your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Biogene Halluzinogene » Erfahrungen mit Bilsenkraut - Erkennen der Wirkung


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 46) »

AutorBeitrag
Ex-Träumer
  Geschrieben: 08.01.20 22:58
zuletzt geändert: 08.07.20 01:40 durch ehemaliges Mitglied (insgesamt 1 mal geändert)

 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.01.20 08:14
zuletzt geändert: 05.02.20 18:37 durch Andy I (insgesamt 1 mal geändert)
?
leben und leben lassen !
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
34 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.01.20 13:43
Andy I schrieb:
Das rauschen im Ohr auch Tinitus benannt kommt IMMER
bei Einnahme von schw.Blinsenkraut Stechapfel Tollkirsche und Alraune..

Tip, laß die Anzahl der Samen weg, wird hier gar nicht gerne gesehen.


Also ich hatte nie bei Stechapfel ein Rauschen im Ohr wahrgenommen, egal ob geraucht oder oral konsumiert. Habe aber auch nur relativ geringe Dosierungen der Samen oral genommen, wenn auch mit spürbarer Wirkung.

Es verstößt übrigens nicht gegen Forenregeln die Dosis zu nennen, es kommt eben auf die Zusammenhänge an.
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.01.20 13:48
irgendjemand schrieb:
Ich habe gelesen, dass man damit "Dämonen" begegnen kann

Da hast du richtig gelesen.
So richtig lustig ist es aber nicht, wenn man, wohin immer man blickt, gerade eine Gestalt hinter etwas verschwindet, wenn jeder Busch voller Zwerge ist.
Einblick ins Unterbewußtsein ? Dazu sind die Bilder und Filme zu krass meiner Meinung nach. Es fällt extrem schwer, wenn es nicht gar unmöglich ist, zu unterscheiden, was auf der Substanz beruht und was wirklich aus dem Unbewußten kommt.
Ich würde aus Erfahrung zu extremer Vorsicht raten.
Grüsse
I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.01.20 14:03
zuletzt geändert: 05.02.20 18:38 durch Andy I (insgesamt 2 mal geändert)
.






leben und leben lassen !
Endlos-Träumer



dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.01.20 15:13
irgendjemand schrieb:
War es dir möglich irgendwie Kontakt mit diesen Wesenheiten aufzunehmen? Letztendlich muss es doch alles aus dem Unterbewusstsein kommen... vermutlich öffnet die Substanz lediglich einen weiteren Wahrnehmungskanal, bei dem bestimmte Informationen aus dem Unbewussten ins Bewusstsein fließen können. Oder glaubst du dass diese Dinge - Zwerge - wirklich da sind und nur unter dem Einfluss der Droge wahrgenommen werden können?


Ja, ich habe mit verschiedenen dieser Wesenheiten Kontakt aufgenommen. An sinnvolle Ergebnisse kann ich mich allerdings nicht erinnern.
Aus dem Unbewußten ja, aber in welcher Form, inwieweit durch die Substanz (die ja die Hirnchemie verändert, sagen wir es mal so) verändert ?
Gibt es die Zwerge ? Wer weiß ? Ich kann es aber nicht bestätigen, für mich waren es bei aller anscheinenden Realität substanzinduzierte Erscheinungen. (Zum Teil archetypische) Trugbilder also.
Anders sieht es aus, wenn ich schamanische Reisen (ohne Drogen) mache. Das ist aber bei aller Ähnlichkeit wieder eine ganz andere Geschichte. Unser (Unter)Bewußtsein ist so vielschichtig, dass man sich schnell verlaufen kann und orientierungslos wird. Im Extremfall verrennt man sich und gewisse Dinge werden zu einer (unter Umständen verhängnisvollen) "Realität" (Psychose).
Grüsse

PS: Innere Dämonen: Im Tibetischen Buddhismus zB gibt es viele innere Dämonen. Einer davon ist Gier, ein anderer Missgunst etc. Diesen müssen sich die Mönche stellen und sie "vernichten", um weiterzukommen.
Eine Sache übrigens, die allen Menschen gut tun würde.
I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.01.20 17:53
zuletzt geändert: 05.02.20 18:39 durch Andy I (insgesamt 2 mal geändert)


.
leben und leben lassen !
Kommentar von Neopunk (Moderator), Zeit: 09.01.2020 19:11

Zitate gefixt
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.01.20 18:32
zuletzt geändert: 05.02.20 18:40 durch Andy I (insgesamt 1 mal geändert)
.


leben und leben lassen !
Moderator



dabei seit 2012
4.499 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.01.20 19:36
zuletzt geändert: 09.01.20 22:56 durch Neopunk (insgesamt 1 mal geändert)
Spoiler:
irgendjemand schrieb:
Ich bin auch sehr an eurer Meinung interessiert welchen Zweck diese Pflanze hat.


Pflanzen - genau wie jedes andere Lebewesen, jeder Stein, etc. - haben keinen Zweck. Sie sind einfach. Zu denken, dass Pflanzen einen Zweck haben, ist eine sehr anthropozentrische Sichtweise. Warum sollte etwas für uns existieren? Außer man geht natürlich davon aus, dass diese Welt von einem göttlichen Wesen für uns Menschen Geschaffen wurde, was ebenfalls sehr anthropozentrisch ist.

Ich habe mir nicht vorgenommen,
Jemals auf die Welt zu kommen,
Und trotzdem ist es,
Irgendwie passiert.
Kommentar von Neopunk (Moderator), Zeit: 09.01.2020 22:56

OT gespoilert
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.01.20 20:26
zuletzt geändert: 09.01.20 22:57 durch Neopunk (insgesamt 1 mal geändert)
Spoiler:
Pflanzen haben einen großen Zweck,
denn ohne Pflanzen gäbe es kein Leben.
Es gab Völker die sahen Bäume als Vorfahren der Menschen an !
Ich finde für jedes Leiden der Menschen findet sich eine Pflanze die das Leiden
lindern oder heilen kann, es liegt an uns diese Pflanzen(teile) zu finden
und sie so auf zu bereiten, dass es wirkt !

leben und leben lassen !
Kommentar von Neopunk (Moderator), Zeit: 09.01.2020 22:57

OT gespoilert
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
34 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.01.20 20:51
Wegen der Sache mit dem Fliegenpilz: In der Theorie war es glaube so dass Atropin, Scopolamin und Hyoscamin die muskarinergen Acetylcholinrezeptoren blockieren und durch die Einnahme des Pilzes sollten diese wieder aktiviert werden, was den Trip abbrechen bzw. lindern sollte.

Andy I schrieb:
Ganz selten konnte ich meinen Opa sehen, der als ich 12 war gestorben ist. Habe ihn sehr geliebt als Kind.
Nicht sehr oft 3x war er in Jahrzehnte langem Besuch bei mir.

Ist die Aussage immer noch auf die Erfahrungen mit den Nsg bezogen, also dass du in einem „Trip“ ihn eine sehr lange Zeit gesehen hast oder war die einfach allgemein gemeint?
 
Moderator



dabei seit 2012
4.499 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.01.20 21:35
zuletzt geändert: 09.01.20 22:50 durch Neopunk (insgesamt 1 mal geändert)
Spoiler:
Bloß weil Menschen viele Pflanzen gut gebrauchen können heißt das noch lange nicht, dass Pflanzen gewisse Substanzen herstellen, damit wir Menschen uns damit heilen und/oder berauschen können.

Andy I schrieb:
denn ohne Pflanzen gäbe es kein Leben


Die ersten Lebewesen waren Einzeller, die keine Pflanzen für ihr Überleben benötigt haben. Insofern stimmt diese Aussage nicht.


irgendjemand schrieb:
Ich meine damit den Grund warum diese Pflanze existiert, bzw. welchen Charakter sie hat.


Ich verstehe nicht, was Du damit meinst. Aber ich habe den Eindruck, dass Du nicht auf Grundlage wissenschaftlich anerkannter Prinzipien argumentierst. Wie gesagt, nichts existiert aus irgend einem Grund. Außer von Menschenhand Geschaffenes, das existiert natürlich aus den Gründen, aus denen Menschen diese Dinge erfinden und herstellen.

Ich habe mir nicht vorgenommen,
Jemals auf die Welt zu kommen,
Und trotzdem ist es,
Irgendwie passiert.
Kommentar von Neopunk (Moderator), Zeit: 09.01.2020 22:50

OT gespoilert
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.01.20 21:47
zuletzt geändert: 09.01.20 22:48 durch Neopunk (insgesamt 1 mal geändert)
Spoiler:
Ich wollte damit auch nur sagen oder schreiben gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen.
es liegt an uns es zu finden.
Ich bin fest davon überzeugt , dass die Natur noch viel preis zu geben hat.


Meine Aussage ohne Pflanzen gibt es kein Leben bezug sich auch weniger auf die Entstehungsgeschichte
unserer Erde sondern in die Gegenwart.
Wir leben auch in der Gegenwart !

leben und leben lassen !
Kommentar von Neopunk (Moderator), Zeit: 09.01.2020 22:48

OT gespoilert
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.01.20 22:15
zuletzt geändert: 09.01.20 22:48 durch Neopunk (insgesamt 1 mal geändert)
Spoiler:
irgendjemand schrieb:
Andy I schrieb:
denn ohne Pflanzen gäbe es kein Leben

Ich vermute Andy meinte damit höheres Leben, wie das von Säugetieren/Menschen.


Natürlich könnten Menschen ohne Pflanzen leben, aber wäre das Leben dann noch lebenswert.
Unter einer Glaskuppel z.B.
Meiner Meinung nach hat alles da draußen einen Sinn, jede Pflanze jedes Tier einfach alles (außer Fußpilz)
und irgendwo schließt sich dieser riesige Kreis.
Und Pflanzen haben auch ihr Leben das wir Menschen mit unserem Verstand nicht begreifen können.

leben und leben lassen !
Kommentar von Neopunk (Moderator), Zeit: 09.01.2020 22:48

OT gespoilert
 
Moderator



dabei seit 2012
4.499 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.01.20 22:27
zuletzt geändert: 09.01.20 22:47 durch Neopunk (insgesamt 1 mal geändert)
So wir haben bereits viel zu lang dem offtopic gefröhnt. Ab jetzt bitte weiter im Thema, alles an OT habe ich gespoilert.

Spoiler:
irgendjemand schrieb:
Würdest du also behaupten, dass alle Formen/Gerüche/Blüten der Pflanzen rein willkürlich enstanden sind?


Nein, es gibt ja z.B. Lockstoffe o.ä., die definitiv existieren, um eine bestimmte Reaktion zu provozieren. Vielleicht hätte ich meine Aussage nicht so absolut formulieren dürfen.

So wie ich euch beide verstanden habe, geht ihr davon aus, dass alles in einem "kosmischen" Sinne einen Grund hat. Vermutlich habe ich euch dann falsch verstanden. Ich meinte es jedenfalls so, dass unsere Existenz weder Sinn noch Zweck hat. Genauso steht es um all die anderen Lebewesen.
Natürlich haben sich aber innerhalb des Systems Erde Beziehungen herausgebildet, auf Grundlage derer Signalstoffe usw. entstanden sind.
Ich sehe es aber als problematisch an, die menschliche Rolle darin überzubewerten. Auch würde ich mich davor hüten, diesen Prozessen bewusste Entscheidungen o.ä. zuzusprechen.

Ich habe mir nicht vorgenommen,
Jemals auf die Welt zu kommen,
Und trotzdem ist es,
Irgendwie passiert.

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 46) »

LdT-Forum » Drogen » Biogene Halluzinogene » Erfahrungen mit Bilsenkraut - Erkennen der Wirkung











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen