your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der grüne Daumen » San Pedros bleiben klein


Seite 1 (Beiträge 1 bis 8 von 8)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
86 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.06.05 14:41
Ich hab jetz seit ca. einem jahr 8 san pedros aufgezogen. Aber nachdem die kleinen gekeimt und grün geworden sind, tut sich nichts mehr mit dem wachstum.
Stellt sich das schnelle wachstum immer erst so spät ein, oder ist das normal?
"Ich missbillige, was du sagst, aber bis in den Tod werde ich dein Recht verteidigen es zu sagen." (Voltaire)
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
2.845 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 08.06.05 14:47
ehm naja, also ich hab eine peruvianus, der ist dem san pedro jedoch sehr ähnlich!

also erstmal über winter wachsen die dinger meisten sowieso nicht und zweites sollten sie wirklich so oft wie es geht der prallen sonne ausgesetzt sein! also ohne fensterscheibe dazwischen!

und ich hab die erfahrung gemacht, dass wenn man zu oft gießt und die erde ständig nass ist, der kaktus nicht weiter wächste! ich denk mal er kriegt dann probleme mit den wurzeln oder so

also am besten nur früh gießen und dann raus in die sonne stellen, damit auch möglichst viel wasser vom kaktus aufgenommen wird (er nimmt nur wasser auf, wenn er in der sonne steht) und dann nicht die ganze zeit über und auch nachts die erde feucht ist
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2003
710 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 08.06.05 15:40
es ist ganz normal, dass san pedros (pachanoi & peruvianus) anfangs sehr langsam wachsen!
das ist fast bei allen kakteen der fall, wenn man sie aus samen gezogen hat.
ich denke spätestens in 2 -4 jahren wird er wachsen, wie ein weltmeister.

mit dem wässern kann ich aus eigener erfahrung sagen, dass die sämlinge eher wenig wasser benötigen, als größere san pedros.
wenn sie groß genug sind nicht mit wasser sparen! die guten trinken wie verrückt!

tipp am rande: wenn du sie umtopfst, pflanze sie in normale aussahterde und wenn sie aus dem sämlingsstadium heraus sind (schneller wachsen) in ganz normale blumenerde! san pedro kommt nämlich aus dem hochgebirge, nicht aus der wüste.
aber auch nicht zuu früh umtopfen/vereinzeln!
:wink:
HMMMMMMMMMMMM, lecker!

Erdbeereis!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
86 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.06.05 15:07
alles klar, danke für eure schnelle antwort.
"Ich missbillige, was du sagst, aber bis in den Tod werde ich dein Recht verteidigen es zu sagen." (Voltaire)
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
101 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 09.06.05 15:50
Noch ne Frage zum peruvianus.
Gibt es welche die ihre stacheln nicht verlieren?
Hab schon mal`n Thread deswegen aufgemacht
dabei is aber nichts konkretes raus gekommen
also bitte Hife!!!!!!!
LSD-try it-intramuscular-100mg.
-A. Huxley
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
232 Forenbeiträge
4 Tripberichte
5 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 26.08.05 20:13
Noch ne frage, wollte nicht nen extra thread aufmachen:
wie viel wächst so ein san pedro in 4 Jahren?
------(O)_/U\_(O)-----
Ex-Träumer
  Geschrieben: 01.09.05 20:30
zuletzt geändert: 01.09.05 20:32 durch ehemaliges Mitglied (insgesamt 1 mal geändert)
Also entgegen Konsuments Meinung denke ich das man sie NICHT in die pralle Sonne (besonders wenn sie Mittags gnadenlos runterprallt) stellen soll. Wenn du Pech hast werden die knallrot und bekommen nen Sonnenstich. No Joke!

Also meine kleinen haben erst im 2. Jahr angefangen richtig zu wachsen. Im Winter weniger (bei eigentlich fast komplett Wasserloser Zeit), aber im Sommer wenn man sie gut gießt (ab dem 2. Jahr) gehen die gut ab. Ich war bei meinen recht erstaunt wie schnell die wachsen können ...

In 4 Jahren? hmmm in unserer Gegend in der Wohnung schätz ich mal 20cm (aus Samen)wenn du Glück hast. Wenn er größer ist wächst er evtl mehr.

Alle Angaben ohne Gewähr ;)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.869 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 01.09.05 20:47

FryK schrieb:
Wenn er größer ist wächst er evtl mehr.



So ist es. Je größer eine Pflanze, desto schneller das Wachstum (mehr Fläche = mehr Photosynthese)
ver
rückt

Seite 1 (Beiträge 1 bis 8 von 8)

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der grüne Daumen » San Pedros bleiben klein











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen