your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Regional-Forum » Deutschland » Rheinland-Pfalz » Studie in Mainz

Umfrage: Nutzt Ihr beruflich Drogen und/oder Medikamente für geistige Leistungssteigerung?
   (Gestartet: 10.06.2015 12:13 - zeitlich unbegrenzt)

»  ja4  
25 %
»  nein10  
62.5 %
»  weiß nicht - ist mir egal2  
12.5 %

Seite 1 (Beiträge 1 bis 8 von 8)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2015
2 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.06.15 12:13
zuletzt geändert: 10.06.15 21:39 durch Kruemel (insgesamt 1 mal geändert)
Liebe Forenuser, ich wende mich mit einer Bitte und einem Link an Euch. Wir machen eine wissenschaftliche Studie zu pharmakologischem Neuroenhancement, einfacher gesagt, "Gehirn Doping", suchen also Leute, die Substanzen aller Art nutzen, um beruflich leistungsfähiger zu sein (Studenten, Azubis, Schüler, Angestellte, alles möglich). Wichtig ist, dass ihr keine ADHS oder Depressionsdiagnose habt und nach Mainz kommen könnt an die Uni. Wir gewähren euch natürlich absolute Anonymität.
Falls jemand Lust hat, im Dienste der Wissenschaft über seine Erfahrungen zu berichten, mehr findet ihr hier:
Neuroenhancement Interview der Uni Mainz

Vielen Dank fürs Lesen und bis bald vielleicht!
 
Kommentar von Kruemel (Traumland-Faktotum), Zeit: 10.06.2015 21:39

Link repariert.
 
Moderator



dabei seit 2012
4.449 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.06.15 19:12
Wieso ist die Depressionsdiagnose ein Ausschlusskriterium?
Bei ADHS versteh ich das.
Komme aus Mainz und betreibe Neuroenhancement, weshalb ich gern bei der Studie mitmachen würde.
Allerdings bin ich depressiv und hab das auch diagnostiziert bekommen.
“The United States is also a one-party state but, with typical American extravagance, they have two of them.”

-Julius Nyerere, ehem. President von Tansania
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
1.044 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 10.06.15 19:47
substanzen aller art, müssen das upper und Neuroenhancer sein ?

find ich langweilig interessanter wäre wer sich grundsätzlich was und wieviel auf der Arbeit reinpfeift, also wer säuft alk, wer raucht gras, wer nimmt upper, wer Opis , benzos usw. Würde mich mal interessieren was tatsächlich am meisten Konsumiert wird.

Stundent geben sich zu den Prüfung und davor ggf. upper und Neuroenhancer aber dann...nicht mehr. Wozu auch.
Kaum ein Student muss beim Aldi an der Kasse volle Leistung erbringen (sry nurn schlechter witz ^^)
Aber ernsthaft Neuroenhancer sind eher sachen die Akut angewendet werden, sicher über Zeitraum X aber eben nicht dauerhaft.

Wichtig ist, Wozu dient die Studie ??
Ggf. sind einige hier nicht bereit etwas zu unterstützen das Prohibiton voran treibt... (ich könnte aber auch einfach weniger Faul sein und den link öffnen -.-)

hmm da steht Medis die hau ich mit tonnen weise rein tgl. aber nicht unbedingt um meine Leistung zu steigern...eher das mir alles egal ist und ich nix mehr fühle (schmerz usw) ich bringe dann eig. weniger Leistung ^^

Hört sich aber eig. ganz Interessant an... wenn ihr an einem Medikamente-missbrauchenden User denkt der sich auch auf der Arbeit sein Stoff gibt schreib euch mal sobald ich erfahre wozu die Studie ist, bzw was sie für auswirkungen hat positiv/negativ
Wie Hart ich bin? Letzte Woche hab' ich mir den Zehennagel gestoßen, als ich meinen Kräutergarten bewässert hab', und ich hab' nur 20 Minuten lang geheult!
Moderator



dabei seit 2010
2.326 Forenbeiträge
14 Tripberichte
3 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 11.06.15 10:18
Stellt euch nicht in den Dienst empirischer Wissenschaft, den 20€ Amazon Gutschein bekommt man auch leichter - da muss ich nich meine komplett privaten Daten an eine medizinische Studie verkaufen. Ihr habt nichts davon, glaubt mir.
"The only way to write honestly about the scene is to be part of it. If there is one quick truism about psychedelic drugs, it is that anyone who tries to write about them without first-experience is a fool and a fraud." ― Hunter S. Thompson (1967)
Moderator



dabei seit 2012
4.449 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 11.06.15 14:05
War das jetzt Sarkasmus oder Ironie?
Was spricht denn dagegen, wenn Anonymität grantiert wird?
“The United States is also a one-party state but, with typical American extravagance, they have two of them.”

-Julius Nyerere, ehem. President von Tansania
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
2.227 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 11.06.15 15:20
Es wird Diskretion garantiert, das ist etwas anderes als Anonymität. Also entweder garantieren sie dir Geheimhaltung, die spätestens seit NSA nicht mehr garantiert werden kann (womit es zur Phrase wird) oder sie nehmen Rücksicht, die irgendwie nichts bringt.

Duden schrieb:
Diskretion

a. Verschwiegenheit, Vertraulichkeit, Geheimhaltung in Bezug auf eine Sache
b. Takt; Rücksichtnahme
c. Unaufdringlichkeit, Zurückhaltung

He complained: "Tony left me with a pile of Hendrix LPs and some dope."

Touching from a Distance
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
1.044 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 11.06.15 23:41
Leute jetzt zerpflückt das ganze doch nicht so :D

Is doch mal ganz nice ne Erfahrung zu machen, wollte eh mal an sowas teilnehmen. Ist gleich um die Ecke und per mail sind sie auch schon mal freudlich, werde die tage mal weiter nachfragen wofür das ist etc.und dann mal sehen.

Ich sehs auch etwas als Unterhaltung, auch ma was anderes machen.
Wie Hart ich bin? Letzte Woche hab' ich mir den Zehennagel gestoßen, als ich meinen Kräutergarten bewässert hab', und ich hab' nur 20 Minuten lang geheult!
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2015
2 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.06.15 12:39
zuletzt geändert: 14.06.15 11:54 durch NoUseForAName (insgesamt 2 mal geändert)
Hallo an Alle :) ich freue mich sehr über Eure Kommentare!

Zur Erklärung, warum ADHS, Depression etc. leider Ausschlusskriterien sind, das liegt am Studiendesign. Uns geht es darum, darzustellen, inwieweit es sich bei Neuroenhancement um ein gesamtgesellschaftliches Phänomen handelt, d.h. wie weit es verbreitet ist, welche Motive vorliegen, welche Wirkungen erwartet werden, welche tatsächlich auch eintreten etc. Da es ausschließlich um Enhancement geht, sind bestimmte Erkrankungen insofern ausgeschlossen, als wir dann nicht mehr mit Sicherheit sagen können, ob es sich eher um Selbstmedikation handelt oder um Enhancement.

Was die Anonymität betrifft: Wer an der Studie teilnimmt, mit dem führen wir ein persönliches Interview. Richtig anonym bleibt Ihr also nicht, da wir mit euch reden. Ihr werdet dann eine "Nummer", sodass eure Namen, Orte die ihr nennt etc. nicht mehr auftauchen bzw. bei der Transkription pseudonymisiert, d.h. verändert werden. Rückschlüsse auf Eure Person sind dann nicht mehr möglich. Das Interview ist relativ offen gehalten, Ihr berichtet also einfach von Euren Erfahrungen, was Ihr nicht beantworten möchtet, müsst Ihr nicht beantworten.

Die Studie ist interdisziplinär angelegt, daran beteiligt sind die Philosophie, die Publizistik und die Psychiatrie. Ziel ist es herauszufinden, wie sich Wissen über Neuroenhancement verbreitet, wo man Informationen herbekommt, sich die Mittel beschafft und wie dieses Wissen, das User/Nichtuser haben, auch wieder Rückwirkungen hat auf die Wissenschaften. Das Ganze findet statt im Rahmen eines BMBF-Projekts.

Amazongutscheine gibt es nicht, sondern tatsächlich Geld, aber das sollte nicht der Grund sein, teilzunehmen ;)
Ich verstehe aber völlig, dass Ihr skeptisch seid. Wenn Ihr also noch Fragen habt, immer her damit!

edit: genauere Ausführungen
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 8 von 8)

LdT-Regional-Forum » Deutschland » Rheinland-Pfalz » Studie in Mainz










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen