LdT-Forum

Seite 1 (Beiträge 1 bis 11 von 11)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
User dauerhaft gesperrt

dabei seit 2005
15 Forenbeiträge

  Geschrieben: 04.03.05 22:04
Hey ihr dichten Leude!!

Ich habe vor 3 - 4 Tagen (kann mich nicht genau erinnern) beschlossen mit dem Kiffen aufzuhören. Ohne Kompromisse, also nicht son Scheiss wie

nur noch pur
nur noch am Wochenende
keine Bong, nur Jollen
nicht mehr rauchen, nur noch in Fett lösen
nur noch zum runterkommen
nur noch auf Pilzen
nur noch abends
...
...

einfach eben auf den Shit scheissen! Die Hauptgründe dafür sind:

macht voll nicht mehr dicht
hab diese Droge voll nicht im Griff, bin sehr gierig (nicht wie bei wat anderem)
weil ich soviel geraucht habe, wars ziemlich teuer

macht auf Dauer sehr fertig, weil man zwar im Sack ist, aber nicht genug, um kein Bock zu haben nicht zu kiffen (nix halbes, nix ganzes)

das permanente rauchen von Cannabis (wie ichs gemacht hab) ist
sehr ungesund
und fickt die Lunge überdimensional
(sehr Krebserregend!!)

die Cannabinoide besetzen jede einzelne Körperzelle für sehr lange Zeit und speichern sich im Fett

Cannabis ist vor allem mit Tabak gemischt sehr suchterzeugend

Cannabis ist auch keine "Softdrug" (hört sich schwul an, wa?) und macht sehr wohl auch körperlich abhängig

massive Probleme mit Justiz und Führerscheinstelle (hab den LAppen gott sei dank aber wieder :D

ich bin bekifft ziemlich asi und geh mit menschen und sachen grob um
(will mich nicht mehr so gehn lassen)

ausgeprägte Konzentrationsstörung (Kurzzeitgedächtnis)

abgefuckte Fresse und ständiges Pappmaul
...
...

Das Problem ist dass ja alle meine Kollegen barzen und mir die letzten 3 Tage ziemlich langweilig war, ich geh zwar trainieren aber nach "Feierabend" bin ich nun sehr einsam. Aber jetzt schon nach 3 - 4 Tagen ist mein Verlangen nach THC = 0. Liegt aber auch an meiner Einstellung, die sich von heute auf morgen geändert hat, trotzdem bereu ich nix, war schon ne geile Zeit im Rückblick (mach mir sehr viele Gedanken)! Wenn jemand aus meiner jetzt alten Runde anruft leg ich sofort auf, hab den schon gesagt, dass ich raus bin.
Die REaktionen waren unterschiedlich, von wohlwollend bis hämisch über Neid und und Antipathi.

Das größte Problem ist jetzt eigentlich, dass ich nicht mehr einschlafen kann und sehr lange wach im Bett liege. Baldrian hilft nen Scheiss! Kann mir vielleicht einer ein anderes Präperat emphehlen?
Das ist sehr wichtig, denn wenn ich erst so um halb 5 einschlafe und dann um 7 aufstehe bin ich ziemlich groggy und runter mit den nerven. Wenn ich versuche mit Koffein dagegen anzukämpfen, lacht mein Körper mich aus. Es bringt einfach nix!! Weder syntetisches noch Kaffee, der zusätzlich in großen Mengen mein Magen fickt.

DAnke im Voraus für die hoffentlichen Antworten.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.869 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 05.03.05 09:24
Schön, daß du mekst, wenn die Drogen dir mehr schaden, als es dir wert ist!

Zu deinem Problem, das fast alle Grasentzugspersonen haben, kann ich dir nur Schlafmittel empfehlen oder was besser ist: Sport vor dem Schlafengehen, dein Körper schläft danach sehr erholsam und fest! Geh joggen oder schwing dich aufs Fahrrad (in dem Wetter blöd, ich weiß).

Aber ich finde es übertrieben, daß du alle deine Freunde nicht mehr siehst etc.. Denn so schlimm ist die Szene auch nicht, daß du als "Nichtraucher" nicht akzeptierst wirst.
ver
rückt
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
767 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 05.03.05 11:19
Das is auf jeden fall der richtige weg, du musst dir immer wieder die Negativen folgen vor Augen halten dann schaffst du es.
Ich habe Selber 9 Jahre durchgangig Gekifft 1 Jahr aufgehört, und gerade wieder angefangen: scheisse. Bin aber jetzt nich mehr süchtig Kiffe etwa nur 3-4 mal die Woche und immer nur nen Jonny oder auch zwei. Ich merke aber trotzdem wieder die Negativen folgen der Scheisse.
Mit dem Einschlaffen wird sich langasm regeln, so etwa nach 1-2 Wochen Konsum stop, dann wirste wieder ganz gut schlaffen können, nur deine Träume werden dich erstmal ziemlich Überraschen.
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2004
5.103 Forenbeiträge
3 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 05.03.05 16:28
Soso, ich hoffe ihr verzeiht mir wenn ich jetzt nur auf folgenden Punkt eingehe:

Einschlafprobleme:

Ich hab sie auch bzw. hatte sie auch bzw. sie kommen immer mal wieder. Bin mir aber ziemlich sicher dass das in den meisten Fällen nicht daran liegt, das man ausgepowert ist, sondern es liegen einfach zuviele Gedanken im Kopf, die du vorher schön "beiseite gekifft" hast.

Bei mir war es schon so, das selbst so kleine Dinge wie nicht gemachte Hausaufgaben / ärger in der Schule oder Sachen die ich hätte erledigen müssen aber nicht getan hab usw., mich ständig unbewusst um den Schlaf brachten bzw. es heute ab und zu immer noch tun.

Als ich mal alles so gemacht habe wie man es machen sollte, konnte ich abends nicht nur supergut mit super Gewissen einschlafen - nein - ich kam mir richtig ausgefüllt vor.

Das ist jetzt schon wieder was her und mittlerweile hab ich aber wieder diese Einschlafprobleme. Ich weiß aber woher sie kommen, mein Wille ist aber nicht stark genug es wieder in die andere Richtung zu biegen. Naja so ist das halt mit dem Kiffen. So war / ist es bei mir.


Hab jetzt leider keine Zeit, sonstz würde ich noch spezifischer drauf eingehen. Naja,

MfG :wink:
Reset your brain...

Life’s great!
Abwesender Träumer

dabei seit 2005
202 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.03.05 14:26
Bei mir ist heute auch der dritte Tag wo ich nichts mehr rauch. Bin ziemlich stolz auf mich und hoffe jetzt nur das ich das wochenende ohne überstehe. 8) ( Die ersten WAUM-WILL-ICH-EIGENTLICH-AUFHÖREN-GEDANKEN sind aber leider Gottes stark vertreten ) Freu mich schon auf den Tag wenn man nichts mehr nachweisen kann :wink:
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2004
16 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.03.05 17:46
@godsfavourite

und wie wars, weekend gut überstanden? hoff ich doch sehr für dich. wenn du, wie mein Arzt mir immer gesagt hat, ein chronischer Kiffer bist (d.h. jeden Tag mehrmals), dann gehts etwa 60 Tage bis dein Urin wieder sauber ist... schon krass, irgendwie die "harmloseste" droge von allen, und am längsten nachweisbar... musst du tests abgeben, das du dich auf den Tag freust, oder isses einfach nur so?
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2004
290 Forenbeiträge
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 19.03.05 12:48
hm dieser hebel hat sich bei mir noch nicht umgestellt ...hatte zwar die letzten 3 monate ewig viel stress wegen dem zeug ...musste auch ne pause machen aber ich hab danach wieder angefangen und hab mir eigendlich vorgenommen nicht mehr so viel zu kiffen weil ich schon gemerkt hab dass es meinem gehirn schadet (gedächtnis, wortfindungsschwierigkeiten, konstante müdigkeit, antriebslosigkeit, schon total nervige verplantheit)und nu kiff ich wieder täglich seit 2 wochen aber ich werd jetzt wieder pause machen weil ich merk dass es wieder anfängt mir zu schaden. man muss halt versuchen die richtige dosis für sich zu finden (da bin ich momentan dabei) und wenn das nicht geht dann ganz aufhören ...ich find toll dass du das machst und wünsch dir viel glück !


Thurgod schrieb:
@godsfavourite
... schon krass, irgendwie die "harmloseste" droge von allen, und am längsten nachweisbar...



1. is cannabis absolut keine harmlose droge
2. hat die nachweisbarkeit nichts damit zu tun wie stark eine droge is sondern allein mit der verarbeitung des körpers mit dem wirkstoff . dein körper braucht ja auch llänger um nen brot zu verarbeiten als nen scshluck wasser ...deswegen is brot auch nicht ungesünder *Gg*
Die Wirklichkeit ist farbig, die Wahrheit schwarz-weiß


Abwesender Träumer

dabei seit 2005
202 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.04.05 20:57
Es kam wie es kommen musste. Hab grad ein geraucht. Und das Wochenende damals hab ich auch nicht überstanden. Scheisse.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2005
10 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.04.05 18:26
welcome back ;)
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 02.06.05 21:26
ich finde das kiffen sein zu lassen ist nicht mal soooooo das problem. als viel schwieriger hat sich bei mir pur rauchen erwiesen. ich hab nen dicken purkopf geraucht und wollte sofort ne kippe rauchen weil das nikotin gefehlt hat. mitlerweile rauch ich auch wieder joints mit !!tabak!!. wenn ich nicht kiffe muss ich unbedingt rauchen sonst dreh ich durch. das nicht-kiffen stört mich nicht so sehr wie nicht-rauchen. das find ich schrecklich.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
490 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 02.06.05 22:13
Ja mit kiffen aufhören ist nicht leicht, hab zwar nicht ganz aufgehört aber jetzt ist mein Konsum defenitv verantwortngsbewusst. hatte bis vor 3,5 monate inner Woche immer nacher Arbeit/Schule und vorm pennen gesmoked, dann hatte ich irgentwann keinen Bock mehr nicht ohne pennen zu können und habs langsam und dann kommplett in der Woche gelassen. Allein für die kraseen träume und die Power- euphorie Schübe nach 3-5 Tagen hat es sich gelohnt. Und wenn ich jetzt einen rauch ballerts fast wie beim erstem mal :D :shock: Aber nie mehr inner Woche, es sei denn ich hab Urlaub.
Folge schäden merk ich aber immer noch, z.b den Faden verlieren nd konzentrations probs. wie jetzt son mist :(

Mykophil
E for Electro

Seite 1 (Beiträge 1 bis 11 von 11)