your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Helft mir beim Aufhoeren ( Weed) (Moechte nach 14 Jahren Kiffen endlich mal aufhoeren)


Seite 1 (Beiträge 1 bis 9 von 9)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2022

  Geschrieben: 15.03.22 18:06
Hallo ,

ich bin jetzt 31 Jahre alt und kiffe seit 14 Jahren (10 Jahre ohne pause taeglich)

Zur zeit bin ich in den USA und ziehe bald wieder zurueck nach Hause nach D.

Somit wird sich mein ganzes leben aendern , ich werde ein halbes jahr bis ein jahr mit meiner Familie zusammen leben.
( habe reserven nicht direkt arbeiten zu muessen )

Schon seit laengerem moechte ich das kiffen aufhoeren und ich sehe das als den perfekten anlass dies zu tun.

Durch meinen Job als koch hatte ich die letzten 15 Jahre die meisten Hobbys verloren und einen hauptsaechlich nachts lifestyle entwickelt.

Von all dem moechte ich weg und mir auch einen geregelten job suchen mit strukturierterem Tagesablauf als ich es jetzt habe.

Gute Tipps wie ich am besten damit umgehe / starte und einfach moeglichst lange durchhalte.

Ich habe auch tilidin zu hause :D

Wuenscht mir glueck und jedes input ist gerne gesehen

tueten rolleyes
 
Träumer

dabei seit 2022

  Geschrieben: 15.03.22 20:31
Weniger nachdenken, mehr machen.

Ist am einfachsten so, ich habe nach 20 Jahren aufgehört. Ablenkung hilft.
 
Traumländer



dabei seit 2012
209 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.03.22 21:53
Falls du nicht von einem Tag auf den anderen sofort aufhören möchtest, kann ich dir empfehlen zunächst auf das Essen von Gras / Haschisch umzusteigen. Das hilft ganz gut die Dosis und die Häufigkeit zu reduzieren und hat einen viel geringeren Suchtfaktor (meiner Erfahrung nach).
Funktioniert sicher nicht für alle…ich bin so vor über zehn Jahren von täglich mindestens 8 x kiffen zum gelegenheits Konsum übergegangen.
Kava Kava könntest du auch probieren… hilft einigen ganz gut gegen Craving.

 
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
851 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 16.03.22 10:13
Ich wuerde sagen: Höre einfach auf! :)
Es geht!
Von Jetzt auf gleich!
Habe es auch geschafft, und vorher über Jahre Bong geraucht 24 Stunden am Tag.

Ansonsten kann ich auch Selbsthilfegruppen empfehlen.
Ist nicht für jeden was, aber einigen hilft es.
Mir hat es mal geholfen.
Kommt sehr auf de Gruppe an, ob man sich dort wohl fühlt.
Eine Gruppe, bzw. Treffen, die Woche kann schon helfen.

Ansonsten:
Viel Glück und Erfolg Dir!
Du schaffst das!

Hast ja schon Gute Pläne, was deine Berufliche Situation angeht, und Dein Lifestyle :D

Trau Dich! Es geht prima, wenn es klick gemacht hat im Kopf und Du es wirklich willst!
Ich hatte keinerlei Entzugserscheinungen. Wovon auch?
Ok, jeder ist wohl anders.
Alles Liebe Dir!
My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Endlos-Träumer

dabei seit 2019
642 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.03.22 12:01
zuletzt geändert: 16.03.22 13:48 durch K I (insgesamt 1 mal geändert)
chrishu1990 - ich schildere dir kurz meine aktuelle Lage.
Spätestens morgen ist die Herrlichkeit vorbei bei mir. Ich habe eine ganze saugute Ernte (edit) weggekifft. Binnen weniger als 6 Monaten. Da habe ich ganz schön zugelangt.
So werde ich ab morgen nicht kiffen und das wars dann auch schon, keinerlei Entzügigkeit. Bis zum nächsten Mal. Pausen tun gut lol Danach spürt man wenigstens kurzfristig wieder etwas.
X-mal habe ich das praktiziert, oft hat es sich ergeben, aber es hat immer geklappt. Und Leute, die Probleme haben mit dem Aufhören, die sind relativ selten. Vielfach ist es einfach die Angst davor, ohne das Kiffen nicht funktionsfähig zu sein. Es werden leider auch Vergleiche mit dem H-Entzug gezogen und das ist so was von falsch ! Zudem irritiert es Leute wie dich.
Du wirst sehen, dass es nur halb so schlimm ist.
Alles Gute.
Grüsse

edit
Die wenn auch vage Mengenabgabe wegeditiert. Idiot doh
I'm just a soul who's intentions are good
Oh Lord, please, don't let me be misunderstood
- Eric Burdon & Animals (Burdon wurde gerade 80; Glückwunsch !)

Bom Shankar, Bom Shiva, Bembele Bom Bom
Traumländer



dabei seit 2009
1.190 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.03.22 14:47
gugu schrieb:
Ich wuerde sagen: Höre einfach auf! :)
Es geht!
Von Jetzt auf gleich!
Habe es auch geschafft, und vorher über Jahre Bong geraucht 24 Stunden am Tag.


Hattest du davon Probleme mit der Lunge bzw. auch mit der Atmung? Wenn ja, inwiefern hatt sich das wieder erholt?
 
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
851 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 23.03.22 19:41
zuletzt geändert: 24.03.22 01:06 durch gugu (insgesamt 1 mal geändert)
Nein hatte ich nicht.

Meine Schwester war auch mal Bongraucherin, der Arzt sagte sie hätte ne Taucherlunge.
Ich war auch immer gut im langstreckentauchen :D

Was die Atmung betrifft, kann ich wenig zu sagen.
Als Raucherin habe ich die typische Kurzatmigkeit.
Außerdem, was aber psychisch ist, schon lange nachts Atemausetzer. Mal stärker mal weniger.
Insofern, KA.
Das mit der Taucherlunge ist aber wirklich die Diagnose eines Arztes gewesen bezüglich der bong raucherei. Da meine Schwester als sie aufgehört hatte bong zu rauchen, ihre Lunge abchecken ließ.
Und Langstrecken tauchen war auch vor meiner kifferei schon ein Hobby von mir. Ob das durch das bong rauchen besser war, kann ich nicht sagen. War auch eher scherzhaft gemeint. :)
My Body.
My Choice!
..........
"Geh mir ein wenig aus der Sonne!"


Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.03.22 10:33
allgoodthings schrieb:

Hattest du davon Probleme mit der Lunge bzw. auch mit der Atmung? Wenn ja, inwiefern hatt sich das wieder erholt?



Ich denke jder der mit Papier oder Bong geraucht hat bekommt früher oder
später Probleme mit der Lunge.
Spätestens wenn man am Morgen schwarze Schleimbrocken ausspucken muß
oder wenn der Schleim blutig ist !
Wenn es beim Ein oder Ausatmen pfeift
und wenn man beim Treppensteigen fertig ist , ist glaube ich Zeit eine Pause zu machen.

Nach >6 Monaten Pause sollte alles clean sein.

Ignoriert man das ganze gibt es das volle Programm
mit Hautausschlägen oder Knochen und Gliederschmerzen ....
Ich bin soo froh das ich lange weg bin von dem sch.


 
Träumer

dabei seit 2022

  Geschrieben: 28.03.22 21:45
Man muss nur alt genug werden Andy I, dann kommen manche Nebenwirkungen von alleine ;)
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 9 von 9)

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Helft mir beim Aufhoeren ( Weed) (Moechte nach 14 Jahren Kiffen endlich mal aufhoeren)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen