your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Politik & Justiz » Hinweis zur Drogenhysterie


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 44) »

AutorBeitrag
Ex-Träumer
  Geschrieben: 07.06.21 05:06
Habe gerade folgendes Video mit der bekannten Youtuberin Mai Thi Nguyen-Kim gesehen:

Zum Video

Bei 7:37 gibt die gute Frau (promovierte Chemikerin am MIT!) folgendes von sich:

Mai Thi Nguyen-Kim schrieb:
Wir können uns auf jeden Fall darauf einigen, dass unsere aktuelle Einteilung in legale und illegale Drogen nicht logisch ist.
Also zumindest keinen wissenschaftlichen oder medizinischen Kriterien folgt. Aber das heißt ja nicht automatisch, dass man darauf folgern
muss, Cannabis zu legalisieren. Man könnte ja auch Alkohol und Tabak verbieten. Ist jetzt bestimmt nicht die beliebteste Meinung, aber
eine rational haltbare.


Klingt erstmal irgendwie nachvollziehbar und sinnvoll, doch irgendwas hat mich daran gestört, dann hab ich es nochmal angeschaut
und bin darauf gekommen:

Mai Thi Nguyen-Kim schrieb:
Wir können uns auf jeden Fall darauf einigen, dass unsere aktuelle Einteilung [...] nicht logisch ist [...],
aber eine rational haltbare.


Aha: Eine nicht-logische Einteilung ist also rational haltbar....

Ich bin zwar kein promovierter Chemiker, aber für mich klingt das nach absolut wirren Gebrabbel, was haltet ihr davon?


 
Traumländer

dabei seit 2013
322 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 07.06.21 06:43
Das zitieren aus dem Kontext, kannste schon richtig gut🤣
zu alt für den Scheiß
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
851 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.06.21 07:09
müsste mein alter verifizieren um das video zu sehen,

etwas nicht logisches kann folglich nicht rational haltbar sein.


My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Endlos-Träumer



dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.06.21 09:19
Drogenkonsum und Logik bzw Rationalität passen idR irgendwie so gar nicht zusammen rasta
I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
851 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.06.21 11:00
K I schrieb:
Drogenkonsum und Logik bzw Rationalität passen idR irgendwie so gar nicht zusammen


Ach komm, KI! Natürlich passt das zusammen....und wie!?
lol


My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Ex-Träumer
  Geschrieben: 07.06.21 11:38
Mich hätte im Grunde eher interessiert ob ihr denkt, dass man das Zitat so ausklammern kann, oder ob das Quatsch ist ...

@gugu: Bei mir hat das Video keine Altersverfizierung.
 
Traumländer

dabei seit 2008
104 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.06.21 11:52
Ich sehe eher, dass das "rational haltbare" sich auf die vorher genannte "Meinung" bezieht, Tabak und Alkohol illegalisieren zu können.
Sie sagt aus meiner Sicht zuerst, dass diese Einteilung in legal/illegal nicht logisch ist, nimmt dann aber in den weiteren Aussagen diese Einteilung doch als gegeben hin und sagt dann aus dieser Logik heraus, dass das nicht ein Legalisierung von C. zur Folge haben muss, sondern auch eine Illegalisierung von derzeitig legalen Drogen möglich machen könnte (tabak&Alk).

Offen bleibt, welche Kriterien zur (il)legalisierung von einzelnen Drogen angelegt werden. Dies ist auch für mich absolut nicht transparent.

Edit: Achso und daher würde ich das Zitat so nicht verkürzen.
 
Traumländer



dabei seit 2006
829 Forenbeiträge
6 Tripberichte

  Geschrieben: 07.06.21 12:02
Ja, ziemlich wirres Gebrabbel. Zudem blitzt dann wieder so eine Verbotsmentalität auf, gar nicht gut. Man sollte Cannabis legalisieren, nicht weil es logisch ist, Cannabis zu konsumieren, sondern weil es ohnehin sehr viele konsumieren und die Verbotspolitik gescheitert ist, bzw. zusätzliche Probleme erschafft. Und was passiert, wenn man Alkohol verbietet, konnte man in der Zeit der amerikanischen Prohibition beobachten. Nicht zuletzt wäre es aufrichtiger, eher in Richtung Legalisierung (zumindest von Cannabis) zu gehen. Jetzt hat man halt Verbotspolitik und Politiker, die heimlich Koks auf der Bundestagstoilette ziehen. Aber diese Youtuberin hat sich offenbar nicht besonders mit dem Thema beschäftigt ...
 
Traumländer



dabei seit 2016
845 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.06.21 12:08
zuletzt geändert: 09.06.21 09:24 durch Der Bollo (insgesamt 2 mal geändert)
So interessant ich einige Beiträge von Mai Thi Nguyen-Kim finde,
komme ich doch bei einer solchen verkopften Annäherung an das
Thema Recht auf Rausch zu einer völlig trivialen Erkenntnis,
die wie ich finde zwar etwas hemdsärmelig, aber nicht weniger
zutreffend scheint:

Die soll erstmal einen durchziehen, dann reden wir weiter!

Apropos Durchziehen:
Klassiker!

Abschließend zur Prohibitionspolitik:
Geht nicht!
Lässt sich nicht verbieten!
Deshalb gescheitert, Seinlassen einzige Option.
Diese Werbefläche können sie mieten.

Ihr Zitat in meiner Signatur, mit Quellenangabe, erste Woche für lau!
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
851 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.06.21 12:20
8I0Psychonaut schrieb:

@gugu: Bei mir hat das Video keine Altersverfizierung.


Das was Du angegeben hast, war auch nicht das Video von Mai Thi Nguyen-Kim , sondern ein Video des Hanfverbands.

Will ich auf das Video, wo sie über Drogen redet, soll ich mein Alter angeben.

wink


My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Traumländer



dabei seit 2016
845 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.06.21 12:28
gugu schrieb:
Will ich auf das Video, wo sie über Drogen redet, soll ich mein Alter angeben.


Richtig, zu Deinem eigenen Schutz! mrgreen
Diese Werbefläche können sie mieten.

Ihr Zitat in meiner Signatur, mit Quellenangabe, erste Woche für lau!
Endlos-Träumer



dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.06.21 12:36
Der Bollo schrieb:
gugu schrieb:
Will ich auf das Video, wo sie über Drogen redet, soll ich mein Alter angeben

Richtig, zu Deinem eigenen Schutz! mrgreen

Ja, gugu, das Video ist bestimmt nur für Personen unter 29 freigegeben. Mit deinen 30 Lenzen hast du da keine Chance. Und zu lügen ... ? Nein, das kommt nicht in Frage ! lol2
Grüsse

I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Neuer Träumer



dabei seit 2021
24 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.06.21 14:40
Habe mir das Video gerade mal angeschaut.

Ich bin dann auf MaiLabs neues Format "Drogen wissenschaftlich geprüft" gestoßen und auf dem Titelbild des Videos ( Klick ) steht explizit "dirty drug". Klar, das ist clickbait, aber der Ansatz alleine missfällt mir schon, wenn es wirklich um wissenschaftlichen Diskurs gehen soll. Das ist doch schon eine gar nicht so subtile Art der Suggestion, noch bevor überhaupt Beobachtungen und Experimente neutral dargelegt wurden. Der Begriff wird im Video zwar definiert, allerdings mit klar negativen Assoziationen. question question question
Oder bin ich da jetzt auf dem falschen Trichter?


Aber zur eigentlichen Frage des TE:

Die Einteilung in legal/illegal ist nicht logisch: Muss ich zustimmen.
Rational gesehen könnte man daher auch "schädlichere" Drogen verbieten: klingt folgerichtig.

Ablehnung ruft die ganze Kampagne dennoch in mir hervor.
Das ganze Thema ist so undurchsichtig und politisch geworden, dass ich gar nicht mehr in Worte fassen kann, warum mir diese Herangehensweise so gar nicht auf die Sprünge hilft. doh

Albert Einstein schrieb:
Wir können unsere Probleme nicht mit dem gleichen Gedanken lösen, den wir bei der Erstellung verwendet haben.



🦉
Traumländer



dabei seit 2015
421 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 08.06.21 10:17
Ich habe das Video jetzt noch nicht gesehen, mir würde aspontan jedoch dazu der Gedanke kommen, dass man die Begriffe in einem anderen Kontext betrachten könnte.

Wikipedia ais Quelle ist immer etwas doof, ich weiß, mir fehlt gerede aber dienotwendige Zeit für mehr Recherche. .

Wikipedia schrieb:
In anderen Kontexten der Philosophie wird „Rationalismus“ auch systematisch, ohne zwingend historische Bezüge gebraucht: in der Epistemologie für Positionen, für die Wissen aus reiner Vernunft möglich ist (ein Vertreter dieser Position ist etwa Laurence BonJour); oder in der Metaethik für Positionen, die für moralisches Handeln verlangen, dass es nach rationalen Strukturen rekonstruierbar ist und dass ein moralisches Urteil von den Normen für moralische Begründungen abhängt


Dazu kann man "Logik" ja nach bestimmtem Regeln prüfen, ich sage mal ein bisschen wie Rechnen, oder lösbare Gleichungen aufstellen, was bestimmt jeder von uns auch aus der Schule in Mathe kennt.

Peter ist vier Köpfe großer als Klaus, der genauso groß ist wie Sabine, die halb so groß ist wie Max, der ... [.. ] Wie groß ist Klaus? Oder gerne "X ist kleiner als Y" - richtig oder falsch?

Ich kenne mich damit jetzt auch nicht so gut aus, aber ich glaube, die Kernaussage wäre runter gebrochen dann in etwa sowas wie: zerlegt man die aktuelle Entscheidung, was legal, illegal ist, nach logischen Prinzipien, ist es nicht haltbar und unlogisch. Da ihre rationale Entscheidung jedoch rein moralisch begründbar ist, ist diese hier "haltbar".


Ich sag nur Cannabis ist verboten, weil es illegal ist.
Mal konkret: Wer ist wirklich pervers auf dem Planet?
Und zu vertieft in radikale Politik und Gebet
Die Welt steht in Flammen und keiner kümmert sich darum
Doch sag einmal das Wort „Fotze“ und alle drehen sich um
Ex-Träumer
  Geschrieben: 08.06.21 17:06
Also für mich versucht Mai hier das (psychologisch trickreich) so darzustellen, so dass der 0815-Mensch,
der keine bis wenig Ahnung von der Thematik hat am Ende doch denkt, dass unsere Einteilung doch rational haltbar ist.

Offenbar reicht in unserer Gesellschaft ein Doktortitel heute aus, dass die Menschen einem mehr oder weniger alles glauben, dass sie
ihren Doktor über Physikalische Hydrogele auf Polyurethan-Basis gemacht hat, berechtigt sie offenbar also auch über Cannabis
(als Expertin) ihren Senf abzugeben...

Versteht mich nicht falsch, auch ich finde sie macht auf ihren Youtube-Channel gute Arbeit, aber meiner Meinung nach hat man über Drogen nur
dann eine echte Expertise, wenn man dazu auch wirklich praktische Erfahrungen hat, und selbst wenn man noch so viele Paper gelesen hat ...

InfraRed schrieb:
Ich sag nur Cannabis ist verboten, weil es illegal ist.

qib9xkzb.jpg
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 44) »

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Politik & Justiz » Hinweis zur Drogenhysterie










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen