your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Land der Träume » Feedback » Überarbeitung der Chat- und Forenregeln


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 51) »

AutorBeitrag
» Thread-Erstellerin «
Ex-Träumerin



dabei seit 2008
2.208 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.03.12 15:47
Liebe Träumer,
wie ihr wisst, gehört das Land der Träume zu einer der ältesten Communities. Das ist natürlich erstmal postiv. :)
Eine Community verändert sich stetig und muss immer wieder den Entwicklungen angepasst werden. Daran arbeitet das Team
intensiver, als ihr das vielleicht mitbekommt. ; )

Seit einiger Zeit widmen wir uns der Überarbeitung der Regeln, sowohl fürs Forum als auch für den Chat. Vorallem auch, weil
häufig Unsicherheiten bzgl. der Regeln von Usern (aber auch von Moderatoren) auftauchen. Es gibt Beschwerden darüber,
dass einige Regeln nicht deutlich genug formuliert, sinnlos und/oder nicht vollständig seien. Auch Ungerechtigkeiten scheinen viele User wahrzunehmen und wünschen sich einheitlichere Handlungen seitens des Teams.
Wir haben uns bereits einige Gedanken gemacht und versuchen deutlichere Richtlinien zu formulieren, die Regeln zu überarbeiten und zu ergänzen.

Da aber nicht das Team allein so eine Community -erschafft-, sondern wir eine Gemeinschaft sind in der jeder mitwirken kann und soll, möchten wir User intensiver mit in Veränderungen einbeziehen. Bezogen auf die Thematik der Regeln und Richtlinien, möchten wir dies durch diesen Thread hier versuchen zu erreichen und würden uns sehr freuen, wenn ihr uns unterstützt.

Konkret würden wir gerne von euch wissen:
- Wo bestehen Unklarheiten in den Regeln? Und wie könnten sie umformuliert und/oder ergänzt werden, damit es keine Unklarheiten mehr gibt?
- Welche Regeln haltet ihr für sinnvoll? Welche nicht? Gibt es Regeln, die bestehen aber nicht aufgeführt wurden bzw. fehlen euch konkrete Regeln?
- Werden die vorhandenen Regeln von den Moderatoren angemessen umgesetzt? Wenn nein: An welchen Stellen nicht?
- Entsprechen die ausgesprochenen Konsequenzen bei Regelverstößen euren Vorstellungen? Falls nicht: Habt ihr konkrete Vorschläge, Wünsche und Anregungen diesbezüglich?
- ...

Diese Fragestellungen sollen nur als Anregung eures Gedankenflusses dienen und müssen natürlich nicht von allen im Detail beantwortet werden. Lasst euren Gedanken zu der Thematik einfach freien lauf und teilt sie uns mit, damit wir gemeinsam an der Veränderung arbeiten können.

Beachtet dabei aber bitte: Die entgültige Entscheidung über Änderungen fällt natürlich im Team, da wir eine gewisse Verantwortung tragen müssen. Abschließend noch ein Zitat von nudelholz, da ich es nicht besser hätte formulieren können:

Zitat:
Das LdT ist von Konsumenten für Konsumenten bestimmt, das sollten wir nicht vergessen. Die Regeln dienen primär dazu, das Board vor der harten Hand des Gesetztes zu schützen, damit sich es sich nicht als virtueller Ort für Beschaffung, Dealerei etc. entpuppt. Zudem sollten die zukünftigen Regeln weiterhin Jörgs Intention eines neutralen, freien Informationsaustauschs über bestimmte Substanzen entsprechen.



Eine gewisse Ernsthaftigkeit setzen wir einfach mal voraus und gehen davon aus, dass nur ernstgemeinte Vorschläge eurerseits genannt werden. :') Außerdem möchte ich noch darauf hinweisen, dass es hier ganz allgemein um Regeln und deren Einhaltung geht und dieser Thread nicht dazu genutzt werden soll, einzelne User oder Teammitglieder an den Pranger zu stellen. Niemand möchte hier lesen: facettenreich ist nachsichtiger bei Usern, die mit ihr geschlafen haben. (Nur so als Beispiel... :>) Also immer schön fair bleiben. ; )

Im Voraus schonmal: DANKE!

Zum Nachlesen: Die aktuell bestehenden Foren- und Chatregeln.
___

"Es gibt Leiden, von denen man die Menschen nicht heilen sollte, weil sie der einzige Schutz gegen weit ernstere sind." (Marcel Proust)
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
78 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.03.12 17:28
Dann sag ich einfach mal meine Meinung:

Zumindest im Moment fällt mir zu den Regeln direkt keine Verbesserung o.ä. ein. Ich finde sie an sich auch klar, einfach und sinnvoll.
Was ich durch das lesen hier aufgefasst habe, war meistens, dass es an der Umsetzung der Regeln durch die Moderation die meiste Reibung gibt.

Z.B. Angeber-Fotos von Medikamentensammlungen im alten Opioid-Sammelthread, Zwei Streithähne und nur einer der beiden bekommt ne Verwarnung, Shopdiskussionen und Verherrlichungen

Die Regeln sind für mich hier klar formuliert, aber dennoch wird vieles oft geduldet und hingenommen, bis es das Maß des Vertretbaren deutlich überschreitet. Es gibt natürlich bei jedem zweifelhaften Post einen gewissen Ermessensspielraum, bei welchem der zuständige Mod entscheidet, ob und was er tun möchte, um die Situation in den Griff zu bekommen.
Aus meiner Erfahrung klagten viele über diese "Ungerechtigkeit". Z.B. Viele User diskutieren munter über diverse Shops und irgendwann wurde einer verwarnt/gesperrt, da die Summe der Shopdiskussionen die Grenze gesprengt hat. (war oft in einem alten GBL-Sammelthread so).
Ein Mod wäre vielleicht früher eingeschritten, ein anderer hätte vielleicht auch noch länger ein Auge zugedrückt.

Ich will mit Sicherheit nicht sagen, dass bei jeder Kleinigkeit, die sich auf die Regeln zurückführen lässt, es Strafen regnen soll.
Aber eine gewisse Richtlinie wäre mein Vorschlag. Bei fahrlässigen Verstößen eine mündliche Verwarnung, vorsätzliche, widerholte oder grobe Verstöße dementsprechend härter.

Nur den Ermessensspielraum kriegt man nie einheitlich geregelt. Auch Richter sprechen innerhalb ihres Ermessens verschiedene Urteile aus.


Im Allgemeinen finde ich aber, dass hier von der Moderation faire Verwarnungen/Sperren ausgesprochen werden. Bei dem Shopdiskussions-Beispiel wurde glaube ich auch derjenige verwarnt, der sich am meisten daran beteiligt hat bzw. wiederholt nach Shops gefragt hat.
Ich fand bisherige Urteile meistens angebracht (sofern man dies als Mitleser so sagen kann, manch ein Beitrag wurde ja im Nachhinein gelöscht/zensiert)

Einfach meine Meinung über das Thema. Mal sehen wie das andere User so sehen ^^
I'm so happy because today
I've found my friends...
They're in my head
Ex-Träumer



dabei seit 2006
1.193 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 24.03.12 18:05
zuletzt geändert: 24.03.12 18:56 durch Legalomat (insgesamt 1 mal geändert)
ich beziehe mich mal nur auf den chat, das forum an sich braucht lediglich wieder ne gescheite interne suchfunktion imo, und für mich als user ist alles supi!

ich finde die regeln als nicht 'wartungbedürftig'. den sinn dahinter unterstütze ich zu 101%!
gar keine lust, dass irgendwann das geliebte ldt down ist wegen leuten, die es immer wieder wissen müssen..
jeder halbwegs rationale mensch kann sich denken, dass beispielsweise zu gewissen stoßzeiten posts im chat über die verfügbarkeit in gewissen großstädten von gewissen harten drogen einfach vollkommen unangebracht sind, aka 'an der straßenecke geht was' etc...

wenn man nichts besseres zu tun hat, als sich über die exakte auslegung von regeln eines
chats das maul zu zereißen (sry), wo eh schon permanent die situation an sich als 'heiß' beschrieben werden kann (stoff an sich ist immer noch illegal hier, jederzeit können gewisse leute mit dicken grünen eiern die existenz dieser community gefährden),
und zwar bloß, weil man irgendwie weiß, dass man rein definitiv vielleicht in dieser oder jener situation im recht liegt, dann macht mich das traurig.

eigentlich sollte der sinn der regeln jedem klar sein. bereits in den f.a.q. (man ist übrigens dazu angehalten, sie --> bei der anmeldung zu lesen) steht klipp und klar, dass davon auszugehen ist, dass hier nicht nur 'freunde mitlesen.


und mal zum thema deutlichkeit / 'besser' formulierte regeln:
es sollte eigentlich schon klar sein, dass ein moderator einen gewissen, nach seiner ansicht (natürlich nicht jenseits der realität) auch gerne mal etwas verformbaren eigenen freiraum haben muss, wo er/sie nach eigenem ermessen eigene maßstäbe durchsetzt.
was heißt das konkret: die eine 'kraft' mag es halt überhaupt nicht, dass irgendwas zum thema verfügbarkeit gepostet wird, und ist da auch mal extra-streng. ein anderer mod hingegen mag jenes thema vielleicht etwas lockerer sehen, mag es aber zum beispiel überhaupt nicht, wenn kraftausdrücke verwendet werden.
ich finde das zwar nicht perfekt, aber durchaus in ordnug, überlebensfähig sowieso und schon gar nicht reformbedürftig.

mein standpunkt:
ich selber hab mir auch schonmal eine eingefangen, wo ich beispielsweise nachweisen könnte, dass ganz andere umstände da waren, wo mindestens noch eine person vor mir hätte verwarnt werden müssen und dass das schon, sagen wir mal, nicht ganz neutral abgelaufen ist.
auf der anderen seite:
wie oft bin ich schon haarscharf an 'ner mahne vorbeigeschliffen.. beispielsweise habe ich auch schon in der ein oder anderen hitzigen diskussion nen mod beschimpft, im affekt.
was will ich damit sagen?
piss ich mich an in irgendeiner art und weise deswegen? nein
sind unsere mods im chat teilweise selber noch flaumbartträger- und/oder menschen und können sich irren? ja
kann man über alles reden mit dem team, wenn man sich als user irgendwie ungerecht behandelt fühlt und lässt man mit sich reden? eher ja (bloß halt nicht öffentlich)
braucht es wirklich mehr? ...... aus meiner sich nicht.

vielleicht noch ein zitat hier: 'never change the running system'

warum reg ich mich jetzt ein wenig auf?
ganz einfach, ich denke, es gibt noch genug arbeit zu tun was den hack damals betrifft, muss man als user jetzt wirklich noch hingehen und dem team (ich erinnere daran, dass man hier nachwievor nichts bekommt, sondern reinsteckt: nämlich freizeit) ne harke in den weg schmeißen?
korrigiert mich, wenn ich mich irre, aber eigentlich gehe ich davon aus,
dass wir alle
a) nudels zitat schon immer hier leb(t)en (korrektur meinerseits:nicht bestimmte, sondern im prinzip alle substanzen)
und b) einfach ganz gerne hier sind.

kein bock auf noch mehr regeln oder oder überhaupt auf neue regeln. mit meiner anmeldung hier habe ich den bestehenden regeln zugestimmt und ordne mich ihnen unter. perfekt ist alles nicht (außer ein richtig gescheiter candyflip) und außerdem: wenn es mir nicht passt, hab ich ja das recht auch wieder zu gehen, nicht wahr?

summa summarum: alles gut iloveu

(mein text ist bestimmt nicht komplett stringent, aber ich hoffe, dass ich (auch wenn ich schon 48 stunden ohne upper wach bin) darstellen konnte, was ich meine)


greezlies und peace!


wobei, eine anregung hätte ich:

update:
Zitat:
wir vom ldt-team messen euch mündige reife bei. ihr wisst, wo es gute musik und filme für nüsse im internet gibt. wir sagen aber ganz klar, dass wir uns hier als das land der träume.de (auch, wenn es gute andere meinungen gibt) davon offiziell distanzieren (müssen) und wir dulden hier keine links oder verweise auf seiten, die filme/musik/software/games etc. grau oder halb-grau (illegal ja sowieso nicht!) zum download oder "sharen" anbieten.
wir werden jede zuwiderhandlung (bis hin zur dauerhaften sperre) ahnden. also: lasst es einfach, okay? ;)

das ist doch mal ne anständige formulierung in meinen augen

.
.
.
.
//besser hätte ich es nicht ausdrücken können, kurim :D

finally, i killed that church
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
216 Forenbeiträge
3 Tripberichte
2 Langzeit-TB

  Geschrieben: 02.05.12 02:26
Es wäre eventuell auch sinnvoll wenn ihr klar definieren würdet was auf Eurer Seite legal und was illegal ist. Z.B habe ich in einem Krato-Thread einen Link eines Shops gepostet um zu fragen welche Kratomsorte das ist. Aber anscheinend kann man da Pilzsporen erwerben (was ich selber nichtmal wusste) und habe deshalb eine Verwarnung bekommen. Mir ist klar dass ihr nicht alle illegalen Shops auflisten könnt, aber in meinem Fall hat dieser Shop sogar einen offiziellen Standort in einer Wiener Einkaufsstraße, weshalb ich auch nicht daran dachte dass Inhalte in Deutschland illegal sein könnten. Deshalb wäre es schön wenn ihr bei Euren Richtlinien mal anfangt eine Liste verbotener Shops und Ähnlichem zu erstellen, welche ihr immer, wenn auf dieser Seite ein Neuer auftaucht erweitert. Und wenn dann einer einen Link zu einer Seite postet die auf Eurer Verbotenenliste steht könnt ihr ihm sofort eine Verwarnung aufbrummen. Nur mal ein Vorschlag ;) Was haltet ihr davon?
»Drogenprohibition: GESCHEITERT, SCHÄDLICH und TEUER« Schildower Kreis
Ex-Träumer
  Geschrieben: 02.05.12 02:58
@Merlin90

Nicht wirklich sinnvol mMn. da:

1. Zu viel Aufwand, Nutzen sowieso zu gering (wenn eine Seite gepostet wird, ergaenzen gut, aendert aber nix daran das kontinuierlich neue Shops gepostet werden.)

2. Welcher User wird sich die Muehe machen und diese Liste durchdtoebern, bevor er postet? 1% (+/- 1)...

3. Im Prinzip sind die Regeln klar definiert. Btmg/SMG und AMG sind absolut tabu, jedenfalls die Stoffe die darunter fallen. RCs fallen bei Anfragen sowieso automatisch ins AMG. Die einzige Ausnahme im Forum bildet wohl Kratom.

 
Ex-Träumer



dabei seit 2004
10.634 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.05.12 13:46
Eine Liste mit allen verbotenen Shops würde die Regel keine Shops mit illegalem Sortiment zu nennen ad absurdum führen ;)
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 02.05.12 14:15
@Clovenhoof

Eig. logisch. Wo ist meine Logik hin. :-D
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
83 Forenbeiträge
2 Tripberichte
6 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 02.05.12 14:57
Aber wie wäre es andersrum mit einer sog. whitelist? Sprich ihr erstellt eine Liste mit Shops deren Websiten verlinkt werden dürfen.

Ich weis nicht ob das möglich ist, aber meiner Meinung nach wäre es optimal, wenn es einen extra Linkbutton für Links geben würde die erst von einem Moderator freigegeben werden müsste. Sprich man erstellt ganz normal seinen Text, aber statt das da gleich der Link steht steht da erstmal etwas wie "Dieser Link muss noch (von einem Mod) freigeschaltet werden.". Vielleicht wäre es ja sogar möglich das mit einer whitelist-Abfrage zu kombinieren, um den Mods klickarbeit für bekannte Shops zu ersparen. Würde meiner Meinung nach die Verstöße reduzieren, weil so weis nie jemand ob es nun erlaubt ist den gewissen Shop zu nennen oder nicht. Klar könnte man sich per PN an einen Mod wenden, aber Menschen sind von Natur aus ungeduldig und faul (wobei es auch sicherlich ausnahmen gibt^^).

Im Chat is das m.M.n. alles sowieso kein Problem. Ich denke jeder mit etwas Verstand kann sich den gesetzlichen Spielraum in dem das LDT agiert einigermaßen vorstellen und sich bei Fragen an einen Mod wenden.

lg Diga
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2007
2.745 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 02.05.12 20:08
Wo ist da die Logik? Im Chat gelten exakt die gleichen Regeln wie im Forum. Und das mit dem Verstand hast du ganz richtig formuliert. Für so schwer zu verstehen halte ich die Regeln/Philosophie des LdT nämlicht wirklich nicht.

Es ist ganz einfach: am besten das ganze Thema Beschaffung, auch von legalen Substanzen, komplett vermeiden. Denn das LdT ist ja keine Beschaffungs-, sondern eine Informationsplattform. (Was z.B. auch jeder wissen sollte und logisch ist)

Es werden hier gar keine Shops/Links usw. gerne gesehen. Einige werden toleriert, zB die Partnershops (Werbung), die das Ldt finanzieren und diesen ähnliche Shops. Aber auch das nur zähneknirschend!

Ihr müsst wissen, dass dieses ganze schöne Forum einem Mensch gehört wie du und ich, der viel Energie, Zeit und Geld in dieses Forum gesteckt hat. Und das nur für die User. Um eine Informationsplattform zu bieten, für ein heikles Thema, bei dem Aufklärung aber sehr wichtig ist.

Und es ist doch das mindeste, dass jeder User ALLES vermeidet, womit dieser Mensch irgendwelche rechtlichen Probleme bekommen könnte, denn dieser Mensch haftet PRIVAT für alles, was hier geschieht. Die Server sind nicht irgendwo im Ausland, sondern in Deutschland, mit deutschen Gesetzen und das ist ja auch kein Problem, denn hier wird auch NICHTS geduldet, was im geringsten irgendwelche negativen rechtlichen Probleme auslösen könnte!

So ist das und das sollte doch nicht so schwer sein, dass alle User das einsehen und vor dem Posten ihr Hirn einschalten.


Gruß
N2O can do.

"[11gen] 01:13: herrjeh is das hier löresvergleich in beammeup erfahrungen ?"

"[raphti] 16:59: ich muss sagen seit ich bupre und morphin konsumiere hab ich keine depressionen mehr"
Ex-Träumer
  Geschrieben: 04.05.12 06:46

kiffikiffi schrieb:

Und es ist doch das mindeste, dass jeder User ALLES vermeidet, womit dieser Mensch irgendwelche rechtlichen Probleme bekommen könnte, denn dieser Mensch haftet PRIVAT für alles, was hier geschieht. Die Server sind nicht irgendwo im Ausland, sondern in Deutschland, mit deutschen Gesetzen und das ist ja auch kein Problem, denn hier wird auch NICHTS geduldet, was im geringsten irgendwelche negativen rechtlichen Probleme auslösen könnte!

So ist das und das sollte doch nicht so schwer sein, dass alle User das einsehen und vor dem Posten ihr Hirn einschalten.


Gruß



Stimme dir grundsaetzlich zu, frage mich dennoch, wieso die Server eben nicht im Ausland stehen, da die Vorteile doch ganz klar ueberwiegen. Des Weiteren wird dieser Mensch auch PRIVAT an uns verdienen, also ist es doch nur logisch, dass er auch PRIVAT fuer haftet. Aber gerade bei dem Punkt 'Beschaffungstipps' sehe ich den Ermessensspielraum unterschiedlich groß. Die einen duerfen mit reger Moderator_innenteilnahme ueber den Anbau und moeglichen Shcmuggel von Mohn schwadronieren, andere werden gekickt, weil sie auf die Apotheke verweisen. Hier (Chat) sollte es eine gemeinsame Linie geben und die Abweichungen davon nicht zu krass sein, einfach aus Gruenden der Fairness.


Zitat:
- Angebote und Gesuche von Rauschmitteln, die dem BTMG, dem Grundstoffüberwachungsgesetz, dem Arzneimittelgesetz oder vergleichbaren Regelungen unterliegen (bzw. jeglichen Stoffen / Medikamenten)



Wuerd den 1. Teil weglassen und mich auf die Klammer beschraenken. Der ist einfach nur ueberfluessig, ich weiß nicht, wer das ausformuliert hat, aber diese Person scheint ja mächtig stolz darauf zu sein, die diversen Gesetze zu kennen. Allerdings muss ich gestehen, dass der letzte Teil aufgrund seiner Formulierung dem ganzen eine humoristische Note verleiht. Aber ernsthaft, im Zweifelsfall verwirrt die Nennung von BTMG, GÜG und AMG nur, wenn in der Realitaet alle substanzgebundene Gesuche unerwuenscht sind. Mein Alternativvorschlag: "Angebote und Gesuche von jeglichen Substanzen und Medikamenten". Mir ist klar, dass Substanzen Medikamente eigentlich mit einschließt, aber das kann ich nicht von jeder_m LdT-User_in behaupten.


Zitat:
- Diskussionen über Shops, die Stoffe handeln, welche dem BTMG oder anderen bundesdeutschen Gesetzen unterliegen und deren Besitz, Handel, usw. dadurch strafbar ist



Klingt auch sehr holprig und laesst viele Angriffspunkte fuer diskussionsaffine User_innen uebrig. Ich bin der Meinung, dass wenn mensch die Regeln treffender ausformulieren wuerde, gaebe es im Ernstfall weniger Diskussionen und Regelbrueche. Vorschlag1: Diskussionen über Shops, die nicht ausschließlich ausdruecklich legalisierte Substanzen (Koffein) handeln.
Bin ich auch noch nicht zufrieden mit, muss ich gestehen. Vorschlag2: Diskussionen über Shops.

Denke das reicht. Jede_r weiß, was gemeint ist und das LdT muss ja nicht noch mehr zur Werbeflaeche werden, das sichert auch die Partnersites ein wenig ab, finde ich. Allerdings faellt jede Shopnennung, auch die der Partner, formal betrachtet unter Beschaffungstipps, wie es im Chat so schoen heißt, von daher ist es vollkommen egal, ob diese Shops mit illegalisierten oder legalen Substanzen handeln.


Zitat:
- Bilder von Spritzen in jedweder Form, „Angeber“-Fotos oder Konsum- / Drogenverherrlichende Bilder / Unterschriften(Signaturen



Find ich ziemlich daneben, um ehrlich zu sein. Gerade in Bezug auf Safer Use kann ein Foto einer Spritze und deren Zubehoer doch recht hilfreich sein. Selbstverstaendlich moechte niemand, dass Bilder gepostet werden, die fixende User_innen abbilden, allerdings wuerde ich dies nicht auf die Spritzen sondern lediglich auf den intravenösen bzw. intramuskulären Konsum anwenden und diese Regelung dann aus Gruenden der Fairness ausweiten, was wahrscheinlich mit "Angeber"-Fotos gemeint ist.


Zitat:
- Keine übermäßige Verherrlichung/Verharmlosung von Drogen



Find ich ebenfalls absolut schrecklich, sowohl Form als auch Inhalt. Wer definiert denn uebermaeßige Verherrlichung? Die Moderator_innen? Das ist dann aber, auch wenn es den Menschen in der Regel nicht bewusst ist, stark vom eigenen Konsumverhalten ab. Jemand, der_die am WE 1 Tuete raucht und sonst alle Drogen als Root of all evil ansieht, urteilt ja etwas anders als der_die ueberzeugte Morphinist_in, um es mal ueberspitzt darzustellen. In der Chatrealitaet sieht das oft so aus, dass Moderator_innen von LSD und Ketamin schwaermen, alle Kiffen total cool finden und MDMA ja eh das beste ist, ohne auf die Gefahren einzugehen. Nur bei Opioiden/Opiaten MUSS mensch ja haerter durchgreifen, weil RTL und BILD sagen, dass die ganz doll abhaengig machen. Sehe hier zum einen eine totale Verharmlosung, oftmals gerade bei MDMA, auf der einen und eine Daemonisierung von speziell Heroin auf der anderen Seite. Dieses Phaenomen beruht zum groeßten Teil auf Vorurteilen und manchmal auch Halb-, Un- oder fehlerhaftes Wissen.

Nun zum eigentlichen Punkt: Warum denn eigentlich nicht? Ob ich jetzt ein 'Meiner Meinung nach' oder ein 'ich denke' vor die Verherrlichung/Verharmlosung setz, wird wohl an dem von euch befuerchteten Effekt nichts aendern. Im Chat macht das, je nach Mod, manchmal den Unterschied zwischen Kick oder nicht aus. Finde ich nun wirklich bloed. Um noch weiter auszuholen: wenn ich schreibe "Heroin ist voll geil", dann ist, so MUSS mensch in einem Forum ab 18 annehmen koennen (eigentlich ueberall, Alter egal), dass dies als Meinungsaeußerung und nicht als Tatsachenbehauptung wahrgenommen wird. Jedenfalls wird die Freiheit hier massiv eingeschraenkt und manchmal kommt es mir fast schon so vor, als ob bei diversen Stoffen die positiven Effekte/Wirkungen gar nicht benannt werden duerfen, ohne dass mensch noch im gleichen Atemzug vor den Gefahren warnt und eine Moralpredigt vom Stapel laesst. Natuerlich muessen Warnungen erfolgen, aber diese funktionieren ueber Information und nicht Begrenzungen/Verbote, diese sind naemlich ein voellig falscher Ansatz. Zum anderen steht fuer mich nach wie vor fest: es gibt niemanden, der aufgrund meiner Aussagen im Chat oder Forum eine bestimmte Substanz konsumiert oder nicht konsumiert. Die Entscheidung zum oder gegen den Konsum faellt meist schon lange vorher, lediglich die moeglichen Wirkungen und Auswirkungen werden recherchiert.


Zitat:
Der User verpflichtet sich:
- den Aufforderungen der Moderation nach zu kommen



Das ist auch einfach nicht richtig, zumindest in meinen Augen. Ein_e Moderator_in sollte jemand sein, der_die auf die Einhaltung der Regeln achtet, aber doch keine Befehle bzw. Aufforderungen erteilt, welchen nachzukommen ist. Mods weisen auf eventuelle Regelbrueche und deren Konsequenzen hin, nennt sich Verwarnung. "die Regeln des LdTs einzuhalten". Mag dieses autoritäre Gefasel wirklich nicht.

Sonst gehen die Regeln soweit klar, bin ja echt happy, dass der scheiß mit dem ".to Seiten sind verboten" raus ist, das war mehr als peinlich. Bin mir nicht sicher, ob ihr schon alles abgedeckt habt. Wuerde z.B. Rassismus zumindest weiterfuehren und auch Sexismus als unerwuenscht labeln und natuerlich dafuer Sorge tragen, dass idese Regeln auch durchgesetzt werden. Ein "Ich bin selbst Ausländer/Ich bin kein Rassist aber/Ich bin kein Nazi, aber/Ich mein das doch nicht böse" macht aus einem rassistischen Beitrag auch nichts anderes als einen rassistischen Beitrag, den mensch schneller erkennt. Die ganz krassen und offensichtlichen Sachen werden natuerlich erkannt und gelöscht, allerdings bin ich es auch Leid, Menschen erst einmal zu erklaeren, dass Rassismus eben nicht nur ein "Alle Neger stinken" sondern eben auch ein "Alle Schwarzen haben große Schwaenze" ist.


Abschließend noch ein paar allgemeine Anmerkung zum Formulierungen von Regeln, was ihr davon annehmt ist eure Sache.
Beim Verfassen von Regeln solltet ihr allgemein darauf achten, dass diese natuerlich fuer alle User gelten, aber z.B. alle Substanzen mit einbinden. Die Unterscheidung von 'harten' und 'weichen' Drogen ist jedenfalls kein Indikator fuer eine adäquate Risikobewertung, deshalb sollten fuer GRas die gleichen Regeln wie fuer Heroin gelten, nicht nur theoretisch auch praktisch. Ebenso sollten Konsumformen nicht pauschal daemonisiert werden. Falls jemand vom i.v. Konsum schwaermen sollte, nehmt dies einfach als Meinung hin und weist gegebenenfalls auf die verschiedenen Gefahren hin. Das ist Information, so koennen sich Menschen ein klareres Bild machen, ohne unnoetige Verbote.
Des Weiteren sollten die Regeln so kurz wie moeglich und so lang wie noetig gehalten werden, auf unnoetige Fremdwoerter, Fachbegriffe etc. sollte verzichtet werden, dies fuehrt im Zweifelsfall nur zu weiteren Un- und Missverstaendnissen und dient niemanden, außer dem Ego der_des Verfassers_in.
Der wichtigste Punkt ist aber die Genauigkeit. Es weiß eben nicht jede_r, was gemeint ist. Klar, der grobe Rahmen ist zu erkennen, aber das ist meist viel komplexer, da ja auch hier persönliche Komponente eine große Rolle spielen. So ist "Beiträge, die zu Straftaten anregen" z.B. vielseitig zu interpretieren. Ich weiß sehr wohl, dass wahrscheinlich "zu Straftaten aufrufen", diese Assoziation kann ich aber nicht jeder_m unterstellen. Individuum verbinden eben ganz andere Dinge mit diesem Satz und so koennte zum Beispiel das Posten einer Stelle der Bibel als Anregung zur Straftat verstanden werden. Auch ein 'Den Nazis gehört aufs Maul geschlagen' koennte in diese Richtung ausgelegt werden, jedoch ist dies eindeutig kein Aufruf zu einer Straftat. Ich hoffe, dass ich mich halbwegs praezise ausdruecken konnte.
Es ergibt in meinen Augen einfach keinen Sinn, anzunehmen, dass andere Menschen die gleichen Saetze so verstehen wie ich, wenn diese nicht konkret und genau formuliert sind. Andere Ansichten, Ideologien, Bildung, Sozialisation, politische Ausrichtungen, geographische Komponenten, sprachliche Barieren, Mehrdeutigkeit und vieles mehr fuehrt eben zu einem ganz anderen Verstaendnis.
 
Ex-Träumer



dabei seit 2004
10.634 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.05.12 00:25

Loserfish schrieb:
Stimme dir grundsaetzlich zu, frage mich dennoch, wieso die Server eben nicht im Ausland stehen, da die Vorteile doch ganz klar ueberwiegen. Des Weiteren wird dieser Mensch auch PRIVAT an uns verdienen, also ist es doch nur logisch, dass er auch PRIVAT fuer haftet. Aber gerade bei dem Punkt 'Beschaffungstipps' sehe ich den Ermessensspielraum unterschiedlich groß. Die einen duerfen mit reger Moderator_innenteilnahme ueber den Anbau und moeglichen Shcmuggel von Mohn schwadronieren, andere werden gekickt, weil sie auf die Apotheke verweisen. Hier (Chat) sollte es eine gemeinsame Linie geben und die Abweichungen davon nicht zu krass sein, einfach aus Gruenden der Fairness.



Was meinst du mit aus Gründen der Fairness?

Dass ein Moderator über den Schmuggel redet ist natürlich falsch und auch bei den Verantwortlichen zu melden.


Loserfish schrieb:
Klingt auch sehr holprig und laesst viele Angriffspunkte fuer diskussionsaffine User_innen uebrig. Ich bin der Meinung, dass wenn mensch die Regeln treffender ausformulieren wuerde, gaebe es im Ernstfall weniger Diskussionen und Regelbrueche. Vorschlag1: Diskussionen über Shops, die nicht ausschließlich ausdruecklich legalisierte Substanzen (Koffein) handeln.
Bin ich auch noch nicht zufrieden mit, muss ich gestehen. Vorschlag2: Diskussionen über Shops.

Denke das reicht. Jede_r weiß, was gemeint ist und das LdT muss ja nicht noch mehr zur Werbeflaeche werden, das sichert auch die Partnersites ein wenig ab, finde ich. Allerdings faellt jede Shopnennung, auch die der Partner, formal betrachtet unter Beschaffungstipps, wie es im Chat so schoen heißt, von daher ist es vollkommen egal, ob diese Shops mit illegalisierten oder legalen Substanzen handeln.



Wie wäre es mit,

Diskussionen über Shops, außer solchen mit nicht illegalem Sortiment und RC-("legal high")-Händlern.


Loserfish schrieb:
Find ich ebenfalls absolut schrecklich, sowohl Form als auch Inhalt. Wer definiert denn uebermaeßige Verherrlichung? Die Moderator_innen? Das ist dann aber, auch wenn es den Menschen in der Regel nicht bewusst ist, stark vom eigenen Konsumverhalten ab. Jemand, der_die am WE 1 Tuete raucht und sonst alle Drogen als Root of all evil ansieht, urteilt ja etwas anders als der_die ueberzeugte Morphinist_in, um es mal ueberspitzt darzustellen. In der Chatrealitaet sieht das oft so aus, dass Moderator_innen von LSD und Ketamin schwaermen, alle Kiffen total cool finden und MDMA ja eh das beste ist, ohne auf die Gefahren einzugehen. Nur bei Opioiden/Opiaten MUSS mensch ja haerter durchgreifen, weil RTL und BILD sagen, dass die ganz doll abhaengig machen. Sehe hier zum einen eine totale Verharmlosung, oftmals gerade bei MDMA, auf der einen und eine Daemonisierung von speziell Heroin auf der anderen Seite. Dieses Phaenomen beruht zum groeßten Teil auf Vorurteilen und manchmal auch Halb-, Un- oder fehlerhaftes Wissen.



Willste damit sagen dass wirs nicht im Griff haben? Sorry, aber diese negative Vorschusspolemik find ich ziemlich daneben. Außerdem, seit die Regel existiert wurde afaik niemand wegen Verherrlichung oder Verteufelung ermahnt also soo schlimm kanns ja nicht sein.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 05.05.12 02:06
1. Gründe der Fairness: Sympathien/Antipathien gegenueber divesen Usern. Manchmal ist es ja doch keine Auslegungssache, sondern einfach zu offensichtlich. Ich persoenlich wurde definitiv verwarnt, als ich auf die rezeptfreiheit diverser Medikamente verwies, was fuer mich keinen Regelbruch darstellte, die Mohngeschichte lief ohne Ermahnung/Verwarnung ab.

2. Ueber Shops, welche RCs fuehren, darf hier auch nicht diskutiert werden, sofern sie keine offiziellen Partner des LdTs sind. War mal die 'Grauzonenreglung' und wird heute noch so gehandhabt, zumindest nach meinen Beobachtungen.

3. Doch, ich. Wurde als 'Unverantwortliche Konsumempfehlung deklariert, ging aber auf diese Regelung zurueck, zumindest auf Nachfrage.


 
» Thread-Erstellerin «
Ex-Träumerin



dabei seit 2008
2.208 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.05.12 10:29

Loserfish schrieb:

3. Doch, ich. Wurde als 'Unverantwortliche Konsumempfehlung deklariert, ging aber auf diese Regelung zurueck, zumindest auf Nachfrage.



So ganz stimmt das aber nicht, nein. Also zumindest nicht die Verwarnung diesbezüglich in deinem jetzigen Profil. Aber auf Einzelfälle wollen wir hier jetzt auch nicht eingehen eigentlich.
___

"Es gibt Leiden, von denen man die Menschen nicht heilen sollte, weil sie der einzige Schutz gegen weit ernstere sind." (Marcel Proust)
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
6.226 Forenbeiträge
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 05.05.12 12:36
Danke für deine Kritik Loserfish, auch wenn sie etwas scharf ist. ;)
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 05.05.12 18:24

facettenreich schrieb:

Loserfish schrieb:

3. Doch, ich. Wurde als 'Unverantwortliche Konsumempfehlung deklariert, ging aber auf diese Regelung zurueck, zumindest auf Nachfrage.



So ganz stimmt das aber nicht, nein. Also zumindest nicht die Verwarnung diesbezüglich in deinem jetzigen Profil. Aber auf Einzelfälle wollen wir hier jetzt auch nicht eingehen eigentlich.



Ok, moechte jetzt nicht die Hand fuer ins Feuer legen, wieß auch nicht, wies im alten Profil genau aussah, aber Verwarnungen/Ermahnung diesbezueglich, zumindest ohne Eintrag bzw. mit Hinweis auf bevorstehendem Eintrag gab und gibt es definitiv.
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 51) »

LdT-Forum » Land der Träume » Feedback » Überarbeitung der Chat- und Forenregeln











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen