LdT-Forum

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 27) »

AutorBeitrag
» Thread-Erstellerin «
Abwesende Träumerin

dabei seit 2010
7 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
3 Galerie-Bilder

ICQ MSN
  Geschrieben: 20.09.10 16:52
Ich konsumier jetzt seit ca 4 Monaten exessiv, doch besser wird die Wirkung nicht, klar.
Dennoch würde mich interessieren welchen dieser Wege ihr für ein weiterhin angenehmes gefühl sorgt, denn s kann nicht sein dass ich mir immer mehr miese fahre und einfach nichtmehr hoch komme.

- Zwischendurch essen (brauchen wir kaum drüber nzu diskutieren)
- Pausen über mehrere Tage und Wochen (Darüber auch nicht ^^)
- Nasenduschen um "Den Weg schön frei zu halten" und vor allem frei atmen zu können (Kann ich zb. nicht mehr so wirklich... könnte vllt ne Erklärung liefern)
- Musik Musik Musik und vor allem welche, aber nur anschneiden, ein paar Foren unter mir wird das glaub ich genauer abgekaspert =)
- Frische Luft
- Filme fahren

Und was euch noch so einfällt oder sich als positiv bewiesen hat


Mal schaun was so kommt, Liebe Grüße, eure BALLERina
Ich bin wie Narziss... Irgendwann verhunger ich auch noch mal vorm Spiegel.
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
1.594 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.09.10 16:57
ähm vielleicht wäre es hilfreich wenn man wüßte von was Du sprichst...
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 20.09.10 17:10
Ich tippe mal du sprichst von Amphetamin....

Pausen machen bringt auch jeden Fall am meisten. Dir muss klar sein, je seltener du es nimmst um so besser ist es (wie bei allen anderen Drogen auch)
Genug schlafen und ausruhen ist auch immer gut, weil das Amphe ja nicht deine Energie auffüllt, sonder nur macht, dass du nicht merkst, wenn sie leer ist.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 20.09.10 17:15
Ich denke mal von Amphetamin. Da kannste nicht viel machen, außer mal ne längere Zeit Pause machen, sprich 1-3 Monate und nicht allzu regelmäßig konsumieren.
Bei täglichem Konsum gewöhnt sich der Körper an die Substanz und man merkt eigentlich nur noch, wenn man mal nix genommen hat.
Mit täglichem Speedkonsum tust du dir sowieso keinen Gefallen.

Roger

€: Raz war schneller ;)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
1.594 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.09.10 17:18
ok...:-)
dann schließ ich mich euch an. Ohne Pausen wird leider nicht viel zu reissen sein.
 
» Thread-Erstellerin «
Abwesende Träumerin

dabei seit 2010
7 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
3 Galerie-Bilder

ICQ MSN
  Geschrieben: 20.09.10 17:21
Oh ja, sorry ist untergegangen, (wäre vllt nützlich zu erwähnen ^^)
Es geht um pep, jap


Dass ihr recht habt weiß ich ja selbst, ich sags mir auch oft genug, aber wann hört man... meist wenns zu spät ist

mir ging s jetzt hauptsächlich um die alternativen, plausiblen und vielleicht auch etwas ungewöhnlichen wege in konsumphasen gut drauf zu bleiben =)
Ich bin wie Narziss... Irgendwann verhunger ich auch noch mal vorm Spiegel.
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
1.594 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.09.10 17:29
du könntest natürlich noch anfangen dazu zu saufen, das kann man aber beim besten Willen niemandem ernsthaft empfehlen, denn es beschleunigt den Zerfall nochmal enorm.
Ansonsten sieht es echt ausser den Pausen düster aus.
 
Ex-Träumerin



dabei seit 2009
419 Forenbeiträge
2 Langzeit-TB
6 Galerie-Bilder

ICQ Skype
  Geschrieben: 20.09.10 17:56
etwas ot, aber mich würde interessieren, warum sich bei mir (und vielen anderen adhs-patienten) keine toleranz gegenüber mph einstellt. ist ja auch ein amphetamin. liegt es an den vergleichsweise geringen dosen? wobei ich meine mal gelesen zu haben, dass sich eine toleranz bei mph erst ab 60mg/d einstellen soll, was ja auch die tageshöchstdosis ist.
wobei ich hier wiederum finde, dass 60mg mph eine passable dosis ist, um gut über'n tag zu kommen, wenn man die ganze zeit gut wach und aktiv sein will und abends auch noch feiern kann. quasi nicht gerade wenig.

funktioniert das beim amphe anders? auch von adhs'lern mein ich mal gehört zu haben, dass denjenigen, die d,l-amphe verschrieben bekommen, einnahmefreie pausen empfohlen werden.
 
Administrator



dabei seit 2003
4.470 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 20.09.10 18:28

danke nein schrieb:
ist ja auch ein amphetamin.


Ist es das? Meines Wissens nach ist es nur Amphetamin-ähnlich. Vielleicht liegt es daran?
Albert Hofmann: * 11. Januar 1906 Baden, Aargau; † 29. April 2008, Burg im Leimental
Alexander Shulgin: * 17. Juni 1925 in Alameda, Kalifornien; † 2. Juni 2014 in Lafayette, Kalifornien
...dass euer Wirken die Welt verändere
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
242 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.09.10 19:15
pause machen..und wenn dus nicht schaffst nichts zu konsumieren kannst du ja immernoch die droge wechseln..
Not all drugs are good.. some are great

Ach wie gut das niemand weiss, dass ich auf dem WC kokse und nicht scheiss

I’m an ALPHA male
on BETA- Blocker
Traumland-Faktotum



dabei seit 2008
1.210 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.09.10 20:51

Tanto schrieb:
Dämlicher Thread, sorry.
Schonmal was von Toleranz gehört? Also, Pause einlegen. Immer diese Junkies, die nicht ohne was klarkommen... -.-



Bitte nicht beleidigend werden !

Mph ist amphetaminähnlich.
Eine Einnahmepause zwecks leichtem Tolleranzabbau bei (dl- / d-) amphetaminsulfat ist sicher nicht falsch.
~Das gefährlichste aller Rauschgifte ist der Erfolg. ~

William Franklin

Mens agitat molem !
Ex-Träumer
  Geschrieben: 20.09.10 21:37
Sport.
 
» Thread-Erstellerin «
Abwesende Träumerin

dabei seit 2010
7 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
3 Galerie-Bilder

ICQ MSN
  Geschrieben: 21.09.10 12:43
@ Tanto:
Manchmal helfen Pausen auch nicht, Und ich glaube wenn du hier ankommst und meinst irgendwen als Junkie bezeichnen zu müssen ohne die Hintergründe ect zu kennen, bist du hier auf der falschen Seite.
Keiner wird hier dumm angemacht ob Dauerkonsument oder nicht... Aber muss ja Ausnahmen geben, nä?

Toleranz...
Bitte dankeschön.



Sport klingt vernünftig =) Blöd nur dass ich zu faul bin xDD
Naja Arsch hochreißen




Ich bin wie Narziss... Irgendwann verhunger ich auch noch mal vorm Spiegel.
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
561 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 21.09.10 14:30
da gibts wohl nur 2 Alternativen:

1. Gesünder Konsumieren. Sprich mit mehr Nahrung, mehr Ruhe/Schlaf, mehr Pausen (Tage/Wochen) zwischen dem Konsum. (Sehr Empfehlenswert, so kann man auch deutlich länger konsumieren ohne mal richtig auf die Fresse zu fliegen)

2. Beikonsum von anderen Drogen. Wobei dann kannste auch einfach direkt die anderen Drogen nehmen (nicht empfehlenswert, macht auf Dauer nur alles schlimmer)


Kenne selber einige Leute die jahrelang täglich/exzessiv konsumiert haben und da kannste nachher anstellen was du willst, es wird durch nichts mehr auch nur ansatzweise so toll wie es am Anfang war (meistens ist es eh gar nicht mehr toll). Mal ganz zu schweigen von den körperlichen und psychischen Nebenwirkungen...
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 21.09.10 15:01
Täglich Amphe konsumieren geht auch sicher irgendwann stark auf die Psyche. Ich kennen einen Fall, der hatte ne Amphetaminpsychose. Das war früher unser Ticker für Pep und der hatte immer Gutes. Hat aber selber 2-3 Gramm am Tag weggemacht zum Schluss. Irgendwann hat ihn dann jemand nackt n paar hundert Meter von seiner Wohnung entfernt gefunden. Und das mitten im Regen. Warum oder was da genau los war,weiß ich jetzt auch nicht mehr. Nur das ich nie wieder was von ihm gehört habe.
Aber ich glaube sowas passiert echt nur, wenn man ne labile Psyche hat und dann auch noch übermäßig viel konsumiert, nicht mehr schläft etc.
Meine 3 Monatige tägliche Konsumphase habe ich körperlich und psychisch erstaunlich gut weggesteckt. Außer n paar Depris, starkes Craving und üble Antriebslosigkeit für 1-2 Wochen nach dem Aufhören war eigentlich nicht viel.
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 27) »