your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Mischkonsum » Tramadol+Mephedrone !


Seite 1 (Beiträge 1 bis 10 von 10)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
51 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 28.04.10 12:27
Hallo,

also, ich habe gestern ca. n Gramm Mephedrone geballert, am nächsten Tag derbe abgefuckt aufgewacht und erstmal 200mg Tramal eingeschmissen, damit ich zu Arbeit gehen kann.

Naja, dann doch nach Hause gegangen :D

Zu Hause konnte ich irgentwie nicht wiederstehen die letzten Reste Mephedrone zu ziehen (300mg)

Die Kombo ist eig, ziemlich gefährlich, wegen Krampfgefahr? Kann man das Risiko irgentwie senken?

Ps: Meine Zähne tun heute irgentwie weh, wenn ich was essen, weiß einer was man dagegen tun kann!?

Danke im Voraus^^
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 28.04.10 13:38
hi! ja, diese kombination ist ziemlich gefährlich! wie ist es dir dann danach gegangen? also nach dem tramadol + mephe? nicht nur die krampfgefahr ist ein risiko, sondern auch die (für mich unabschätzbare) gefahr ein serotoninsyndrom oder andere unangenehme mit dem serotoninhaushalt in verbindung stehende komplikationen. tramadol ist ein ssri und mephedron schüttet unmengen serotonin aus..
würd ich an deiner stelle nicht zu oft machen das..
lg tg
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 28.04.10 14:01
trama is auch mao-hemmer
mao-hemmer +mephe kann ziemlich in die hose gehn

mfg peppe
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
650 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 28.04.10 14:15
wegen den zähnen halt drauf aufpassen, dass wenn du drauf bist, nich ganze zeit drauf rumbeißt und knirschst ^^
Opioide sind schön - leider....
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
414 Forenbeiträge

  Geschrieben: 28.04.10 15:03
dopaminschaukel hat natürlich recht. Trama ist kein MOA-Hemmer.

Probier mal ein Kaugummi während du Mephe nimmst!

Mitglied im "Freunde der rektalen Applikation harter Drogen e.V."
(alexanfer, KingMaggi, unknown name, zatarra)

Everything is just going to hell
So I guess that I might as well
Feel the way I wanna feel =)
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
51 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 28.04.10 15:30
zuletzt geändert: 28.04.10 15:35 durch KO1 (insgesamt 1 mal geändert)
Also,

hab bis jetzt keine negativen Nebenwirkungen von der Kombo gemerkt, der Rush ist etwas abgeschwächt (kann auch daran liegen, dass ich gestern es schon übertrieben habe), aber das Körpergefühl ist besser (ruhiger, nicht so hibbelig).

Ich hab gehört Magnesium wirkt auch gut gegen Krämpfe, wieviel würdet ihr bei nem 75kg schweren Mann empfehlen? :D


Edit: Also, wie hoch ist die Chance, dass es wirklich zu nem Krampf oder ähnlich schweren Nebenwirkungen kommt? Finde die Kombo nämlich sehr gut...
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
51 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 29.04.10 17:17
Was los? :D

Kennt sich keiner aus?
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
51 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 30.04.10 21:53
Schon wieder auf der Kombo =D

Nicht schlecht, aber ich würde vllt noch n paar andere, die die Kombo fahren befragen :D

Also, don't be shy guys
 
User gesperrt

dabei seit 2007
231 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.04.10 22:09
die kombo ist grundsätzlich nicht zu empfelen
wegen den beschriebenden gefahren eines krampfes oder des serotoninsyndroms.
aber manche müssens halt selber erfahren oder eben danach auch nicht mehr!!!!!!!!!!!!!
klar wird man von tramadol auch rughiger weils ja auch ne opioid wirkung besitzt.

Magnesium ist ein schwacher nmda antagonist , nmda antagobnisten reduzieren den neurotransmitter glutamat welcher erregende funktionen besitzt.
nmda antagonisten helfen im allgemeinen schon gegen krämpfe.

aber bei trama und mephe in kombination ist es bei den meisten menschen nicht ausrechhend.

da sollte man schon eher auf die gaba analoge pregabalin oder gabapentin zurückgreifen.

und wenn man ein mensch mit starker neigung zu krampfen ist müssen es meist schon bezodiazepine (gaba verstärker)
oder in schlimmsten fällen barbirturate sein (gaba aagonisten)
vorsicht suchtgafahr.

mfg




 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
51 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 03.05.10 17:46
Wenn man mit der Kombo schon mehrfach keine Probleme hatte, kann dann immer noch das Risiko bestehen, bei gleicher DOsis wie zuvor n Krampf zu kriegen?
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 10 von 10)

LdT-Forum » Drogen » Mischkonsum » Tramadol+Mephedrone !










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen