LdT-Forum

Seite 1 (Beiträge 1 bis 9 von 9)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2022
7 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.03.22 20:15
Hi erstmal, ich hab über die Suchfunktion keine konkrete Antwort auf meine Frage gefunden also mache ich mal hier ein Thema auf.

Vorgeschichte:

Ich mache ab und zu Krafttraining und wollte jetzt mal anfangen regelmäßig zu trainieren.
Zu meiner Person: kerngesund, 21 jahre alt, 101kg schwer, ca 1,78m groß und stämmige relativ breite Statur (ziemlich muskulös aber ca 20kg Fett an Übergewicht insbesondere an Bauch und Hüften).

Ich habe mir überlegt als 'Experiment' für einen Monat immer morgens (damit es bis zum Abend wieder abgebaut ist wg. schlafen) als sozusagen Appetitzügler eine SEHR geringe menge Speed oral zu schlucken. Ich weiß dass man auf Amphe wirklich 0 bock auf essen hat aber wenn ich mich zwinge zu essen klappt es (würde dann nur Fleisch, Salat, Reis, Nüsse, Proteinshake, Vitamine und Supplements sowie Calcium Eisen etc zu mir nehmen, halt nährstoffreiche und gesunde Sachen und natürlich nicht zuletzt wegen des Flüssigkeitsverlustes viel Wasser trinken).

ZU MEINER FRAGE:
Wie wirkt sich (lowdose-) Speedkonsum auf den Muskelaufbau aus? Ich weiß dass bspw Alkohol langfristig Muskelschwund verursacht, ist es bei Amphetamin auch so? Ich kenne die Nebenwirkungen von Speed aber sind die negativen Auswirkungen auch so stark bei sehr niedrigem Konsum? Wer hat vielleicht erfahrung mit amphe+sport und kann aus Erfahrung berichten?

Und auch wenn es trotzdem kommen wird und nur gut gemeint ist: ich weiß dass Drogen ungesund sind und würde auch !auf keinen fall! während dieses Experiments meine morgendliche Dosis erhöhen also bitte keine Sachen wie 'du rutscht in eine Sucht' oder ähnliches weil ich bin wirklich nicht suchtaffin habe schon einige Drogen/Medikamente 'missbraucht' aber konnte meinen Konsum immer gut kontrollieren/beenden ;)

Danke im voraus für alle Antworten freue mich drauf mich mit euch auszutauschen!
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
131 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.03.22 22:12
Warum nicht einfach ohne zu stoffen das hier tun?

Zitat:
würde dann nur Fleisch, Salat, Reis, Nüsse, Proteinshake, Vitamine und Supplements sowie Calcium Eisen etc zu mir nehmen, halt nährstoffreiche und gesunde Sachen


Mit der richtigen Ernährung und zusätzlich entsprechendem Training verlierst du ganz von selbst Fett und baust Muskelmasse auf. Kein Pep nötig.

PS: Lass es, du rutscht in eine Sucht oder ähnliches. Wirklich nicht suchtaffin? Da haben sich schon die Besten arg getäuscht.
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2022
7 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.03.22 00:13
Hi blockhead, das Problem bei mir ist dass ich esse wenn mir langweilig ist, zb ich bin zuhause in meinem Zimmer gucke Netflix und hole mir als Snack aus der Küche irgendwas was grade da ist nicht aus Hunger sondern einfach aus Appetit/Langeweile weil mir und ich hab schon versucht mich gesund zu ernähren und keine vielen ungesunden Snacks zu essen aber der Appetit plus Langeweile und nichts zu tun führt halt jedes mal dazu dass ich dann doch was esse. Versteh mich nicht falsch ich hab keine richtige Essstörung oder dergleichen sondern einfach zu viel zeit zu viel Essen in der Küche und zu wenig zu tun.. ^^

Und zu der Sache mit der Suchtaffinität: ich habe schon Weed, MDMA/Ecstasy, Speed, Kokain, Pilze, LSD, Diazepam, Alprazolam, Oxycodon, Tilidin, Alkohol durch (nicht wenige davon auch im Mischkonsum) und das einzige wo ich ein suchtähnliches Verhalten von mir bemerkt hab war bei Alkohol und dann den Konsum sofort beendet (2 Wochen lang mehrmals die Woche abends getrunken) und mit dem Beenden auch kein Problem gehabt. Die einzige Sucht die ich habe ist Nikotin (ca halbe Schachten Zigaretten am Tag), ich habe nicht das verlangen und auch keinen wirklichen Grund mit dem rauchen aufzuhören aber ich glaube dass mir das nicht so leicht fallen würde.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 22.03.22 08:00
Ob man täglich die selbe menge nimmt oder um zu turnen immer höhere dosen nimmt macht schon einen unterschied. Allerz gibt es hier glaube ich nicht soviele sportbegeisterte.

An deiner stelle würde ich mal in bodybuilder und adhsler foren nachforschen. Da dürfte die frage schon mal gestellt worden sein. Adhsler nehmen ja auch jeden tag amphetamine bzw. Stimulantien und bodybuilder scheinen dem auchnicht abgeneigt. Also vielleicht mal dort nachfragen.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2020
68 Forenbeiträge
1 Tripberichte
2 Langzeit-TB

  Geschrieben: 22.03.22 21:18
ich würde das auf jeden Fall bleiben lassen. Bei Uppern ist der Suchtfaktor nicht zu unterschätzen, egal wie alt man ist. Alle, die ich kenne und die Upper konsumieren belügen sich selbst damit und konsumieren mehr, als sie ursprünglich wollen. Vor allem wenn du das Zeug erstmal da hast ist die Verlockung groß, mal auch sonst ein bisschen hier und da zu konsumieren und dann wirds immer mehr und mehr.

Gewicht verlierst du mit zwei Dingen:

Disziplin und Geduld!
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 29.03.22 22:19
zuletzt geändert: 29.03.22 22:30 durch ehemaliges Mitglied (insgesamt 1 mal geändert)
Du wirst beim Abnehmen so oder so Muskelmasse abbauen, Amphe hin oder her. Wenn Du in einer Definitionsphase 20kg abnehmen würdest, sind davon bis zu 30% Muskelmasse. Als Beispiel: Ich hatte auch starkes Übergewicht 126kg bei 185. Hatte aber auch einen guten Bizeps 50+ wie viel genau weiß ich nicht, habe nie gemessen. Das weiss ich nur,w weil der Arzt immer eine andere Manchette holen musste, beim Butdruck messen. Er meinte das würde ab 50+ losgehen. Jetzt habe ich 50kg abgenommen und Bizeps um die 30. Lässt sich nicht vermeiden.

Und auch mit 21 birgt Amphetaminkonsum, in Verbindung mit starkem Übergewicht höhere Risiken. Ein damaliger Bekannter von mir, hatte mit etwa 20 150kg drauf und hat beim Ampehataminkosnum einen Infarkt bekommen und ist verstorben. Kein Witz.
 
Traumländerin

dabei seit 2009
89 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 11.02.23 00:16
Sport und Amphetamine passen leider so gar nicht zusammen. Zwar macht Sport auf Amphetaminen Spaß und man schafft auch mehr, wenn man drauf ist. Aber auf Dauer ist es ziemlich kontraproduktiv für Kraftaufbau und erst recht für die Ausdauer. Ich spreche aus Erfahrung, da ich schon seit Jahren klettere und eigentlich auch echt gern Amphetamine konsumiere, aber auf Grund der negativen Auswirkungen beim Sport werde ich es wohl vorerst auf Festivals beschränken, weil es mich auf Dauer einfach zu sehr nervt dadurch beim Sport nicht wirklich stärker zu werden. Klar macht auch hier die Dosis das Gift und eine kleine Menge Amphetamine ist weniger gravierend wie eine große, aber bei täglichen Konsum wirst du zwangsläufig die Dosis steigern müssen, um noch eine sinnvolle Wirkung zu haben. Bisschen was essen mit Eiweiß bringt zwar meiner Erfahrung nach bisschen was (insbesondere, dass der Kreislauf nicht ganz zusammen sackt), aber so wirklich verhindern kann das den Muskelabbau nicht. Die negativen Auswirkungen von Alkohol (gerade bei geringen Mengen) sind ein Witz gegen die Auswirkungen von Amphetaminen .
Ich habe das Gefühl (auch wenn ich mir nicht ganz sicher bin dabei), dass Amphetamin in besserer Qualität nicht ganz so schlimm ist wie das verpanschte Zeug, was man leider oft bekommt. Als ich im Ausland mal eine sehr geringe Dosis von pharmazeutisch reinem Amphetamin probieren konnte, das dort bei ADHS vom Arzt verordnet wird, hatte ich auch das Gefühl, dass das keine Auswirkunge auf die Ausdauer hatte. Allerdings habe ich da auch keine wirkliche Rauschwirkung gehabt, sondern war nur etwas konzentrierter als sonst.
Die negativen Auswirkungen von Alkohol (gerade bei geringen Mengen) sind ein Witz gegen die Auswirkungen von Amphetaminen .
Wenn du Amphetamin dennoch las Abnehmhilfe nutzen willst, solltest du vermutlich erst versuchen das überschüssige Fett runter zu hungern und danach dann den Amphetaminkonsum einstellen und mit Sport anfangen, um die Muskeln (wieder) aufzubauen.
Zum Thema Suchtpotential muss ich sagen, dass ich es jetzt nicht extrem finde (verglichen mit Substanzen wie Alkohol, Tabak, Opoiden oder Benzos). ich habe zwar das Verlangen mehr zu nehmen, wenn ich mal angefangen habe zu konsumieren und kann da auch echt gierig werden, sofern ich in dier Situation keine konkreten Gründe habe, die gegen mehr Konsum sprechen. Aber so lang ich noch nichts genommen habe, fällt es mir auch leicht nichts zu nehmen.
 
User gesperrt

dabei seit 2023
1 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.06.23 03:26
zetisonu schrieb:
Additionally, the increased power consumption and heat generated by overclocking may impact the lifespan of the graphics card. Thus, individuals must weigh the benefits against the risks before embarking on such endeavors. chess online /quote]

UserName sagt alles, oder?

 
Traumländer



dabei seit 2018
207 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.06.23 23:54
Hab den Eindruck dass Ich auf Amphe auch ohne Sport einigermaßen muskulös werde, durch Körperspannung, oder so...
fucking OldRye

Seite 1 (Beiträge 1 bis 9 von 9)