your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Holzrosen LSA -> LSH-Extraktion (LSA mit Pfefferminztee zu LSH umwandeln)


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 22) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2014
6 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 04.10.14 10:32
zuletzt geändert: 04.10.14 13:56 durch The Specialist (insgesamt 1 mal geändert)
hallo

ich habe folgendes projekt vor und würde gern eure meinung dazu hören...

habe mich nach langer Recherche dazu entschieden, zu versuchen die samen in einem pfefferminz tee zu extrahieren da dessen Azetaldehyde das lsa zu lsh (viel lsd ähnlicher) umzuwandeln scheinen. dies verspricht einen stimulierenden effekt mit psychodelischereren symptomen (lsa - sedierend) jedoch auch mit eher auftretender paranoia und bronchialer vasconstruktion (->kurzatmigkeit)

ich plane in heißem, gerade noch nicht siedendem wasser pfefferminztee ziehen zu lassen, und danach pro person 8 fein gemahlene samen zu extrahieren.
das ganze würde ich über nacht stehen lassen... ich habe gehört das der mixtur zitrone auch gut tun soll. wann sollte ich die dazugeben?

zur einnahme:
ich hab noch 2 kapseln utopia (1pro person) rumliegen. diese enthalten (pro kapsel) 150mg premium kratom extrakt und 100mg hbwr (ca.2samen)
ich würde diese gemeinsam mit dem lsh gebräu trinken

wären dann in etwa 10 samen pro person... dürfte sich aber etwas anders verhalten sofern die lsa zu lsh formation klappen sollte.
je nach gemütszustand und bauchschmerzen würde ein freund noch ganja bereithalten mrgreen

würde mich freuen wenn jemand schon erfahrung damit hat.
tipps und anregungen sind willkommen.
ich werde euch auf dem laufenden halten..
 
Kommentar von The Specialist (Traumland-Faktotum), Zeit: 04.10.2014 13:56

groß/kleinschreibung im titel geändert
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2013
11 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.11.14 15:37
Was drauß geworden?
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2013
659 Forenbeiträge
7 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 26.02.15 11:53
*thread-ausbuddel-buddel*

Wie siehts aus. Kann jemand hier was zu sagen, oder ist dieser Beitrag zu Recht untergegangen?

Gewaltige Löcher wurden insgeheim gegraben, wo die Poren der Erde genügen sollten; und Dinge haben zu gehen gelernt, denen zu kriechen gebührt. - H. P. Lovecraft

°°°Heil Dir, Cthulhu!°°°
Ex-Träumer
  Geschrieben: 17.08.19 14:18
Hm ich werde was anderes versuchen. Ich habe gerade frisches mit isopropanol extrahierte Holzrose mit Pfefferminz aufgekocht(also das alte Isoprop erstmal verdampft).

Das ganze hatte ne Zeitlang da bei ner gewissen Temperatur auf dem Herd gestanden, ich werde gleich das ganze Filtern und so aufbereiten, dass ich es lagern kann, aber einen kleinen Tripp werde ich mir dennoch gleich genemigen. Wenn dann etwas anders ist, werde ich es hier schreiben.
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.12.19 13:43
... was ist daraus geworden ?
10 Samen sind schon mal eine Ansage ....
und dann noch gemischt ....
10 Samen gekaut und geschluckt sind mir zu heftig
5 p.P. sind gut um guten Sex zu haben
7 gut um sich weg zu beamen
bei 10 bekomme ich Angst, das meine Pumpe versagt.
ich hatte (dummer Weise) mal 15 genommen 48h nicht geschlafen
und wirklich gedacht ich übersteh das nicht !!!

geht die Sache langsam an !!!!
4-5 REICHEN am Anfang !
leben und leben lassen !
Traumländer



dabei seit 2006
322 Forenbeiträge
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 14.12.19 18:29
Ja ist etwas zu hoch gegriffen. Leider hat Christian Ratsch in seinem Buch so hohe Dosierung angegeben. Wir haben damals auch direkt miz zehn Samen angefangen. Man fühlt sich die meiste Zeit vergiftet und hat Krämpfe in den Beinen.
Also ersetze man durch ich 😂.

Psy
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.12.19 19:45
In der Enzyklopädie der psychoaktiven Pflänzchen
schreibt er von 4 -5 nur in sehr hohen Dosen von > 10
Das ist mein Standartwerk !
Erst vor wenigen Wochen hab ich ihn in Marburg mit seiner Frau
bei einem Vortrag gesehen ... und danach auch sehr lange mit ihm geschwätzt.
Er fand meine Versuche mit den Nachschattengewächsen sehr interessant.
Bin mit ihm in Verbindung darüber ... so 3x /a eine eMail !!


Wenn du die Babys öfter nimmst brauchst du in der Tat ü 10 Samen
und wie ich Dr.Rätsch kenne (er ist ein echter LSD Freak) hat er
mit den Holzröschen gut experimentiert !

(mich würde es schon stark wundern wenn er hier nicht mitliest !!! )
leben und leben lassen !
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
780 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.12.19 23:30
Same ist aber letztlich nicht gleich Same... die besten Samen welche ich damals hatte haben einen schon mit 3 Stück total "abserviert", bei späteren Versuchen mit offensichtlich weniger potenten Samen war eher Richtung 10 notwendig (und die Übelkeit war viel stärker ausgeprägt).
"You measure democracy by the freedom it gives its dissidents, not the freedom it gives its assimilated conformists."
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.12.19 11:20
Stimmt
aber so ist das mit fast allen Natur Produkten.
Bei Pilzen noch viel ausgeprägter.
Oder bei San Pedro ... Sonne oder HalbSchatten
viel Wasser oder fast gar keins schwankt der Wirkstoffgehalt
bestimmt um 70%
Nur Samen aus EINER Quelle sollten annähernd gleich sein !
leben und leben lassen !
Moderator



dabei seit 2012
4.499 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.12.19 11:34
Die Umwandlung von LSA zu LSH mit solch einfachen Mitteln ist eine urban myth. Nicht nur enthält Pfefferminz kaum oder kein Acetaldehyd, die Addition läuft in Anwesenheit von so viel Wasser ohnehin nicht ab. Ein Amid mit einem Aldehyd zu kondensieren ist keine Reaktion, die man mal eben in ner Teetasse durchführen kann.. Dafür benötigt man schon ein Labor.
Ich habe mir nicht vorgenommen,
Jemals auf die Welt zu kommen,
Und trotzdem ist es,
Irgendwie passiert.
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.12.19 12:12
Hallo !
ich möchte es jetzt nicht in Tripberichte setzen.
Gestern Nachmittag war ich alleine, alle ausgeflogen
ALSO habe ich mir was feines vorbereitet.
Weil 13 meine Glückszahl ist wurden es 13 Samen der BabyHawaii Woodrose
Vorbereitung auf ein Holzbrett und die Samen leicht gebrochen
dazu ca 10 Samen Steppenraute um das ganze etwas zu verlängern.

Diesmal ist es voll nach hinten los gegangen
So 3 Std nach der Einnahme ist es soo losgegangen das ich dachte ich liege in einem Brummkreisel
Ich dachte alles dreht sich und ich stürze nach hinten ab. Ein SCHEISS gefühl.
Dazu mußte ich alle 10 min zum pinkeln (hatte ich auch so noch nie)
Nach 5 Std bin ich mir vorgekommen wie ein Wurm der am feuchten Boden kriecht.
Um 2 Uhr heute Nacht war der Spuck dann zum Glück vorbei.

Hab mit dann erst mal 1,5 Liter Wasser reingezwängt weil ich Herzklopfen bekommen hatte
nach geschätzten 30x pinkeln in 6 Std.
Schön war es nicht und 13 sind definitiv zu viel !!!
leben und leben lassen !
Traumländer



dabei seit 2013
236 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 22.12.19 03:34
Da kannst du aber noch froh sein kein stundenlanges Zwangskotzen durchlebt zu haben. Eventuell kann man es durch die Zubereitung etwas abmildern, roh würde ich diese Samen jedenfalls nicht wieder verzehren. Anfangs schien es zu gehen, ein bisschen Stechen im Magen und es stellte sich eine Trippigkeit ein, die aber von dunkler und unangenehmer Natur war. Ich schaute einen Film und gegen Ende des Films kamen die Magenkrämpfe wieder. Die nächsten Stunden verbrachte ich damit in einen Eimer zu kotzen, gegen die Schmerzen ein paar Milliliter zu trinken, nur um es ein paar Sekunden später wieder in den Eimer zu befördern. Einschlafen oder Ruhe finden war aufgrund der abstrakten Visionen bei geschlossenen Augen unmöglich. Die Visionen waren äußerst unangenehm, wohl noch unangenehmer als jene die man auf sehr hohen Psilocybindosen bekommt.

Ist es möglich mit Holzrosen angenehme, magenkrampffreie Erlebnisse zu haben?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
780 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.12.19 12:49
Das ist jedenfalls nicht unmöglich... von den auf der vorherigen Seite erwähnten sehr potenten Holzrosen hatte ich außer ganz am Anfang des Trips ein leicht flaues Magengefühl ansonsten keinerlei Beeinträchtigungen... Ich gehe davon aus, dass eine höhere Anzahl an Holzrosen auch mit mehr Übelkeit einhergeht, denn mit Holzrosen von denen ich 10 Stück gebraucht habe gab es auch bei mir Kotzen (allerdings nur einmal und dann war der Spuk auch schon vorbei). Wie man die Übelkeit bei niedriger potenten Holzrosen letztlich wirklich umgehen kann weiß ich aber auch nicht.

Gegen die holzrosentypischen Optics wirst du aber wohl kaum was machen können, ich fand die normalerweise nur auf dem Peak überfordernd als das gesamte Sichtfeld sich in ein buntes Meer aus Farben und tausenden schneller Einzelbilder verwandelt hat, ansonsten fand ich die kaleidoskopartigen bunten Muster (bei mir auch mit offenen Augen) gepaart mit Mikroskopblick doch recht angenehm und spannend.


"You measure democracy by the freedom it gives its dissidents, not the freedom it gives its assimilated conformists."
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.12.19 22:03
Darf ich fragen wie IHR die Woodrose Samen vorbereitet
wenn ihr sie zu euch nehmt.
Ich nehme meistens zwischen 4 und 10 klopfe mit einem Hammer auf jeden
Samen und dann runter damit !!!
Nur irgendwo ist die Menge dann auch erreicht wo es sch. wird.
Mit 10 ist alles relaxt Herz pocht etwas aber nicht zu heftig
es ist ein ganz anderes Trippen mit Woodrose
Es ist DUMPF dunkel und es fühlt sich kalt an ... mit anderen Nachtschattengewächsen
ein geiles Instrument um sein inneres kennen zu lernen und für Stunden auf die Reise zu gehen.

Mit schwarzem Blinsenkraut wird es zu einem tiefen Gefühls Trip
Mit Tollkirsche wird es ein aufhellender optischer Trip
Mit Stechapfel triffst du immer jemanden auf dem Trip der dich begleitet
UND MIT syrischer Steppenraute geht jedes der beschriebenen Substanzen in eine
andere Richtung ... und wer mindestens 3 Tage nach dem Trip Zeit hat nimmt den Blütenstempel
einer Engelstrompete trocknet fermentiert ihn und nimmt 2cm (nicht mehr)
dann siehst du alles auch das was du nicht sehen willst.
Und du mußt dann auch wissen das dich keiner sieht, sonst liefern Sie dich ein.
Ich hab mich mit einer GoPro aufgenommen als ich nach einen alten Rezept
eine Werwolfsalbe + angemixt und genommen habe.
(3 Zutaten muste ich natürlich rauslassen)
leben und leben lassen !
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
780 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.12.19 02:28
Habe meist die Samen mit einer Zange zerdrückt und dann in ein wenig lauwarmes Wasser mit Zitronenaft geschmissen... und das dann nen halben Tag lang stehen lassen. Insgesamt eigentlich ein recht sinnloses Untefangen, weil ich am Ende die Samen trotzdem mitgetrunken habe, da ich dann doch nichts verschwenden wollte, lol... Und es hat mir ne ganze Zeit lang ne heftige Zitronensaftaversion verpasst. Aber vielleicht geht durch diesen Prozess am Ende zumindest der Vergauungsvorgang etwas schneller von statten... die Dinger quellen jedenfalls ganz schön auf dabei. Das Schlucken des Suds fühlt sich in etwa so an als würde man säurehaltige Kotze trinken.
"You measure democracy by the freedom it gives its dissidents, not the freedom it gives its assimilated conformists."

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 22) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Holzrosen LSA -> LSH-Extraktion (LSA mit Pfefferminztee zu LSH umwandeln)











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen