your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Ephinazon ((Methaqualon Analog))


Seite 1 (Beiträge 1 bis 2 von 2)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2012
597 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.08.20 20:28
Servus Gemeinde, hat jemand von euch Informationen und Erfahrungen zu dieser Substanz aus erster Hand?
"Wenn ein Pechvogel sich im Bett zu Tode vögelt, soll das heißen, dass alle anderen schuldbewußt das Pimpern einzustellen haben?"

Charles Bukowski
Ex-Träumer
  Geschrieben: 07.02.21 15:53
zuletzt geändert: 08.02.21 16:12 durch ehemaliges Mitglied (insgesamt 1 mal geändert)
Seit vorgestern.

Nach dem SL-164 nicht so der Renner war, habe ich es mal mit Ephinazon versucht und bin ganz zufrieden. Die Wirkung ist der von Benzos ganz ähnlich, außer dass sich bei Ephi eine leichte "Euphorie" also eine leichte Stimmungsaufhellung dazu gesellt.

Ich habe jeweils 50mg bei offener Flamme in einer kleinen Pfeife geraucht In der Bong wirkt es deutlich weniger was eventuell am Wasser liegen könnte.

Die Wirkung tritt schnell ein und hält etwa 20-30 Minuten. Am auffälligsten war eine gesteigerte Geselligkeit und Redseligkeit. Am Anfang gab es auch ein leichte Gangunsicherheit.

Die Orale Dosis soll so bei 200-300, was ich aber nicht versucht habe, da ich nur 1g bestellt hatte und mir das zu teuer war.

Zusammen mit Cannabis geraucht, verändert sich der C-Rausch auf seltsame weise. Es ist so, als würde die Dopaminerge seite von C wegfallen und die sedierende Seite mehr hervortreten

Weil ich mich richtig abschießen wollte habe ich dann noch eine größere Menge Alk dazu getrunken. So etwa 12 Halbe und etwas Schnaps dazu. Der Alk hat die Wirkung von Ephi überdeckt, was mich rückblickend ärgert, beim nächsten mal bleibe ich bei Ephi pur. Ich war weitesgehend Steuerungsfähig und habe keine größeren Erinnerungslücken. Nicht desto Trotz, ist es Risikokonsum. Muss jeder selber wissen.

An einem Tag , habe ich das Gramm fast komplett weg gemacht. Was die Sache bei 30€ pro Gramm schon ziemlich teuer macht,

Alles in allem gute Substanz, nur halt recht teuer.

Edit: Ich will noch eine kleine Warnung anschließen. Letzte Dosis war Freitag Nacht so gegen Null Uhr. Sa. und So. hatte ich eigentlich keine großen Spätfolgen, was mich bei der Menge gewundert hat. Ich war lediglich etwas matt und ko. Heute Morgen, so gegen 8, hat sich ein starke rebound-effekt eingestellt. Die Wirkung, Angstlösung, Geselligkeit usw. haben sich ins Gegenteil verkehrt. War echt unangnehm.

Zumindest beim Beikonsum von großen Mengen Alk, muss man also mit einer Halbwertszeit von rund 60Std rechnen. Das muss man einplanen.
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 2 von 2)

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Ephinazon ((Methaqualon Analog))











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen