your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Macht Kiffen vergesslich?


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 52) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
57 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.05.11 00:44
zuletzt geändert: 18.05.11 00:59 durch Clovenhoof (insgesamt 1 mal geändert)
Hey Leute.

Mich beschäftigt zurzeit etwas, was mir doch sehr zu denken gibt..
Ich hab schon die Weiten des Internets dazu durchforstet, jedoch gehen da die Meinungen so auseinander, dass ich wohl besser mal hier, in der größten Drogencommunity Deutschlands, frage.
(Weil sich hier die Leute wohl am ehesten damit befassen und nicht mit irgendwelchem Halbwissen um sich schmeißen, wie mans ja oft von vielen andren hört... "wer einmal kifft, der nimmt auch Heroin"... usw.. Ihr kennt das sicher)

Also: Wie denkt ihr darüber? Macht Kiffen vergesslich?

Bei mir ists so: Ich rauch nicht so oft, da es hier in meinem Kuhdorf sowieso kaum Möglichkeiten gibt an Gras zu kommen (wohl besser so).
Ich hab meistens so alle 1-2 Monate was und wenn ich was hab, hab ich doch die Selbstbeherrschung höchstens 2x pro Woche (Am Wochenende beim feiern halt) zu kiffen. Wenn ich mal länger frei hab schonmal öfters..
(kommt aber kaum vor. Täglichen Konsum über mehr als 1 Woche, konnt ich bisher immer vermeiden)

Hab aber trotzdem das Problem, dass ich oft einfach alltägliche Wörter vergesse(Nur als Beispiel!).. Und erstmal schön überlegen muss (Wie gesagt, es sind die einfachsten Wörter. Letztes Beispiel: musste erstmal ein paar Sekunden nachdenken, was denn Onkel auf Englisch heißt.. obwohl ich relativ gut Englisch spreche. Mir ists einfach nicht in den Sinn gekommen)

Ab und zu auch Dinge, die ich versprochen/erwähnt habe.. manchmal sogar nur paar Stunden vorher. Kann mich aber dann im Endeffekt doch immer dran erinnern, wenn ich länger nachdenke/man mich erinnert, mich zu erinnern..

Denkt ihr, dass kommt vom Kiffen oder ist das eher n Placeboeffekt?

Wichtig wäre vielleicht noch: Ich bin allgemein ein ziemlich chaotischer und verpeilter Mensch. Mir kommt aber vor, dass es immer öfter passiert, seitdem ich kiffe
(eventuell wegen dem Hintergedanken, dass Kiffen vergesslich macht und es mir einfach eher aufällt?)

Also haut in die Tasten, mich würd eure Meinung dazu echt interessieren, ob ich mir Sorgen machen sollte oder eher nicht.

entschuldigt eventuelle Rechtschreibfehler, es ist schon spät.


mfg Ully
 
Kommentar von Clovenhoof (Ex-Träumer), Zeit: 18.05.2011 00:59

Nix für ungut aber den Rechtschreibfehler im Threadtitel konnte ich so einfach nicht stehen lassen ^^
 
Traumländer



dabei seit 2007
938 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 18.05.11 01:00
Mich macht Dauerkiffen depressiv,verpeilt,faul und am schlimmsten: unkonzentriert
Wo alle loben, habt Bedenken.
Wo alle spotten, spottet nicht.
Wo alle geizen, wagt zu schenken,
wo alles dunkel ist , macht Licht!
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
281 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.05.11 01:04
verpeilt und vergesslich kann ich bestätigen ausserdem kanns dich allgemein verunsichern und sowas du spielst ja dabei an deinem unterbewusstsein. wenn dus eh nicht brauchst dann lass es doch einfach wenn du jetzt schon so sachen bemerkst.
experience is the best teacher
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
237 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.05.11 01:39
mir hats bisschen aufs kurzzeitgedächtnis geschlagen, das langzeitgedächtnis war dafür sehr ausgeprägt ^^
bin schlechter in mathe und anderen "analytischen" fächern geworden, dafür besser in sprachen und kreativen fächern ;)
Mit Faulheit hatte ich nicht so das Problem aber naja ... Bisschen fauler schon ^^
Interessant fande ich, dass meine sprachliche Fähigkeit eher verbessert wurde und allgemein bin ich in der Schule enorm besser geworden ... Von ehemals 3,6 auf 1,8 ^^
Balance every thought with its opposition. Because the marriage of them is the destruction of illusion
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
12 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.05.11 01:51
Kann das mit dem vergessen nur bestätigen, wenn auch hauptsächlich im Kurzzeitgedächnits und im Ultra-Kurzzeitgedächnits.. auch das "chaotische" wird zumindest subtil auf jedenfall mehr:P

Ich hatte auch den eindruck, das ich wenn ich mal ein, zwei Monate jeden Tag konsumiert hatte, meine "Leistungsfähigkeit" abnahm.. irgendwie fiels mir eben viel schwerer, mit dem neuem Stoff (dem in der Schule) was Anfangen zu können..

Aber naja.. sobald ich dann mal mindestens ne Woche Pause eingelegt hab, war eigentlich wieder alles beim alten..

In wie weit das placebo ist oder nicht kann ich leider auch nicht so genau beurteilen.. aber ich denke mal das dass alles schon ganz gut in den Bereich "Nebenwirkungen" passt:P



 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
281 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.05.11 02:11
nochwas, eher positives: es macht kreativer
experience is the best teacher
Abwesender Träumer

dabei seit 2008
355 Forenbeiträge
5 Tripberichte

  Geschrieben: 18.05.11 04:00

RevolvingMind schrieb:
Mich macht Dauerkiffen depressiv,verpeilt,faul und am schlimmsten: unkonzentriert



Dito.. allerdings nur bei Dauerkonsum sprich mehrere Tage hintereinander total bekifft sein.

Da ist auch die kreativität die es sonst nur akut verstärkt betroffen.

Ich muss auch feststellen ,dass ich das früher alles viel besser unter einen Hut bekommen habe. Mittlerweile reichen 3 starke Joints an einem Abend um mich in ein depressiv, verpeilt, faules Muster zu kicken aus... Ich muss allerdings festellen, dass dies erst während des Coming Downs passiert. Solange man seine Joints in ner 2h Sequence raucht ist alles supi. Wenn man dann droht "runterzukommen" wird alles unschön und ist nurnoch ein träges Moment auf Moment erlebnis.

Die alle 2h Joints sind dann btw auch nichtmehr dafür da um einen wirklich HIGH zu machen sondern eher um das Level zu erhalten.

Traurig aber für mich definitiv wahr.

Mag sein dass ich da ein Einzelfall bin, aber die Tolleranz beim Kiff ist für mich dermaßen heftig, dass ich bloß jede Woche einmal exzessiv Kiffe und das für mich das absolute Limit darstellt um mich WOHLZUFÜHLEN!

Klar gibt es da ab und zu ausrutscher aber ich fühle mich währrendessen definitiv nicht besser als wäre ich nüchtern. Und das ist es doch wohl was man mit dem Konsum psychotroper Substanzen erreichen will.
Ich brauche soviel Zeit und Geld am Tag um mir Drogen kaufen zu gehen, da hab ich Hobbys wie essen und schlafen einfach aufgegeben.

"Was glauben sie was in diesem Land los wäre, wenn mehr Menschen begreifen würden was hier los ist"
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
104 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 18.05.11 08:04
Hmm also bei mir hält sich das in Grenzen ich Kiffe jeden Tag und meiner meinung nach auch sehr viel, früher hatte ich das Problem das ich mir zb vor der Arbeit noch 1-2 geraucht habe oder mir sogar den Wecker gestellt habe um noch mehr vorher Konsumieren zu können. Das "früh" Kiffen habe ich aber jetzt eingestellt und fange erst direkt nach der Arbeit an, es fällt aufjedenfall auf das ich jetzt viel konzentrierter und natürlich aktiver bin :D. Aber um die Frage zu beantworten ich denke schon das Kiffen allgemein vergesslich macht allerdings wie extrem das ganze wird ist wohl von Mensch zu Mensch verschieden.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2010
419 Forenbeiträge
16 Tripberichte

  Geschrieben: 18.05.11 08:35
Kiffen hat mich faul, verpeilt, traurig und ängstlich gemacht. Man merkt es erst wenn man länger aufhört wie sehr es einen beinflusst. Musst selber wissen wie du es handhabst, ein Joint die Woche macht dich bestimmt nicht vergesslich, 5 dagegen wahrscheinlich schon(auf 5 Tage verteilt natürlich).
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
35 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.05.11 08:42
Wie war die Frage?
Thanat0s] 15:12: ich könnt auch einfach ausm fenster jumpen, aber das erscheint mir im EG sehr sinnlos^^
[Beta] 15:13: warum sich was in den arsch schieben, wenns oral super geht?
[Beta] 15:13: hechtsprung, thana
Ex-Träumer

dabei seit 2009
219 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.05.11 09:26
Interessant wäre dabei, wie viel Alkohol du konsumierst...

Nach meinen Erfahrungen (und nebenbei auch wissenschaftlich belegt) schadet Alkohol dem Gedächnis deutlich stärker und vor allem auch langfristig.

Schäden durch moderaten Cannabis Konsum enstehen vor allem, wenn das Gehirn noch nicht vollständig entwickelt ist. Cannabis verändert die Entwicklung des Gehirns, da Reize anders verarbeitet werden.

Das Gefühl vergesslicher zu sein nach Cannabis Konsum entsteht hauptsächlich durch den veränderten Schlaf und hält nur kurze Zeit an.
Bei ehemaligen starken Cannabis Konsumenten ist wohl nach einigen Monaten kein Unterschied zu "normalen Menschen" bei der Gedächnisleistung mehr zu erkennen, während die Schäden durch Alkohol häufig irreversibel sind bzw. Jahre brauchen um zu verschwinden.

 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
84 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.05.11 09:53
ich habe einen kumpel,der ist anfang vierzig und kampfraucher.er selber gibt seinen tagesbedarf mit drei gramm an. ich glaube ihm das das auf grund gemachter beobachtungen nicht,sondern schätze ihn eher auf fünf gramm. er ist im it-bereich tätig und verdient sehr gut.sein spitzname in der firma ist "professor".ausserdem spielt er gegen ein kleines taschengeld schach in der landes- bzw. oberliga und das mit gutem erfolg.nur seinen führerschein ist er schon lange los. das zu der person.
er raucht seine erste tüte nach dem aufstehen und die letzte zum einschlafen. allerdings trinkt er null alk.
der typ ist ein echter gehirnakrobat was seine gedächtnisleistung betrifft,unglaublich ist auch sein allgemeinwissen. er kann sich an schoten von vor 25 jahren erinnern - und zwar im detail - das ich nur noch staune. er kann drei fremdsprachen in wort und schrift.
das wollte ich zum thema vergeßlichkeit durchs kiffen anmerken. tueten
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2010
638 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.05.11 10:21
Ob Kiffen was macht ?...vergesslich ?
Keine Ahnung, kann ich mich nicht dran erinnern...

lg VM
"Endstation, die restlichen vernünftigen Gehirnzellen bitte aussteigen!"
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
530 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 18.05.11 10:24
Um was geht`s hier überhaupt?

lg

full
Opium für`s Volk !
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
302 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.05.11 11:26

psych schrieb:
Nach meinen Erfahrungen (und nebenbei auch wissenschaftlich belegt) schadet Alkohol dem Gedächnis deutlich stärker und vor allem auch langfristig.



Kann ich auch bestätigen, Alkohol hat meinem Kurzzeitgedächtnis wirklich alles andere als gut getan, vor allem dieses "Nicht-auf-einfache-Wörter-Kommen" habe ich auch.
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 52) »

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Macht Kiffen vergesslich?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen