your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Heilkunde » Mittel zur Traumverstärkung-Luzide Reisepässe to go


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 33) »

AutorBeitrag
Ex-Träumer
  Geschrieben: 21.11.09 13:07
Hallo liebe LdTler,

ich würde gerne von euch wissen, mit welchen Substanzen ihr bis jetzt zuverlässig luzide Träume einleiten konntet?Also Mittel, die bei euch sehr lebhafte Träume verursacht haben, an die ihr euch noch lange nach dem Aufwachen erinnern konntet?

Dieser Thread steht deswegen unter "Heilkunde", weil ich versuchen möchte, in meinen Träume bewusst an einige Kerne meines Unterbewusstseins zu gelangen, um diese aufzuarbeiten.Wenn ich luzid träume, kann ich bewusst mein innenleben lenken, was sehr heilsam sein KANN.

In der Vergangenheit ist es mir des öfteren gelungen, luzid zu träumen, grade in der Phase, nachdem ich nach langjährigen THC-Konsum denselbigen eingestellt habe, der ein oder andere vermag das zu kennen, man hört auf zu kiffen und fängt dann an, sehr farbenreich und lebhaft zu träumen.Auch nach 5HTP-Konsum konnte ich in der Vergangenheit feststellen, dass die Träume recht luzide werden, ob das unter Tryptophan auch der Fall ist, ist mir nicht bekannt.

In dem anderen Thread gehts um die Traumwurzel, offenbar stellt dieses Gewächs ebenfalls solch einen luziden Reisepass dar.Gibt es mehr Substanzen, die ähnliches bewirken?Wie sieht es mit dem Traumkraut aus oder ähnlichem?

Würde mich über rege Beteiligung freuen.

ॐ gr33tz ॐ
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 21.11.09 13:17
zuletzt geändert: 21.11.09 13:18 durch para gerd reloaded (insgesamt 1 mal geändert)
durch die smooth müde machende wirkung von ghb kann man wunderbar in einen luziden traum gleiten... achja die alten zeiten.

übrigens wirds dir auch helfen, wenn du ein traumtagebuch führst. also jeden morgen nachm aufwachen den traum so genau, wie möglich notieren. nach der zeit wirst du dich immer besser an träume erinnern können...
 
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 21.11.09 13:24
Ich habe seit einiger Zeit auch wirklich extrem reale und intensive Träume. Etwas irrational vom Inhalt, meistens. Liegt aber daran dass ich jetzt vor 5 Wochen mit kiffen aufgehört habe. Da kommen dann sehr schnell die Träume wieder bzw. die Fähigkeit, sich an sie zu erinnern, wenn man wach wird. Habe jedenfalls, da ich nachts zwischendurch immer wach werde, mehrere solche Traumsequenzen, an die ich mich auch nach Tagen teilweise noch erinnere, auch wenn die meisten Details dann doch sehr verbalssen oder vergessen werden.

Was mir aufgefallen ist, vielleicht ist es auch nur Einbildung, aber ich denke doch das was dran ist, ist die Tatsache, dass Seroquel die Intensität der Träume nochmal etwas steigert. Habe das jetzt aller paar Tage mal genommen, und ich denke dass es das verstärkt.

Teilweise ist es auch so, dass ich kurz wach werde und gleich wieder in den vergangenen Traum mit der handlung abgleite, und den auch irgendwie steuern kann. Normal hatte ich sowas nie, liegt echt am Aufhören mit kiffen und vielleicht auch etwas am Seroquel.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 21.11.09 13:27
hi! ja, wie gesagt wirken traumtagebuch und die afrikanische traumwurzel recht gut. zu traumähnlichen zuständen kann es unter opioiden kommen wenn man sehr high ist. ist aber nur bedingt zu empfehlen. genauso sehe ich das bei gbl (was ich allerdings noch nie genommen habe). es gibt da doch noch dieses calea traumkraut oder wie das heißt. soll angeblich die selbe aber eine schwächere wirkung haben wie silene capensis (traumwurzel). sonst ist mir leider nichts in diese richtung bekannt, außer reality checks, aber irgendwie konnt ich mir die nie richtig angewöhnen, habs schon mal eine zeit lang versucht...
lg tg
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 21.11.09 13:27
zuletzt geändert: 21.11.09 13:32 durch ehemaliges Mitglied (insgesamt 2 mal geändert)
also aztekisches traumkraut habe ich mehrfach probiert (sowohl als starken tee,
als auch vaporiziert). es beruhigt auf alle fälle und man schläft schneller ein.
eine "trauminduzierende" wirkung konnte ich nur VOR dem einschlafen feststellen:
bei geschlossenen augen hat sich mein gehirn zusammengesponnen, was im
fernsehen als bild zum ton läuft. im schlaf hatte es jedoch nie einen effekt.

baldrian kann einem helfen, die traumerinnerung zu verbessern, was die möglichkeit
einen luziden traum zu erleben drastisch erhöht.

hochdosiertes kratom mit 2 bierchen hat mich bisher einige mal wirklich zum träumen
gebracht... bei geschlossenen augen verfiel ich schnell in die schlafparalyse und
hate sehr sehr luzide träume, in denen ich die umgebung, die leute- wirklich alles
ändern konnte...

und ich schätze melatonin kann einem in der hinsicht auch hilfreich sein.

PS: hab grad noch einen beutel aztekischen traumkraut (25g) bei mir im gefunden biggrin
werde mal versuchen das zeug mit der traumwurzel zum kombinieren.
greetz
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 21.11.09 13:30
@ Quälgeist

ich möchte dir ein kleines Geheimnis anvertrauen, was deine Frage gut treffen wird.

Stelle doch mal eine blühende Engelstrompete in dein Schlafzimmer....
NICHT davon kosten oder sonstwie einnehmen, es reicht die schlichte Anwesenheit der blühenden Pflanze, während du schläfst.

Deine Träume erreichen einen Realitätscharakter, den du noch nie erlebt hast, probiere es einfach mal aus.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 21.11.09 13:33
Ich hatte schon öfter Mal luzide Träume. Einfach der Hammer. In letzter Zeit allerdings eher selten bis gar nicht, weshalb ich mir aztekisches Traumkraut zugelegt habe. Hab ca. 25 g 15 min. lang ausgekocht, abgeseiht und ungefähr 2-3 Std. vor dem schlafen gehen getrunken (Geschmack: Der Tod, es gibt nichts bitteres). Abgesehen davon, dass mein Traum sehr lang und gut erinnerbar war (hab ich auch oft ohne Traumkraut), hatte ich keinerlei Wirkung in Richtung Luzidtraum. Der Geschmack hält mich davon ab, das nochmal zu probieren.
In meiner kleinen aber feinen GBL Zeit hab ich keine Auswirkungen auf meine Träume feststellen können.
Als ich angefangen habe, mich dafür zu interessieren, hab ich mich stundenlang damit beschäftigt und...zack...direkt einen luziden Traum gehabt. Alleine schon die intensive Beschäftigung mit dem Thema kann bei mir zu Klarträumen führen. Dazu muss ich sagen, dass die Träume meist sehr kurz sind und ich oft recht schnell wieder in den "normalen" Traum rutsche und den nicht mehr kontrollieren kann, leider. Aber ich finds krass, was man alles machen kann. Ich hab mir gesagt (im Traum) "Ich dreh mich jetzt um und wenn ich wieder an die Stelle gucke, dann liegt da ne nackte Frau". Ich dreh mich also wieder dahin und da lag sie :D
Zu fliegen ist auch total geil oder seinen Arm wie ein Gummimensch auszufahren. Ich kann nur jedem empfehlen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen!
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 21.11.09 13:36
hi! das mit der engelstrompete klingt interessant, aber wie soll das funktionieren? hört sich schon irgendwie ein bischen komisch an... gibts da irgendwo noch mehr infos zu dem thema?
lg tg
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 21.11.09 13:46
vllt durch ausdünstungen, man soll ja auch krepieren können wenn man zulang unter ner eibe pennt (halt ich allerdings für ne urban legend^^)

wüsste da auch gern was, glaubs nicht wills aber auch nicht gleich als unsinn abtun

ansonsten sind träume auf dph oft gut steuerbar, zudem extrem detailiert und extrem abgefahren
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 21.11.09 13:53
@ Tegoshi

das funktioniert ganz einfach, die Blüten (es sollten schon mehrere sein) verströmen einen süsslichen, sehr betörenden Duft. Das riecht man sofort, wenn man das Zimmer betritt, der Duft ist einzigartig.

Wie das jetzt im einzelnen genau funktioniert kann ich nicht sagen, ich habe es selbst schon öfter gemacht, und es funktioniert wirklich, einfach mal ausprobieren.

Wahrscheinlich befinden sich in den Schwebstoffen auch Tropanalkaloide in geringer Konzentration, die während des Schlafes eingeatmet werden und für diesen Effekt verantwortlich sind.

Scopolamin (der Hauptwirkstoff) bewirkt eine Betäubung des zentralen Nervensystems und der Hirnrinde, bei gleichzeitiger Stimulation des Zentralhirns.

 
Ex-Träumer



dabei seit 2007
420 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 21.11.09 14:50
Hallo Quälgeist.

Die Luzidität im Traum kann durch bestimmte Mittel gesteigert werden, aber lernen kann man es dadurch nicht. Was man sich auf dem Weg zum Ziel "Luzidität" aneignet ist, wie so oft im Leben, viel wichtiger als ein oder zwei genau definierte Schlüsselqualifikationen.

Wenn du magst stelle ich dir einen Lehrgang zum Thema zur Verfügung, der jeden wichtigen Aspekt des Themas erfasst und dich von den ersten Ergebnissen zur Kontrolle über Trauminhalte führt.

Ich würde ihn hier auch gerne verlinken, allerdings habe ich ihn nicht geschrieben und der Freund der ihn geschrieben hat ist sehr speziel was das angeht...
Mushrooms, poppies, sugar and spice, all those things are very nice. When combined, the proper mixture makes a getting small elixir.
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
4.608 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 21.11.09 15:11
Kann Eulenspiegel nur zustimmen. Möchte aber noch ergänzen das es vielleicht nicht jeder lernen kann. Vermutlich erfordert das auch ein gewisses Talent.

Ich kann mich generell kaum an Träume erinnern - mit Glück kommt das 2 - 3 Mal im Jahr vor. Das war schon immer so bei mir und geschafft luzide zu träumen habe ich noch nie.

Habe schon zig Substanzen die das fördern könnten ausprobiert - aber das luzide Träume kann, wie gesagt, wohl höchstens für die Leute die es schon können dadurch verstärkt werden - es gibt keine mir bekannte Substanz die das automatisch induzieren würde - selbst mit Ketamin blieben mir die Bereiche der luziden Träume verschlossen - ganz genau wie ohne jegliche Drogen anhand von Anleitungen und Training.

Entweder habe ich da irgendeine Sperre oder einfach nicht die Gabe dazu. Mittlerweile habe ich es aufgegeben - auch wenn mich dieses Thema lange fasziniert hat. Ich beneide jedenfall jeden der diese Fähigkeit hat.

Wie gesagt - diverse Drogen können sicher Verstärker sein - ein Reisepass sind sie aber nicht.
Ich blogge zum Thema Drogenpolitik:antonioperi.wordpress.com
Antonio Peri auf Facebook:www.facebook.com/antonio.peri.3956
Antonio Peri auf Twitter:twitter.com/PeriAntonio
Mein Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/channel/UC87uh0MjSFR0gEsONgzObRg
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
2.709 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.11.09 15:21
Vitamin B6 soll noch funktionieren, siehe hier

das klartraumforum find ich als weitere informationsquelle generell nicht schlecht.

ich habs auch mal mit vitamin B probiert, allerdings war das nur ein komplex-präparat aus der drogerie mit allen B-Vitaminen und nicht so hochdosiert, wie in dem thread zum teil. Ich meine, es hat einen effekt, ich hab öfter klarträume und klarere, wenn ich davon ein paar am tag nehm und nochmal abends welche. kann auch placebo sein, wäre in dem fall aber egal, wenns erfolg hat ;)
Vorsicht: B-Vitamine kann man überdosieren, bei wiki usw stehen "grenzwerte".

Bei mir helfen auch konsequente RC´s (nein, keine research chemicals, reality checks in dem fall ;) ). zb die hand anschaun und finger zählen, öfter mal tagsüber zwischendurch. dadurch wird das so automatisch, dass man es im traum auch öfter macht und merkt wenn man nur noch vier oder auf einmal 6 finger hat, dass man träumt ;) (das mit den fingern scheint bei echt vielen zu funktionieren, wobei ich heute nacht das erste mal tatsächlich fünf gesehen hab, wie "in echt", wurde aber trotzdem klar)

es hilft auch, direkt vor dem schlafen abends nochmal viel zu dem thema im inet zu lesen, so dass sich das unterbewußtsein noch damit befasst in der nacht, zb. im klartraumforum
Life's too short to be sad
Wishing things you'll never have
You're better off not dreaming of the things to come
Dreams are always ending far too soon
~Caravan - Winter Wine~
Ex-Träumer
  Geschrieben: 21.11.09 17:38
ich pers. mag normale träume lieber als luzide da luzide oft zu entschärft sind unzo
normale träume geht meist mehr ab egal ob positiv o. negativ
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 21.11.09 17:48
@all

Erstmal danke für die zahlreichen teilweise tollen Beiträge, das hätte ich nicht erwartet, ich fang mal an.


Zitat:
ja, wie gesagt wirken traumtagebuch und die afrikanische traumwurzel recht gut.



Das mit dem Traumtagebuch mache ich ab heute.Hast du auch eins, bzw. wie würde denn sowas aussehen, einfach wie ein Tagebuch nur mit Trauminhalten?


Zitat:

also aztekisches traumkraut habe ich mehrfach probiert (sowohl als starken tee,
als auch vaporiziert). es beruhigt auf alle fälle und man schläft schneller ein.
eine "trauminduzierende" wirkung konnte ich nur VOR dem einschlafen feststellen:
bei geschlossenen augen hat sich mein gehirn zusammengesponnen, was im
fernsehen als bild zum ton läuft. im schlaf hatte es jedoch nie einen effekt.

baldrian kann einem helfen, die traumerinnerung zu verbessern, was die möglichkeit
einen luziden traum zu erleben drastisch erhöht.

hochdosiertes kratom mit 2 bierchen hat mich bisher einige mal wirklich zum träumen
gebracht... bei geschlossenen augen verfiel ich schnell in die schlafparalyse und
hate sehr sehr luzide träume, in denen ich die umgebung, die leute- wirklich alles
ändern konnte...

und ich schätze melatonin kann einem in der hinsicht auch hilfreich sein.



Kratom und Bier bewirkt bei mir das Gegenteil, die Idee mit dem Traumkraut werde ich aber aufgreifen.Nun habe ich gehört, dass Traumwurzel und Traumkarut im grunde das Selbe sind, wobei die Wirzel potenter ist, ist das zu bestätigen oder komplett falsch?


Zitat:
Stelle doch mal eine blühende Engelstrompete in dein Schlafzimmer....
NICHT davon kosten oder sonstwie einnehmen, es reicht die schlichte Anwesenheit der blühenden Pflanze, während du schläfst.



Diesen Tip finde ganz besonders gut, vermutlich sorgen die psychoaktiven Moleküle für eine intensivierung meiner Träume, klingt für mich schlüssig und kommt auf meine to-do Liste, allerdings möchte ich vorher 1. mehr "Basics" erlernen und zweitens erst andere Optionen probieren.


Zitat:
GBL



Zu hart für meine Zwecke, auch wenns 1A funktioniert.


Zitat:
ansonsten sind träume auf dph oft gut steuerbar, zudem extrem detailiert und extrem abgefahren



dph stumpft mich ab, ich schlafe zwar schnell ein davon, aber ich träume nicht und der Schlaf erschöpft mich, da brauche ich gar nicht schlafen.

@Eulenspiegel


Zitat:
Die Luzidität im Traum kann durch bestimmte Mittel gesteigert werden, aber lernen kann man es dadurch nicht. Was man sich auf dem Weg zum Ziel "Luzidität" aneignet ist, wie so oft im Leben, viel wichtiger als ein oder zwei genau definierte Schlüsselqualifikationen.

Wenn du magst stelle ich dir einen Lehrgang zum Thema zur Verfügung, der jeden wichtigen Aspekt des Themas erfasst und dich von den ersten Ergebnissen zur Kontrolle über Trauminhalte führt.

Ich würde ihn hier auch gerne verlinken, allerdings habe ich ihn nicht geschrieben und der Freund der ihn geschrieben hat ist sehr speziel was das angeht...



Daran wäre ich SEHR, SEHR interessiert.Im Grunde wäre solch ein lehrgang die opimalste Lösung, da ich keine Substanzen brauche und ich optimale Vorraussetzungen habe, luzid zu träumen, ich habe schon oft luzide geträumt, aber mir fehlt ganz klar die Übung es zu lenken.Ich sende dir mal meine E-Mail-Addy und würde mich freuen, von dir zu hören.


Zitat:
Wie gesagt - diverse Drogen können sicher Verstärker sein - ein Reisepass sind sie aber nicht.



Das sehe ich anders, aber vermutlich lege ich das Wort "Reisepass" auch anders aus, als du.Ich sehe den Begriff so, dass ich an einigen Blockaden vorbeigelange, die mir im Weg sind.Ich will die Dinge klar sehen im Traum und ich muss sagen, dass ich schon einiges auch im Traum über mich erfahren habe.Träume sind extrem wichtig für mich, weil ich eine Menge so über mich erfahre.Dazu gibt es noch weitere Aspekte, die für mich wichtig sind, dazu dann später.


Zitat:
Vitamin B6 soll noch funktionieren



*merk*


Zitat:
Bei mir helfen auch konsequente RC´s (nein, keine research chemicals, reality checks in dem fall ;) ). zb die hand anschaun und finger zählen, öfter mal tagsüber zwischendurch. dadurch wird das so automatisch, dass man es im traum auch öfter macht und merkt wenn man nur noch vier oder auf einmal 6 finger hat, dass man träumt ;) (das mit den fingern scheint bei echt vielen zu funktionieren, wobei ich heute nacht das erste mal tatsächlich fünf gesehen hab, wie "in echt", wurde aber trotzdem klar)



Evt. ist das so eine Sache, man auch bei Eulenspiegels Lehrgang vermittelt bekommt, hört sich jedenfalls so an.Ich versuchs auf jeden Fall mal. :)










 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 33) »

LdT-Forum » Konsum » Heilkunde » Mittel zur Traumverstärkung-Luzide Reisepässe to go











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen