your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » DHC rektal?


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 31) »

AutorBeitrag
Ex-Träumer
  Geschrieben: 27.01.10 08:52
Hey Leute,

ich habe hier eine paar Dihydrocodein Retard Tabletten von Mundipharma mit 60mg/Stck.

Ich würde gerne wissen welche Konsumform ihr mir empfehlt ... erst einmal klein machen und entretardieren und dann oral ( wobei die BV oral ja eher geringt ist) oder soll ich es mit warmen Wasser mischen und es rektal 'drücken'? Wenn ja, wie macht man das am besten? DHC in irgendetwas auflösen ( wenn ja, was?) oder reicht es mit warmen Wasser, Pumpe schütteln, rein damit und drücken?

Mir geht es halt um die Bioverfügbarkeit. Ich hab einmal Codein rektal statt oral genommen und das hat es wirklich gebracht - eine der besten Erfahrungen.

Ich hoffe auf baldige Antworten.

Stealth
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
108 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.01.10 09:07
Sollte eigentlich egal sein, ob rektal oder oral. Codein is ja nur ein Prodrug, welches durch die Cyp-enzyme in der leber zu ihrer aktiven Form metabolisert werden (c6g,morphine) . Die Retardierung wird am meisten bringen.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 27.01.10 11:27
Hier gehts aber um Dihydrocodein und nicht um Codein. Codein wirkt rektal auf jeden Fall besser, hat halt 10- 20% mehr BV. Aber was ist mit dem DHC?
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2009
926 Forenbeiträge
2 Langzeit-TB

  Geschrieben: 28.01.10 12:59
öhhh sollte das nicht wahnsinnig jucken!?
die injektion von codein ist ja aus dem grunde nicht gebräuchlich da es wie gesagt ein prodrug ist, UND zusätzlich histamin freisetzt.
ich will gar nicht wissen was passiert wenn das zeug auf schleimhäute kommt.
ODT-i.v.-Fan im Ruhestand :)
Ex-Träumer
  Geschrieben: 28.01.10 20:42

Acaine schrieb:
öhhh sollte das nicht wahnsinnig jucken!?
die injektion von codein ist ja aus dem grunde nicht gebräuchlich da es wie gesagt ein prodrug ist, UND zusätzlich histamin freisetzt.
ich will gar nicht wissen was passiert wenn das zeug auf schleimhäute kommt.




Also ich hab DHC klein gemacht, mit Diazepam und Wasser vermischt ( ergab dann eine ... eher schleimige Mischung) und mir das Rektal gegeben. waren 120mg DHC mit 2ml Diazepam und 1ml Wasser. Ging einwandfrei, der Rausch war auch stärker.

Das jucken ... hatte ich nur immer von Morphin, sonst nie. Weder bei Codein noch beim Dihydrocodein. Hatte bei der ersten ''Inkektion'' aber auch 12.5mg Hydroxyzin ( Atarax - Beruhigungsmittel, Anti Allergika) intus was dem Histmain vllt. entgegengewirkt hat. Habe heute Abend auch wieder DHC rektal konsumiert und es juckt mich lediglich etwas an den Eiern aber ansonsten nüschte.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
1.020 Forenbeiträge
2 Tripberichte

ICQ MSN
  Geschrieben: 28.01.10 21:40
DHC kommt rektal wesentlich besser als Oral. Auch weils viel schneller flutet. Prodrug hin oder her.

Würde dir das so empfehlen. Aber Achtung, Ich finde DHC ist eines der euphorisiernsten (und damit "suchterzeugenden" Opioide überhaupt, für mich - ich stells mit auf die Stufe von Oxycodon, Hydromorphon und auch viel höher als Heroin vom Abhänigkeitspotential her).
Also Achtung!

Achja, ist das eigentlich bei euch Opioidkonsumenten immer so (zumindest bei den Männern) das es im Schritt juckt. Bei mir juckt es, wenn es juckt, nur da. :D
’Das Erschreckende ist nicht was Drogen aus Menschen machen, sondern was Menschen aus Drogen machen.’


HIV, kommt das von H i.v. ?
Ex-Träumer
  Geschrieben: 28.01.10 22:16
@ Kmaggi:


Bei Morphin z.b. juckt alles, wobei das Opioidjucken ja eigentlich kein richtiges jucken ist ( bei mir zumindest). Stört mich, sollte es auftreten, auch nie.

Aber naja, im Schritt juckts einen halt ab und zu^^ kommt bei mir sicher nicht durch die Opis sondern ... es juckt halt und kratzen stellt da echt zufrieden ;)


Naja back2topic:

Noch eine Frage: Wie sollte ich deiner Meinung nach die Mische am besten machen? Mit Diazepam und Wasser hat es sich fast noch weniger verklumpt als nur mit Wasser.

Und ja! Dihydrocodein ist zum Glück leider ein niederpotentes Opi welches nicht im BtmG steht aber richtig gut knallt. Find ich (in der Wirkung) um einiges besser als Oxy oder Hydromorphon ( naja HM Inj. Lösung ... da schwankts ;) ).

Mein Fazit: Dihydrocodein und ( GERADE!!!) Codein wirkt rektal um einiges stärker - 250mg Codein rektal mit Toleranz war ... 1A nodding.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
64 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 29.01.10 01:45
auf jeden fall in arsch.mit hochdruck
music is the language of our souls!
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
1.020 Forenbeiträge
2 Tripberichte

ICQ MSN
  Geschrieben: 29.01.10 07:13
Diazepam ist wie die meisten Benzodiazepine nicht einfach so in Wasser löslich. Da muss man noch ein paar andere Substanzen reinmischen. Damit es sich löst. Wenn du nun das Verhältnis von Wasser und Hilfstoff veränderst, kann es sein das Diazepam ausfällt.
Drück am besten Diazepam und DHC einzeln.

DHC besser als Inj. HM ? Okay, das nun nicht. Aber auf einer Ebene schon. Aufjedenfall sind DHC, HM und OC meine 3. Liebsten Opioide.



’Das Erschreckende ist nicht was Drogen aus Menschen machen, sondern was Menschen aus Drogen machen.’


HIV, kommt das von H i.v. ?
Ex-Träumer
  Geschrieben: 29.01.10 08:50
zuletzt geändert: 30.01.10 01:03 durch (insgesamt 1 mal geändert)
Am besten funktionierts mit 1.5ml Diazepam und 1.5ml warmen Wasser. Leider bleiben desöfteren DHC ( sind Retard Tabletten, zerkleiner die gleich in dem Schnapsglas in dem ich mir die Mischung vorbereite) Rückstände am Glas kleben ( spül ich türlich nach und trink es aus ,) ). Die beste Art ist es aber nicht, Diazepam hab ich nur noch dazu genommen weil ich da Gefühl habe das sich das DHC durch den Alkohol in den Diazepam Tropfen vllt. besser löst. Ich hoffe diese Frage ist gestattet: Wie sieht es da mit 90%igem Ethanol aus oder ein anderes Mittel in dem sich das DHC gut lösen würde?

Was empfehlt ihr mir eigentlich für Dosen? Hab schon eine Opi Toleranz und hab bisher immer so 120 - 180mg DHC genommen, war angenehm aber weit weg von meiner ersten Erfahrung mit Paracodin- N Saft ( da wollte ich eigentlich erst eine 100g Flasche, weiß jemand wie viel mg DHC in so einer Flasche enthalten sind und was die auf Privat kostet?). Ich fälsch keine Rezepte aber naja, mein Arzt ist manchmal etwas verpeilt und bevor ich eine Stunde bei ihm verbringe und mich zuquatschen lasse und dabei zu sehe wie er in der roten Liste blättert und dabei irgendetwas murmelt ... well.



BTW: ICH MUSS DIAZEPAM NICHT LÖSEN! Es liegt in Tropfenform vor ...
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 02.02.10 13:58
Sorry für den Doppelpost aber ich muss jetzt hier nochmal alle auf die Nerven gehen:

Kann ich mir aus den DHC Retard Tabs und Ascorbinsäure eine einsatzfähige und taugliche Fixe machen?


 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
100 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 06.02.10 16:30
Dafür müsstest du die Bindemittel in den Tabs komplett rauslösen/auswaschen whatever.
Es dürfen keine Schwebstoffe mehr drin sein, wenn dus nicht wirklich drauf hast würd ichs seinlassen und dasses mit Ascorbinsäure geht ist auch nicht gesagt man macht es halt mit einer Flüßigkeit in der sich der Wirktoff gut löst, bei H isses halt Asco.
Wenn dus machen willst braucht du zumindest Spritzenfilter nur mit Kaffeefilter gehts nicht!

Aber wie gesagt, gefährliche Sache mir fällt jetzt nur das Wort nicht ein für das was du dann aller Warscheinlichkeit nach kriegst...

Mfg, Chris
Every time you masturbate, god kills a kitten!
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
338 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 20.04.11 20:08
Weiß einer, um wie viel % sich die BV durch rektale applikation erhöht?
Wenn ich für eine guteDröhnung oral etwa 30mg brauche, wv mg ungefähr dann rektal?

Und was mir noch wichtig ist zu fragen: geht das auch mit den Paracodin Tropfen? Da scheint ja recht viel drin zu sein, was Schleimhäute reizen kann (Eukalyptusöl, Glycerin?!, Benzoesäure usw).
Gibt esdenn konkret jemanden, der die sich verdünnt oder unverdünnt gegeben hat?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
338 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 20.04.11 21:01
Nein nein 300mg wären viel zuviel^^
In einem N1 Fläschchen sind gerade mal 124,5mg enthalten -.- weswegen ich auch mal rektal versuchen will um die ohnehin schon geringe Menge ein bisschen besser auszushöpfen.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 20.04.11 23:57
Für eine "gute Dröhnung" wirst du oral aber mehr als 30mg brauchen. Eher so 60-90mg DHC (ca. 90 - 135mg Codein).


Zitat:
Und was mir noch wichtig ist zu fragen: geht das auch mit den Paracodin Tropfen? Da scheint ja recht viel drin zu sein, was Schleimhäute reizen kann (Eukalyptusöl, Glycerin?!, Benzoesäure usw).



Eventuell reizt das Eukalyptusöl etwas je nachdem wie viel enthalten ist. Benzoesäure ist ein Konervirungsmittel und übliche Konzentrationen bewegen sich im Bereich von etwa 0,1% (evtl. etwas mehr), das Glycerin macht ebenfalls nicht viel aus außer dass es vll. etwas Wasser in den Darm zieht (löst bei höheren Mengen dann den Defäkationsreflex aus, aber du wirst dann ja nicht allzuviel nehmen).

Achja: Ich würde nicht allzuviel Flüssigkeit auf einmal ins Rektum jagen, denn Naturgemäß sind da nur 3ml vorhanden und alles was deutlich darüber geht löst dann den vorhin schon benannten Defäkationsreflex aus.
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 31) »

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » DHC rektal?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen