your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » TB: Einmal und nie wieder, meine eigene persönliche Hölle


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 22) »

AutorBeitrag
internes System
  Geschrieben: 10.01.22 18:34
Dies ist eine automatisch erstellte Diskussion über den Tripbericht Einmal und nie wieder, meine eigene persönliche Hölle, welcher von Elena286 geschrieben wurde. Der Bericht ist vom 10.01.2022.

Diese Diskussion wurde am 10.01.2022 von FULL nonexistence gestartet.


 
Traumländer



dabei seit 2006
829 Forenbeiträge
6 Tripberichte

  Geschrieben: 10.01.22 18:57
Schon erstaunlich, aber irgendwo logisch, dass von jeder neuen Generation von Jugendlichen immer wieder die gleichen Fehler gemacht werden. Man liest irgendwo im Internet oder bekommt sonstwo so ein Halbwissen darüber, dass irgendwas als Droge missbraucht werden kann und erlebt dann seine eigene kleine Hölle. Vielleicht passiert früher oder später sogar jedem Konsumenten so etwas. So ein anderer Klassiker wären jetzt noch die Nachtschattengewächse. Davon bitte auch die Finger lassen.

Aber wenn das an Halloween war, ist das noch nicht wirklich lange her. Also kann gut sein, dass die Schwindelgefühle auf Dauer wieder verschwinden. Weil das kann schon mal länger dauern, bis man sich wieder erholt.

Ansonsten natürlich ein guter TB.

Da bin ich ja froh, dass bei mir damals die Muskatnuss nicht gewirkt hat. Hab diesen Quatsch ja auch gemacht ... smile Dafür dann natürlich mit anderen Sachen den Horror erlebt.




 
Traumländer

dabei seit 2013
298 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.01.22 19:47
Das erinnert mich an einen Tag vor knapp 10 Jahren, als ein Kumpel mal auf die Idee kam Engelstrompeten zu suchen - als wir am campen waren. Ich konnte ihn zum Glück schnell wieder von der Idee abbringen. Zwar ist Muskatnuss kein Nachtschattengewächs und ich kenne die Potenz auch nicht vom Muskatnusspulver, aber generell ist es kaum möglich eine richtige Dosierung zu finden, weil die verwendeten Pflanzenmateriealien von sehr potent bis hin zu kaum potent wild gemischt sein können.

Auch ich kenne ähnliche Gespräche, Ideen usw. es ist einfach die Neugier, die den Konsum anregt. Ich habs immer geschafft vernünftig zu bleiben, aus eben solchen Gründen. Stempel es als eine Erfahrung ab. Möglichst als eine lehrreiche.

Dass du noch immer unter Kreislaufproblemen leidest, ist verwunderlich und kaum vorstellbar. Entweder es ist psychisch bedingt, oder du solltest evnt. mal zum Kardiologen gehen. Während eines Horrortrips kann der Puls gerne mal in die oberen 100 schießen was zwar ein Herz gut verkraften kann, aber auch mal schief gehen kann. Gerade bei Anstrengung, wie du schriebst, deutet eventuell darauf hin. Ein Miniherzinfarkt kann auch ohne direkte Komplikationen still ablaufen, das wird leider bei mir aktuell ebenfalls untersucht und dann gilt es vorzubeugen. Ich spreche daher mehr oder minder aus Erfahrung - leider.

Zu deinen Eltern. Wie die Beziehung zu deiner Familie ist, ist natürlich immer für außenstehende kaum einzuschätzen aber eins sei dir gesagt: Das ist eine typische Reaktion von Unverständnis und mangelnder Aufklärung und meiner Meinung nach absolut fehl am Platz. So fies das auch klingt. "Linke Ohr rein, rechte Ohr raus". Jeder macht mal etwas leichtsinniges oder dummes.



The most beautiful dream is the dream of a promising tomorrow
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.01.22 08:42
Hallo Elena
deiner Leber hast du jedenfalls nichts gutes getan....
Viele vergessen, dass Muskat auch ein Mao Hemmer darstellt und andere Lebensmittel dadurch
nicht gerade bekömmlich werden.
Aber wer hat in jungen Jahren nicht experementiert.

Der Schwindel wird weg gehen, sei froh dass nicht mehr passiert ist nur was ich nicht verstehe.
Gerade bei jungen Menschen so wie du es bist, ist doch das www so nahe.
Warum wirft man als junger Mensch irgend was ein OHNE VORHER ZU LESEN wo die kritische Menge
liegt.
Aber wie schon Goethe aufgeschrieben hat: Was der Mensch nicht selbst ausprobiert hat, hat er auch nicht verstanden.
Aber wer bin ich dir so etwas zu schreiben, habe ich so etwas wie du selbst durchgemacht
und noch viel schlimmer, weil nach ca 2h nichts zu merken war nochmal 3 Nüsse gemahlen und
nachgeworfen. Danach das volle Programm mit 1 Woche im Bett.
Das www wurde allerdings erst 10 Jahre danach erst erfunden und Lektüre gab es damals keine !
Es hat Jahre gebraucht bis ich das Gewürz wieder riechen konnte ohne das es mich dabei gehoben hat.

Kleine Anmerkung, dass mit den Rechtschreibfehlern fand ich sehr sympatisch.

Bleib gesund und liebe Grüße Andy

 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
12 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 13.01.22 15:17
Hallo,
Wie Sagt man So Schön, aus Fehlern lernt man!
Drei Esslöffel Muskat sind ganz schön viel.
Eine, so hohe Menge Kann nicht gut sein . die Muskatnuss hat zwar Stimulierende und Cannabimimetische Effekte. Aber in derart hohen Dosen, Sind Die Nebenwirkung einfach zu Stark.
Zu richtigen Rauschzwecken ist Muskatnuss halt nicht geeignet.
In Geringen Dosen Wirkt Muskat Schon Psychoaktiv, aber eben nur auf sanfter ebene, weswegen viele die Wirkung nicht als befriedigend empfinden.
Alles Was über ein Teelöffel hinausgeht, ist viel zu viel. Es kam Bis Zum Kreislauf Zusammenbruch kommen. Also hast du noch mal Glück gehabt

 
Traumländer

dabei seit 2015
202 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 14.01.22 13:29
zuletzt geändert: 14.01.22 14:28 durch crankdre87 (insgesamt 1 mal geändert)
Hey Elena,

Ja das war wirklich nicht das Beste für die Leber. Aber das gute an der Leber ist das es lange dauert bis sie unwiderruflich geschädigt ist.
Die Leber kann sich im Gegensatz zu anderen Organen abgesehen von der Leberzirrhose, oder Fettleber immer vollständig erholen.

Ich an deiner Stelle würde mal eine Pause von 3 Monaten einschlagen, bevor ich wieder konsumiere. Falls das nächste mal
aus welchen Gründen nichts geht, dann dabei belassen und nicht einfach irgendetwas konsumieren. Bei mir waren´s Engelstrompete
als keine Pilze gingen und paar Wochen später Tilidintropfen (Ich war fuckin´ 13 und habe eine halbe Flasche geext) Damals gab es (glaub´) noch keine Generika
und es war Valoron ohne Naloxon.
--> Endstation Klapse weil sie dachten das war ein Suizidversuch... Dabei wollte ich mich nur abdichten.^^
Habe den Arzt auch gesagt hätte ich einen Suizid begehen wollen, hätte ich doch wohl die ganze Flasche gesoffen plus die
Packung Diazepam... (Meine Erzeugerin hatte ja auch alles da die alte Kahba mit Münchhausen- Stellvertretersyndrom)

Ja wie bereits erwähnt baut jede Generation die gleichen Fehler, deswegen verurteilt dich auch niemand.
Blos nicht wie ich denken: Hmm hatte von der Engelstrompete mehrere Tage einen Horrortrip und teuflische Halluzinationen
vielleicht sollte ich 4 Wochen später mal die Valorontropfen probieren...

вы русский?
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.01.22 09:52
crankdre87 schrieb:

вы русский?



родился в Германии, но проработал в России более 20 лет


Wir waren alle mal jung und haben nicht immer das richtige getan !
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 15.01.22 15:50
Man merkt, dass Du noch jünger bist, daran, wie Du an die Sache herangegangen bist u.a., also unvorbereitet und spontan, gespickt mit Halbwissen und Hörensagen, das ist mit Substanzen nicht gut zu vereinen. Lass in Zukunft lieber den Konsum von Psychedelika, wenn Du von Muskatnuss schon so einen Horror erlebt hast und eine Panikattacke bekommen hast bis Du hysterisch geworden bist. Hoffentlich lernst Du daraus. Wahrscheinlich hast Du nicht einmal eine Waage, und hast eine unbekannte Menge einer unbekannten Substanz (gut: wenigstens in Begleitung!) zu Dir genommen. Da kann das schon mal vorkommen. Wenn Du weiter Drogen nimmst, wird Dir so etwas in unterschiedlichsten Ausführungen höchstwahrscheinlich immer mal wieder passieren, vielleicht verschätzt Du Dich mal wieder in der Dosis oder kombinierst - überhaupt, oder Du kombinierst eben falsch. Bitte informiere Dich unbedingt so gut wie es nur irgend geht, lies nicht nur einen einzigen Tripbericht, werde ein wandelndes Lexikon mit den Do's and Don't's. So Wirst Du dann wenn Du Glück hast vielleicht 50 oder 60, falls Du durch dauerhaften Konsum politox geworden bist bis dahin und alles mögliche konsumierst was Dir in die Hände gerät. Ich rate wirklich davon ab. Muskatnuss ist aber genauso wie Engelstrompete fast ein Klassiker, was das angeht. Deine Freundin hat sich auch nicht ausgekannt. Solches Herumexperimentieren ist gefährlich in der Hinsicht, dass man dadurch in eine Drogenkarriere rutschen kann, und dann ist es auch nicht mehr lustig, wenn man nur noch "funktioniert", und beschafft, und konsumiert... ein scheiß Kreislauf. Freisein ist was anderes. Bitte glaub mir. Am Anfang ist es vielleicht ganz witzig, was sich da für Welten auftun, aber wenn Du durch missbräuchlichen Konsum psychische Probleme bekommst wie z.B. meiner einer, dann kannst Du das nicht mehr rückgängig machen. Achte auf Dich und achte auch auf Deine Freundin. Sapperlott..! ;-)
 
Träumer

dabei seit 2021
4 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.01.22 21:14
zuletzt geändert: 15.01.22 21:40 durch Olaf (insgesamt 2 mal geändert)
LYNX

Man muss ja nicht direkt den Teufel an die Wand malen.
Wie schon gesagt macht, man gerade in jüngeren Jahren, manche auch noch wenn sie älter sind, Dinge die man im Nachhinein bereut. Dass man durch so eine Aktion, Panik bekommt, kann ich sehr gut nachvollziehen, auch ohne psychisch von einer Substanz beeinflusst zu sein. Dazu kann ich nur noch sagen alle Substanzen, die berauschend wirken könnten, die legal und oder einfach zu bekommen sind haben eigentlich immer einen sehr großen Hacken.
 
Traumländer

dabei seit 2013
322 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 16.01.22 02:22
Der Fehler war gemahlene Muskatnuss zu verwenden. In dem Pulver sind alle Wirkstoffe oxidiert und nur noch das giftige Zeug ist übrig.
zu alt für den Scheiß
Traumländer

dabei seit 2015
202 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 16.01.22 02:56
Luchs übertreibe doch nicht gleich. Ich denke sie hat daraus
gelernt.

Aber ja am besten, besser informieren das
stimmt und erst wieder konsumieren, wenn du dich körperlich wieder
gut fühlst.

Zudem keine Nachtsschatten- Gewächse, oder so einen
scheiß.
Am besten gar nichts mehr, aber ich möchte hier nicht
den Oberlehrer spielen.
Komm gerade vom LSD runter und versuche zu schlafen.

In diesem Sinne gute N8




 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.01.22 15:55
400cain schrieb:
Der Fehler war gemahlene Muskatnuss zu verwenden. In dem Pulver sind alle Wirkstoffe oxidiert und nur noch das giftige Zeug ist übrig.


Stimmt ,
man muß die Nüsse in einem Stück runter schlucken :-)
 
Traumländer

dabei seit 2013
322 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 16.01.22 17:43
Zerkauen dafuer
zu alt für den Scheiß
Traumländer



dabei seit 2010
68 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.01.22 23:29
Zahnärzte lieben diesen Trick!
 
Traumländer

dabei seit 2013
322 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 17.01.22 06:45
Sind relativ weich. Wer ne Haselnuss kauen kann, bekommt auch ne Muskatnuss klein.
zu alt für den Scheiß

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 22) »

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » TB: Einmal und nie wieder, meine eigene persönliche Hölle











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen