your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Diskussion über einen LdT-Cemetary (Virtueller Friedhof, da Gedenk-Thread zu unübersichtlich)


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 23) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2005
1.049 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.09.21 18:35
zuletzt geändert: 24.09.21 08:09 durch kittster (insgesamt 3 mal geändert)
Verschoben vom Gedenk- und TrauerThread


Ungelesene Bettlektüre war sogar eines der ältesten ch aktiven ldt mitglieder. Registriert 2004. Wirklich schade das es so kam.

Langsam sollten wir vielleicht doch mal über einen online friedhof mit bildern nachdenken. Ich bin jetzt ca. 15 jahre oder so im ldt und es sind mittlerweile soviele gestorben wo ich es echt schade finde wenn man sie über die Jahre vergisst einfach weil zuviele gestorben sind mit denen man kontakt hatte. Der gedenk undist zu unûbersichtlich. Besser wär ein eigener thread wo nur ein admin schreiben kann. Dem kann wer will ein bild von sich schicken und er bewahrt es auf bis der tag der tage für einen schlägt. Oder sowas wien blog. Wichtig ist nur das beileidsbekundungen und die toten plus ihrem bild getrennt von einander sind der ûbersichtlichkeit wegen.
Die bilder müssen ja auch keine passfotos sein. Kann ja leicht entfremdet sein. Hauptsache man erkennt denjenigen. Und es ist natürlich keiner gezwungen mitzumachen. Wer nicht nach seinem ableben online gewürdigt werden will sagt einfach demjenigen bescheid der die verantwortung für friedhof, bilder und userliste trägt. Bzw. sagt er nicht zu. Das muss man dann halt noch klären.

Ich hoffe die idee trifft auf ein wenig anklang. Früher war das schonmal diskutiert worden aber wurde abgelehnt. Damals war das lldt aber auch noch besser besucht. Mittlerweile sind ja nicht mehr soviele. Eher eine kleine elitäre druffigemeinde. Da lässt sich sowas einfacher machen.

So was sagt ihr dazu? Wir könnten auch nen neuen thread dafür aufmachen damits es hier nicht noch unübersichtlicher wird. Also zum drüber diskutieren meine ich.

Ich bin auf jedenfall bereit einem admin ein bild von mir zu schicken. Das Bild zusammen mit usernamen ist dann wie ein ldt grabstein. Ich hoffe ihr macht mit bzw. dass ich nicht der einzigste bin der das so sieht.
Achte auf deine Gedanken, denn sie werden deine Worte;
Achte auf deine Worte, denn sie werden deine Taten;
Achte auf deine Taten, denn sie werden zu Gewohnheiten;
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter;
Kommentar von kittster (Moderatorin), Zeit: 24.09.2021 08:09

Kitty: Titel nochmal bearbeitet,
Neo am 23.9.2021 Titel bearbeitet
 
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
851 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.09.21 19:09
Ok, kopiere meinen Beitrag hier her:

Da ein Bild zu veröffentlichen ganz Sache des Users hier ist, erübrigt sich die Diskussion meines Erachtens. Wer von sich ein Bild zur Verfügung stellen will, im Falle seins Ablebens, kann das ja tun. Ist ja dann ganz die Entscheidung des Users. Kann ja wirklich jeden treffen. Das kann man schlecht planen, außer bei Suizid natürlich.

Also. Fuck, ich habe auch nichts mit meinen Verwandten zu tun. Ausser dann meine Kinder gucken wo ich mich so im WWW rumgetrieben habe, weil sie meinen Laptop untersuchen. Aber auch dann. Ist ja meine Entscheidung gewesen, falls ich ein Bild zum Hochladen hier erlaubt habe vorher.
Das Recht am eigenen Bild, oder nicht? Es müsste dann aber einen Thread geben, wo man sein Einverständnis gibt, oder Email.

Ich persönlich will das nicht, dass ein Bild von mir hier hochgeladen wird, außer ich bearbeite es vorher und mache mich unkenntlich. Ein solches Bild existiert hier bereits von mir.
Ist ja schließlich nicht legal, wenn man bestimmte Substanzen hat und konsumiert. Könnte den Angehörigen peinlich sein. Aber das hat mich zu Lebzeiten schon nicht interessiert. Und meine Verwandten wissen von meinem Konsum, mehr oder weniger. Es wäre also kein Schock. Oder aber sie nutzen den Raum um selbst Abschied zu nehmen, und merken wie wichtig einem der Austausch hier war.

Ich finde die Idee mit dem Bild gut. Kann man ja in den Raum stellen, ob das jemand nutzt.
My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Moderatorin



dabei seit 2006
3.117 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.09.21 19:21
zuletzt geändert: 21.09.21 19:53 durch kittster (insgesamt 1 mal geändert)
Aus dem Gedenk- und Trauerthread kopiert:
kittster schrieb:
Das LdT ist halt trotzdem immernoch ein für alle offenes Forum und eben kein kleiner, privater Discordchanell oder sowas. Ich sehe (neben den dazumals diskutierten Fragen bezüglich der Außenwirkung) dabei zwei Probleme: 1) In wie weit ist es förderlich, quasi davon auszugehen, dass man eh bald stirbt? Oder wäre angedacht, dass einfach alle langjährigen Nutzer ein Bild bereitstellen, just in case? Hier wäre wohl die Testament/ Organspendeausweis - Problematik gegeben, da Menschen, die nicht mit ihrem Baldigen Ableben rechnen, solcherlei Dinge gerne aufschieben. 2) Auch wenn man sich hier über die Jahre kennengelernt hat, sind reine LdT Bekanntschaften nicht das selbe wie real Live Freundschaften. Ich meine jetzt nicht Leute, die sich übers LdT kennengelernt haben sondern solche, die einander ausschließlich vom Lesen kennen. Für Freund*innen und Angehörige könnte es mitunter problematisch sein, das Foto des/der Verstorbenen in einem öffentlichen Forum/ Drogenforum zu sehen. In wie weit ich sowas in einem für Außenstehende nicht zugänglichen Bereich vertretbar fände, bin ich mir selber unsicher. Gerade fällt mir noch ein weiteres Thema ein: in wie fern sollte man Angehörigen dann erlauben, Bilder zu posten? Rein rechtlich ist dies ja erlaubt, wenn das mutmaßliche Interesse der verstorbenen Person nicht verletzt wird. Aber wie sollte man nachprüfen, was das Interesse des/der Verstorbenen ist und was des/der Hinterbliebenen?


rechazz schrieb:
Weis auch nicht ob das so cool ist für Verwandte sein Verstorbenes Familienmitglied im Internet in verbindung mit einen Drogen Forum zu sehen.

Wer engen Kontakt mit hier verstorbenen hatte wird ja sicher Bilder haben mit denen er sich an diese erinnern kann.


Erdnuss schrieb:
Nein kitty am besten wäre wohl ne seite getrennt vom ldt wo nichts über drogen steht. Bilder sollen auch nicht von verwandten kommen sondern nur von dem da abgebildeten selbst sein.
Wie gesagt keine passbilder. Die Bilder solln nur das erinnern stützen. Derjenige kann ja auch ne mütze und sonnenbrille tragen.
Und klar hast du recht wenn verwandte damit viell. nicht einverstanden sind. Aber wen interessiert das. Mir ist zum beispiel scheißegal was meine verwandtschaft davon hielte. Zum einen stehen da dann nur der username. Keine echten namen. Also ist schonmal schwierig das überhaupt rauszufinden. Außerdem soll ja auf dem olinefriedhof nichts über drogenkonsum stehen. Ich mein einen menschen nur auf den konsum zu reduzieren wär traurig.

War nur nee idee. Wollte das jetzt auch nicht hier diskutieren. Man sieht schon so nicht durch.
Wäre nett wenn ein admin diese diskussion in einen extrathread verschieben könnte. Dann kann das hier wieder gelöscht werden und der thread gehört wieder allein den verstorbenen und den beileidsbekundungen. So wie gedacht.

Srry ich hätte gleich nen eigenen aufmachen sollen. War unbedacht von mir.

@Kitty du willst also schonmal auf keinen fall da nen gedenkbild. Is notiert.

Mir fällt grad noch ein wenn einer nen problematischen konsum hat wird hoffentlich nicht so naiv sein und denken dass ihm nichts passieren kann. Allein andiesem thread hier (gedenkt.) sieht man doch wie schnell es gehen kann.

Lg Nuss


K I schrieb:
rechazz schrieb:
Weis auch nicht ob das so cool ist für Verwandte sein Verstorbenes Familienmitglied im Internet in verbindung mit einen Drogen Forum zu sehen.


Ein berechtigter Einwurf.
Andererseits können Familienmitglieder hier im Forum an den entsprechenden Posts den Verstorbenen von einer Seite kennenlernen, die ihnen zeitlebens vielleicht fremd war ...

Bilder fände auch ich nicht so gut. Da könnte es doch das eine oder andere Problem mit aufmüpfigen Angehörigen geben, die sich denken, diesen Drogentypen geb ichs mal. Recht aufs eigene Bild und so. Bin kein Rechtsgelehrter, aber irgendsowas gibt es.

Grüsse


Erdnuss schrieb:
Ich wollte keine Seite wo einen 30 geschniegelte aber miespetrig dreinschauende fratzen einen anstarren.
Jeder kann sich vermummen wie er möchte, kann Grimassen ziehen oder was er halt möchte. Wichtig ist halt nur dass das Bild von der Person selber kommt und nicht von jemand anderes. Wie weit man mit der Erkennbarkeit geht ist jeden selber überlassen. Achso und es sollte ein fröhliches ja vielleicht sogar abgefreaktes Bild von einem sein.
Die Seite soll ja irgendwie auch erinnerungen wecken und damit meine ich keine beschissenen erinnerungen sondern die schönen die einen schmunzeln lassen. Oder einfach zeigen ja dieser Mensch hatte auch gutes an sich. Unter dem Foto steht nur der Username. Ich kann daran nichts verkehrtes finden.
Und sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten dass sich doch ein Familienmitglied meldet, dann liegt es im ermessen des verwaltenden ob er das foto löscht oder derjenige so vermummt ist das man ihn garnicht erkennen kann so dass es eine verarsche sein muss.
Man müsste dann natürlich auch jemand haben der sich den sattel auf den rücken spannen lässt. ich gebe zu das könnte schwierig bis fast utoptisch werden.

Ich will mal nur kurz noch erklären warum ich zum Beispiel sone Seite gut fände. Ich hab leider Prosopagnosie und so bin ich leider darauf angewiesen mir ein Bild anzukucken um mich an Jemanden sein Gesicht zu erinnern. Ansonsten seh ich alles außer das Gesicht. Und das ist Kacke weil das Gesicht ja im Grunde das allermeiste ausmacht. So kommt es dass ich auf dauer den ganzen Menschen beginn zu vergessen. Und das ist ehrlich ziemlich abgefuckte Drecksscheiße. entschuldigt bitte.
Ist aber wirklich nicht leicht. Nur um mal n beispiel zu geben wie weit das geht:

meine Ma hatte sich mal die haare gefärbt. weiß nicht mehr wie genau aber sie stand ohne das zu sagen, unangemeldet vor der tür. Ich hab durchn Spion geschaut und gedacht: Ach du Scheiße die ist doch bestimmt vom Amt. Und die ganze Bude voller rumliegendem zeug. Hab dann die Tür vorsichtig geöffnet und gefragt : ja, was wollen sie? darauf hat sie mich verdattert angeschaut und gesagt ob ich doof bin sie wäre meine mutter und schlagartig wusste ich das sies ist.mies oder. Ich hab selber erst vor ein paar jahren das mit der Prosopagnosie rausgefunden. Scheinbar hängt das irgendwie mit dem adhs und der ollen unnützen hochbegabung zusammen. behauptet zumindest tante google.

Naja ich wollte damit auch nur sagen dass es für mich eine wirkliche erleichterung wäre zu wissen ich kann meine Erinnerungen frischhalten.

Ich glaube aber nicht das nur mir die Seite eine Hilfe wäre. Ich glaube auch andere können davon profitieren nicht nur die User sogar die Verwandten könnten sehen. Ah der typ war ja garnicht der immer übelgelaunte. einsame, deppressive stimmungskiller und es gibt sogar leute die haben ihn gemocht und so genommen wie er war. Dann gibts vielleicht noch andere Prosopagnosianer hier die das selbst nicht wissen oder einfach Leute die sich mit Bilder besser erinnern.



Sein wir doch mal ehrlich die Leute die ich jetzt damit anspreche sind die stammbelegschaft hier. Meist Leute die schon Jahrelang dem ldt treu sind. was viel heißen will. Leute die selber genug verstorbene hier betrauern. Einige davo schwerstabhängige. Vielleicht 30 user max 40 user gehören dazu. Ich geh eigentlich noch von weniger aus. Und ein großteil ist schon weit über den 20ern. da haben die Verwandten auch anderes zutun als mit google bildsuche nachzuforschen ob es irgendwo Bilder von einem geben könnte. Und wenn doch dann sehen sie doch so merkwürdig drauf sind dann kann man wiegesagt das Bild immernoch löschen und den Namen drunter stehen lassen.
Bevor nämlich jemand den Anwalt einschalten kann muss er dich erstmal dazu auffordern das Bild runterzunehmen. Bzw. schreibt der Anwalt nen brief mit der Forderung. Man löschts Bild problem gelöst - wenns auch schade ist wenn nur noch ein nickname da steht.


Ich hoffe es melden sich noch andere zu wort die mitdiskutieren damit man viell. ne Lösung findet. Aber irgendwie bin ich extrem entmutigt wie das hier gleich anfing. Ist übrigens nicht böse gemeint kitty oder rechazz. Rechazz hatte ja auch was positives eingebracht was ich ähnlich sehe. Ich finde nur man sollte nicht immer gleich nach fehlern suchen und den Vorschlag todtorpedieren sondern helfen lösungen für diese zu finden. Vielleicht denk ich auch nur zu verquer. ka bin breit und mich juckt schowieder die löschtaste aber ich werd diesma unnachgiebig stehen lassen was hier steht und damit meinen zwangshandlungen den finger zeigen.

lg nuss



 
Administrator



dabei seit 2009
991 Forenbeiträge
4 Tripberichte

  Geschrieben: 21.09.21 21:44
Keine schlechte Idee.

Zum Punkt der Öffentlichkeit des LdT's: wer sich dazu entscheidet ein Foto von sich einzusenden das im Falle des eigenen Versterbens hier veröffentlicht wird tut dies aus eigener Entscheidung heraus. Ob sich die Verwandtschaft dieser Person davon angegriffen fühlt oder nicht liegt einzig in ihrem Ermessen. Im Falle des Falles könnte man das Bild immer noch entfernen, aber so im Vorfeld sehe ich da keinerlei moralische Probleme.

Von mir bekommt der Vorschlag grünes Licht. Zumal ich auch der Meinung bin dass der Gedenk- und Trauerthread (wie so ziemlich alle großen Threads hier) sehr unübersichtlich ist, was es schwierig macht ihn als Ort der Erinnerung zu nutzen.

Want to travel but don't know how or where to start? Check out http://www.nomadicmatt.com/getting-started-new/
Southeast Asia Travel Guide https://www.travelfish.org/
Moderatorin



dabei seit 2006
3.117 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.09.21 08:41
Vielleicht wurde mein vorheriger Post falsch verstanden: Ich bin nicht grundsätzlich gegen die Idee, ich wollte bloß anmerken, dass man sich gut überlegen sollte, ob es für Freund*innen/ Verwandte okay wäre, im LdT permanent an den Tod eines geliebten Menschen erinnert zu werden. Ich meinte vorher nicht Verwandte wie die Großtante die man eh nicht leiden konnte und die das LdT verklagt. Juristisch ist, wenn ein Mensch sich dafür entscheidet, dass ein Bild gepostet wird, alles in trockenen Tüchern. Worum es mir ging sind eher nahestehende Menschen, die hier einen Account haben. Da wäre es schon sinnvoll, mit diesen zu Lebzeiten abzuklären, ob das für sie problematisch wäre. Daher finde ich den Vorschlag von Erdnuss ganz gut, eine vom LdT getrennte Seite einzurichten, die z.B. auf der ersten Seite des Gedenk- und Trauerthreads verlinkt ist. Das LdT an sich sollte ja eigentlich kein Friedhof sein. Ich habe schon mit mehreren Leuten gesprochen, die zusammenzucken, wenn der Gedenk - und Trauerthread auftaucht. Ein - womöglich gepinnter - prominent platzierter Friedhofsthread würde diesen Effekt höchstwahrscheinlich auch haben, nicht nur auf diejenigen, die ein nahes Verhältnis zu dem/der Verstorbenen hatten. Ich spreche hier gerade sehr aus Angehörigensicht. Gedenkorte sollten Idealerweise räumlich getrennt vom Alltag sein. Auch in der virtuellen Welt. Der Gedenk - und Trauerthread hier dient ja durchaus dem Austasch der Lebenden. Eine Aneinanderreihung der Fotos von Verstorbenen ist ein reiner Gedenkort und sollte meiner Meinung nach auch klar als solcher gesondert dastehen. Wie man das verwirklichen kann müsste man halt überlegen.
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.09.21 09:02
kittster schrieb:
Der Gedenk - und Trauerthread hier dient ja durchaus dem Austasch der Lebenden. Eine Aneinanderreihung der Fotos von Verstorbenen ist ein reiner Gedenkort und sollte meiner Meinung nach auch klar als solcher gesondert dastehen. Wie man das verwirklichen kann müsste man halt überlegen.


Deine Argumentation ist sehr gut und du hast vollkommen recht damit.
Man geht zwar im real live auch regelmässig an einem Friedhof vorbei, ohne jedesmal in Trübsinn zu verfallen, weil die Grossmutter dort liegt. Ich glaube aber, dass die Wahrnehmung im Leben anders ist als die "gelesene".
Darum stimme ich dir zu. Bessere Vorschläge habe ich nicht, aber eine Trennung wie beschrieben halte ich für sinnvoll.
Grüsse
I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2005
1.049 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.09.21 17:57
zuletzt geändert: 22.09.21 21:01 durch Erdnuss (insgesamt 2 mal geändert)
@Kitty warum werden die denn durch eine seite im internet wo ein bild ihres angehörigen ist permanent erinnert? ist es nicht eher so dass die permanent die seite aufhaben müssten um permanent deswegen zu trauern?

Der Gedenk- und Trauerthread hat mittlerweile über 1000 seiten. Zum glück liegt das eher an der Menge an beileidbekundungen. Aber trotzdem als Ort, wie konflikt geschrieben hat, zum erinnern ist er eher ungeeignet.

vielleicht, also falls das mit der neuen extraseite zum Gedenken klappen sollte können sich 3-4 Leute den Thread aufteilen so dass jeder 250 seiten hat oder so und mal ne Liste aufstellen von den Usernamen der zu frühzeitig von uns gegangen. Die würde ich nämlich auf der trauerseite nicht missen wollen auch wenns fürn foto leider zu spät ist. ich würde mich auch beteiligen. Aber alleine die 1000 seiten schaff ich nicht.
Vielleicht sind ja noch ein paar leute bereit dazu.

lg Erdnuss

Edit: hab mir grad ma angeschaut wie das mit den todesnachrichten z.B bei eve and rave läuft.
Die haben das schön übersichtlich. Da hat jeder verstorbene seinen eigenen thread mit dem nickname im Titel. Und ich finde die Leute haben es auch einfach nicht verdient auf seite 358 von 1000 zu sein.

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden deine Worte;
Achte auf deine Worte, denn sie werden deine Taten;
Achte auf deine Taten, denn sie werden zu Gewohnheiten;
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter;
Moderator



dabei seit 2012
4.499 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 23.09.21 13:15
Wollte nur kurz anmerken, dass ich das für eine tolle Idee halte, Erdnuss!
Werde beizeiten Mal ein Bild beisteuern.
Man könnte ja auch Person/Grab noch zusätzlich klickbar mit einer Kommentarspalte oder so verlinken, so dass man dort "Blumen hinterlegen", bzw eben noch ein paar Gedanken und nette Worte dalassen kann.
Da fällt zwar der Unterschied zwischen dem Gedenkthread und dem Friedhof etwas weg, aber auch hier kann man dann eben sehr viel übersichtlicher und gebündelter Mal schauen, was andere User:inne über die betreffende Person dachten usw. anstatt sich durch den ganzen Thread wühlen zu müssen.
Somit bliebe dann der Gedenkthread noch für die Verkündug und Wiedererwähnung des Todes an Jahrestagen.
Ich habe mir nicht vorgenommen,
Jemals auf die Welt zu kommen,
Und trotzdem ist es,
Irgendwie passiert.
Traumländer



dabei seit 2014
128 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 23.09.21 16:10
Hab grad mal geschaut, wie das woanders gestaltet ist:

http://www.classic-motorrad.de/forum/forum/index.php?board/49-in-memoriam/&pageNo=1&sortField=lastPostTime&sortOrder=DESC

Schlicht, übersichtlich, chronologisch..
Darüber staunt der Laie,
ein Fachmann reibt sich verwundert die Augen,
die Koryphäe vergiesst Freudentränen,
und ein zufällig in der Nähe weilender Greis
wackelt sehr bedächtig mit dem Kopf..
er kommt nicht umhin zu rufen: Nochmal !!!
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2005
1.049 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 23.09.21 18:09
Super. Danke @Neopunk ich hatte gehofft das du dabei bist. So wie du das erklärt hast mit dem Bild und/oder username wo man raufklicken kann und dann zu einer art Art kondolenzbuch verlinkt wird so hatt ich es mir auch gedacht. So wird alles viel Übersichtler und verschwindet nicht einfach hinter hundert seiten.

Schön das ihr mitzieht. Wir bräuchten jetzt noch , ich sag jetzt salopp einfach ma, 5-6 Leute die sich den Gedenk und trauerthread aufteilen und dann alle namen der verstorbenen rausschreiben und auflisten. So dass diese dann auch nicht vergessen werden bei der externen Seite. Wichtig ist dass das echt gewissenhaft gemacht wird. Man will ja niemanden übersehen. ungelesene Bettlektüre verdient auf jeden fall nen Ehrenplatz schließlich hat er den Stein mit seinem leider viel zu frühzeitigen ableben überhaupt erst ins rollen gebracht.
Ich hab auch grad ma geschaut was sone Internetseite kostet. wusste nicht das sowas grad mal max. einen Euro d. Monat kostet.
Es muss ja dann eine Domain gekauft werden oder? Ich hab leider nicht so viel plan vom Websites machen. Ich kann weder Programmieren noch webdesign.
Das mit den kosten ist also schonmal kein problem. Selbst wenn ich die selber allein zahlen muss würde ich das machen.

Also dann hätten wir noch:
- wiegeschrieben Gedenk und Trauerthread aufteilen, durchblättern und namen listen
-Seite erstellen

.und das WICHTIGSTE ist jemand der die Seite verwaltet. Heißt die Bilder sammelt und bei Meldung eines Todes das Bild und den Namen auf die Website setzt. Müsste jemand sein der nicht überkrass gefährlich konsumiert weil wenn derjenige stirbt ist ja alles weg.
mmh vielleicht sind mehrere Leute besser aber da fallen mir nur die mods ein. Das müsste man noch diskutieren.


Ich hoffe dass sich noch mehr melden die als jahrelanger teil des Ldt auch nach ihrem ableben weiterhin teil dieses bleiben wollen.
Also Meldet euch: Foto müsst ihr deswegen noch nicht sofort bereithaben.

@Kitty der link würde dann auf der ersten Seite wie du selber glaub vorgeschlagen hast stehen. Dadurch dass man wenn jemand was schreibt auf die letzte Seite des Threads verlinkt wird sieht man den link ja nicht. Nur wenn man auf die 1. zurückgeht.
Und wie schauts aus? bist du dabei?

@mandrake76
Jo hab ja schon geschrieben gehabt bei der konkurenz von eve&R. sieht fast genauso aus wie bei deinem motorforum bloß ohne Foto. Man hat ne Liste von Namen mit dem Bild daneben. Wenn man raufklickt landet man in einem thread nur für den verstorbenen.Wirklich schön übersichtlich.
Und auch an dich die selbe frage wie an kitty: bist du dabei?


So würde mich freuen wenn sich noch mehr bereiterklären würden mitzumachen.

lG erdnuss






Achte auf deine Gedanken, denn sie werden deine Worte;
Achte auf deine Worte, denn sie werden deine Taten;
Achte auf deine Taten, denn sie werden zu Gewohnheiten;
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter;
Moderatorin



dabei seit 2006
3.117 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 23.09.21 20:31
Wie gesagt, mit einer Seite im Internet hätten wahrscheinlich die wenigsten Angehörigen ein Problem. Lediglich, wenn das ein im LdT gepinnter Thread ist, den man wenn man sich hier aufhält immer wieder im Auge hat. Um es mit dem Oma am Friedhof Beispiel zu sagen: Wenn ich jetzt von meinem Zimmerfenster direkt auf nen Friedhof gucke und die Wahl hab, wo ich die Oma beerdigen lasse, werde ich es vorziehen, den Friedhof einen Kilometer weiter zu wählen, damit ich bewusst entscheiden kann, wann ich da hingehe. Und damit nicht meine einzige Möglichkeit nicht permanent daran zu denken ist, den Vorhang nicht mehr aufzumachen. Deshalb ja mein Vorschlag, eine Seite, die vom LdT unabhängig ist und die entsprechend verlinkt wird zu machen. Die eigentliche Verwaltung könnte ja jemand machen, der sich dazu berufen fühlt und die Zugangsdaten werden bei zwei, drei weiteren Personen hinterlegt. Das mit dem "nicht krass gefährdet sein" ist trügerisch, ca. 50% der Leute hier sind unerwartet gestorben. Weder ein Alter unter 30 noch der Verzicht auf gefährliche Konsumpraktiken oder sogar regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen beim Arzt sind eine Garantie, dass einem nichts passiert. Deshalb würde ich, wenn wir sowas machen, keinesfalls auf eine Person setzen sondern auf mehrere. Ich kann sowas derzeit echt nicht machen, dafür bin ich zu sehr...persönlich involviert in die Thematik. Aber ich würde mich bereiterklären, die Zugangsdaten zu der Seite für den Notfall aufzubewahren.

Achso, ne rein organisatorische Frage: Wäre es okay für euch, diesen Thread in das selbe Unterforum zu verschieben, wo auch der Gedenk- und Trauerthread steht und die nur angemeldete User sehen können?
 
» Thread-Ersteller «
Traumländer



dabei seit 2005
1.049 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 24.09.21 00:02
zuletzt geändert: 24.09.21 08:18 durch Erdnuss (insgesamt 1 mal geändert)
Also ich bin schonmal völlig mit einverstanden.

Auch mit dem verschieben. Solange der thread dadurch nicht in der versenkung verschwindet ist das okay. Wie ich schon mal schrieb allein wäre das bei meinem derzeitigen pensum einfach zuviel.

Achso kitty kannst du bitte den Titel in Cemetery statt friedhof ändern? Das wort war echt ne schlechte wahl.

Edit: thx kitty. Und ja stand schon im unterforum weil du den thread ja schon verschoben hattest.



lg nuss
Achte auf deine Gedanken, denn sie werden deine Worte;
Achte auf deine Worte, denn sie werden deine Taten;
Achte auf deine Taten, denn sie werden zu Gewohnheiten;
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter;
Moderatorin



dabei seit 2006
3.117 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 24.09.21 08:10
Hab gerade gesehen, dass die Threads eh schon in einem Unterforum sind. :-) Den Titel hab ich bearbeitet.
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.09.21 10:49
Eine sehr schöne Idee die das LdT sehr familier machen würde !
leben und leben lassen !
e
TV-Scout

dabei seit 2004
372 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 25.09.21 07:17
tolle idee & waere beim auflisten dabei
sag mir, was du von mir denkst, dann sag ich dir, was du mich kannst


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 23) »

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Diskussion über einen LdT-Cemetary (Virtueller Friedhof, da Gedenk-Thread zu unübersichtlich)











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen