LdT-Forum

Seite 1 (Beiträge 1 bis 4 von 4)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2023
1 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.08.23 00:54
Hallo zusammen ich bin 52 Jahre alt, neu hier und habe gleich eine Frage. Ich habe schon Ewigkeiten kein Marihuana mehr konsumiert, was zum Großteil daran liegt, dass ich nicht mehr rauche und keinen Tabak mag. Der Gestank, das kratzen im Hals usw. Ich dampfe sehr selten, wenn dann eher als "Genussmittel". Ein Bekannter hat mir nun Marihuana im Vaporizer angeboten, was ich prinzipiell gut fand. Doch der Vapoeizer fängt erst bei 190 Grad an und lässt sich, von der Gradzahl, schlecht Einstellen. Dadurch hatte ich zum Beispiel kratzen im Hals, mit extremen Hustenreiz. Außerdem schmeckte das Gras nicht gut, fast schon verbrannt...einfach unangenehm. Deshalb bin ich auf der Suche, nach einem Vaporizer, den ich auf meine Bedürfnisse einstellen kann. Nun zu meinen Vorlieben/Bedürfnissen: 1. Ich bevorzuge eine entspannende/sedierende Wirkung, vergleichsweise wie die Wirkung von Tilidin. 2. Ich leide an extremen Schlafstörungen und chronischen Schmerzen, es wäre für mich ein Traum, wenn ich auch mal ein paar Stunden durchschlafen könnte. 3. Welchen Vaporizer, würdet Ihr mit empfehlen, der zu dem passt, was ich suche? Er sollte sich im preislichen Rahmen von bis zu 130€ aufhalten. 4. Bei wie viel Grad, sollte das Marihuana verdampft werden, um den gewünschten zu erzielen? Ich bin um jede Hilfe dankbar!
 
Traumländer



dabei seit 2017
250 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.08.23 09:54
meister propper schrieb:
Ich bevorzuge eine entspannende/sedierende Wirkung.
Bei wie viel Grad, sollte das Marihuana verdampft werden, um den gewünschten zu erzielen?
190 Grad sollte da eigentlich schon recht passend sein. Die unterste Stufe sind meiner Erfahrung nach 175 Grad, bei denen hauptsächlich THC verdampft wird, dass tendenziell eher high macht. Ab 190 Grad werden dann die CBD-artigen Substanzen mitverdampft, die eher sedierend wirken. Mit 210 Grad (Maximum) holt man dann quasi "alles" raus, was das Kraut mit ca. 200 verschiedenen Substanzen so enthält.

Ich finde auch, dass 190 Grad schon deutlich im Hals kratzt. Bei 210 Grad wird der Verbrennungseffekt und -Geschmack dann schon unangenehm. Bei richtig aufwändigen Vaporizer-Systemen gibt es auch welche, die den Dampf nochmal durch Wasser filtern. Da könnte man zumindest z.B. Wein reinschütten um den Geschmack zu verbessern (halt wie bei ner Bong).

Soweit ich weiß sind allerdings die allermeisten Verdampfer nicht sehr akkurat, was die Temperatur angeht (+/- 10 Grad). Sehr genau ist z.B. Der Volcano digital - aber das ist ne andere Preisklasse (wobei die Dinger sehr wertig gebaut sind und sich so auch problemlos gebraucht kaufen lassen).

Ansonsten gibt es sehr viele Modelle. Die Finger würde ich nur von den ganz billigen Modellen lassen - da weiß man nicht, was an (Geräte-)Material alles so mitverdampft.
 
Traumländer



dabei seit 2009
964 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 27.08.23 06:08
Also ich habe einen "Starry x max", den ich mir, wenn ich mich Recht erinnere, vor fünf Jahren gekauft habe. Das Teil hat glaube ich so 70 bis 80 Euro gekostet. Es funktioniert nach wie vor super. Man kann ihn auf das Grad genau einstellen (geht auch deutlich unter 190 Grad) und er erreicht innerhalb kürzester Zeit die Temperatur. Kann ich nur empfehlen. Ist bis heute nichts dran kaputt gegangen oder so.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 29.08.23 08:14
Ich habe den mighty. Ist ein vaporizer den man auch unterwegs benutzen kann. Temperatur geht von 160-210 Grad Celsius. Das Ding ist super. Gibt auch extra so kleine metalldösschen mit löchern oben und unten. Ich benutze die schon seit Anfang an und dadurch sieht mein mobiler vap. aus als wäre er gerade erst neu gekauft.

Der einzige Haken an der sache: das teil hat 325 euronen gekostet. Ist nicht gerade billig, aber dafür hat man ordentliche Qualität. Man hat 5 Jahre Garantie wenn ich mich richtig erinnere. Man kann jederzeit das teil einschicken und bekommt es mit neuem Akku und repariert zurück.
War aber bisher aus oben genannten Grund nicht nötig.

Ich würde dir raten einfach bisschen mehr dafür auszugeben. Bei so 80€ vaporizer kann ich mir nicht vorstellen das die wirklich gut sind. Gerade was die Temperatur angeht können die sehr ungenau sein.

LG Nussli
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 4 von 4)