your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Regional-Forum » Ausland » Österreich » Junge Frau aus Wien für längerfristige Beziehung gesucht


Seite 1 (Beiträge 1 bis 6 von 6)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2014
102 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.07.15 22:45
zuletzt geändert: 31.07.15 03:31 durch GunR (insgesamt 1 mal geändert)
Hey Leute,

ich hab lange überlegt, ob ich diesen Beitrag schreiben soll, mich aber schlussendlich doch dazu entschieden, in der Hoffnung, erfolgreich zu sein :)

Ich habe diesen Beitrag bereits im Bereich "Flirt und Kontakt" gepostet, doch wollte ich ihn auch hier posten, um gezielt Leute aus Wien anzusprechen!

Ich bin ein junger Mann von 22 Jahren, komme aus Wien und studiere seit letztem Sommer Psychologie. Gebürtig komme ich zwar aus Deutschland, doch ich fühle mich in Wien super wohl und habe auch nicht vor, die Stadt in nächster Zeit zu verlassen (auf lange Sicht). Ich suche eine junge Frau in meinem Alter (18-26 Jahre) für eine längerfristige Beziehung.

Zu meiner Person (körperlich): Ich bin 1,89 m groß und 85 kg schwer. Ich würde mich als groß und sportlich beschreiben, auch wenn ich an meinem sportlichen Aussehen noch etwas feilen muss (zu wenig Muskeln, kleiner Bauch usw.). Mein Aussehen würde ich am besten mit dem Wort "individuell" beschreiben (nein, kein Hipster^^), wobei ich finde, dass ich ganz gut aussehe. Ich will hier ungern zu viel über mein Aussehen schreiben, aus Angst "erkannt" zu werden, weshalb ich weitere Fragen gerne per PN beantworte :)

Zu meiner Person (geistig): Ich würde mich als intelligenten, selbst- und gesellschaftskritischen Menschen sehen, der vieles, was für andere selbstverständlich ist, hinterfragt. Der klassische Philosoph eben :)
Ich verbringe gerne Zeit in Gesellschaft mit anderen Menschen (z.B. Freunde, aber auch Fremde im Club) und verhalte mich freundlich, humorvoll und kontaktfreudig, ohne aufdringlich zu sein. Meine Freunde beschreiben mich als hilfsbereiten, loyalen und "guten" Menschen, dem das Wohl seiner Mitmenschen oft wichtiger ist, als das eigene Wohl. Meine größte Schwäche in diesem Zusammenhang ist sicherlich meine Konfliktscheue. Ich vermeide Konflikte so gut ich kann, obwohl ich weiß, dass Konflikte im Leben unvermeidlich sind. Dies ist ein Grund, warum ich mich jetzt länger (2 Jahre single) nicht getraut habe, "mehr" mit einem Mädchen anzufangen. Ich arbeite bereits daran, damit in Zukunft besser umgehen zu können.

Dennoch brauche ich auch (viel) Zeit für mich, in denen ich mich mit mir selbst ("Selbstreflexion") oder dem Leben an sich befasse. Oft schreibe ich meine Gedanken in Form von Gedichten oder Tripberichten nieder.

Hobbies und Interesses: Ich interessiere mich sehr für den Bereich "Luftfahrt" und habe ich der Vergangenheit viel Zeit mit der Thematik verbracht (u.A. wegen meiner letzten Ausbildung). Wenn alles gut geht, plane ich, in der Zukunft einen Privatpilotenschein zu machen, um meinen ehemaligen Berufswunsch zum Hobby zu machen!

In meiner Freizeit gehe ich gerne Schwimmen (Training, 2-3 Mal die Woche), spiele Videospiele, surfe viel im Internet, höre gerne Musik (hauptsache elektronisch, aber auch gerne mal Rock oder Klassik) unternehme viel mit meinen Freunden und konsumiere gelegentlich Drogen. Dabei achte ich auf einen geregelten und strukturierten Alltag, wobei ich mich dennoch als spontan beschreiben würde, da ich zwar ein gewisses "Rahmenprogramm" brauche, aber sonst immer offen für neue und ungeplante Dinge bin :)

Was ich suche: Meine zukünftige Freundin sollte intelligent, offen und tollerant in allen Bereichen des Lebens sein. Ich muss mit ihr lachen, aber auch weinen können. Sie sollte gerne und häufig Zeit mit mir verbringen wollen, es aber auch akzeptieren, wenn ich mal Zeit für mich brauche. Außerdem sollte sie engagiert und zukunftsorientiert sein, mit einer festen Perspektive fürs Leben. Was ist nicht will ist ein unreifes Mädchen, dass ihr Leben über ihre Facebook-Profilfoto Likes definiert und nur oberflächlich orientiert ist. Stattdessen wünsche ich mir vielmehr eine reife und erwachsene junge Frau, die mit mir über Gott und die Welt philosophiert, mich in den Arm nimmt, wenn es mir schlechtgeht, die alleine durch ihre Anwesenheit dafür sorgt, dass es mir besser geht, mir mit einem Lächeln die Welt schenkt und dafür sorgt, dass ich mich sicher fühle.

Was Drogen angeht, so verlange ich lediglich, dass sie meinen Konsum grundsätzlich akzeptiert. Sollte es mal mehr werden als mir gut tut, sollte sie es natürlich offen ansprechen, sodass wir gemeinsam zum Ziel kommen.

Beim äußeren Erscheinungsbild bin ich sehr flexibel, solange sie gepflegt und freundlich erscheint. Ein hübsches Lächeln finde ich weit wichtiger als ein makeloses Aussehen :)

Schlussendlich (und da sehe ich das größte Problem drin) sollte sie akzeptieren, dass ich eine beste Freundin habe, zu der ich viel und intensiven Kontakt pflege. Sie ist, zugegebenermaßen, recht attraktiv, aber auch seit 6 Jahren in einer festen Beziehung. Ihr Freund vertraut mir zu 100% und wir verstehen uns gut, sodass das Ganze kein Problem darstellt. Jeder der uns kennt, würde wissen, dass wir nur befreundet sind und kein Interesse für "mehr" besteht, aber ich weiß auch (von ihr), dass Frauen da anders denken.

Was ich biete: Ich würde mich als Gentleman bezeichnen, der eine Frau mit dem gehörigen Respekt behandelt. Meine Freundin würde ich auf Händen tragen und dafür sorgen, dass es ihr gut geht. Wenn sie ein Problem hätte, würde ich immer Zeit finden, um ihr zu helfen. Ich mache einer Frau gerne Geschenke (auch wenn ich in der Vergangenheit einige Fauxpas erlaubt habe) und verwöhne sie gerne (z.B. Massage).

Wenn du es bis hier hin geschafft hast, jung und weiblich bist und glaubst, dass wir uns gut verstehen könnten, melde ich gerne bei mir. Auch wenn ich zwar eine Beziehung suche, bin ich auch für Freundschaften mit Mädchen sehr offen :)
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
405 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 31.07.15 05:55
nette Beschreibung, ich bin zwar das falsche Geschlecht, aber scheiß drauf las uns heiraten!
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
543 Forenbeiträge

Skype
  Geschrieben: 31.07.15 06:52
OT: Du studierst mit einem Freund von mir :D
Emancipate yourselves from mental slavery, none but ourselves can free our minds
Abwesender Träumer



dabei seit 2014
111 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.08.15 22:00
Was konsumierst du denn?
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2014
102 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.08.15 05:17
zuletzt geändert: 14.08.15 01:58 durch GunR (insgesamt 1 mal geändert)
DexterYO schrieb:
Was konsumierst du denn?


Cannabis: Mehrmals im Monat, meist drei bis vier Mal, abhängig von der aktuellen Lebenssituation (Semesterferien vs. Prüfungsphase). Zwar kann ich den Konsum generell ganz gut kontrollieren, aber manchmal passiert es, dass ich für kurze Zeit in "alte Muster" zurückfalle (habe früher eine ganze Zeit lang täglich konsumiert), aus denen ich jedoch meist schnell wieder rauskomme.
Anmerkung: Ich konsumiere mein Gras ohne Tabak! Wieso ich trotzdem Kippen rauche ist ne lange Geschichte und würde den Rahmen hier sprengen. Sagen wir einfach: Ich konsumiere beides, aber nie beides gleichzeitig, da ich finde, dass mir der Tabak den Cannabisflash zerstört. In einem geregelten Konsum (also, wenn ich gerade nicht täglich konsumiere und die Toleranz entsprechend niedrig ist) schickt mich ein Purjoint (kurze transparente Papes, keine Longpapes) immer auf einen psychedelischen Trip, inkl. Mindtrip, extremem "Schwebegefühl" beim Liegen, Euphorie, Intensivierung der Sinne und Optics ( CEV und OEV im Halbdunkeln, wobei hauptsächlich im peripheren Sichtfeld). Diese Seite des Cannabis ist vielen Menschen (so glaube ich es zumindest), nicht oder nur unzureichend bekannt, da meine Erfahrung bestätigt, dass Tabak viele Teile dieses Trips unterdrückt und stattdessen eher "plättend" und sedierend wirkt (Cannabis pur sediert zwar auch, aber weit "subtiler" als Tabak und nicht so drückend)!

Speed: Ein bis zweimal pro Monat. Mal auf Parties, aber auch privat.

MDMA: Einmal alle 1-2 Monate. Früher häufiger auf Parties, heute eher privat.

Alkohol: Gelegentlich, wobei ich meist generell nicht viel trinke (ich hasse einen Alkoholvollrausch wie die Pest!), sondern lediglich einen angeheiterten Zustand erreichen will. Diesen Zustand erreiche ich meist nur beim beim "Vorglühen" mit anderen Substanzen (max. 5-6 Bier, aber auch nicht immer), stelle auf der Party dann den Alkohol ganz ein (finde Speed solo völlig ausreichend). Im nüchternen Zustand trinke ich vielleicht mal ein Bier (z.B. beim Kollegen, wenn er mir mal eins anbietet), aber auch das ist eher die Seltenheit!

Kokain: Selten! Meist liegt ein besonderer Anlass vor, wo ich dann auch gerne mal etwas mehr bei der Person meines Vertrauens (Betonung, hier bei Koka, liegt auf Vertrauen) bezahle, um qualitativ hochwertige Ware zu bekommen (es gibt nichts beschisseneres als schlechtes Koks vom Straßendealer!)

Psychedelika (Pilze, Salvia Divinorum, Holzrose): Selten und meist nur, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Vor dieser Gruppe von Substanzen habe ich den größten Respekt, weswegen ich bis heute auch noch keine passende Gelegenheit gefunden habe, LSD auszuprobieren (obwohl ich mich zu 1000% bereit dafür fühle!). Neben einer passenden Tripbegleitung (wo zurzeit nur eine Person für mich in Frage käme und die ist 1000 km entfernt, da andere Freunde entweder zu "oberflächlich" oder ablehnend gegenüber Psychedelika sind), müssen Set und Setting einfach perfekt sein! Habe zwar einmal auf Holzrose alleine getrippt (war auch mal ganz interessant), aber Freunde sind schon cooler aufm Trip! Obwohl ich mal wieder Lust auf nen Trip hätte, warte ich lieber auf den passenden Moment, anstatt mich selbst unter Druck zu setzen!

Kratom: Selten und nur, wenn ich gerade Bock drauf habe, was nicht so oft vorkommt. Obwohl mich die Droge doch positiv überrascht hat (hatte mit einer viel subtileren Wirkung gerechnet), habe ich selten Lust drauf!

Außerdem kommt noch ein einmaliger Konsum von Diphenhydramin (DPH), Dextrometorphan (DXM) und 2C-B hinzu!
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2014
102 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.08.15 22:39
OnXtC schrieb:
Du klingst echt sympathisch. Ich würde dich kennenlernen wollen, uns trennen nur leider ein paar hundert Kilometer


Hey Alina :)

Das höre ich doch gerne ;)
In 12 Tagen fahre ich für eine Woche zurück in meine Heimat (NRW). Dann sinds vielleicht nicht mal 100 km ;) (bin gebürtig aus der Nähe von Köln)

Ich hoffe du gehst gerne feiern und magst Elektronische Musik (Techno, House und Goa sind meine Lieblinge), dann könnte man sich bestimmt mal treffen :)
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 6 von 6)

LdT-Regional-Forum » Ausland » Österreich » Junge Frau aus Wien für längerfristige Beziehung gesucht










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen