your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der grüne Daumen » Dünger bei Outdoorgrow (Durban Poison)


Seite 1 (Beiträge 1 bis 10 von 10)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.869 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 02.07.05 13:16
Halli Hallo,

Ich baue mir gerade zwei Durban Poison outdoor im Bottich momentan noch an (Meine Silverhaze hat der Rasenmäher gekillt, aber das is ne andere Geschichte :? ).
Diese habe ich erst Anfang Juni/ Ende Mai eingesetzt. Das heißt sie sind noch recht klein (War ein "Notgrow", daher isser so verplant).

Meine Gartenhecke habe ich vor kurzem mit einem organischen Dünger behandelt, der sehr starkt ist, da sie jahrelang Probleme machte. Siehe da, sie wächst und vor allem wuchert sie wie blöd. Nun meine Frage:
Kann ich diesen Dünger meinen Poisons geben, oder wie reagieren die? Es könnte ja sein, daß sie bei der Blüte zu schnell Blüten bilden, die dann Qualitativ nicht so gut sind (naja, eher unwahrscheinlich). Wirkt es sich überhaupt auf die Wirkung aus und vor allem kann ich ihn benutzen oder sollte ich "richtigen" Gras-Dünger benutzen?

Hier mehr zum Dünger:

Es ist ein Blaudünger und ein NPK-Dünger, die Düngemittel sind folgende:

- 12% N Gesamtstickstoff
- 5,5% Nitratstickst.
- 6,5% Ammoniumstickst.
- 12% P2O2 (Phosphat)
- 17% K2O (Kaliumoxid)
- 2% MgO (Magnesiumoxid)
- 6% S (Schwefel)


Gruß

Purple
ver
rückt
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
695 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.07.05 16:03
freut mich, dass du doch noch nen grow gestartet hast D
bei mir gings ja leider aus zeitgründen nicht. cry

hm, also wegen der nährstoffzusammensetzung müsstest du dich mal
auf der hanfburg informieren.
ich hab bisher nur seehr schlechte erfahrungen mit "normalem" dünger gemacht.
hatten letztes jahr 20 samen gesetzt und nach n paar wochen das erste mal
gedüngt. nährstoffkonstelation stimmte so in etwa mit der von hanfdüngern überein. naja, 3 tage später hatten wir nur noch ca. 8 pflanzen, da uns 12 nacheinander eingegangen sind. entweder haben wir zu viel von dem zeug reingemacht, oder es war einfach der falsche dünger.
naja, seitdem bin ich generell eher vorsichtig mit dem düngen. haben uns zwar danach irgend einen gekauft (b`cuzz ?), doch selbst mit dem hab ich nur noch seehr wenig gedüngt.

hat sie denn schon irgendwelche mangelersgcheinunen?
red, white and blue is all you see,
does it mean, that you are free?


Reicher Mann und armer Mann
Standen da und sahn sich an
Und der arme sagte bleich:
"Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich"
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.869 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 03.07.05 19:42
Nein, hat keine Mangelerscheinungen, ich habe sie glaube ich ein wenig zu oft gegossen (obwohl Poisons ja recht viel trinken), aber das hat sich nach einer zwei Tage-Pause wieder normalisiert. Die eine wächst stabil, konstant und eigentlich perfekt, die zweite kleinere macht mir allerdings Sorgen, sie hat immer noch nur diese zwei (mittlerweile drei) runden Anfangsblätter (Fachausdruck bitte hier einsetzen :wink: ). Und sie tut sich schwer zu kommen, während Nr.1 schon das vierte Blattpaar bildet :(

Ich habe nur Angst, daß sie um einiges zu klein sind, wenn sie zur Blüte kommen, da sie mittlerweile gerade mal eine Größe von 2,5-3cm haben, also die Große um genau zu sein. Mir ist klar, daß je großer sie wird, sie umso schneller wachsen (mehr Photosynthese, da mehr Blätter), aber ich will auch keine 20cm Pflanze ernten. Daher dachte ich mir, daß ich mit ein wenig Dünger nachhelfe. Da ich die Kosten gering halten will (soll ja nur Eigenbedarf sein und ich kiff nicht viel), habe ich eben nach billigen Alternativen zu Hanfdünger gesucht, auf gut-Deutsch, was ich im Haus hab.

Was kann ich denn mit der "Kleinen" machen, damit sie sich mal 'n bisschen stabilisiert (nicht, daß ich sie hetzen will... :wink: )?? Naja, ich werde mal im Netz gucken, was in den organischen Hanfdüngern enthalten ist, und einfach mal vergleichen.
ver
rückt
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
695 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.07.05 15:19
und, haste den dünger probiert? wie kam er an?
wie groß sind die guten denn jetzt?
mach mal nen kleinen growreport! würd mich freuen.
red, white and blue is all you see,
does it mean, that you are free?


Reicher Mann und armer Mann
Standen da und sahn sich an
Und der arme sagte bleich:
"Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich"
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.869 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 16.07.05 14:47
zuletzt geändert: 17.07.05 23:22 durch (insgesamt 2 mal geändert)
Jo, also der Dünger hat perfekt fungiert. Die größere ist super in die Höhe geschossen und buschig geworden in den 5 Tagen, in denen ich in Österreich war (bin gestern zurück gekommen). Die kleine sieht auch kräftiger aus, hat aber Probleme mit der Triebbildung. Kann ich sie vielleicht einfach blühen lassen (wenn's denn soweit is), sie nicht ernten und in meinem Zimmer bei Wintertageslicht überwintern? Sie muß ja nicht einmal weiterwachsen, aber es wäre nett, wenn ich sie nächstes Jahr weiterzüchten könnte.

Die Große hat diese "Grundblätter" abgeworfen, da sie völlig gelb waren. Die unteren Blätter werden allerdings schon wieder etwas heller, kann aber auch sein, daß die Oberen die Sonne verdecken. Ich werden mal sehen wie es weitergeht und evtl. wieder nachdüngen (hab vorsichtig gedüngt), falls die Nährstoffe wieder ausgehen.

pflanzei9iw.th.jpg
Zu Anfang die Große.

alberta17070hv.th.jpg
Die Große heute umgetopft und nach dem Düngen. (Bild kommt bald, muß noch Photo machen)
ver
rückt
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
695 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.07.05 21:23
zuletzt geändert: 20.07.05 07:55 durch (insgesamt 1 mal geändert)
freut mich, dass der dünger gut angekommen ist.
dass die keimblätter abfallen is ja normal und dass die 2 und 3 fingrigen
blätter heller werden, is denk ich auch normal.

wie das mit dem überwintern ist, weis ich leider nicht. habs noch nie
probiert und noch nie was gehört, dass es jemand probiert hat.
müsstest du dich mal auf der hanfburg schlau machen, das wurde hier
nämlich schon ein oder zwei mal gefragt, vom konsumenten, wenn ich mich recht erinner, und keiner wusste ne antwort drauf.

wär super, wenn du den report alle paar wochen mal aktualisieren könntest.
red, white and blue is all you see,
does it mean, that you are free?


Reicher Mann und armer Mann
Standen da und sahn sich an
Und der arme sagte bleich:
"Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich"
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.869 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.07.05 21:43
Zwei neue Bilder, die ein wenig schärfer und deutlicher sind...

alberta18073tt.th.jpg

alberta1807ii5xo.th.jpg
ver
rückt
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.869 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 14.08.05 08:15
Tjo, schön wars....wundervoll gewachsen, größer und größer, super fortschritt...dann kamen die Schnecken und nu isse tot.

Bin mittlerweile über ihren Tod hinweg, sollte wohl so sein... :cry:
ver
rückt
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
42 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.06.13 18:39
So eine Frage zu einem Bio Dünger. Meint ihr es würde mit Brennesel Jauche auch klappen oder besser gesagt verträgt das die Pflanze auch ? Danke im Voraus weil bin grade dabei eine anzusetzen :D
Let's get behindert :D
Ex-Träumer
  Geschrieben: 13.08.13 17:18
Grundsätzlich sollte man sich bei einem Dünger nach dem N-P-K Wer richten! Für das Wachstum der Plants ist möglichst viel Stickstoff(N) wichtig, und kaum Phosphor(P) oder Kalium(K)! Brenneseljauche ist imo ein optimaler Wachstumsdünger (viel Stickstoff), für die Blüte würde ich jedoch zu einem anderen Dünger greifen :) Entweder einem aus dem Growshop oder man sammelt Exkremente von diversen Tieren ( Fledermaus, Seevögler)oder nimmt Holzasche von bestimmten Bäumen!

Ich verwende Brenneseljacuhe für die Vegi (Wachstumsphase) und kaufe mir Bat Guano (Fledermausscheise) im GrowShop für die Blütephase!

Alles BIO und somit schmeckts besser, aber geht halt nur outdoor da beide Dünger ziemlich stinken
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 10 von 10)

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der grüne Daumen » Dünger bei Outdoorgrow (Durban Poison)











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen