your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Psychoaktive Pilze » mexikaner vs. hawaiianer


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 22) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
8 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.09.04 16:35
high.
Ich hab mal ne frage.
Ich hab schon ein paar mal Mexikaner konsumiert und würd jetzt gern auch mal Hawaiianer probieren. Wo sind denn da die Unterschiede? Und wieviel muss ich da nehmen?
...
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
197 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 26.09.04 16:39
freunde haben gestern thailänder genommen, die sollen super gewsen sein

auch wenn da keine antwort auf deine frage ist :P
Tschö ... mit ö!!!
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
163 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 26.09.04 21:36
also hawaiianer sind normalerweise um einiges stärker als mex.
es gibt zwar noch ne mex sorte die annähernd mit hawis konkurieren kann aber ich denke mal das du die nich meinst. ich glaun 0,5g dürften vollkommen ausreichend sein (aber kein gewähr)
one good time deserves my dying
Ex-Träumer
  Geschrieben: 27.09.04 16:39
gehn die echt so heftig ab?

hmm das nächste mal hawaii zu legen *notier*

aba um etwas zum topic zu sagen...

ich kenn nur mexis und cambodia... ich finde die mexis um einiges stärker.
aba wenn die hawaii noch besser sein solln würd ich damit aufpassen :twisted:
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
182 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.09.04 16:55
hawaiianer = stropharia cubensis ?
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2003
235 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 27.09.04 16:58
cyaneces ....? mein ich wär der hawaianer
Mir geht es gut. Ich mag die kleinen Pillen, die sie mir dauernd geben. Warum bin ich an das Bett gefesselt?
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
84 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 27.09.04 17:27
Stropharia Cubensis ===> Mexikaner
Copelandia Cyanescens ===> Hawaianer
Sclerotia Tampanensis ===> Philosphen Steine

Der Unterschied zw. den Mexis & Hawaianer: Die Hawaianer knallen doppelt so stark wie die Mexis, daher vorsicht bei der Dosierung.
mfg
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
933 Forenbeiträge
2 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 30.09.04 19:08
Meine Meinung zu dem Thema: Such dir ne Dosis die dir gefällt, die dich nicht überfordert und bei der du Spass hast und dann, bleib dabei. Meiner Meinung nach ist eine große Gefahr an Pilzen das Leute immer höher dosieren müssen und die Risiken dabei erheblich wachsen. Wenn du deinen Spass haben willst sind imho 2 - 3 g Mexis völlig ausreichend, sicher wirst du mit Hawaiianern mehr erleben aber du kannst nie wissen ob du das wirklich erleben willst, es kann wunderschön sein und es kann genau das gegenteil sein, Berufsrisiko eines Trippers eben. Aber wenn du Hawaiianer nimmst und nicht sonderlich erfahren bist, nimm nicht mehr als 1g, die kleinen dunklen Dinger "haun" nicht nur stärker "rein" (um mal in der Sprache von Leuten zu bleiben die reinhaun sagen :) sondern auch erheblich länger und schneller. Zweiter tipp, such dir jemanden der aufpasst und jemanden der mitmacht und der der mitmacht sollte mindestens genausoviel erfahrung haben wie du, denn wenn nicht, kann das böse Folgen haben und die können für dich weitaus schlimmer ausfallen als für ihn. Also wenn Haw dann überlegs dir gut und achte unbedingt auf Set Setting, das kann man nicht oft genug sagen. Auch wenn die stärke von Pilzen hauptsächlich durch die enthaltene Psilocybinmenge definiert wird, sind imho Haw erfahrungen etwas ganz anderes als Mex erfahrungen. (Für mich, nur für mich sind Mex (2-3g, nicht mehr) eher fun, Haw dagegen sehr anspruchsvoll) Blablabla saveruse regeln gelten wie immer, man hab ich langnichmehr so rumgelabert aber ich denke immer an meine Pilzzeit, immer MexMexMex und dann einmal Haw und dann ein halbes Jahr lang immer wieder Angst und Panikattacken, depris etc. und bei mir ist mein mittripper schief draufgekommen und hat mich mitgezogen... Einfach nicht unterschätzen und nicht das Risiko eingehen von einem mittrippenden runtergezogen zu werden (kann immer passieren aber grade bei Newbies)... In dem sinne, have fun (wenn du nicht scon fun hattest) und gl
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
975 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 30.09.04 19:37
Dein Tip von wegen mit 1g Haw. zu starten ist wohl ein wenig daneben.

Ich habe so ca. 90% meiner Psiloerfahrungen mit Haw. gemacht und 1g ist die absolute Grenzdosierung für sehr erfahrene Trippers. In den Smartshops werden 0.5g als gut dosis gehandelt und mir persöhnlich hat das immer gereicht.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
933 Forenbeiträge
2 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 01.10.04 00:07
oki stimmt hab nich so dran gedacht, aber meine 1g ist eine starke Dosis bei Haw und wenn ich Haw nehme, dann doch eigentlich um heftigere Trips zu erleben als mit Mex. 1g ist sicher nicht die höchstdosis, ich habe damals 1,5g gefuttert aber hier im Forum sind auch Leute die 3g und mehr gefuttert haben, bei irgendwem, ich kann mich noch wage erinnern, aus unachtsamkeit :D . Halte solche Dosisberiche aber für zu unberechenbar ohne vorgegebene Richtlinien die einen Trip bestimmen auch für unsinn. Auf jeden Fall würde ich eigentlich wenn dann 1g Haw nehmen, alles drunter kann man auch mit billigeren Mexis erleben...
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
975 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 01.10.04 12:43
Das sehe ich anders. Der Trip auf Haw-Pilzen hat einfach einen ganz anderen Character als bei Mex. und da spielt die Dosis nicht so einen Rolle. Es ist auch so das Haw. einen Wirkstoff mehr haben als z.b. Spitzkeglige der sehr schnell zerfällt
(bei unsachgemäßer Lagerung)
Deshalb muß man wenn man Haw. einwirft nicht zwangsläufig den besonderen Kick mitbekommen.
Frische Haw. direkt aus Holland kann man aber eigentlich immer empfehlen!
und hier merkt man garantier schon bei ner halben Portion (0,5g trocken) 5g ungetrocknet den Unterschied zu Mex..
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
945 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 01.10.04 12:56
Aber Pilze sind Pilze...ist ja nur Psilocybin drin...oder gibts da unterschiede in der Wirkung?
Meine Drogen sind besser als deine!
Abwesende Träumerin



dabei seit 2004
94 Forenbeiträge

  Geschrieben: 01.10.04 13:03
Ich finde der Unterschied ist einmal,daß man bei Hawaiianern wirklich eine Dosis von 0,5gr mit einer Mexikanerdosis von 1,5gr vergleichen kann.
Zudem hat man bei Mexis einen Kopffilm,den man bei Hawaiianern nach meiner Erfahrung nicht hat.Ist dann natürlich Geschmackssache,ob man das will oder nich :)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
975 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 01.10.04 13:19
Ich meine aus langer Erfahrung sagen zu können, dass man auch solche vergleiche wie die Dosis Haw=die Dosis Mex nicht machen kann.

auf wirklich guten Haw.(0,5g) hat man ne bestimmte Art von Optics die man auch mit 5g Mex nicht hat obwohl der Trip dann nicht Stärker sein muß.

Auf Mex. ist bei nen starken Trip das gesammte Sichtfeld total verzert usw. aber
auf Haw.(0,5g) habe ich schon erlebt, dass ich im einen Moment dachte so krass is es garnicht und im anderen Moment schau ich meiem Kollegen ins Gesicht und Ohren, Nase und Mund sind plötzlich an total falschen Stellen.
Haw. kommen wellenmäßiger. auf Mex. ist das Level konstanter aber längst nicht so abgefahren .
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
1.598 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 01.10.04 13:33

Harry_Coin schrieb:
Dein Tip von wegen mit 1g Haw. zu starten ist wohl ein wenig daneben.

Ich habe so ca. 90% meiner Psiloerfahrungen mit Haw. gemacht und 1g ist die absolute Grenzdosierung für sehr erfahrene Trippers. In den Smartshops werden 0.5g als gut dosis gehandelt und mir persöhnlich hat das immer gereicht.



hm, wollte mir eigentlich die nächsten woche nen g hawaii geben... ists echt so flashig ? :twisted:
"Liebe ist die Anziehungskraft des Geistes,
wie die Schwerkraft die Anziehungskraft der Körper ist."

Valerie Marie Breton
ॐ ॐ ॐ

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 22) »

LdT-Forum » Drogen » Psychoaktive Pilze » mexikaner vs. hawaiianer











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen