your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » OnlineShops & HeadShops » Vorstellung: smartshop.im (Kratom)


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 44) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
kommerzieller Anbieter

dabei seit 2010
13 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.11.10 17:06
zuletzt geändert: 27.01.11 20:07 durch smartshop.im (insgesamt 12 mal geändert)
Hallo liebe Gemeinde,

wir / ich möchte euch unseren Shop vorstellen:  www.smartshop.im

Wir haben ins im Moment auf Kratom und Digitalwaagen spezialisiert. Unsere Auswahl an Produkten ist noch nicht so breit gefächert, dafür können wir euch aber bei diesen gute Preise garantieren.

- SHOP WIRD IM MOMENT UMSTRUKTURIERT -

Zahlungsmethoden:
- Vorkasse (Überweisung)
- Sofortüberweisung
- Paypal

Für Fragen und Kritik stehen wir auch hier im Forum zur Verfügung.

Viele Grüße,

Marius

smartshop.im

Hinweis: Unser Kratom ist ausschließlich zur Verwendung als botanisches Anschauungsmaterial gedacht
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
173 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 16.11.10 18:35
Hat schon wer dort bestellt?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
302 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.11.10 19:06
Mich würden Erfahrungen auch mal interessieren, die Sorten sagen mir nämlich gar nichts.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
121 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.11.10 19:17
Viel Erfolg!
Aber mit Kampfpreisen macht man sich keine Freunde. Achte lieber auf gute Qualität und perfekten Service, dann wird auch ein nachhaltiges Business draus. Und keine Umsatzsteuer ausweisen ABER einen auf Großhändler machen ist ein absolutes no-go.
 
Ex-Träumer

dabei seit 2010
274 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.11.10 19:30
Ich kenne die Sorten ja nicht, aber so kampfpreisig sieht das erstmal nicht aus...
Highere Grüße


WeedLove

"Das haut dem stärksten Rasta das Ganja aus der Pfeife...", 04.02.2011 - weedlove... "..als ich gerade baute, kam der Wind und..."
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
173 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 16.11.10 20:07
Ich probiere mal mein Glück, ich berichte. Der Kontakt ist auf jedenfall nett, habe einen Vorschlag unterbreitet und erhielt auch sofort eine Zusage. Ich warte einfach mal die Quali ab.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
348 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.11.10 20:13

Zitat:
Aber mit Kampfpreisen macht man sich keine Freunde. Achte lieber auf gute Qualität und perfekten Service, dann wird auch ein nachhaltiges Business draus. Und keine Umsatzsteuer ausweisen ABER einen auf Großhändler machen ist ein absolutes no-go.



wer braucht schon Freunde wenn es ums Geschäft geht? Die anderen Händler werden dann auch ihre Preise senken wenn jemadn Kunden abgewinnt ist also nur gut für die Kunden. Aber ich sehe bei den Preisen nicht dass das passiert ein Kilo müsste schon 120Euro kosten damit er die günsteigen deutschen Händler unterbietet.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 16.11.10 20:18
zuletzt geändert: 16.11.10 20:29 durch para gerd reloaded (insgesamt 1 mal geändert)

oneironautic schrieb:
Viel Erfolg!
Aber mit Kampfpreisen macht man sich keine Freunde. Achte lieber auf gute Qualität und perfekten Service, dann wird auch ein nachhaltiges Business draus. Und keine Umsatzsteuer ausweisen ABER einen auf Großhändler machen ist ein absolutes no-go.



du weißt aber schon, welcher sinn dahintersteckt und das endverbraucher davon profitieren, dass nach § 19 UStG keine USt ausgewiesen wird? so beginnen viele kleinunternehmer und ein anderer hier werbender bekannter ethnoshop hat genauso begonnen...

ausweisen oder nicht ausweisen der USt hat also erstmal rein garnichts mit service, qualität oder sonstigem zu tun, sondern erleichtert den kleingewerbetreibenden ne ganze menge buchhalterarbeit...

DU als endverbraucher profitierst davon, weil die 19 % Ust., die man normalerweise nachm durchkalkulieren draufschlägt (an den kunden weitergibt) entfallen... auch ein trugschluss, dass viele firmen zu kleingewerbetreibenden sagen, man solle mal die rechnung eben mit Ust. ausweisen, damit die firma sich das am ende durch den vorsteuerüberhang wiederholen könnte... dass die 19 % aber nochmal komplett draufgeschlagen werden auf den kalkulierten preis und die 19 % nicht schon im ausgewiesenen preis stecken, peilen einige nicht.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
173 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 16.11.10 20:31
Also besonders große mengen kann man nur bestellen wenn sich an den Preisen was macht und der Händler fair ist, ansonsten ist es im moment recht teuer und ich denke es wird nicht leicht sich in dem Markt zu etablieren. Viele andere Anbieter sind natürlich günstiger. Allerdings wird der Händler zu beginn seine eigenen Ausgaben decken wollen und etwas höher ansetzen und mit etwas Grips günstiger werden, ebenfalls ist das Kratom crushed, das bedeutet etwas höhere Beschafungskosten.

Die einzig, wichtige Frage im moment ist für mich; ist das Kratom hochwertig?
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
173 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 16.11.10 20:33
100% sind der Nettoverkaufspreis eines Händler, 119% Brutto, das ist doch überall so und das sollte jeder Einkäufer wissen, selbst jeder einzelner Prozent Rabatt den du bekommst ist mit einkalkuliert. So was nennt man Preispolitische Maßnahmen:)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
661 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 16.11.10 20:44
hatte mir gestern auch mal die seite angeguckt
sieht für den anfang nicht schlecht aus , ich meine der shop ist ja noch in den startlöchern ^^

aber naja die sorten kenn ich persönlich nicht , kommt wohl daher das ich an dragonspice,kratominator gewöhnt bin/war und die haben ja an sich die gleichen namen für ihre produkte

@shopbesitzer
du hast deinen shop ja jetzt quasi neu eröffnet und möchtest dich auf kratom spezialisieren, weißt du über die sitzung bescheid die am 06.12.2010 stattfinden soll ? (dort tagen ein paar hampelmänner *räusper* "professoren die diskutieren wie gefährlich kratom ist , ob man es ins btmg aufnehmen soll oder nicht usw.)

wäre ja sehr schlecht für dein neues geschäft ,wenn K verboten würde oder?
also falls du davon schon weißt fände ich es cool deine meinung darüber zu hören (du bist ja ein händler ,hast vielleicht kontakte oder Insider -wissen :)
wie du darüber denkst , fände ich sehr nett von dir :)


lg laxor


» Thread-Ersteller «
kommerzieller Anbieter

dabei seit 2010
13 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.11.10 20:47
In Kürze werden hier bestimmt ein paar Erfahrungsberichte eintrudeln. Die Frage ob unser Kratom hochwertig ist, kann ich nur ganz klar mit Ja beantworten. Es hat einen durchgehend hohen Alkaoidgehalt, stammt frisch von alten Bäumen aus dem wilden Regenwald und wird Indoor getrocknet. Am besten es macht sich jeder ein eigenes Bild darüber. Das ist ja auch das tolle am Kapitalismus, schlechte Qualität vergrault die Kunden - und das wollen wir mit Sicherheit nicht ;-)

Über Vergleiche in Euren Erfahrungsberichten mit anderen Sorten würden wir uns dennoch freuen.

Wegen dem Kratomverbot: Ich stehe in Kontakt mit der Bundesopiumstelle und habe dort folgende Antwort erhalten, welche ich auch schon weitergegeben habe ( www.drogen.cx/pflanzen/kratom/#Rechtliches ). Im Speziellen hab ich über die rechtliche Zukunft von Kratom nachgefragt:


Zitat:
Der Ausschuss unabhängiger Sachverständiger nach § 1 Abs. 2 des Betäubungsmittelgesetzes berät die Bundesregierung und gibt hierzu fachliche Empfehlungen ab. Mit diesen Ausschussempfehlungen wird den – in jedem Einzelfall erforderlichen – Entscheidungen der Bundesregierung nicht vorgegriffen. Änderungen der Anlagen des Betäubungsmittelgesetzes erfolgen durch Rechtsverordnungen der Bundesregierung, die der Zustimmung des Bundesrates bedürfen.
Dies bedeutet, dass sämtliche Empfehlungen des Sachverständigenausschusses nur durch eine Rechtsverordnung der Bundesregierung umgesetzt werden können.
Da die Beschlussfassung zu der Pflanze Mitragyna speciosa (Kratom) und ihrer Inhaltsstoffe Mitragynin und 7-Hydroxy-Mitragynin auf der letzten Sitzung des Sachverständigenausschusses (35. Sitzung am 03.05.2010) vertagt wurde, lässt sich zu diesem Zeitpunkt keine zuverlässige Aussage darüber treffen, ob in absehbarer Zeit eine Aufnahme von Kratom (Mitragyna speciosa) in die Anlagen des BtMG zu erwarten ist.

Weitere Informationen zum Sachverständigenausschusses für Betäubungsmittel nach
§ 1 Abs. 2 BtMG sind auf der Homepage des BfArM (www.bfarm.de) abrufbar.







 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 16.11.10 20:49

Morphinium EX schrieb:
100% sind der Nettoverkaufspreis eines Händler, 119% Brutto, das ist doch überall so und das sollte jeder Einkäufer wissen, selbst jeder einzelner Prozent Rabatt den du bekommst ist mit einkalkuliert. So was nennt man Preispolitische Maßnahmen:)



@mich oder @oneironautic?

ich meinte mit den vorteilen für den endverbraucher folgendes:
vereinfachtes beispiel S1 (weist keine USt. aus), S2 (weist USt. aus).
S1 kalkuliert seine preise für 1 kg so: 100 euro selbstkosten + 10 % gewinn = 110 € für den Kunden. S1 muss keine 19 % USt. an das finanzamt abführen - macht also + 10 euro win.

wenn S2 bei identischen selbstkosten und gewinn kalkuliert: 100 euro selbstkosten + 10 % = 110 €
und darauf kommen 19 % drauf (sind 20,90 €) macht also 130,90 für den Endverbraucher. die USt. trägt man niemals selbst als supplier. trotz des höheren preises bei ansonsten identischen variablen hat S2 einen "nur" identischen gewinn, weil die 19 % abgeführt werden müssen und die muss S1 nämlich nicht abführen. wenn S2 dennoch für 110 euro inkl. 19 % anbietet bleiben ihm 92,44 € übrig nach zahlung ans finanzamt. wäre also reines minusgeschäft bei 100 euro selbstkosten... (zahlen sind alle fiktiv)

deswegen hat man als endverbraucher bei kleinunternehmen, die keine ust ausweisen, immer preisvorteile, wenn ansonsten gleich kalkuliert wird. denke mal, dass das beispiel dies deutlich macht. falls da jetzt irgendwas nicht stimmt, gibts sicher einige bwl/vwler, die das richten könnten, schließlich kann man mit denen ja schon die straßen pflastern ;)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
661 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 16.11.10 20:55
wauh das ging schnell mit der antwort :D

ja diese aussage wurde hier auch schon einmal gepostet meine ich (ich kenne den text zumindestens)
naja das der ausschuss kratom nicht ins btmg aufnimmt ist ja klar, aber wenn seriöse professoren der meinung sind das kratom gefährlich für die gesellschaft ist , wird kein politiker auf die idee kommen da etwas zu hinterfragen. diese professoren sind "experten" und daher vertrauen die politker auf deren meinung

politiker sind keine ärzte kennen sich demnach auch nicht mit solchen dingen aus also vertrauen sie wohl auf die berichte der professoren und dem ausgang der sitzung

das ist meine meinung dazu ich denke das ist auch nicht zu weit hergeholt aber ich finde es schade :(


» Thread-Ersteller «
kommerzieller Anbieter

dabei seit 2010
13 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.11.10 21:01
Ja, ich bin heute flott ;-)

Ich denke dass man früher oder später schon mit einem Kratomverbot bei uns rechnen muss, denke aber dabei erst ans nächste Jahr. Vielleicht wird die Kratomalternative, welche angeblich keine wirkliche ist, Mitragyna javanica dann mehr ins Licht gerückt, wobei ich mir nicht sicher bin ob diese dann auch verboten sein wird, da sich die Inhaltsstoffe ähneln. Der Hauptwirkstoff bei dieser ist jedoch Mitrajavine.
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 44) »

LdT-Forum » Konsum » OnlineShops & HeadShops » Vorstellung: smartshop.im (Kratom)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen