your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » TB: Braindoping: Mein -NZT-48- oder -Mod it till it breaks-


Seite 1 (Beiträge 1 bis 14 von 14)

AutorBeitrag
internes System
  Geschrieben: 28.02.19 19:47
Dies ist eine automatisch erstellte Diskussion über den Tripbericht Braindoping: Mein -NZT-48- oder -Mod it till it breaks-, welcher von einem LdT-Mitglied anonym geschrieben wurde. Der Bericht ist vom 28.02.2019.

Diese Diskussion wurde am 28.02.2019 von LordS gestartet.


 
Traumländer



dabei seit 2014
32 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 28.02.19 20:14
Super Bericht mit vielen wertvollen Informationen! Bin selbst sehr an Neuro Enhancern interessiert, vielleicht kommt von mir auch mal ein Beitrag derart.
Gut formuliert und sehr gut zu lesen! 10/10

Finde für mich kommt nichts an die Klarheit beim Micro/low Dosen von LSD ran, allerdings hab ich auch noch keine Erfahrung mit anderen Derivaten dessen.
Allerdings erweist sich LSD eher weniger gut dafür reproduktive Klarheitszustände zu erlangen. Vermutlich wegen der Illegalität und der daraus resultierenden schwankenden Dosierungen.
Natürlich kann man mittels volumimetrischen Dosieren da einiges wieder wett machen. (was die Präzision der Dosis angeht) Allerdings weis man nie wie viel denn auf der Pappe, welche man in Lösemittel löst, tatsächlich drauf ist. Und ich finde bei LSD machen wenige(einstellige µg) Veränderungen der Dosis teils einen enormen Unterschied und man kommt von der gewünschten Klarheit eher Richtung Verwirrtheit(zu viel) oder keiner Wirkung(zu wenig). War auf jedenfall für mich immer ein Lottospiel, ob ich in den Zustand der Klarheit(Fokus, Konzentration, erweiterte optische Wahrnehmung(das Gegenteil von einem Tunnelblick)) gelange.
Ging es dir ähnlich? Hast du Unterschiede beim Microdosen der unterschiedlichen LSD-Derivate bemerken können? Welches taugt deiner Meinung nach zur Konzentrationsförderung am besten?

Zitat:
Ich konnte hören - ich konnte sehen - ich konnte riechen - ich konnte fühlen.
Mein Verstand wurde von einer bis dato ungeahnten Klarheit dominiert.


Ja, ja, da krieg ich gleich Gänsehaut wenn ich nur dran denke, kenne das Gefühl nur zu gut.

Achja du scheinst ja ziemlich auf Gingko zu schwören, taugt das wirklich so gut? Für dich klar abgrenzbar von einer Placebowirkung?
Danke für das Teilen deiner Infos!

Gruß LordS


"Jeder Mensch ist zugleich der Nutznießer und das Opfer der sprachlichen Tradition, in die er hineingeboren wurde" - Aldous Huxley
Ex-Träumer



dabei seit 2012
3.761 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 28.02.19 20:50
Hab den Bericht noch nicht gelesen, aber wollte nur kurz sagen, LordS, Gingko wirkt wirklich sehr gut. Besonders in Kombi mit Ginseng, aber auch mit LSD microdosed .... ;)

Vinpocetin ist da nochmal etwas stärker, find ich, hab ich aber noch nicht mit LSD kombiniert.

Bericht werd ich dann morgen mal lesen und meinen Senf dazu beitragen.
Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
Anonym
» Thread-Ersteller «
  Geschrieben: 01.03.19 11:12
zuletzt geändert: 03.03.19 15:37 durch Anonym (insgesamt 1 mal geändert)
LordS schrieb:
Super Bericht mit vielen wertvollen Informationen! Bin selbst sehr an Neuro Enhancern interessiert, vielleicht kommt von mir auch mal ein Beitrag derart.
Gut formuliert und sehr gut zu lesen! 10/10


Natürlich ist der Beitrag nicht von mir sondern anonym wink

Aber im Namen des Autors:
Vielen Dank biggrin
Ich habe nicht ganz ohne müde gearbeitet, aber das ganze innerhalb von 2,5 Stunden aus dem Kopf runtergeschrieben.
Daher wird es ab und an nochmal Edits geben (Gibt jetzt schon 2)

LordS schrieb:
War auf jedenfall für mich immer ein Lottospiel, ob ich in den Zustand der Klarheit(Fokus, Konzentration, erweiterte optische Wahrnehmung(das Gegenteil von einem Tunnelblick)) gelange.
Ging es dir ähnlich?


Natürlich ist der Beitrag nicht von mir ;-)
Aber ich habe die Substanzen per Customsynth besorgt, jedenfalls die Lysergischen.
Daher hatte ich den Vorteil, das der Gehalt schon bestimmt war. Allerdings habe ich selbst da meine Lösung vor Gebrauch durch den Chromatographen gejagt.
Die Dosierung auf Blottern ist ein Graus. Die Erfahrung musste ich machen, als ich vom gleichen Bogen 2 Stück hatte (Festival) und die erste war super, genau wie besprochen fühlte sich nach glatten 120 an. Die zweite warum auch immer hat mir fast die Zunge verätzt (mehr als ein Kribbeln!) und mich komplett aus dem Leben gescheppert. Ich brauchte 3 Tage zum runterkommen und in der Zeit in Wechselschicht Betreuung. Ich habe meine engen Bekannten nicht mehr wieder erkannt und erst nach etwa 7 Tagen (davon 4 zumindest ohne Halluzinationen) wurde ich erst wieder zu mir. Erinnerte mich an mein Leben vor dem Trip und an die Menschen darin.
Da muss ich sagen, die Research Blottz sind wesentlich besser dosiert. Die Schwankungen sind so gering, weil die Fertigung

LordS schrieb:
Hast du Unterschiede beim Microdosen der unterschiedlichen LSD-Derivate bemerken können? Welches taugt deiner Meinung nach zur Konzentrationsförderung am besten?


Mein persönliches Empfinden ist, das 1P-LSD mir trotz der kleinen Dosierung dieses Zucken gegeben hat. Immer mal wieder schüttelte ich mich, natürlich stärker mit hohen Dosierungen öfter, aber auch die kleinen hatten diesen Effekt.
LSZ hat sich zum Beispiel positiv auf meine visuelle Wahrnehmung / Verarbeitung, insbesondere räumliche Vorstellung, ausgewirkt, allerdings hatte ich nicht das Gefühl besonders fokussiert zu sein. Ich difundierte eher durch die Gegend und sah mich gedankenverloren um.

LordS schrieb:
Achja du scheinst ja ziemlich auf Gingko zu schwören, taugt das wirklich so gut? Für dich klar abgrenzbar von einer Placebowirkung?
Danke für das Teilen deiner Infos!


Ich schließe mich trinity an.

trinity schrieb:
Gingko wirkt wirklich sehr gut.


Ginkgo ist ein Topmittel, allerdings sind die Effekte bisher nur bei dem teuren (gegen Tinnitus verschriebenen, als Tipp wenn du willst das die KK was zahlt) aufgetreten oder tatsächlich wahrnehmbar gewesen. Aber nach dem Motto "schad' ja nix" habe ich das immer noch in meinem Programm.
Zum Tipp mit der KK, ich glaube hier hört fast jeder gerne laut Musik, also einfach mal abchecken lassen

trinity schrieb:
Vinpocetin ist da nochmal etwas stärker, find ich ...

Tatsächlich war es mit Substanzen wie Vinpocetin, Hordenin, Sunifram, IDRA-21, Modifinil und ähnlichem in der näheren Auswahl.
Die Entscheidung ist dann aber zu Gunsten der Racetame ausgefallen.
Dennoch Sulbutiamin ist getestet. Ergebnisse sind allerdings nicht erwähnenswert.

#lassteuchganz
 
Ex-Träumer



dabei seit 2012
3.761 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 01.03.19 23:04
@ Anonym

Ja, kann ich echt bestätigen, dass man ein richtig gutes Ginkgo-Extrakt braucht, um die Wirkung wahrzunehmen. Hab ein paar versch. durch und das was ich jetzt habe wirkt richtig gut. Gingko hat eine ganz besondere Wirkung, find ich. Es macht aus zwei eins, falls du verstehst was ich meine?!?! ^^ Ist irgendwie (weit hergeholt) LSD-like für mich und deshalb find ich es auch so gut mit LSD zsamm. wink

Vinpocetin wirkt da irgendwie heftiger, dafür aber direkter und macht eben nicht aus zwei eins. ;) Aber hat richtig Potential, wie ich finde ....

Hab mit den ganzen synthetisch hergestellten Neuro Enhancern keine Erfahrungen, kann dir aber meine Natural-Lieblingskombi vorstellen:

Rosenwurz +
Ginseng +
Shilajit +
Ashwagandha

und ab und zu mal (meist tgl. eine) eine Ginkgo-Extrakt-Tablette mit 100 mg dazu!

Das geht mind-technisch echt gut ab (zumindest für meine Verhältnisse) .... mrgreen
Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
2.203 Forenbeiträge
7 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage ICQ
  Geschrieben: 02.03.19 03:57
Was ist mit "-NZT-48-" gemeint?

Ach so, Google hilft gleich weiter: https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=NZT
Ein Lied über St. Albert (Neudichtung von "Miss American Pie" von Don McLean): http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=33163

Wissenschaftlicher Artikel: Methoxetamin als Antidepressivum: http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=32810
Ex-Träumer



dabei seit 2012
3.761 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 02.03.19 09:57
@ Anonym

Falls du Gotu Kola (Centella asiatica) noch nicht kennen solltest, kann ich dir empfehlen, diese Pflanze mal auszuprobieren. Besonders was die Erinnerung angeht ist diese Pflanze top, hatte letztes Jahr mal eine Kur damit und war begeistert, wie leicht ich auf alles in meinem Hirnkastl zugreifen konnte. Ansonsten ist Gotu Kola allgemein sehr stärkend für Körper und Geist. Im Netz findet man eh genügend Infos darüber ....
Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
Anonym
» Thread-Ersteller «
  Geschrieben: 03.03.19 14:06
trinity schrieb:
@ Anonym

Falls du Gotu Kola (Centella asiatica) noch nicht kennen solltest [...] Ansonsten ist Gotu Kola allgemein sehr stärkend für Körper und Geist.


Ich danke dir für den Beitrag, ich werde mich mal schlau lesen - vielleicht hilft es ja bei den im TB erwähnten beschwerden.

Ich kann bisher verzeichnen, dass die Heilpilze durch häufigere Einnahme hilfreich sind.
Aber wie schon im TB zu lesen, sollte man durchaus professionelle Hilfe annehmen.

Die Selbstmedikative (Wort nicht im Duden zu finden) ist eigentlich ziemlich ungünstig.

Grüße
 
Ex-Träumer



dabei seit 2012
3.761 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 03.03.19 15:16
So, hab nun endlich mal deinen "Tripbericht" gelesen und liest sich alles sehr interessant, da ich viele Parallelen zu meinem Leben ausfindig machen konnte. Naja, ist jetzt nicht wirklich schwer zu finden, wenn man das meiste davon selber kennt. :) Bin auch hochbegabt und hab ADHS-Symptome und bin seit ca. 15 J. am selbst "herumdoktorn" bei mir .... ^^

Was du gegen Ende schreibst, kenn ich aber so heftig nicht. Ich weiß zwar wie es ist, wenn einen die meisten Leute langweilen (es ist immer wieder ein Segen jemanden zu treffen, der einen ein wenig fordert und reizt und mit dem es Spaß macht sich auszutauschen) oder auch die meisten Situationen sehr rasch und sehr klar erkannt werden, aber diese heftigen Momente wie du sie kennst, also dass dir sofort 100 mögliche Szenarien einfallen zu einer zerbrochenen Glasscherbe, hatte ich so noch nicht. Irgendwie hab ich da einen guten Filter in mir, der Dinge aussortiert, die mir als sinnlose Varianten erscheinen oder die mir schaden gedacht zu werden. Aber es ist schon geil, wenn man etwas wahrnimmt und man innerhalb einer Millisekunde alle möglichen Varianten im Kopf "ausgerechnet" hat und das Gesetz der Wahrscheinlichkeit einen dann meist noch richtig liegen lässt. ;)

Aber trotzdem kenn ich das Gefühl, nicht stabil zu sein. Mal hab ich monatelang eine Hochphase, dann fall ich wieder in ein Loch, hab depressive Zustände und es fällt mir schwer in mir zu ruhen. Trotzdem kein Vergleich zu früher, als ich noch jung war und wie ein Gummiball von einem Extrem zum nexten gehüpft bin .... *g*

Die meisten natürlichen Substanzen die du ausprobiert hast, hab ich auch durch, mit synthetischen Substanzen hab ich es nicht soooo, es reicht eh ab und an den Uppern zu verfallen oder LSD und andere Psychedelika zu nutzen. Die Natur gibt uns genügend Alternativen, find ich, außerdem vertrag ich viele synthetischen Drogen nicht so gut.

Hab nämlich auch noch einige Unverträglichkeiten und Allergien. Hast du dich dahingehend schon mal eingelesen und durchchecken lassen? Grad bei ADHS (aber auch anderen psychischen "Abnormalitäten") kann es sehr hilfreich sein zu wissen, was der Körper eventuell nicht verträgt. Hat mir persönlich sehr geholfen, nachdem ich alles wegließ, was nicht vertragen wurde von meinem Körper. So Sachen wie Gluten, Laktose und sich histaminarm ernähren zum Beispiel.

Welche Heilpilze konsumierst du eigentlich? Hab auch grad eine Kur mit Reishi und Hericium hinter mir und hat mir sehr gut getan, zumindest rein subjektiv.

Hatte auch schon das Gefühl, dass ich mir mit meiner "Selbstmedikation" manchmal eher geschadet habe als dass ich Nutzen davon ziehen konnte. Aber nur Versuch macht kluch! ^^Das Problem ist einfach, es gibt in dieser Hinsicht kaum kompetente Ärzte, etc., bis jetzt hab ich nur ein Ärztepärchen gefunden, die wirklich mit mir ZUSAMMEN ARBEITEN. Alle anderen Ärzte die ich bis jetzt hatte, mögen es gar nicht, wenn man selbstbestimmt auftritt und auch mal "Nein!" sagt oder ihnen gar versucht etwas zu erklären.

Irgendwann werd ich mir mal einen Ayurveda-Arzt raus suchen und schauen, was die so zu bieten haben. Das Konzept von Ayurveda scheint mir sehr logisch und kann ich absolut nachvollziehen und wirkt sehr stimmig auf mich.

Ich wünsch dir weiterhin alles Gute auf deinem Weg! Leicht ist es nicht, wenn man selbst Verantwortung für sein Leben übernimmt, aber für mich irgendwie der einzig wahre Weg.

GlG, trinity


PS: Bin ja irgendwie schon neugierig, welcher User hinter diesem "Anonym" steckt .... ;) Wennst magst und mir vertraust, kannst mich gerne kontaktieren und wir können uns ja auch mal per Mail austauschen.


Edit: Hab grad gelesen, was underachiever sind. Hehe, kenn ich auch gut, mir geht es aber meist so, dass mich das eh langweilt, was andere als gesellschaftlich wertvoll empfinden. Einzig meine Freunde kennen meine wahren Begabungen und wissen diese zu schätzen. ;) Aber wenns sein muss, kann ich locker in kurzer Zeit sehr viel Stoff in mich reinprügeln - eben für Schule und Ausbildungen. Seh aber sehr wenig Sinn darin, deshalb mach ich das auch nur, wenn es sein muss.

Hast du schon mal einen IQ-Test gemacht? Was kam denn raus bei dir?
Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
Anonym
» Thread-Ersteller «
  Geschrieben: 03.03.19 15:36
Hallo trinity,

freut mich das du zum lesen gekommen bist.

Ich habe dir mal eine Kontaktanfrage geschickt.

Also zu den Pilzen
Der Standard Reishi und Cordyceps ist zu einem häufigen Nutzpilz geworden.
Darüber hinaus bediente ich mich an Auricularia, Agaricus und Chaga als Heilkur.

Meine Ernährung ist vegan - erscheint mir nicht nur ökologisch sondern auch anderweitig als sinnstiftend.

Diese "Extreme" von denen du sprichst sind mir sehr bekannt. ADHSler haben häufig ein sehr intesives Gefühlsleben, was leider auch symptomatisch mit einer Bi- oder Multipolarität gleichzusetzen ist und sich entsprechend bescheiden anfühlt.

Zum Thema Szenarien u.ä. würde ich gerne erwähnen, dass mir meine Gedanken zum einen zwangshaft vorkommen, aber zum anderen ich da eben auch extrem ungefiltert bin.

Was meine Entscheidungskompetenz heute angeht verlasse ich mich auf mein Gefühl.
Da ist es aber so, das ich Szenarien produziere und mich dann einfach für das jeweilige entscheide, das sich am besten anfühlt.

Wahrscheinlich kennst du es auch, das du etwas zum ersten Mal machst und wirkst als hättest du dein Leben lang nichts anderes gemacht.
Wenn das aber mal ausbleibt, dann (jedenfalls bei mir) bin ich geradezu erschüttert und brauche lange um mich zu erholen.

Nun denn, Kontaktanfrage an dich ist raus.

Ich freue mich auch darauf.

Ich bin übrigens momentan wieder in einer Tiefphase.
 
Ex-Träumer



dabei seit 2012
3.761 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 03.03.19 16:10
Ist ja lustig, wir sind wirklich ziemlich ähnlich gestrickt, hab ich den Eindruck.

Lasse mich auch schon immer von meinem Gefühl leiten. So gut wie jedesmal wenn ich das nicht gemacht habe, hab ich es anschließend bereut. :)

War selbst lange Zeit Vegetarier, mittlerweile esse ich selten mal etwas Fleisch, einfach weil ich es mag und ich das Gefühl habe, es tut mir auch gut.

Ich glaub, diese Filter kann man sich selber gut aufbauen, wenn man sehr rational denkt und sich vor allem selbst gut beobachten kann. Zwanghaftes denken kenn ich wie gesagt nicht, aber solche Sachen wie z.B. zwanghaften Ordnungssinn, darf ich den meinen nennen. Doch auch das hab ich mittlerweile in einen gut verträglichen Rahmen gebracht.

Hehe, ja, hab auch oft das Gefühl, manches neu Entdeckte auf Anhieb so gut zu beherrschen, dass ich es selber kaum glauben kann. Umso unmotivierter bin ich dann aber auch, wenn ich mal was nicht gleich beherrsche. ;) Dafür ist mir aber eben auch schnell wieder langweilig, sobald ich etwas einigermaßen gut kann oder kenne - ich brauch irgendwie die Abwechslung, alles andere fadisiert mich sehr rasch.

Cordyceps und Reishi find ich persönlich sehr gut, aber auch den ABM mag ich sehr gerne.

Hab dir übrigens 9/10 Pkt. gegeben auf deinen Langzeitbericht. Für die volle Punktzahl fehlt mir ein bisschen das kreativ lockere .... ;) Ist mir einfach zuuuu sehr strukturiert, aber ich bin da ja auch nicht anders unterwegs. ^^

Same hier - Tiefphase und so ....


Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
Traumländer



dabei seit 2013
1.079 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 03.03.19 21:03
Hatte mir 2x überlegt ob ich diesen Text wirklich lesen soll, habe mich beim 3. Mal dafür entschieden und es nicht bereut. Mir gefällt die unaufgeregte Introspektion die du uns hier aufzeigst und deine Selbstehrlichkeit. Der einzige "Kritikpunkt" an dem Bericht ist eigentlich nur dass er hier falsch einsortiert wurde, es handelt sich um einen Langzeitbericht und nicht um einen Tripbericht, jedoch um einen ziemlich guten ;)
Werde nun gleich mal die paar Dinge die mir nicht geläufig waren googeln und freue mich über den Input.

Hoffe dass es dir gut geht und die Nebenwirkungen nach und nach weiter abklingen mögen, auch wenn man diese auf jeden Fall sehr ernst nehmen sollte denke ich dass du noch nicht gleich davon ausgehen musst dass es ewig so bleiben muss, du kannst ja anhand deines eigenen Berichts prima erkennen wie viel sich innerhalb weniger Jahre so ändern kann.

Stay safe!

LG
Inc

„Ich bin nicht glücklich weils vorbei ist, es ist vorbei weil ich jetzt glücklich bin“
Degenhardt

"Mit Ehrlichkeit kommt man nicht weit, doch ohne Ehrlichkeit kommt man nicht nah"
Maeckes
Anonym
» Thread-Ersteller «
  Geschrieben: 14.03.19 09:59
Incredere schrieb:
Hoffe dass es dir gut geht.....


Ich dachte du bist tot, alter...

Danke für das Kompliment zu dem TB
Ich weiß, die Einordnung.. lässt sich nachträglich leider nicht mehr ändern.

Aber ich freue mich das du lebst.

Ja, wir kennen uns.

Ich schick dir 'ne Mail.

Lieben Gruß
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2013
12 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.05.19 20:12
Moin!
Hätte einige Fragen an den Autor persönlich und bitte hiermit um Kontaktaufnahme

LG
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 14 von 14)

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » TB: Braindoping: Mein -NZT-48- oder -Mod it till it breaks-










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen