your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » LZ: Meine persönlichen Erfahrungen aus 7,5 Jahren Kratomkonsom


Seite 1 (Beiträge 1 bis 4 von 4)

AutorBeitrag
internes System
  Geschrieben: 12.03.19 02:40
Dies ist eine automatisch erstellte Diskussion über den Langzeit-Erfahrungsbericht Meine persönlichen Erfahrungen aus 7,5 Jahren Kratomkonsom , welcher von einem LdT-Mitglied anonym geschrieben wurde. Der Bericht ist vom 26.02.2019.

Diese Diskussion wurde am 12.03.2019 von Anonymus gestartet.


 
Traumländer



dabei seit 2009
758 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 12.03.19 02:45
Ich habe Dir mal sieben Punkte für den Bericht gegeben. ;) Ich fand ihn gut geschrieben, zugleich aber auch etwas zu kurz für einen Langzeitbericht. Dass Du in der Zeit nie einen körperlichen Entzug hattest, wird vermutlich daran liegen, dass Du eher niedrig dosiert hast (zumindest für jemanden, der es mehr oder weniger regelmäßig genommen hat). Mich freut es zu hören, dass Du beim Absezten noch nie einen körperlichen Entzug bekommen hast. :-) Ich drück Dir die Daumen, dass es so bleibt!
Egal wie viel Schlechtes Du erlebt hast:
Behalte immer einen Funken Hoffnung in Dir.
Auch die dunkelsten Stunden können vorübergehen.
Auch die dunkelsten Stunden kannst Du überleben.
Traumländer

dabei seit 2016
867 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 12.03.19 03:02
Für einen Langzeitbericht ist das sehr kurz und es fehlen viele Angaben... er kommt mir vor wie eine gewollte Verharmlosung der opioiden Droge Kratom...


Konsumierst du noch andere Opioide? Benzos ? Pregabalin? Oder irgendwelche anderen Drogen bzw. Medikamente?


Hast du schon einmal versucht mindestens 6 Monate kein Kratom zu konsumieren? Bzw. wie lang war deine längste Konsumpause?



 
Anonym
» Thread-Ersteller «
  Geschrieben: 12.03.19 07:58
zuletzt geändert: 12.03.19 08:26 durch Anonym (insgesamt 2 mal geändert)
@aufsuche

Ich zitiere mich mal:

Immer wieder gab es auch mal bewusst eingelegte Pausen (meist 10–11 Tage1–3 Mal pro Jahr, einmal auch einen Monat).....Im Moment mache ich im Übrigen gerade wieder eine Pause (diese wird wohl 2 Monate dauern).

Also 6 Monate Pause hab ich noch nie gemacht, es allerdings auch nicht versucht.
Die 2 Monate, von denen über 3 Wochen bereits vorbei sind, werden die längste Abstinenz Zeit sein.
Ich will Kratom auf gar keinen Fall verharmlosen, es ist, wie du sagst ein Opioid und im Umgang damit ist immer größte Vorsicht geboten.
Dies war mein erster Langzeit Bericht und ich wollte ihn auf die für das Thema wesentlichen Informationen beschränken (soll ja nicht lange Zeit zum Lesen brauchen sondern sich mit Langzeit Konsum beschäftigen).

Mit welchen anderen Drogen ich Vorerfahrung habe und welche ich parallel konsumiert habe scheint mir aber eine wichtige Ergänzung, die ich bei Gelegenheit noch einfügen werde.

Erstmal für dich:

Erfahrungen mit Opiaten/ Opioiden:

Opium, Heroin, Codein/
Tillidin Tramadol

Keine vorausgegangene Abhängigkeit von Substanzen dieser Gruppe.

Parallel konsumierte Substanzen:

Alkohol (zirka 3—5 Mal wöchentlich )
Kava Kava (2—4 Mal wöchentlich)
THC (2—5 Mal wöchentlich mit längeren Pausen von 2—4 Wochen)
Opium ( 2 Monate lang 1x wöchentlich)
Tramadol (1,5 Monate 1x wöchentlich)

Diese Angaben beziehen sich auf die gesamten 7,5 Jahre .

 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 4 von 4)

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » LZ: Meine persönlichen Erfahrungen aus 7,5 Jahren Kratomkonsom










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen