your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » RoboCough (DXM)


Seite 1 (Beiträge 1 bis 6 von 6)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2013
236 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 02.06.20 10:51
Hallo zusammen,

Vorab: Falls der Thread nicht regelkonform in Bezug auf Beschaffungsfragen ist, bitte löschen.

Sicherlich kennen einige hier das Hustenpräparat "RoboCough" aus den vereinigten Staaten. Es wird als Hustenstiller vermarktet, die meisten verwenden es in Wirklichkeit aber nur zu einem ganz bestimmten Zweck, den wir hier alle kennen. 450 mg kosten nur etwas über 2 $ und kommen als trinkbarer Saft. Soweit, so gut.

Da es dank Corona immer schwerer wird in Deutschland an bezahlbare Hustenstiller zu kommen und die meisten Shops dann nur 3 Packungen mit 7,95 € Versandkosten liefern wollen erwäge ich mir das DXM einfach zu importieren. Bislang fand ich dabei nur Ebay-Shops bei denen die Flaschen zwar normal viel kosten, der Versand aber wahrhaft exorbitant hoch ist. Erwägt hatte ich auch, eventuell einen Kontakt in den USA zu finden, ihm die Hälfte zu bezahlen (per Paypal versteht sich) und dann eines der 96-Flaschen-Pakete zu teilen (hier ist der Preis pro Flasche am niedrigsten). In dem Fall wären das weniger als 100 € für 48 Flaschen á 450 mg - Absolut unschlagbar.

Hat jemand sowas schon mal gemacht oder kennt sich mit den Zollbedingungen aus? DXM ist in Deutschland legal, aber apothekenpflichtig. Heißt das, dass man das Medikament nicht für den privaten Gebrauch einführen darf?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
780 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.06.20 12:13
Laut Zoll bräuchtest du eine Einfuhrerlaubnis der Arzneimittelbehörde... oder eine ärztliche Verordnung. Also würde ich mir den Gedanken aus dem Kopf schlagen.
"You measure democracy by the freedom it gives its dissidents, not the freedom it gives its assimilated conformists."
Traumländer



dabei seit 2006
322 Forenbeiträge
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 02.06.20 13:55
was spricht gegen einen normalen besuch in einer apotheke? ist eigentlich überalle lieferbar...
 
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2013
236 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 02.06.20 14:51
Da bekommt man doch niemals mehr als eine Packung und es ist extrem teuer. Ich bestelle meist 10-20 Stück, angemerkt sei dass diese von zwei Personen genutzt werden. Die wenigen Shops die mehr als 1-5 Packungen liefern kosten aber derzeit alle über 3 € (Referenzpreis von Anfang 2020: 2,19 € pro Packung).
 
Traumländer



dabei seit 2014
64 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 02.06.20 15:54
Der horrende Preisanstieg ist mir vor Kurzem auch aufgefallen. In der Apotheke habe ich tatsächlich über 6 Euro für eine Packung zahlen müssen. Das ist zwar nicht die Welt, aber lässt mich vorm erneuten Kauf doch zweimal überlegen..

Ich würde schlicht sagen, dein Vorhaben lässt sich nur auf eigenes Risiko durchführen. exclaim
THE WORLD IS (Y)OURS.
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2013
236 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 03.06.20 12:59
6 € wären schon das Dreifache des Normalpreises. 2 - 3 € sind ja noch in Ordnung, das Problem sind immer nur die Versandkosten - So viel liefern, dass es versandkostenfrei wird wollen sie ja nicht. Aus diesem Grund bestelle ich immer eine größere Menge und bezahle direkt per Paypal, sodass die Apotheke mir im Zweifelsfall das Geld zurückschicken muss. Manchmal funktioniert das, schließlich tut es denen sicher weh zahlende Kunden zu vertreiben, gerade den Kleinen. Warum manche Shops nur eine Packung als Maximum anbieten verstehe ich nicht. DXM ist heftig, aber nicht so heftig das reihenweise Todesopfer zu beklagen sind, in Deutschland wäre mir kein solcher Fall bekannt. Und in den USA sterben die Leute an allem, dort sterben auch welche an Cola weil sie 10 Liter auf einmal trinken.
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 6 von 6)

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » RoboCough (DXM)











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen