your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Hypertonie durch upperkonsum


Seite 1 (Beiträge 1 bis 4 von 4)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
116 Forenbeiträge

Homepage MSN
  Geschrieben: 23.09.17 16:04
Hallo , ich habe da mal eine Frage.
Man liest ja oft , dass sehr starker Upperkonsum zu einer chronischen Hypertonie führen kann.
Nun frage ich mich , ob diese nur chronisch erhalten bleibt , in der Zeit , während der man
Über Monate mehrmals Wöchentlich Upper konsumiert,
Oder bleibt sie auch nach Beendigung des Konsums weiterhin bestehen?
MFG GoldVogel

Halbe Dinger Rollen nicht ;D
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
103 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 23.09.17 17:54
Hi, ich würde sagen Nein.
Finde nichts dazu. Akut bekommt man sicher eine Hypertonie.
"Chronisch" während man konsumiert, wäre ja nicht chronisch per se, sondern wieder nur akut ^^

Frag doch mal einen Arzt, der wird aber sowieso sagen "Drogen sind schlecht mhkay?"



Somat 2 in 1 Tabs -
Verstrahlen ihr Geschirr,
Teller wie noch nie!
Traumländer

dabei seit 2015
251 Forenbeiträge

  Geschrieben: 23.09.17 18:32
vor vielen jahren kannte ich mal wen der hat bestimmt schon 5 jahre amphetamine genommen dann musste er aufhören weil er psychisch nicht mehr klar kam und ging für n halbes jahr inne klapse.
1 jahr später hab ich ihn wieder getroffen und er hat mir erzählt das er jetzt zu niedrigen blutdruck hat. nartürlich noch ein paar andere sachen aber die tun hier ja nicht zur sache.

ob das nun nur von dem amphetaminkonsum kam weiß ich nartürlich nicht genau aber n teil hat damit sicher zu tun.

vlt ist das bei jedem anders und vlt is das heute auch schon wieder anders das ist immerhin schon paar jahre her wo ich ihn das letze mal gesehen hab.

wollts aber mal erwähnt haben keine ahnung ob dir das weiter hilft

falls wichtig er hat zu der zeit gar nichts mehr konsumiert außer tabletten die er vom arzt für seinen magen bekam weil er sich da wohl was kaputt gemacht hat und halt tabletten die seinen blutdruck etwas höher machen sollten.

 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2008
1.157 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 24.09.17 15:43
Ich würde sagen, dass die Gefahr bei starkem Upperkonsum eine chronische (d.h. dauerhaft auch über die Zeit hinaus, in der nicht konsumiert wird),Hypertonie davon zu tragen definitiv besteht und nicht als gering eingeschätzt werden sollte.
~Das gefährlichste aller Rauschgifte ist der Erfolg. ~

William Franklin

Mens agitat molem !

Seite 1 (Beiträge 1 bis 4 von 4)

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Hypertonie durch upperkonsum











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen