jugendhilfe.de/



Sehr hilfreicher Link. Danke dafür. Gibt es in Schloss Börstingen eigentlich die Möglichkeit zu sportlichen Betätigung in der Freizeit? Wie bspw. einen Kraftraum oder ähnliches? Und was versteht man unter Adaption? Integrierung in ein vernünftiges Leben mit Beruf etc?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
530 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 23.08.11 13:20
@lordHST

Du weisst schon das dieser Thread 1 Jahr alt ist ?
Als Adaption bezeichnet man wie du schon richtig vermutest die Zeit unmittelbar nach der stationären Therapie.Man ist halt noch unter "Aufsicht",aber dennoch ist alles ausgerichtet nach Selbstbestimmung.
Man sucht halt Wohnung und Arbeit und versucht ohne Suchtmittel sein Leben zu gestalten.

lg

full
Opium für`s Volk !
Abwesender Träumer

dabei seit 2011
106 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.08.11 16:10
Danke für die Erklärung. Auf das Alter hab ich ehrich gesagt nicht geachtet. Was ein Anfängerfeher. Aber sowas kommt vor. Da ich sehr kraftsportbegeistert bin ist es mir sehr wichtig meine stationäre THerapie dort auszuüben, wo ich dem nach über einem Jahr Pause wieder nachkommen kann. Das ist Balsam für die Seele in meinen Augen. Nichts hat mich bisher besser ausgleichen können, von daher ist es sicher hilfreich, sich in der Therapie darauf stützen zu können.
 
Ex-Träumer

dabei seit 2010
274 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.08.11 16:29
Ich wundere mich, dass der Thread noch so kurz ist.
Darum auch hier der Tipp, den ich immer wieder gerne gebe:

 http:// www.drugcom.de/

hier gibt es Online:

- Quit the Shit (Kiffen aufhören / reduzieren)
- Change your Drinking (Alkohol aufhören / reduzieren)
- Beratungs - Chat
- Beratungs - Emails

Das Quit the Shit habe ich schon mitgemacht, ist wirklich gut (auch, wenn ich immer noch kiffe, Ziel war und ist ein kontrolliertes Konsummuster).
Für Leute, die erstmal Online anfangen wollen oder sich generell zutrauen, auf so einer Basis Ihr Konsumverhalten zu ändern, sind die o.g. Programme gut. Man erhält aber auch durch die Berater entsprechende Hinweise, wenn es besser ist, sich (zusätzlich?) an einem RealLiveTherapeuten zu wenden.
Highere Grüße


WeedLove

"Das haut dem stärksten Rasta das Ganja aus der Pfeife...", 04.02.2011 - weedlove... "..als ich gerade baute, kam der Wind und..."
Abwesender Träumer

dabei seit 2019
4 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.01.19 13:28
Hallo,

ich möchte euch an dieser Stelle unser entwickeltes Beratungsprogramm mit App-Unterstützung in Frankfurt am Main vorstellen:

Rauchmelder.Beratung.App.Community

https://www.rauchmelder-bac.de/

Das Projekt erweitert die persönliche Beratung mit der individuellen Nutzung einer App für Android, IOS oder als Web-App. Als Teilnehmende könnt Ihr euren Substanzkonsum reflektieren und bekommt im Veränderungsprozess Unterstützung eure selbstgesetzten Ziele zu erreichen. Als Ziele sind eine Stabilisierung über Reduzierung bis hin zur Abstinenz willkommen. Das Angebot ist kostenlos. Das Programm ist offen für alle Substanzen. Die Beratung findet in Frankfurt a.M. statt.

Viele Grüße vom Projekt Rauchmelder.B.A.C.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2020
16 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.12.20 10:15
Ja, das es nun bestimmt auch weitere Programme gibt nach einigen Jahren und nicht extrem viele aufgelistet wurden in diesem Forum, hole ich auch mal einige raus.

ich kenne leider gerade aus dem Kopf nur eine Privat-Klinik : https://www.lifespring.de


auch hier: https://www.narcononeurope.dk
oder https://cleanandfree.eu/drogenentzug

schaut gerne mal vorbei
 
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
851 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.12.20 06:48
Traumfaenger22
Narconon Europe (narcononeurope) ist eine Scientology-Organisation, also gehört zu einer bekannten riesigen Weltweiten Sekte!
https://de.wikipedia.org/wiki/Narconon
My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"



Seite 1 (Beiträge 1 bis 11 von 11)

LdT-Forum » Konsum » Aufhören & Entzug » Links, Anlaufstellen usw











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen