LdT-Forum

Seite 1 (Beiträge 1 bis 13 von 13)

AutorBeitrag
internes System
  Geschrieben: 08.05.23 16:46
Dies ist eine automatisch erstellte Diskussion über den Tripbericht 3mal in einer Nacht gestorben (reanimiert worden), welcher von Psychoactive Brain geschrieben wurde. Der Bericht ist vom 07.05.2023.

Diese Diskussion wurde am 08.05.2023 von Stoner91 gestartet.


 
Traumländer



dabei seit 2012
80 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.05.23 17:20
zuletzt geändert: 08.05.23 19:13 durch Stoner91 (insgesamt 3 mal geändert)
Servus miteinander, Servus Jay!

Erstmal toller TB, hat mir gut gefallen. Das ist mal wirklich ein abschreckender TB und zeigt deutlich die unglaubliche Potenz der Noids.

Meine erste Frage: Wie hast du denn dosiert dass sowas möglich wurde?
Ich weiß noch als es losging mit Spice. Das war noch schön minderpotent.
Dann nach ein, zwei Jahren waren die Kräutermischungen schon so potent dass man sie ohne Toleranz eigentlich nicht konsumieren konnte.
Hab auch immer wieder Geschichten von Kollegen gehört, denen unwissentlich ein Joint oder eine Bong gereicht wurde mit Noids drin und die dann nur meinten "Nach nur zwei, drei Zügen vom Joint oder nem kleinen Kopf hatte ich so ne Überdosis, ich dachte ich muss sterben."

Hab dann erstmal die Finger davon gelassen. Irgendwann zwei Jahre später (Da war ich dann schon fast Mitte 20) stand so ne heftige Hausparty an, wie man sie nur alle paar Jahre mal findet. Leider gab er zu der Zeit kein Ganja zu kaufen, was ganz schön traurig war... Ein Tag vorher kam ein Kumpel vorbei, der Kräutermischungen geraucht hat. ich hab ihm dann nach nem halben g gefragt. Hat er mir natürlich da gelassen.
Nur wie dosieren? ich hab dann also mal nen Einblatt-Sticky gebaut mit einem Brösel/Staubkorn der Kräuter. Ging gut klar.
Dann einen mit zwei Brösel/Staubkörnern und dass war dann schon oberste Dosis-Grenze. Ging auch noch, war aber schon gut stark.

Auf der Party dann also immer meine schön schwachen Stickies geraucht. Dann nach ein paar Bier, und schon merkbarer Toleranz dachte ich "ich muss wohl die Dosis steigerrn." Also baute ich einen Sticky mit 4 Brösel/Staubkörner.
Hab ihn vor dem Haus am Lagerfeuer geraucht, und merkte schon bei der Hälfte, dass es mich gleich böse überfahren wird. Hab ihn dann natürlich ausgemacht. Nach 5 Minuten war es schon so übel dass mir klar wurde dass ich mich hinlegen muss. Hab mich also auf den Weg gemacht zu den Schlafzimmern im ersten Stock. Auf dem Weg die Treppe hoch, fast ganz oben wurde mir schwarz vor den Augen. Ich bin dann ca. ein bis zwei Stunden wieder aufgewacht in einem Bett, meine Freunde standen darum herum verteilt. Sie schauten mich schokiert an. Sie meinten: "Du bist die Treppe hinaufgelaufen, wurdest oben ohnmächtig und bist dann nach vorn gestürzt und voll mit dem Kopf gegen die Wand."
Zum Glück ist mir nichts passiert, war dann auch schon wieder relativ nüchtern. Hab dann den Rest wegeworfen, hab meinen Freunden geschworen sowas nie wieder anzurühren, und hab weitergefeiert. War mir aber echt ne Lehre...

Wie genau haben deine Eltern nach dem Vorfall reagiert, falls du das preisgeben willst?

Achja und sorry, ich will ja eigentlich echt nicht klugscheißen, aber das Gegenteil von "relevant" ist "irrelevant" und nicht "unrelevant", aber sei es drum. wink

Liebe Grüße!


Drop acid, not bombs!
Traumländer



dabei seit 2006
938 Forenbeiträge
6 Tripberichte

  Geschrieben: 08.05.23 20:14
Heftige Geschichte. Ja, Noids sind echt der größte Dreck, vor dem absolut gewarnt werden muss. Und so gefährlich, wenn Leute das irgendwie mit normalem Gras gleichsetzen.
 
Traumländer

dabei seit 2013
522 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 08.05.23 20:47
Zitat:
diese Herz-Lungen-Maschine und wie plötzlich der Herzschlag aufhörte und nur noch ein lautes Pipsen und eine waagrechte Linie zu sehen war. Noch gefühlt 2-3 Minuten bekam ich aber alles um mich herum mit. Obwohl ich bereits Tod war. Dann wieder Blackout.

Aus ner Flatline wirste nicht mehr reanimiert😏 Da schieben die dich ins Kühlhaus und paar Tage später klebt dir einer Mund und Nase zu.
Zitat:
Lt. den Erzählungen waren meine Augen aber die ganze Zeit geschlossen. Ich konnte jedoch alles sehen...

Überhaupt ist das was wir tatsächlich über die Photorezeptoren mitbekommen ein erschreckend kleiner Teil unseres Sehens und wir kommen ziemlich gut ohne diese Stimulation klar, wie CEVs eindrücklich beweisen.

zu alt für den Scheiß
Traumländer



dabei seit 2012
2.485 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.05.23 15:14
Ich höre mehr Horrorgeschichten über Noids, als jede andere Droge, inkl. Meth, crack und Heroin.
Ein bekannter kann sich seit seiner Noid-Zeit nicht mehr entspannen. Sobald er das tut, hat er das Gefühl jemand würgt ihn. Er kann das nicht abstellen. Konsum ist schon Jahre her

Einer meiner besten Freunde ist an Noids gestorben. Der hat alles extrem hoch dosiert, Etizolam bspw. Schluckweise bei einer 1mg/ml Lösung. Auch odsmt 300mg rektal Initial. Hab gedacht, den wird dieser Konsum irgendwann ins Krankenhaus bringen.

Aber ne, das hat er alles verpackt. Die Noids haben ihn dann gekillt.
"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)
» Thread-Ersteller «
Dauer-Träumer

dabei seit 2023
19 Forenbeiträge
1 Tripberichte

Homepage
  Geschrieben: 11.05.23 20:07
Stoner91 schrieb:
Servus miteinander, Servus Jay!

Erstmal toller TB, hat mir gut gefallen. Das ist mal wirklich ein abschreckender TB und zeigt deutlich die unglaubliche Potenz der Noids.

Meine erste Frage: Wie hast du denn dosiert dass sowas möglich wurde?
Ich weiß noch als es losging mit Spice. Das war noch schön minderpotent.
Dann nach ein, zwei Jahren waren die Kräutermischungen schon so potent dass man sie ohne Toleranz eigentlich nicht konsumieren konnte.
Hab auch immer wieder Geschichten von Kollegen gehört, denen unwissentlich ein Joint oder eine Bong gereicht wurde mit Noids drin und die dann nur meinten "Nach nur zwei, drei Zügen vom Joint oder nem kleinen Kopf hatte ich so ne Überdosis, ich dachte ich muss sterben."

Wie genau haben deine Eltern nach dem Vorfall reagiert, falls du das preisgeben willst?


Danke Dir für dein Feedback! Wie hoch ich damals dosiert habe weis ich nicht mehr.. kam auch auf die Sorte drauf an. An dem Vorfall aus dem TB war es ein ganz normaler Topf einer Glaspfeife komplett voll. (pur)

Zu deiner letzten Frage.. naja meine Eltern waren schon sauer und enttäuscht aber tatsächlich war alles garnicht so schlimm da alle heil froh waren das ich überhaupt überlebt habe.
 
Traumländer



dabei seit 2009
961 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 13.05.23 18:47
Der Bericht bzw. die Erzählart gefällt mir sehr gut, weswegen ich neun Punlte vergeben habe. Das klingt echt heftig. eek Da bin ich froh, dass ich damals nur einmal Spice geraucht habe und danach die Finger von sowas gelassen habe. Klingt auf jeden Fall sehr interessant was Du erlebt hast, auch wenn das jetzt vielleicht blöd klingt, da es ja alles andere als ein schönes Erlebnis war . Krass auch, dass Du wohl eine Nahtoderfahrung hattest bzw. noch nach Herzstillstand länger alles mitbekommen hast.

Sehr traurig aber, dass Du jetzt unter eine Psychose und schweren Depressionen leidest. Letzteres, also schwere Depressionen, hatte ich auch vor etlichen Jahren. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die Zukunft und hoffe sehr, dass Du irgendwann wieder gesund wirst bzw. es Dir besser geht.
 
» Thread-Ersteller «
Dauer-Träumer

dabei seit 2023
19 Forenbeiträge
1 Tripberichte

Homepage
  Geschrieben: 15.05.23 16:02
Anonymus schrieb:
Sehr traurig aber, dass Du jetzt unter eine Psychose und schweren Depressionen leidest. Letzteres, also schwere Depressionen, hatte ich auch vor etlichen Jahren. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die Zukunft und hoffe sehr, dass Du irgendwann wieder gesund wirst bzw. es Dir besser geht.


Danke Dir für Deine Worte 🙏🏽
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2023
5 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.08.23 23:32
Hi,
also ich finde das gar nicht so durcheinander oder wie du meindest. Das ist auf jeden Fall ein wirklich wichtiges Thema und einfach ne echt krasse, tragische Geschichte. Zum Glück ist alles soweit gut gegangen, auch wenn du doch heute noch Probleme hast. Ich hoffe dir wird es besser gehen und ich hoffe das deine Geschichte Viele erreicht und warnt.

Habe leider auch Freunde die davon besessen sind, ich hoffe denen wird solch eine Erfahrung oder Schlimmeres erspart bleiben.
Grüße und danke fürs Teilen.
"Glück ist nicht das Ziel der Reise, sondern wie man reist." ?
Abwesende Träumerin



dabei seit 2023
17 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.11.23 10:22
WAAAAAAAAAS? Zum Glück geht es dir noch ok, nach so einer Story dauert das bestimmt, bis du das ganz verarbeitet hast. Alles Gute!
Und zum Glück habe ich das noch nie ausprobiert, denn ich hate schon mal die Chance dazu ...



Wooah ACID Fee ich liebe dein Bild! AuF LSD sehen Gesichter für mich genau so aus mit den Augen. Hast du das selber gezeichnet? eek
 
» Thread-Ersteller «
Dauer-Träumer

dabei seit 2023
19 Forenbeiträge
1 Tripberichte

Homepage
  Geschrieben: 08.01.24 14:05
Alma Azulina schrieb:
WAAAAAAAAAS? Zum Glück geht es dir noch ok, nach so einer Story dauert das bestimmt, bis du das ganz verarbeitet hast. Alles Gute!
Und zum Glück habe ich das noch nie ausprobiert, denn ich hate schon mal die Chance dazu ...
eek


Danke für deine Glückwünsche! Auch vielen dank an alle anderen Kommentare.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
53 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 10.01.24 16:08
Wow. Heavy Sache.
Mein Freundeskreis und ich habe damals auch viel mit Räuchermischungen ala MonkeyGoBanana, LavaRed, Spyce usw. experimentiert. Auch ich hatte mal eine sehr unangenehme Erfahrung, die ich bei Gelegenheit mal als Trip-Bericht zusammenfassen werde.

Ich glaube aber nicht wirklich, dass der Herzstillstand durch diesen Stoff entstand. Jedenfalls nicht primär.
Du beschreibst, dass du im RTW die Besatzung angegriffen hast. Als Reaktion darauf, haben die dich sicherlich versucht zu sedieren. Entweder haben sie überdosiert, du hast von Grund-auf sensibel darauf reagiert oder es war eine Mischintoxikation.

Deine Desorientierungen und Benommenheit, kann auch durch die Gehirnerschütterung ausgelöst worden sein. Mir ging es nämlich ähnlich und ich war unter keinen Substanzen, als ich mir eine Erschütterung zugezogen habe.
Ich war auch neben der Spur, konnte mich erstmal nicht mehr richtig mitteilen usw. Auch ein epileptischer Anfall kann durch eine Gehirnerschütterung ausgelöst werden.

Bei dir sind leider so viel Elemente gleichzeitig zusammengelaufen, dass es viele Variationen gibt.

Was ich aber damit sagen möchte: Wenn die Besatzung vom RTW einen Dosierungsfehler gemacht gemacht hat, haben sie dein Geständnis mit dem Konsum als Rechtfertigung genutzt. So lief es unter dem Deckmantel: „der Stillstand kam von deinen Drogen. Fehler haben wir keine gemacht“

Das schlimme ist, dass wenn jemand den Konsum von Drogen gesteht, oftmals nichtmehr richtig nach der Ursache geforscht wird, sondern direkt abgestempelt wird.
Man ist da immer in einer Zwickmühle.
Es gibt in der Situation einfach kein richtig oder falsch. Verschweigt man es, kann es Nachteile mit sich bringen. Sagt man es, kann es genauso gut sein…

Deine Erfahrung spiegelt aber im Allgemeinen die damalige Zeit wieder. Zwischen 2010 und 2012/13, war die totale Hochzeit von den ganzen RCs bzw. Badesalzen und Räuchermischungen.

Ich bin froh, dass du keine bleibenden Schäden davongetragen hast. Ich möchte nämlich nicht wissen, wie viele Menschen durch diese Substanzen einen bleibenden Schaden haben. Ich habe schon von Schlaganfällen, Infarkten, inneren Blutungen und Suizid gehört. Das Zeug war schlimmer als der echte Stoff, dem es nachgemacht wurde.

Deine aktuelle Depression, kann natürlich auch mit der Erfahrung zusammenhängen. So eine Erfahrung ist mit Sicherheit sehr traumatisch. Anderseits ist es doch eher naheliegender, dass dieser durch deine letzte Konsumepisode ausgelöst ist.
Im Endeffekt ist aber aber egal.
Ich finde es sehr stark, dass du erkennst wenn du Hilfe brauchst und diese auch suchst.

Ich wünsche dir viel Erfolg auf deinem Weg und hoffe, dass es dir bald wieder besser geht.
Es hat spaß gemacht deinen Bericht zu lesen.
Fühl dich gedrückt!
Don't drink and Drive, smoke dope and fly...
» Thread-Ersteller «
Dauer-Träumer

dabei seit 2023
19 Forenbeiträge
1 Tripberichte

Homepage
  Geschrieben: 30.01.24 09:06
Hey zusammen, ich wollte euch nur kurz Updaten.

Für jeden den es interessiert, gibt es diesen Tripbericht jetzt auch in Video- bzw. eher in Audio-Form auf meinem Channel: https://youtu.be/XT8u3CXhjL8?si=Ntt14YKno6Y5a-yO

Da sind tatsächlich mehr Informationen zum Trip enthalten und ich denke meine Emotionen werden deutlich besser festgehalten.

Danke und viele Grüße,
Jay
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 13 von 13)