your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Politik & Justiz » Stoned in der Schule


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 77) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2009
245 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.03.10 17:42
zuletzt geändert: 16.12.10 00:28 durch Sirportalez (insgesamt 1 mal geändert)
Gründonnerstag steht kurz bevor. Und was macht man an einem Gründonnerstag, der zufällig auch noch der letzte Schultag vor Beginn der Ferien ist?
Richtig. Man raucht jede Menge Joints. Auch in der Schule.

Bis jetzt habe ich noch nie während der Schulzeit (also Morgens) geraucht.
Stören würde mich das auch nicht sonderlich, doch habe ich ein kleines Bedenken.

Was ist wenn der Lehrer was merkt?
Gibt es irgendwelche (rechtliche) Konsequenzen?

Weil ich meine, wenn ich dort dann mit dicken Augenringe ankomme, ein Grinsen auf dem Gesicht habe, was soll ich dann sagen?
"Ich bin Müde, und habe gerade einen guten Witz gehört, dass ist der Grund wieso ich so lächle."

Bin auf einem öffentlichem Gynmasium, in der 12. Klasse.
 
Kommentar von Sirportalez (Traumland-Faktotum), Zeit: 16.12.2010 00:28

Ich will nur mal darauf hinweisen, dass all eure krassen Stories hier zu den pauschalen Vorurteilen der Gesellschaft beitragen!
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
121 Forenbeiträge
2 Tripberichte

MSN
  Geschrieben: 28.03.10 17:44
Wenn du jetz schon schiss hast soltest du nicht rauchen, du schiebst dann nur paranoia
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 28.03.10 17:56
denke mal schulausschluss ist das mindeste, drogen haben in der schule nix zu suchen warte lieber bis schulschluss.
lohnt sich nicht lass es lieber
mfg peppe
 
User gesperrt



dabei seit 2009
111 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 28.03.10 18:02
Also ich würde davon abraten , habe zu meiner Schulzeit oft Drogen in der Schule konsumiert.
Wenn Du aber uuuunbedingt was vor der Schule rauchen willst , würde ich mir Augentropfen besorgen und mich möglichst zusammenreißen bzw. viele Snickers dabei haben und sie notfalls Alle essen.

Trotzdem rate ich davon ab , vorallem da Du in der 12.Klasse bist , und Du solltest es Dir echt nicht versauen.

Viele Grüsse :)
Monty
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 28.03.10 18:08
Der Eindruck, den man bei so einer Aktion bei den Lehrern hinterlässt, ist es definitiv nicht wert.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
97 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.03.10 18:10
zuletzt geändert: 28.03.10 18:11 durch max9r (insgesamt 1 mal geändert)
"Kiffen am Morgen eines anstrengenden Tages ist verboten."
- Diese Maxime habe ich aufgestellt, um meinen Konsum zu regulieren. (Ok, Gründonnerstag :D is ja ne Ausnahme)

Erstens:
Der Lehrer kann dich bei Verdacht zur staatlichen Drogenberatung schicken (Österreich) und die können dich wiederum zum regelmäßigen Urin-Test bitten.

Zeitens:
Was wäre, wenn du den Rausch plötzlich als unangenehm empfindest?
Es kommt schon mal vor, dass ein Rausch von der Wirkung umschlägt auf die introvertierte Komponente.

lG
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 28.03.10 18:13
Ich würds nur bei Kunst- oder Sportunterricht (Sportart abhängig) o.ä. machen. In den Fächern wird es wohl nicht vorkommen, dass du auf einmal Hausaufgaben vorlesen musst oder einer sonstigen Drucksituation ausgesetzt sein wirst.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2009
51 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.03.10 18:27
Generell ist vom Drogenkonsum währand der Schulzeit sicher abzuraten, was nicht heißt, das sich nicht auch schon stoned in der Schule saß und ich muss sagen, wenn die Lehrer eh davon ausgehen, dass du ne mehr oder weniger kleine Macke hast, fällste auch nicht groß auf, wenn du ein wenig gekifft hast. Deutsch war super, hab (gefühlt) unendlich viel zur Stunde beigetragen. Wie viel hattest du denn vor zu rauchen?
 
User gesperrt

dabei seit 2010
64 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 28.03.10 18:32
zuletzt geändert: 28.03.10 18:37 durch megaeimer (insgesamt 2 mal geändert)
Also ich hab schon Ferien und die 2-3 Wochen davor hab ich oft unter der Woche in der 11 Uhr Pause (die geht 25min) mit Kollegen einen geraucht. Sogar mal High einen Deutschaufsatz geschrieben und hatte eine gute Note (in der Schweiz eine 5.25, in Deutschland wäre das eine 1.75) :D
Allerdings hab ich auch nen Französisch Test high geschrieben und der kam weniger gut raus (Schweiz: 4.4, Deutschland: 2.6) Anmerkung: Ich bin hochbegabt und für mich sind alle Noten unter 5 bzw über 2 in deutscher Skala schlecht....

Wenn du keine Tests hast und dich einigermassen zusammenreissen kannst dann ist davon sicher nicht abzuraten, allerdings solltest du dir sicher sein nicht erwischt zu werden während dem kiffen also am besten ist natürlich wenn gleich ein Park neben der Schule ist so wie bei mir. Wenn du nur schlecht oder keine Möglichkeiten hast, irgendwo unbemerkt zu kiffen, würde ich nochmal drüber nachdenken. Wenn du darauf angewiesen bist im Unterricht zuzuhören (eine Situation die ich nie hatte, da ich wie gesagt hochbegabt bin), dann vielleicht auch nicht aber es ist doch eh meistens so, dass sich vor den Ferien nichts relevantes mehr abspielt, oder nicht?

EDIT: Einen wichtigen Faktor hab ich natürlich vergessen: Solltest du in einem Stasisektor wohnen, würd ichs nicht tun, man weiss ja nie. Wenn du in einem Christeninternat wohnst würde ich es ebenfalls nicht tun, sonst kommt vermutlich der Herr Pfarrer und missbraucht dich. (Tut mir leid ich konnts mir nicht verkneifen aber diese Christen sollte man imo abschaffen).
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2009
274 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.03.10 18:39
also man sollte vielleicht nicht gerade 10 köpfe vor der ersten rauchen, aber wenn man gut gefrühstückt hat und ein paar (wenige!) joints rauchts (sagen wir mal 1-3/person, je nach tolleranz und menge), solltest du nicht wie der letzte zombie aussehen. an sonem tag wird doch eh nix mehr inner penne gemacht, sprich man kann da eh abchilln. lehrer bemerken sowas doch eher in seltenen fällen, die haben da gut 20 leute (je nach kurs) vor sich sitzen und wenn einer davon sich abchilled fällt das wohl nicht auf. kenne allerdings auch leute, die übels motiviert sind am unterricht teilzunehmen wenn sich breit sind (kanns selbst nicht beurteilen, hatte nie das bedürfnis großartig auf droge in die schule gehen zu müssen).

also alles in maßen und lass es nicht zur gewohnheit werden
 
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2009
245 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.03.10 19:28
Also geplant waren jetzt nicht gerade viele Joints während der Schule. Vielleicht 1-2, wir sind zu 4.
Ich werde von wirklich ganz wenig Gras, wirklich Breit. 0,1g reichen da völlig aus bei mir.(Kann auch sein, dass ich wirklich sehr gutes Gras habe)

Ich habe auch eher an die 2. große Pause gedacht, die bei uns 15 Minuten geht.
Dannach habe ich noch Französisch, wo wir momentan in kleinen Grüppchen selbstständig Aufgabe zu einem Buch erfüllen.
Dann folgt Erdkunde, wo ein wirklich toleranter Erdkundelehrer Unterrichtet, welcher uns auch Regelmäßig darüber aufklärt, wo Cannabis momentan legal ist.(Und wie die Niederlanden immer mehr die Drogentouristen verlieren ;D)
Zum Schluß habe ich dann noch ein Projekt am laufen, wo ich selbstständig in einer kleinen Gruppe ein paar Untersuchungen zum Thema Mikrobiologie führe.

Deswegen sollte das alles eigentlich kein Problem sein.
Werde dann hier berichten wie es war, und ob es überhaupt witzig war.

Frohen Gründonnerstag.


 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
216 Forenbeiträge
1 Tripberichte

MSN
  Geschrieben: 28.03.10 19:28
Kiffen in der Schule finde ich einfach nur stressig.
Zum einen kam es mir gefühlt so vor als würde die Stunde sich ewig ziehen, man ist mit den Gedanken woanders und wäre auch insgesamt lieber woanders, und vor dem Lehrer fand ich es auch immer etwas unangenehm. Man wollte nicht zulange direkt in die Augen gucken, möglichst nicht dran kommen..
Auf dem Gymnasium hab ich das nur einmal gemacht und das hat mir gereicht. Ab und zu mal vor dem losgehen zu hause noch 1-2 Köpfe, aber da lag mit Schulweg dann bis zum beginn noch mindestens 45 Minuten Zeit dazwischen und in der ersten Stunde fällt es ja auch nicht auf wenn man nen müden Eindruck macht.
Auf der Abendschule kam es dann häufiger vor, da es sich oft nicht vermeiden ließ bis Abends nicht zu kiffen. Und es war wiegesagt meistens scheiße, gabs dann auch nicht mehr. Da wusst ich aber zumindest das es den Lehrern relativ egal ist.

Vor Konsequenzen hätte ich weniger Angst. Hängt natürlich vom Lehrer ab, aber glaub die halten sich eher zurück, als Jemanden zu verdächtigen/anzusprechen und wohlmöglich falsch zu liegen. Vorallem in höheren Jahrgangsstufen, in denen du ja sicher bist.

Wenn du unbedingt willst, kiff halt wenig und Augentropfen.. Proculin z.B.

Viel Glück ;)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
34 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 28.03.10 20:10
Hey also kommt echt ganz drauf an wieviel man raucht und was man in der dannach folgenden Stunde für einen unterricht hat.
Wie schon gesagt vor Sport und Kunst war immer lustig, bei mir/uns war es aber so das wir immer gekifft haben .
Bin nach der 7. Klasse von Gymansium auf Realschule gewechselt und die Tage an denen ich nichts in der Schule geraucht hab kann ich an drei bis vier Händen abzählen.
Auf der Realschule war ich immer ein sehr guter Schüler obwohl ich dauer stoned war, sehr lustig war es jedoch einmal. Kollege hatte sich ne riesige neue Bong gekauft, mit zur Schule gebracht , in der 3.-4. Stunde Religion haben wir beide dann ausfallen lassen ab in den Park neben der Schule. und jeder von uns hat dann 5-8 Köpfchen geraucht weiß nicht mehr genau wieviele .
Ich hatte in der 5. -6. noch englisch , schrieben eine Arbeit hatte da immer 1-2 maximal ne 3 , zwei Wochen später als wir die Arbeit wieder bekamen, händigte mir mein Lehrer diese zusammen mit dem Spruch aus :.... was hast du dir denn vor der Arbeit rein gezogen, ne glatte 5 ich hatte in fast jedem Wort immer einzelne Buchstaben vergessen , war sehr lustig zu lesen , hab mich im Nachhinein sehr darüber amüsiert*g
Also es kommt darauf an ob du drauf klar kommst oder nicht mich hat es nie wirklich gestört mich breit mit Mitschülern oder Lehrern zu unterhalten , war bei uns normal, aber eine Chemie Lehrerin von mir hat es mal bei mir gemerkt, dicke tüte geraucht wohl ordentlich nach Weed gerochen .Sie hat mich in keinsterweise bestraft oder gar schlimmeres aber es war mir sehr peinlich ......
die Lieferung war erst dann richtig fett wenn du dir nach dem abpacken , alleine vom Abrieb/abgefallenen nen puren Blunt drehen kannst......
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
270 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 28.03.10 20:37
zuletzt geändert: 28.03.10 20:38 durch caso (insgesamt 1 mal geändert)
Ich war oft auf Drogen inner Schule. War immer sehr spaßig, gemerkt hats nie jemand bei dem es problematisch wäre.
Am besten kamen da allerdings Opis, die haben mich irgendwie ziemlich motiviert.
 
User gesperrt



dabei seit 2009
111 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 28.03.10 21:14
Oh nochwas :
Mich haben Lehrer öfters ertappt , dass ich drauf war .
Da ich aber im Fußballteam war , sowie auch in der Hochbegabten-Arbeitsgruppe mochten mich die meisten Lehrer gerne (was nicht unbedingt auf Gegenseitigkeit beruhte) und haben mich gelassen.
Meine Noten waren auch super und bekifft in Kunst hatte ich bessere Noten als ohne :)
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 77) »

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Politik & Justiz » Stoned in der Schule











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen