your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Cannabis Legalisierung - Kalifornien hats verbaut :(


Seite 1 (Beiträge 1 bis 13 von 13)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
62 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.11.10 09:43
Vergangene Nacht wurde in dem US Staat Kalifornien über die Legalisierung von Cannabis abgestimmt.
Die Legalisierung hätte bedeutet, dass jeder kalifornische Staatsbürger, der über 21 Jahre alt ist, Cannabis,bis zu einer Menge von rund 28g anbauen und zum Genuss hätte rauchen können.
Das Ergebnis der Wahl betrug 57% : 43%
Marihuana ist also weiterhin illegal und darf weiterhin nur aus medizinischen Zwecken geraucht werden.
Erinnert mich etwas an das Ende der Southpark Folge : Medicinal Fried Chicken

Jeder nutzt dieses System aus und ist am kiffen, aber zu einer Legalisierung kommt es aufgrund von Ignoranz und Idiotie natürlich nicht.

 http:// www.tagesspiegel.de/politik/marihuana-weiterhin-nicht-legal/1973174.html

 http:// www.welt.de/politik/ausland/article10702981/Kiffen-wird-in-Kalifornien-nicht-legalisiert.html


...Traurige Wahrheit, aber immerhin kommt es überhaupt zu der Möglichkeit, darüber zu entscheiden. Es ist ja immernoch Amerika>Kalifornien und nicht Marokko.


Also Leude

Cya

PS : www.southpark.de/alleEpisoden/1403 zur Aufheiterung ;D
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 03.11.10 09:54
Wobei da sicher auch einige "Medicinal Marihuana User" dagegen gestimmt haben. Ich mein, wenn ich mich entscheiden müsste zwischen a) einmalig 70 $ für ne ärztlich genehmigte "Kifflizenz" auszugeben und dann in Shops mit großer Auswahl so viel einzukaufen wie ich Bock hab, daheim so viel zu growen wie ich will und selbst mit nem Kilo nicht gebustet werde kann oder b) 28 Gramm haben darf und 2 Pflanzen anbauen kann, für was würde ich mich entscheiden?? ;))
Seltsame Art was zu legalisieren. Alles über 1 Unze wäre weiterhin nicht erlaubt. Das ist doch irgendwie n zweischneidiges Schwert. Ich hätte auch dagegen gestimmt denk ich.
So isses doch viel relaxter und sone Lizenz bekommt man dort sogar als Tourist ;)
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
62 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.11.10 10:58
Prinzipiell geb ich dir recht.

Aber ich denke, dass es erstmal einen gewissen Vorbild Charakter hätte.

Außerdem finde ich es als Konsument wichtig, nicht als Krimineller zu gelten.
Ich mein, es läuft schließlich nicht jeder mit so ner Verordnung rum.
Und es wird daher bestimmt der ein oder andere Kiffer gefickt. Auch wenns nur ne Geldstrafe ist.
Das muss nicht sein. Besonders wenns in Staaten wie Kalifornien inoffiziell eh schon fast legal ist.

Und all solche Entscheidungen weltweit haben in gewisser Art Vorbildcharakter.
Seitens der Wirtschaft rechnete man in Kalifornien mit Milliardenbeträgen.
Der Polizeiapperat würde entlastet.
Und die Drogenmafia geschwächt. Besonders in Amerika.

Sind zwar alles alte Phrasen, die die meisten Politiker vermutlich kennen, aber es muss (angesehene) Staaten geben, die mal den ersten Schritt machen und nicht weiter so Ignorant sind.

Naja also ^^

cya


 
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
368 Forenbeiträge
4 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 03.11.10 16:41
ich will jetzt kein blödsinn erzählen, aber ich habe das so mitbekommen, dass es wohl am ehesten noch darum ging, dass der staat carlifornien das weed besteuern kann (geschätzte steuereinnahmen: 1,5 Milliarden US Dollar pro Jahr), eine eigentliche legalisierungsdebatte ist wohl nicht aufgekommen. Vllt auch ein bisschen ein dämpfer gegen die politiker ? bei der lage in den usa gerade ??
Mein Land seit vieeeelen Jahrn’ - ist Österreich-Ungarn
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
780 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.11.10 16:55
hmmn... meiner meinung nach sehr schade :/ ... wäre vielleicht ein anstoß in die richtige richtung gewesen...
"You measure democracy by the freedom it gives its dissidents, not the freedom it gives its assimilated conformists."
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
169 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 03.11.10 17:09

Zitat:
Wobei da sicher auch einige "Medicinal Marihuana User" dagegen gestimmt haben. Ich mein, wenn ich mich entscheiden müsste zwischen a) einmalig 70 $ für ne ärztlich genehmigte "Kifflizenz" auszugeben und dann in Shops mit großer Auswahl so viel einzukaufen wie ich Bock hab, daheim so viel zu growen wie ich will und selbst mit nem Kilo nicht gebustet werde kann oder b) 28 Gramm haben darf und 2 Pflanzen anbauen kann, für was würde ich mich entscheiden?? ;))




Zitat:
Aber ich denke, dass es erstmal einen gewissen Vorbild Charakter hätte.





Zwei richtige aussagen die man gut gegeneinander Stellen kann . Wie Roger gesagt hat ist es für MMUs sicherlich ohne legaliesierung besser ( und für jeden der pfiffig genug ist das System nach ihrem Vorbild " auszunutzen". Das Thema wurd hier schon oft durchgekaut , ich bin mir jetzt mal zu vornehm um eine Pro und Contra liste zu starten .
Aber , wie Jockl es erwähnt hat , hätte ein Legalisierung in Californien einen Vorbildcharackter , und vorallem könnten unsichere Staaten Kalifornien als eine Beta version für ihre eigene Leglisierng nutzen . Geht´s in Kalifornien schief---> Keine Legalisierung. So in etwa .
Eine Legalisierung hätte auch der Dominostein in den USA sein können . Im moment ist es sowieso eine schwierige politische Zeit in den USA mit den ganzen Wahlen ; Obama kann sich keine Fehler mehr erlauben , heißt er würde warscheinlich mit einer Klage gegen den Staat Kalifornien vorgehen . Zu einer anderen Zeit jedoch , in welcher alles entspannt gewesen wäre und man dem kleinen ( naja , größter Bundesstaat in den USA , aber ihr wisst was ich meine...) schwarzem Schaf Kalifornien sein Mariuhana gegönnt hätte , wäre sicherlich auch in den anderen Bundesstaaten etwas losgetreten .

Ok ich bin abgeschweift :D .Aber naja , Fakt ist dass die komplette legalisierung gescheitert ist. Gut für MMUs , schlecht für den Rest .

So long
IayL
Jeder stirbt , aber nicht jeder hat wirklich gelebt...

http://www.fr-online.de/fr-online/rhein-main/fluttouristen-bringen-daemme-in-gefahr/-/1472796/5641196/-/index.html

->
Waghalsige Radfahrer radeln breit grinsend über die nur wenige Zentimeter
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
138 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 03.11.10 19:08
Neeeeeein :(
Hätte es geklappt wäre das warscheinlich die Kugel die die Kegel umstößt.
Ich mein - Amerika - Weltmacht - hallo?!
Ich hätte dafür gestimmt, auch wenn ich mit einer Medizinischen erlaubnis besser drann käme.
Das hätte was losgelöst in der Welt...
Richtig scheiße :(
It’s like being punched in the face by a rainbow!
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
172 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.11.10 19:10
verbaut

höhö >.<
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 03.11.10 20:21
War nicht die Legalisierung von Cannabis auf Platz 1 der Dinge, die die Bürger von Obama erwarteten ?
Bin der Meinung ich habe da einige YouTube-Videos gesehen.
Allerdings wurde das irgendwie in den Interviews immer abgestritten, unterschlagen oder runtergespielt.

Naja schade eigentlich. Eine kalifornische Legalisierung hätte sicherlich auch der deutschen Legalisierungsbewegung einen kräftigen Ruck nach vorne verpasst.

EDIT: America's #1 Request of Obama... Legalize Pot
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 03.11.10 20:43
zuletzt geändert: 03.11.10 22:31 durch (insgesamt 1 mal geändert)
ich finde diesen entscheid ja eh nen witz.
wie kann man denn den einen teil des volkes gegen den anderen abstimmen lassen?? es geht ja dabei weder um das wohl noch um den schaden der breiten bevölkerung, sondern (in dem fall) um das wohl gewisser privatpersonen.
ich würde es mir ja eingehen lassenn, wenn durch einen entscheid viele bürger aus der sache negativ rauskommen würden, und deshalb dagegenstimmen wie etwa beim "Nichtraucherschutzgesetz klar, da gibt es persönliche(!) pro und kontra, aber bei der frage, ob jemanden der kosnum nun endlich gestattet werden soll, die bürger zu befragen, ist doch der hohn.
es geht doch keinem etwas an, wieviel gramm denn nun erlaubt sind.
eigentlich müsste da jeder für "JA!" stimmen, denn wer es nicht rauchen will, kanns ja "trotz" legalisierung weiterhin bleiben lassen und wird ja dadurch in seinem leben kaum beeinträchtigt.
versteh ich absolut nicht, die herrangehensweise und das ergebnis.
wahrshceinlich ein abgekartetes spiel, nach dem motto: "wir haben´s ja probiert, aber der wähler wollte es nicht, tut uns leid jungs, das wahlversprechen wurde somit erfüllt."

 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
236 Forenbeiträge
4 Tripberichte

  Geschrieben: 03.11.10 21:40
Hab auch mitgefiebert, schade dass nix geworden ist.
Aber heut ist nicht aller Tage Abend. Was nicht ist kann ja noch werden, und das wird es früher oder später auch, bin überzeugt.
Dass sie überhaupt mal eine Abstimmung durchgezogen haben ist ja auch ein Schritt in die richtige Richtung, wobei mir Nosnzwinckas Worte noch im Ohr liegen. Aber besser als nix ists allemal.
Dass es die MMUs ohne Legalisierung wohl besser haben mag auch stimmen, aber glaube trotzdem nicht dass deswegen alle so egoistisch sind oder waren.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
376 Forenbeiträge
19 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 03.11.10 21:58
zuletzt geändert: 04.11.10 12:17 durch souljacker (insgesamt 1 mal geändert)

Nosnzwicka schrieb:
eigentlich müsste da jeder für "JA!" stimmen, denn wer es nicht rauchen will, kanns ja "trotz" legalisierung weiterhin bleiben lassen und wird ja dadurch in seinem leben kaum beeinträchtigt.



Klar, das wäre die objektiv logischste Entscheidung ohne jegliche Vorurteile und Emotionen. Klar, die, die es nicht rauchen wollen können es bleiben lassen.
Aber sie denken nunmal, dass sich diese Wendung negativ auf ihr Leben in der Gesellschaft auswirkt. Ob das jetzt begründet ist oder nicht sei mal dahingestellt.

Ich find es jedenfalls ziemlich schade, dass das nicht geklappt hat, aber sonderlich trauern werde auch nicht darum.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 04.11.10 19:48
Eltern. Die uninformierten Exemplare stimmen dagegen.

https://encrypted.google.com/search?hl=de&biw=1280&bih=857&q=parents+prop+19&aq=f&aqi=&aql=&oq=&gs_rfai=
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 13 von 13)

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Cannabis Legalisierung - Kalifornien hats verbaut :(











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen