your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Bekommt hier jemand Risperdal verschrieben?Fragen v.Fjoozel


Seite 1 (Beiträge 1 bis 10 von 10)

AutorBeitrag
» Thread-Erstellerin «
Traumland-Faktotum



dabei seit 2008
1.157 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 08.03.10 18:49
Hallo Leute,

mit 16 bekam ich das 1. Mal Risperdal-damals als permanente Medikation (also über den ganzen Tag). Es wurde nach einigen Wochen wieder abgesetzt,da es für meine damaligen Leiden nicht das richtige war.

Heute bekomme ich es wieder und zwar als Bedarf.
Wie ja sicher schon bekannt ist, bin ich Adhs`lerin mit d-Amphetaminsulfat Medikation.

Zur Zeit habe ich sehr viel im Kopf : Es geht auf die Abschlussprüfungen meiner Ausbildung zu, ich befinde mich in einem anstrengenden Praktikum und habe gesundheitliche Probleme.Ausserdem leide ich unter dauernden Alpträumen.

Gestern Abend wurde mir dann mal alles zu viel und ich nahm eine Risperdal (0,5) ein.
Nach kurzer Zeit stellte sich eine -zunäckst als angenehm empfundene Wirkung ein. Ich wurde einfach leicht gleichgültig,dachte,ich könne dann wohl auch problemlos einschlafen.
Aber nichts da : Ich war mehr stimuliert als sediert ausserdem hatte ich das Gefühl , das die Dosis zu gering ist.
Ich hatte wieder einmal einen unschönen Traum und wachte sogar mitten in der Nacht auf.
Wenigstens hatte ich heute morgen keinen Neuroleptika typischen Hangover ^ ^

Meine Fragen : Erlebt Ihr die Wirkung von Risperidon auch so wie ich ?
Hat jemand auch mit so einer niedrigen Dosis angefangen ?
Sind bei euch mal Wechselwirkungen aufgetreten ?

Ich danke im Vorraus !

Mfg- Fjoozel
~Das gefährlichste aller Rauschgifte ist der Erfolg. ~

William Franklin




Mens agitat molem !
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
143 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.03.10 22:13
zuletzt geändert: 09.03.10 12:47 durch DerblondeGaucho (insgesamt 1 mal geändert)
Was ich auch so erlebt habe war, dass die Wirkung erst mal ganz nett anfing, irgendwie ganz chillig, aber dann richtig ekelhaft wurde, man ewig und schlecht schläft.

Von höheren Dosierungen ist auf jeden Fall abzuraten damit memine ich 3 Tabletten oder mehr!

edit:

War heute auch noch mal beim Psychiater, ich hab ihn dann mal auf Risperdal angesprochen, und er meinte das wäre völliger Blödsinn das bei jemanden wie mir, oder auch nur leicht depressiven zu verschreiben.

Er sagte mir, wie auch ich vorher gedacht habe das ist was gegen Schizophrenie!

Also komplett falsches Anwendungsgebiet...
 
» Thread-Erstellerin «
Traumland-Faktotum



dabei seit 2008
1.157 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.03.10 19:22
Du hast Recht es ist ein Mittel gegen Schizophrenie. Aber es ist auch eines das bei anderen Störungen und Erkankungen zum Einsatz kommt.

Ich ahne ,das einfach die Dosis für mich zu niedrig war, das kann mir hier keiner sagen,das weiß ich, aber es ist ein gutes Medi mit großer therapeutischer Breite.
~Das gefährlichste aller Rauschgifte ist der Erfolg. ~

William Franklin




Mens agitat molem !
Ex-Träumer
  Geschrieben: 09.03.10 20:42
Risperdal wird ebenfalls bei manischen Episoden und zur Phasenprophylaxe eingesetzt. Zusammen mit SSRI's bei Zwängen und gegen aggressive Verhaltensstörungen.

Das Neuroleptika off-label und unterhalb der neuroleptischen Schwellendosis als Sedative genutzt werden ist auch nicht neu (hab ich bei risperdal allerdings auch nicht mitbekommen).

Also das NL's und Risperdal nur für Schizophrene Krankheitsbilder geeignet sind ist quatsch.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
52 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.03.10 22:08
zuletzt geändert: 09.03.10 22:12 durch Acid raptor91 (insgesamt 1 mal geändert)
schau mal auf meinen thread ritalin gegen mein adhs!!
Habe es selber vershrieben bekommen.
Bis dato war mir nicht klar was ich eigentlich genau nehme bis es mir in meinen thread erklärt wurde!
LG Acid Raptor

Edit: aber kann dir ja genau erklären wie e bei mir ist!

Ich nehme eine halbe tablette pro tag risperidon (artzt meinte risperdal gäbe es in österreich nicht mehr wegen patent abgelaufen was auch immer aber es sei der selbe wirstoff!
Das entspricht einer dosis von 1MG bei einer ganzen tablette werde ich sehr müde!
Ich bekomme sie auch gegen adhs verschrieben!
Aber wie gesagt in meinen thread was ich gestartet habe sagen dir andere user auch noch sachen über risperdal!
Wechselwirkung konnte ich keine feststellen!
Nur wen ich diese tabletten niocht genommen habe!
Kamm mir aber mechanisch geteuert vor...einfach nicht ich halt!
Haben sicher geholfen aber was bringen mir tabletten wo jeder meint ich sei gut drauf blablabla aber ich fühle mich nicht wohl wie ich bei dehnen drauf bin.
LG Acid Raptor
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2009
19 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 07.03.15 03:46
ich grabe mal dieses alte thema raus weil ich da mal senf zu abgeben kann :P
undzwar nehme ich ca. seit juni/juli 2014 morgens 40mg fluoxetin und abends zum schlafen hin (anfangs 0,5 mg dann 1 mg dann 2 bis ich es auf 4mg erhöht habe)
das erste was mir auffiel war:
1. absolute müdigkeit am nächsten tag
2.nach der einnahme absolute fresskicks und damit extreme gewichtszunahme
3.bekomme ich regelmäßig blickkrämpfe/blickstarre (anfangs wusste ich nicht dass das blickkrämpfe sind und hab vor panik geheult bis ich mich zu meiner psychologin fahren lassen hab die mir AKINETON gespritzt hat und mir dieses unter dem namen BIPERIDEN 2mg verschrieben hat allerdings brauche ich davon locker 6mg dass die krämpfe nachlassen und bin dann auch ordentlch zugedröhnt und bin nicht mehr verkehrstauglich )
Das gute an risperidon ist dass es hilft meine wahnvorstellung und sogar neine krankhafte eifersucht deutlich nachgelassen hat dafür nehme ich auch die blickkrämpfe in kauf ,und die müdigkeit verdränge ich mit koffein und amphetamin
 
e
TV-Scout

dabei seit 2004
372 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.03.15 17:59


risperdal wirkt nicht sedierend, daher ist es als einschlafhilfe eher ungeeignet. ggf waere chlorprothixen (truxal) als bedarfsmedikament eher zu empfehlen // war fuer mich in stressmomenten wie der deinen ne gute stuetze. vll erwaehnst es ma bei deinem Arzt. alles gute dir
sag mir, was du von mir denkst, dann sag ich dir, was du mich kannst

Abwesender Träumer

dabei seit 2009
19 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 07.03.15 18:11
keule , was genau meinst du ?^^

ich kann aus meiner erfahrungvsagen dass ich erst unnormal hungrig und müde geworden bin, z.z. ernähren ich mich hauptsächlich vegan da machen mir die fressattacken nicht mehr so viel aus ;)

 
User gesperrt



dabei seit 2013
43 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.03.15 23:19
Risperdal ist absolut zum kotzen. Wer seine Lebenserwartung dauerhaft verkürzen möchte, sollte dieses Dreckszeug am Besten täglich einwerfen.
Ich bin mittlerweile ein absoluter NL und SSRI Hasser vom Allerfeinsten. Damit ist man nichts weiter als eine Laborratte. Die scheiß Psychodocs haben doch eh kein Plan und probieren halt mal die Reihe durch.
Also ich finde in Notfallsituationen Tavor am besten. Das holt mich gut runter und ich kann auch gut drauf pennen. Zur Not wenn kein Tavor am Start ist würde ich auf unretardiertes Seroquel zum Schlafen zurückgreifen, allerdings muss man mit Hangover rechnen...
Haut rein

Skott la Rock
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2009
19 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 07.03.15 23:29
also ich fühle mich nicht sonderlich schlecht , meine woche besteht eh aus mo-fr malochen und fr-so mir es zuhause bequem machen .
Aber meine leiden habe ich mit risperidon in den griff bekommen , das einzige was mir negativ auffält sind halt die blickkrämpfe/blickstarre und die fressattacken ;}
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 10 von 10)

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Bekommt hier jemand Risperdal verschrieben?Fragen v.Fjoozel











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen