your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Crack - Kokain Freebase - Steine - Rocks - Kokain Base (Kokain rauchen - Rauchbare Formen von Kokain)


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 156) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
242 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 17.03.11 11:24
zuletzt geändert: 20.12.14 19:45 durch katha (insgesamt 2 mal geändert)
Also ich und ein paar freunde arbeiten abends in ner konsumstelle..da gibts ne perfekte anleitung wie man sein eigenes crack herstellt..wir wollen das die tage mal probieren..nun ich wollte mal fragen wie man das so dosiert will keine wage mitnehmen..kann mir jemand auch genaueres zur wikung usw. sagen?
Not all drugs are good.. some are great

Ach wie gut das niemand weiss, dass ich auf dem WC kokse und nicht scheiss

I’m an ALPHA male
on BETA- Blocker
Kommentar von katha (Traumland-Faktotum), Zeit: 19.09.2014 17:41

Threadtitel konkretisiert (vorher "crack") und Kurzveschreibung hinzugefügt
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
621 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 17.03.11 14:34
Oje mach dich bereit von einigen hier geflamed zu werden ;)

Kenn mich mit dosierung usw. weniger aus aber zur Wirkung kann ich dir folgendes sagen:

Crack wirkt sehr kurz und ist wahrscheinlich die Droge mit dem höchsten Suchtpotential überhaupt. Nach dem rauchen eines Steines hält die Wirkug etwa 10-20 minuten an wonach eine sehr starke down Phase folgt. Um diese zu überspielen entwickeln die meisten Konsumenten ein sehr starkes Craving gefühl (will sagen du wirst weiter konsumieren).

Mein Tip: Finger weg! Wenn du schon etwas in der Richtung probieren willst zieh das Koks lieber so weg.... das ist imo sehr viel sicherer.

mfg Tichon
Ich bin so breit, dass ich mir selbst im weg stehe.
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
242 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 17.03.11 14:38
koks ziehe ich genug will mal crack versuchen meinst du echt höchstes suchtpotential? stärker als bei heroin?
Not all drugs are good.. some are great

Ach wie gut das niemand weiss, dass ich auf dem WC kokse und nicht scheiss

I’m an ALPHA male
on BETA- Blocker
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
26 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.03.11 14:55

Tichon schrieb:


die Droge mit dem höchsten Suchtpotential überhaupt.




Naja, also das kann ich so jetzt nicht ganz bestätigen. Das Problem ist eben, das kennst du ja sicher ganz genau vom Koks, dass sobald die Wirkung abflacht, man nen ziemlich starken Drang verspürt sofort nachzulegen. Und das ist beim Crack genauso, nur um ein Vielfaches stärker. Und das tritt eben durch die kurze Dauer der Wirkung spätestens nach 15 min ein. Also wenn man nicht viel da hat ist es eigentlich nicht sehr problematisch, man hat halt die Stunden danach die gleichen Depris wie bei Koks nur deutlich stärker.
Hat man jetzt aber ne ordentliche Menge Crack zur Verfügung wirds schon kritisch, weil da kannst mir glauben, man hört erst auf zu konsumieren wenn auch wirklich nichts mehr da ist! Und wenn das viel ist wird der Abturn schon ziemlich heftig!
Life is great on Op8 !!!
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
242 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 17.03.11 15:46
wieviel crack kirege ich aus nem gramm schlechten koks? ist das craving mit mephedron oder so vergleichbar?
Not all drugs are good.. some are great

Ach wie gut das niemand weiss, dass ich auf dem WC kokse und nicht scheiss

I’m an ALPHA male
on BETA- Blocker
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
26 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.03.11 15:51
Also kann jetzt keine hunderprozentig sichere Antwort geben, da ich es noch nie selbst hergestellt habe, aber von dem was mir von den Leuten so erzählt wurde bekommt man in etwa die doppelte Menge, also 1g Koks --> 2g Crack.
Zu Mephedron kann ich leider nichts sagen, hab ich noch nie genommen. Aber stell dir das Craving einfach genauso wie das auf Koks vor, nur 10 mal stärker.
Life is great on Op8 !!!
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
242 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 17.03.11 15:53
hm und bei 2g crack muss ich keine angst von wegen overdose haben?und wenn würde ich das mit sauerstoffmaske oder adrenalin wieder hinkriegen?denke wird ne einmalige sache sein mache das bei der arbeit samstag oder so^^können unbeaufsichtigt putzen alles kochzeugs da adrenalin sauerstoff usw..partysoundanlage usw..
Not all drugs are good.. some are great

Ach wie gut das niemand weiss, dass ich auf dem WC kokse und nicht scheiss

I’m an ALPHA male
on BETA- Blocker
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
26 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.03.11 15:59
Also ich denk mal das kommt darauf an wie schnell du dir die 2g reinpfeifst^^ Aber mit nem anständigen Konsumverhalten sollte es da keine Probleme geben denke ich. Fang halt erst mal langsam mit n paar kleinen Steinchen an.
Ich hab bis jetzt immer sofort gemerkt wenn ich kurz mal langsam machen sollte.
Und in manchen "durchgecrackten" Nächten sind auch schon mal mehr als 2g geknuspert worden, also brauchst dir da keine Sorgen machen, solang du sie wie gesagt nicht auf einmal rauchst ;-)

Ps: Musst dann auf jeden Fall berichten wie es war, ich brauch noch n paar mehr Bestätigungen für meine "JEDER der Koks mag wird crack lieben Theorie" :-)
Life is great on Op8 !!!
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
242 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 17.03.11 16:11
thx..jo werde berichten..
Not all drugs are good.. some are great

Ach wie gut das niemand weiss, dass ich auf dem WC kokse und nicht scheiss

I’m an ALPHA male
on BETA- Blocker
Abwesender Träumer



dabei seit 2011
25 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.03.11 19:54
AAAAALTER....

Ich habe mir eins geschworen:
NIEMALS Crack oder Heroin...! Ist meiner Meinung nach das schlimmste was es gibt, und hat ein unglaublich hohes Suchtpotential...!
LASS ES BESSER BLEIBEN und zieh dir lieber Koks rein!!!
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 17.03.11 19:58

Komprimierter IQ schrieb:
AAAAALTER....

Ich habe mir eins geschworen:
NIEMALS Crack oder Heroin...! Ist meiner Meinung nach das schlimmste was es gibt, und hat ein unglaublich hohes Suchtpotential...!
LASS ES BESSER BLEIBEN und zieh dir lieber Koks rein!!!



Frage ist jetzt, was ist deine Meinung wert, ohne eigene Erfahrung?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
257 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 17.03.11 20:16

Loserfish schrieb:

Komprimierter IQ schrieb:
AAAAALTER....

Ich habe mir eins geschworen:
NIEMALS Crack oder Heroin...! Ist meiner Meinung nach das schlimmste was es gibt, und hat ein unglaublich hohes Suchtpotential...!
LASS ES BESSER BLEIBEN und zieh dir lieber Koks rein!!!



Frage ist jetzt, was ist deine Meinung wert, ohne eigene Erfahrung?



This.

Ich hab die SATANSDROGE Crystal Meth genommen und lebe noch. Sucht geht von Menschen aus, nicht von Substanzen.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
975 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 17.03.11 21:37

Loserfish schrieb:

Komprimierter IQ schrieb:
AAAAALTER....

Ich habe mir eins geschworen:
NIEMALS Crack oder Heroin...! Ist meiner Meinung nach das schlimmste was es gibt, und hat ein unglaublich hohes Suchtpotential...!
LASS ES BESSER BLEIBEN und zieh dir lieber Koks rein!!!



Frage ist jetzt, was ist deine Meinung wert, ohne eigene Erfahrung?



Für die Erkenntnis braucht man keine direkten eigenen Erfahrungen. Heroin und Crack gehören ja nicht gerade zu den Mysterien der Tiefsee.

@mabool: Solche Phrasen liebe ich...
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 17.03.11 22:27

Harry_Coin schrieb:

Loserfish schrieb:

Komprimierter IQ schrieb:
AAAAALTER....

Ich habe mir eins geschworen:
NIEMALS Crack oder Heroin...! Ist meiner Meinung nach das schlimmste was es gibt, und hat ein unglaublich hohes Suchtpotential...!
LASS ES BESSER BLEIBEN und zieh dir lieber Koks rein!!!



Frage ist jetzt, was ist deine Meinung wert, ohne eigene Erfahrung?



Für die Erkenntnis braucht man keine direkten eigenen Erfahrungen. Heroin und Crack gehören ja nicht gerade zu den Mysterien der Tiefsee.

@mabool: Solche Phrasen liebe ich...



Nein? Wie willst du sonst Suchtpotential und Craving erklaeren, wenn du keine Erfahrungen mit der Substanz gesammelt hast? Du kennst es nur aus zweiter, dritter Hand und fremde Erfahrungen, kannst du dir nicht aneignen, da du das Gefuehl eben doch nicht kennst und das ist aber unheimlich wichtig. Du kannst gerne sagen, "ich nehme die Substanz nie, weil dass, was ich darueber gehoert habe, mir zu riskant ist", aber doch nicht so darstellen, als ob das jetzt ne Tatsache waere, ohne genaueres Wissen. Diese Haltung, sich ueberall aeußern zu muessen, weil mensch es irgendwo mal gelesen hat, finde ich im LdT schrecklich.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
99 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.03.11 22:48
zuletzt geändert: 17.03.11 23:01 durch The Visionaire (insgesamt 3 mal geändert)
Ja, es ist in der Tat traurig, dass die drogenpolitische Propaganda auch in einem Forum weiterverbreitet wird, dessen eigentliches Ziel es ist eine wertefreie Diskussionsplatform zu bieten. Noch habe ich meinen Glauben an die angeborene Vernunft des Menschen jedoch nicht verloren...

Zum Abhängigkeitspotential von Crack/Freebase habe ich folgendes gefunden:

Ist ein nicht-abhängiger Konsum von Crack möglich?

August 2008

Die meisten Suchtexperten würden obige Frage sicher verneinen. Amendt (2004) schreibt: „Das Todesimage von Heroin ist so übermächtig, daß jede Relativierung des Gefahrenpotentials der Droge als Provokation empfunden und als Tabubruch zurückgewiesen wird.“ In ähnlicher Weise, vielleicht sogar noch mehr gilt dies sicherlich für Droge Crack.

Eine amerikanische Studie von Falck et al. (2008) untersuchte Faktoren, welche darüber bestimmen, ob Crackkonsumenten eine Abhängigkeit entwickeln. Hierzu wurden 172 Crackkonsumenten über einen Zeitraum von insgesamt 8 Jahren wiederholt befragt. Bei 37 Prozent der Befragten konnte keine Abhängigkeit (entsprechend der DSM-IV-Kriterien) festgestellt werden. Hinsichtlich jener Faktoren, welche abhängige von nicht-abhängigen Konsumenten unterschied, war die ethnische Herkunft bedeutsam: Amerikaner afrikanischer Abstammung erfüllten seltener die Kriterien einer Abhängigkeit. Außerdem war das Risiko für eine Abhängigkeitsentwicklung bzgl. Crack unter Menschen mit Aufmerksamkeitsdefizit, antisozialer Persönlichkeitsstörung oder mit anderen Abhängigkeiten (z.B. Alkohol) größer.

Auch wenn diese Studie in Bezug auf protektive Faktoren, welche möglicherweise vor einer Suchtentwicklung schützen leider nicht viel Erhellendes bringt, so ist doch die Tatsache überraschend, dass überhaupt ein nicht-abhängiger Konsum von Crack möglich ist. Leider werden noch immer erheblich mehr Ressourcen in die Beantwortung der Frage „Warum werden Menschen süchtig?“ investiert, als in die Untersuchung jener Faktoren, welche helfen könnten, gerade nicht abhängig zu werden. Letztere wären aber genau das, was die Präventionsarbeit dringend benötigt.

Quellen:

Amend, G. (2004). No drugs - no future. Drogen im Zeitalter der Globalisierung. Wien: Europa Verlag.
Falck, R.S., Wang, J., Carlson, R.G. (2008). Among long-term crack smokers, who avoids and who succumbs to cocaine addiction? Drug and Alcohol Dependence, in press.



EDIT: Ich habe hier noch einen Tripbericht gefunden: LdT
"One has not only a legal, but a moral responsibility to obey just laws. Conversely, one has a moral responsibility to disobey unjust laws." - Martin Luther King

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 156) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Crack - Kokain Freebase - Steine - Rocks - Kokain Base (Kokain rauchen - Rauchbare Formen von Kokain)











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen