your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » DMT haltige Pflanzen zum rauchen


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 66) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
46 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 10.09.09 19:14
zuletzt geändert: 10.09.09 19:15 durch Ram Dass (insgesamt 1 mal geändert)
Könnt ihr mir evtl bei folgendem weiterhelfen:

Ich hätte vor noch dieses Jahr DMT anzutesten. Wisst ihr was für eine Pflanze sich am besten eignet wenn man es rauchen will. Mir fällt da nur Yopo ein. Allerdings hab ich bei Yopo gelesen es habe Bufotenin, welches nicht sehr optimal sein solle.

Von Ayahuasca halte ich mich voerst fern da mir die strenge Diät zu unsicher ist.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
699 Forenbeiträge
7 Tripberichte
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 12.09.09 21:34
phalaris arundinancae
Ein Elefant ist ein Gedicht, geschrieben in Tonnen, statt in Worten
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
3.261 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 12.09.09 21:46
Rohrglanzgras
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
46 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 13.09.09 16:44

Deedee schrieb:
phalaris arundinancae



Bei Rohrglanzgras mach ich mir sorgen dass die darin enthaltenen Toxine die Lunge schädigen.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
89 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.09.09 17:36
wärauch zu schön gewesen wenn man eine heimische halluzinogene pflanze einfach so nutzen könnte
FarbFlash!
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
46 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 13.09.09 18:38
Theorethisch muss man ja nur eine Quelle mit möglichst viel DMT haben...
Das heißt also eine Liste mit dem Alkaloidgehalt verschiedener DMT haltiger Pflanzen (auch wenn DMT in jedem Organismus vorkommt) wäre nicht schlecht aber schwer zu finden.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
1.148 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 14.09.09 17:17

Ram Dass schrieb:

Deedee schrieb:
phalaris arundinancae



Bei Rohrglanzgras mach ich mir sorgen dass die darin enthaltenen Toxine die Lunge schädigen.



Dann muss man halt versuchen das DMT zu extrahieren^^
Blumen sind auch bloß Menschen und keine Tiere
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
699 Forenbeiträge
7 Tripberichte
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 15.09.09 18:19
zuletzt geändert: 15.09.09 18:26 durch Deedee (insgesamt 1 mal geändert)
schau dir mal die chemische struktur von gramin an, das für übelkeit verantwortlich ist. selbst per gaschromatografie dürfe es ziemlich schwierig werden, dass vom dmt abzutrennen.
aber toxine, die die lunge schädigen hat man in gras und tabak genug. gramin wirkt bei inhalation nicht. selbst das krötensekret von bufo alvarius, das bei oralem konsum äußerst toxisch wirken soll erzeugt keine akuten nebenwirkungen . langzeitfolgen sind beim rauchen aber natürlich immer gegeben. exrrahiertes dmt kann man z.b. auch schupfen.
phalaris is aber der perfekte kandidat. es einfach die konzentrierteste quelle. eine australischen akazien enthalten auch sehr viel dmt, die sind aber so selten, dass selbst australier davon träumen.
mimosa hostillis ist zwar auch sehr reich, aber schwierig zu ziehen und vor allem kann man nur die wenigen gramm rinde benutzen. beim phalaris liegt der ertrag bei mir momentan bei etwa 100 g phalaris pro woche in einem 10l kübel, daraus lässt sich genug dmt für eimne ganze reihe von trips erzeugen-
werde mal ne korrekte analyse durchführen, wie dergehalt bei mir genau ist. die alkaloikonzentration soll aber laut entheogene nach häugfigem schneiuden rapide zu nehmen. zu dem ist phalaris in jeder gärtnerei erhältlich, schnellwüchsig und enthält kaum hydrophobe inhaltstoffe, weswegen man die fette und öle eigentlich gar nicht zu entfernen braucht.
also ich wüßte kein besseres kraut. die orale aufnahme is was anderes, aber zum rauchen ist phalaris die beste dmt quelle.

@ramdass: die enzyklopädie der psychoaktiven pflanzen enthält eine recht brauchbare liste. in manchen headshops liegt das aus, kostet nämlich stolze 130 tacken und für eine seite ein teurer preis. is aber auch sonst ganz informativ.
Ein Elefant ist ein Gedicht, geschrieben in Tonnen, statt in Worten
Ex-Träumer
  Geschrieben: 15.09.09 18:55
Nein, das Buch gibt es schon für unter 90 Euro.Ein Werk, welches man unbedingt besitzen sollte, es ist quasi die Bibel eines jeden Psychonauten.

http://www.amazon.de/Enzyklop%C3%A4die-psychoaktiven-Pflanzen-Ethnopharmakologie-Anwendungen/dp/3038003522/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=books&qid=1253033659&sr=8-2
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2009
9 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.09.09 06:39
zuletzt geändert: 24.09.09 19:40 durch oOAnubisOo (insgesamt 2 mal geändert)
jim dekorne hat in seinem buch "psychedelischer neoschamanismus" ( übrigens das buch für dmt-interessierte!) von seinen erfahrungen mit graminhaltigen gräsern geschrieben. während bei ihm nach einnahme eines ayahuascaanaloges mit phalaris extrakt eine starke allergische reaktion zeigte trat dies beim rauchen nicht auf, er äußert die hypothese dass gramin nicht auf diesem wege vom körper aufgenommen wird.
nebenbei gesagt tust deiner lunge sowieso nichts gutes wenn du dmt-rauchst.

der freund eines freundes hat mir folgendes dazu erzählt:

"je nach qualität der substanz bzw. arbeitsweise sind mehr oder weniger verunreinigungen enthalten. dies macht schon sehr viel aus! Er hat auch die erfahrung gemacht dass auch das dmt-n-oxid, dass sich nach langer oder falscher lagerung bildet, die lunge stärker reizt als das normale dmt.

Zitat:" phalaris is aber der perfekte kandidat. es einfach die konzentrierteste quelle"

das stimmt einfach nicht. der dmt-gehalt der hierfür normalerweise gebräulichen phalaris arten ist nicht besonders hoch. wenn man nicht nachhilft wird man mit phalaris als ausgangsbasis nicht mal ansatzweise glücklich.
mit beschneidungstechniken kennt er sich nicht aus aber man liest sehr oft dass dies den dmtgehalt erhöhen soll.

was schon erfolgreich erprobt sein soll ist die zugabe von precursorn. der dafür in frage kommende am leichtesten erhältliche ist wohl die aminosäure tryptophan.
die pflanzen bekommen ein paar tage lang kein gießwasser, so das dann bei bei der zugabe von mit tryptophan angereichertem gießwasser die pflanzen davon auch so viel wie möglich davon aufnehmen.
Er würde ein paar wochen vor dem ernten damit anfangen.

Zitat:"...hydrophobe inhaltstoffe, weswegen man die fette und öle eigentlich gar nicht zu entfernen braucht."

schonmal versucht phalaris zu entfetten? anscheinend nicht denn...
ein weiteres großes minus ist der fettgehalt der gräser. man benötigt wahnsinnig viel entfettungsmittel, zeit und arbeitsaufwand um alle fette, öle und co heraus zu bekommen. desweiteren enthalten phalaris gräser meist noch andere tryptamine so das man kein "reines" endprodukt erhalten würde.
aber vielleicht sieht er das auch gerade falsch wie hier gearbeitet wurde. "klassisch" entstehen diese probleme


eine ausnahme stellt hier phalaris brachystachys dar die bis zu 3 % "reines" dmt enthält.
mit dieser sorte und zusätzlichem boosten durch precursorn sollte man auch mit phalaris auf einen grünen zweig kommen.

es ist die frage ob einem der ganze aufwand das wert ist. um nur ein paar mal elfenduft zu schnuppern ist man hinsichtlich arbeitsaufwand, produkt und finanziellen kosten mit ein wenig gekaufter mimosa hostilis wurzelrinde wschl besser dran

zitat:"extrahiertes dmt kann man z.b. auch schupfen"

ja, aber bitte nicht als base wenn dir die nasenschleimhäute etwas wert sind! das fumarat hat sich als hier als gut brauchbar erwiesen.
man sollte sich aber im klaren sein dass aus 5 - 10 min nasal 30-45 min elfengegacker werden. "

leider habe ich selbst keine erfahrung mit dem thema

so long





" alles was ich schreibe ist rein fiktiv! ein rollenspiel das lediglich der unterhaltung dient!"
gelegentliche empfange ich auch medial botschaften aus der anderswelt die hier in ich-form wiedergegeben werden! mit mir selbst als person hat das nix zu tun
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
699 Forenbeiträge
7 Tripberichte
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 24.09.09 14:51
interessant. ich kann aus eigener erfahrung nur bestätigen, dass phalaris was die konzetration an dmt anbelangt durchaus sehr brauchbar sein kann.
aus wenigen gramm an getrocknetem pflanzenmaterial habe ich mehrere 100 mg dmt erhalten, ich war äußerst erstaunt über diese potenz.
die pflanze kam aus einer gewöhnlichen blumenhandluung. eine variation turkey red soll sehr viel 5-meo-dmt enthalten, was sich mit meiner erfahrung
deckt.
also ich rauche den pflanzenextrakt aus phalaris ausschließlich. und damit bin ich mit dekorne du und du, was rauchdmt betrifft, gibt es nichts was so
einfach zu handhaben ist wie phalaris.
3 % dmt ist unvorstellbar viel. fallen mir nur die anadenthera sorten ein, die da vergleichbar loslegen.
ok, swim?? klingt interessant, hab ich bis jetzt nichts von gelöesen.
Ein Elefant ist ein Gedicht, geschrieben in Tonnen, statt in Worten
Abwesender Träumer

dabei seit 2009
9 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.09.09 19:35
ich kann leider auch nur aus quellen berichten. aufgrund div. vorkommnisse letzten jahres kann und werde ich dem selbst leider nicht mehr auf die spur kommen.

aufgrund meiner vergangenheit und meiner aktuellen beruflichen entwicklung interessiert mich die ganze thematik allerdings nach wie vor sehr.
wenn du neues weißt/ erkenntnisse hast wäre es toll wenn du sie hier postest.
" alles was ich schreibe ist rein fiktiv! ein rollenspiel das lediglich der unterhaltung dient!"
gelegentliche empfange ich auch medial botschaften aus der anderswelt die hier in ich-form wiedergegeben werden! mit mir selbst als person hat das nix zu tun
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
46 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 28.10.09 18:36
zuletzt geändert: 28.10.09 18:36 durch Ram Dass (insgesamt 1 mal geändert)
Ich krame mal den Thread nochmal raus weil ich bis Weihnachten evtl. einen Phalaris grow Auf die Beine stellen will. Jetzt habt ihr in diesem thread geschrieben dass Phalaris Arten in Form von Samen in jeder gartenfachhandlung erhältlich seien. Laut Wikipedia sollen ja in den letzten Jahrzehnten die Phalaris Arten soweit runtergezüchtet worden sein, dass kaum noch DMT enthalten sei. Trifft dies auch auf die Samen aus dem Gartenfachhandel zu oder sind es hier die Wildarten die verkauft werden?
Außerdem würde mich die Wachstumszeit bis zur Ernte interessieren.
 
Ex-Träumer



dabei seit 2009
88 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.10.09 19:16
Ich habe mir schon ein paar Mal eine Ayahuasca-Mischung in einem Internetshop bestellt, die ganze Prozedur mit dem ewigen Kochen ist zwar aufwendig, aber lohnt sich. Ich hatte ein paar ganz gute Trips, zwar nicht besonders intensiv, aber war schon in Ordnung, vielleicht war die Dosis zu niedrig. Jetzt habe ich mir neulich 20 Gramm Mimosa hostilis Pulver bestellt. Unmöglich, dass zu schnupfen, ist viel zu krass eklig schon bei einer kleinen Menge. Jetzt wollte ich fragen, ob schon mal jemand das Zeug geraucht hat, bzw. wie viel man da braucht? Leider steht keine Konzentrationsangabe dabei.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 29.10.09 22:22
Ist Mimosa hostilis in Deutschland komplett legal?
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 66) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » DMT haltige Pflanzen zum rauchen










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen