your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » [Warnung] Potentiell tödlicher 3-MeO-PCP Batch im Umlauf! (Besagter Batch enthält signifikant hohe Mengen PCC)


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 16) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Moderator



dabei seit 2012
4.496 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 05.03.18 12:34
zuletzt geändert: 22.05.18 17:00 durch Neopunk (insgesamt 5 mal geändert)
Hallo liebe LdTler!

Durch einen Reddit-Post wurde ich auf dieses Problem aufmerksam. Scheinbar kursiert momentan ein 3-MeO-PCP Batch, der laut Analyse 3% Piperidin, 41% PCC und lediglich 56% 3-MeO-PCP enthält.

Was ist PCC?

Es gibt mehrere Möglichkeiten Arylcyclohexylamine zu synthetisieren. Eine sehr populäre, da effiziente, Syntheseroute
geht von Cyclohexenylpiperidin aus, welches mit Natriumcyanid (NaCN) oder Kaliumcyanid (KCN, den meisten wohl besser unter dem Namen 'Zyankali' bekannt), als Salzen der tödlich giftigen Blausäure zum 1-piperidino-cyclohexancarbonitril umgesetzt wird. Das in der Struktur enthaltene CN stellt eine gute Abgangsgruppe dar, weshalb diese Route so effizient ist. Das bedeutet allerdings im Umkehrschluss, dass es nicht nur im Reaktionsgefäß gerne Platz für andere Substituenten macht, sondern auch in vivo, also in unseren Organismen so reagiert. Konkret formuliert: PCC setzt Cyanidionen frei, wenn es aufgenommen wird. Je nach eingenommener Menge reichen die Vergiftungserscheinungen von Kopfschmerzen, Benommenheit und Kater am nächsten Morgen bis hin zum Tod.

Da es nur sehr wenige Großproduzenten für RCs gibt, ist es sehr wahrscheinlich, dass mehrere Vendoren diesen Batch anbieten. Erstmalig aufgetaucht ist dieser Batch scheinbar im Februar, eventuell auch schon Mitte Januar.

Eventuell habe ich diesen Batch, was tun?

Generell sollte die Substanz entsorgt werden, wenn Zweifel an der Reinheit bestehen.
Es ist jedoch ein Cyanidnachweis möglich, bitte so verfahren, wie in poiZENs Post dazu.

Können auch andere Arylcyclohexylamine verunreinigt sein?

Prinzipiell schon. Die PCC-Route ist für viele ACH anwendbar, folglich könnten mehrere Substanzen betroffen sein. Ausgenommen sind hierbei jedoch die 2-Oxo-substituierten ACH, da diese über eine andere Route hergestellt werden. Beispiele hierfür wären: 2F-Deschloroketamin, O-PCE und O-PCM (auch als DCK bekannt).
Vorsichtshalber sollte jeder Dissokonsument warten, ob ähnliche Berichte über andere Substanzen auftauchen. Potentiell im Verdacht stehende Substanzen sind alle nicht-Oxo-substituierten PCP- und PCE-Derivate wie 3-HO-PCP, 3-MeO-PCE, 3-HO-PCE, etc.
“The United States is also a one-party state but, with typical American extravagance, they have two of them.”

-Julius Nyerere, ehem. President von Tansania
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
54 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 05.03.18 14:50
vielen Dank für die Warnung.
Hab den Batch wohl scheinbar bekommen.
Wirkt nicht so stark wie gewohnt und in Lösung riecht es stark nach Gummireifen/Knoblauch/Cyanid.

hatte in einem anderen Thread ebenfalls drauf hingewiesen.

Wer sein 3MeO testen möchte, kann dies mit verdünnter Salzsäure und Eisenpulver tun.
5ml verdünntes HCl mit Eisen versetzen, warten.
nach ein paar Minuten die Testsubstanz druff und wenn es blau wird, vorsicht - cyanide

Link zum Originalartikel:
https://www.reddit.com/r/researchchemicals/comments/81e1pa/warning_potential_lethal_batch_of_3meopcp_going/

(Bezugsquellen sind entfernt)

 
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
217 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 09.03.18 10:13
Auch an dieser Stelle, möchte ich das Angebot machen, eine Analyse von verdächtigen Proben anzubieten.
Des Weiteren werde ich im Laufe des Tages den Test mit PCC durchführen und Bilder hierzu veröffentlichen.
Hilfe und Beratung anonym auf
www.legal-high-inhaltsstoffe.de
oder Sucht- und Drogennotruf
069-623451
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
54 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 09.03.18 13:19
zuletzt geändert: 09.03.18 14:46 durch poiZEN (insgesamt 3 mal geändert)
Legal High schrieb:
Auch an dieser Stelle, möchte ich das Angebot machen, eine Analyse von verdächtigen Proben anzubieten.
...(snip)...


Danke, das klingt gut.
Ich hab wohl jetzt den Jackpot und was vom verunreinigtem Batch bekommen. Wirkt äußerst schwach und in ionisierter Form (aufgelöst in Wasser als Nasenspray) riecht es wie eine Mischung aus Gummi & Knoblauch. Für mich ist das ein klassischer Cyanidgeruch.
Karer Fall von "Griff ins Klo" - passt auf euch auf.
Eine Analyse wäre gut.

EDIT:
Probe wird verschickt an BASIS e.V. zwecks Analyse.
- Vendor ist informiert und wartet auf die Ergebnisse.

ich würde mich freuen, wenn ihr eine Analyse in der Uni Freiburg machen könntet und das Ergebnis dann öffentlich machen würdet.
Ich leite es an den Vendor weiter.
Probe geht heut nachmittag raus.
lg
poizi
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
217 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 09.03.18 15:50
Genau, an Basis e.V. an das Team von Legal-High-Inhaltsstoffe. Lass den Absender weg, so bekommst du in dem Fall, dass das Teil warum auch immer geöffnet wird keinen Ärger. Ist zwar unwahrschienlich und eigentlich nicht gerechtfertigt, aber im Zusammenhang mit psychoaktiven Substanzen geschehen die merkwürdigsten Dinge.
Ob Prof. Auwärter es analysieren kann weiß ich nicht, wir werden ihn aber fragen. Ansonsten gibt es noch andere Möglichkeiten, immerhin handelt es sich um Substanzen, welche nicht illegalisiert sind.
Hilfe und Beratung anonym auf
www.legal-high-inhaltsstoffe.de
oder Sucht- und Drogennotruf
069-623451
» Thread-Ersteller «
Moderator



dabei seit 2012
4.496 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.03.18 15:51
Danke Legal High für dieses Angebot!

Speziell der Schnelltest ist sicher für einige interessant, da manche Menschen Cyanidgeruch genetisch bedingt nicht wahrnehmen können und er folglich kein verlässlicher Hinweis auf eine mögliche Verunreinigung mit PCC ist.
“The United States is also a one-party state but, with typical American extravagance, they have two of them.”

-Julius Nyerere, ehem. President von Tansania
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
217 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 09.03.18 15:57
Ja, ich habe noch PCC hier und werde gleich mal eine Bildergeschichte mit dem Schnelltest durchführen.
Hilfe und Beratung anonym auf
www.legal-high-inhaltsstoffe.de
oder Sucht- und Drogennotruf
069-623451
» Thread-Ersteller «
Moderator



dabei seit 2012
4.496 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.03.18 16:14
Ich weiß nicht, wie sehr das im Rahmen Deiner Möglichkeiten liegt, aber könntest Du den Test eventuell "ghettomäßig", d.h. mit Stahlwolle oder Eisennägeln und ca 20%iger Salzsäure (wie man sie im Baumarkt kaufen kann) versuchen? Ich fürchte, dass der typische RC-Konsument nicht unbedingt Zugriff auf konzentrierte Salzsäure und Eisenpulver hat.
Quasi um zu verifizieren, dass der Test auch mit einfacheren Mitteln als lab-grade Reagenzien funktioniert.
Wäre ja fatal, wenn es nicht der Fall sein sollte, und ein falsch-negativer Test dazu führt, dass sich doch jemand mit PCC vergiftet. Ich denke zwar, dass es auch mit Nägeln und verdünnter Salzsäure funktioniert, aber sicher ist sicher.

Hast Du zufällig auch den besagten Batch herumliegen? Wäre auch interessant zu prüfen, ob die 56% 3-MeO-PCP und 3% Piperidin eventuell etwas an der Zuverlässigkeit des Tests ändern.

“The United States is also a one-party state but, with typical American extravagance, they have two of them.”

-Julius Nyerere, ehem. President von Tansania
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
217 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 09.03.18 16:30
Kein Ding, könnte ich machen, aber ich habe die PCC-Base mit einigen Tropfen 2%iger FeCl3-Lösung versetz. Da ist erstmal nichts passiert und nachdem ich einige Tropfen 1M HCl zugegeben habe, ist die Base nur in Lösung gegangen. Keine Verfärbung, kein garnichts!

Kann mir mal einer den Ursprung des Tests posten? Ich denke, dass das PCC recht stabil ist und auch in salzsaurer Lösung keine Cyanid-Ionen freigesetzt werden. Ich werde mein Vorgehen nochmal mit KCN verifizieren, aber ich befürchte, wir brauchen einen anderen Test.

Nein, von dem Batch habe ich nichts hier, aber je nachdem wieviel wir davon erhalten, können wir den ein oder anderen Versuch damit durchführen.
Hilfe und Beratung anonym auf
www.legal-high-inhaltsstoffe.de
oder Sucht- und Drogennotruf
069-623451
» Thread-Ersteller «
Moderator



dabei seit 2012
4.496 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.03.18 17:17
Den Test habe ich dem von poiZEN verlinkten Redditpost entnommen. Hab mich auch schon gefragt, ob das mit PCC überhaupt klappen kann, dafür müsste man ja erstmal die Abspaltung der CN- Ionen provozieren.
Dachte, dass das aber vllt in Spuren passiert und diese reichen, um einen positiven Test zu liefern.
Hmm, vielleicht NaI dazu? Vielleicht reicht das ja für nen Tausch der Ionen, so dass PCI entsteht.. Ist aber nur eine Vermutung und ich denke nicht, dass es klappt.

Sehe gerade, dass Reddit den Test auch schon rausgenommen hat.
“The United States is also a one-party state but, with typical American extravagance, they have two of them.”

-Julius Nyerere, ehem. President von Tansania
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
217 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 09.03.18 17:44
zuletzt geändert: 09.03.18 19:50 durch Legal High (insgesamt 1 mal geändert)
PCCCNberlinerblue-Kopie.jpg

Okay, leider funktioniert der Test mit PCC nicht. Links im Bild sehr ihr den Test mit Eisenpulver, konz. HCl und PCC. Wie ihr sehen könnt, färbt sich das Gemisch leicht gelb durch das entstehende FeCl3. Rechts habe ich den selben Test mit KCN durchgeführt und wie ihr seht, gibt es eine Blaufärbung.
Hilfe und Beratung anonym auf
www.legal-high-inhaltsstoffe.de
oder Sucht- und Drogennotruf
069-623451
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
54 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 09.03.18 23:27
hab auch nur den qualitatven Teste gefunden mit "preussisch Blau" und Fe++ Ionen (2wertig, nich gelb und dreiwertig)
geht morgen raus das sample aber ich bin mir 101pro sicher das es cyanidig is und ein Mitochondirenkiller.
Da BASIS noch keine Ergebnisse zu 3MeO PCP hat, stell ich den Krams mal der Wissenschaft zur Verfügung.
ne, scho klar, digga, ich tacker n fetten Totekopf auf die Rückseite und schreib meinen realname druff, nee ne ... lol
kein Bock, wenn ich das ins Klo kippe, das nachher Horden dunkelgrüner, hasserfüllter HULK Ratten durch die Kanalisation toben auf der Suche nach GEHIRNEN.
EDIT: Knack das Molekül mal mit konz H2SO4 und schau dann
 
» Thread-Ersteller «
Moderator



dabei seit 2012
4.496 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.03.18 23:49
Konz. Schwefelsäure ist vermutlich zu stark.. Ich denke, dass es schneller zur korrespondierenden Säure hydrolysiert, ehe das Cyanid abspringt. Aber keine schlechte Idee.
“The United States is also a one-party state but, with typical American extravagance, they have two of them.”

-Julius Nyerere, ehem. President von Tansania
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
54 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 14.03.18 10:11
zuletzt geändert: 16.03.18 13:09 durch poiZEN (insgesamt 2 mal geändert)
, 3meo_pcp_mit_cyanid.jpg
Klassischer Fall von Cyanid.
3 Tage alte konzentrierte Lösung von 100mg/ml, welche in einer Nasensprayflasche in saurem Millieu mit der Eisenfeder in Kontakt gekommen ist.
Automatisch "preussisch" blau - so verunreinigt ist der Batch.

Der Brief geht heut erst raus, hatte keine Briefmarken mehr.

NACHTRAG:
Habe Vendor informiert, Produkt ist aus dem Programm genommen, Planet mal wieder gerettet.
... nu erstmal n Kaffee trinken ;)

lg.
poiZi
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
217 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 23.03.18 12:17
Ich wollte nur nochmal Bescheid geben, dass bei uns nichts angekommen ist und wir daher auch nichts analysieren können.
Hilfe und Beratung anonym auf
www.legal-high-inhaltsstoffe.de
oder Sucht- und Drogennotruf
069-623451

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 16) »

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » [Warnung] Potentiell tödlicher 3-MeO-PCP Batch im Umlauf! (Besagter Batch enthält signifikant hohe Mengen PCC)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen