your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Betelnuss - Betelnüsse (Areca catechul)


Seite 1 (Beiträge 1 bis 13 von 13)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Ex-Träumer

dabei seit 2006
77 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 14.01.06 15:39
zuletzt geändert: 20.12.14 20:17 durch katha (insgesamt 1 mal geändert)
Hi!

Ich habemir ein paar gramm Betelnüsse inPulverform bestellt, um damit zu trippen!
Was mich interessiert ist: Hat hierjemand schon Erfahrungen mitBetelnuss gemacht? Weis jemand wieman da die Wirkung noch beeinflussen kann? (z.B. mit alkohol oderähnlichem?). Bei google habe ich bisher noch nicht soviel über die Wirkung vonBetelnuss gefunden!,auserdas es anmgenehm schläfrig macht und ähnluich wienikotin wirkt
 
Kommentar von katha (Traumland-Faktotum), Zeit: 20.12.2014 20:17

Titel ergänzt (vormals "Betelnüsse")
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 14.01.06 17:25
High!

Anwendung Betelnuss:
ca. 2 Teelöffel Betelnusspulver in eine Mischung aus Milch und Wasser rühren,ca. 6 bis 10 Stunden stehen lassen,nicht erhitzen!

Überdosierung verursacht Schwindelgefühl,Übelkeit und Erbrechen.

Die Wirkung stimuliert das ZNS-mild berauschend,euphorisierend und anregend.

Ich persönlich habe eine ganze Nuss zerkaut,es schmeckt echt widerlich und bringen tut es nicht so viel finde ich-auf keinen Fall stark Überdosieren-es kann auch zur Atemlähmung kommen!

Viel Spaß:-)

LG

 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 21.11.07 21:22
Das Zeug soll ja übel schmecken, wie wäre es denn mit Schniefen? Laut dem Link sollen 2mg Arecolin optimale Wirkung erzielen, das könnte man mit einem 1g locker erreichen bei einem Alkaloidanteil von 2%! Ein Schnief wär's doch wert?

Betelnusspalme

schlitten.gif
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
1.230 Forenbeiträge
6 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.11.07 22:16
zuletzt geändert: 21.11.07 22:27 durch Langer (insgesamt 2 mal geändert)
Der Geschmack ist wirklich nicht der beste ...

Ich habe mir auch ein paar Nüsse geschreddert.
Ob pur gekaut oder mit Kaugummi gemischt (nat. mit Esskalk gemischt ), die Rauschwirkung ist eher schwach.
Reichte von einem leichten Schwindelgefühl und einem Druckgefühl in Speiseröhre und Magen, jedoch keine Übelkeit.

Eine weitere Methode der Zubereitung:
das gemahlene Pulver + Kalk in einen Kaffeefilter geben und selbiges vermittels einer Kaffeemaschine genauso wie Kaffee durchlaufen lassen :D - evtl kann man etwas Kaffeepulver dazunehmen.

Vorsicht bei Esskalk - nie mehr als eine Messerspitze hinzufügen. Es besteht die Gefahr von Verätzungen!

Bitte die 2g nicht überschreiten.
Ich habe zwar was von einer anderen, größeren Höchstmenge gelesen, aber kann diese nicht bestätigen.

Edit:

Das Schniefen würde ich schon wg des Esskalkes sein lassen.
Der gelöschte Kalk bewirkt, dass sich das in den Nüssen befindliche Arecolin in das leicht euphorisierende Arecaidin umwandelt, er greift aber auch das Zahnfleisch an (wikipedia).

Link

8g - 10g der Samen bzw des Pulvers können todlich wirken !
Nicht die Droge ist das Problem, sondern die Gier nach mehr ...
Auf der Suche nach dem Schönsten im Leben stößt man oft auf den Tod
Wer gegen den Strom schwimmt, lebt auch vom Fluß
Ex-Träumer
  Geschrieben: 02.12.07 09:45

sonic303 schrieb:
Der Geschmack ist wirklich nicht der beste ...

Ich habe mir auch ein paar Nüsse geschreddert.
Ob pur gekaut oder mit Kaugummi gemischt (nat. mit Esskalk gemischt ), die Rauschwirkung ist eher schwach.
Reichte von einem leichten Schwindelgefühl und einem Druckgefühl in Speiseröhre und Magen, jedoch keine Übelkeit.

Eine weitere Methode der Zubereitung:
das gemahlene Pulver + Kalk in einen Kaffeefilter geben und selbiges vermittels einer Kaffeemaschine genauso wie Kaffee durchlaufen lassen :D - evtl kann man etwas Kaffeepulver dazunehmen.

Vorsicht bei Esskalk - nie mehr als eine Messerspitze hinzufügen. Es besteht die Gefahr von Verätzungen!

Bitte die 2g nicht überschreiten.
Ich habe zwar was von einer anderen, größeren Höchstmenge gelesen, aber kann diese nicht bestätigen.

Edit:

Das Schniefen würde ich schon wg des Esskalkes sein lassen.
Der gelöschte Kalk bewirkt, dass sich das in den Nüssen befindliche Arecolin in das leicht euphorisierende Arecaidin umwandelt, er greift aber auch das Zahnfleisch an (wikipedia).

Link

8g - 10g der Samen bzw des Pulvers können todlich wirken !



Ich meinte auch, schniefen ohne Löschkalk...
 
Ex-Träumer



dabei seit 2006
90 Forenbeiträge
10 Tripberichte

  Geschrieben: 16.12.07 21:00
zuletzt geändert: 16.12.07 21:02 durch Kogyo San (insgesamt 1 mal geändert)

Olo_Eopia schrieb:
Hi!

Ich habemir ein paar gramm Betelnüsse inPulverform bestellt, um damit zu trippen!



Die Samen der Betelpalme , fälschlich als Nüsse bezeichnet - sind kein Halluzinogenes Mittel.
Damit wirst Du nicht richtig tripen können.
Sie wirken zwar psychoaktiv, aber mehr als Euphorie kann man nicht erwarten.

MfG ;)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
1.230 Forenbeiträge
6 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 16.12.07 21:34
@ Delaminator

ohne Esskalk wandelt sich das Arecolin nicht in das psychoaktive leicht euphorisierende Arecaidin um - imo ist das pur geschnupfte Betelnusspulver wirkungslos, aber nicht minder tödlich .

MfG
Nicht die Droge ist das Problem, sondern die Gier nach mehr ...
Auf der Suche nach dem Schönsten im Leben stößt man oft auf den Tod
Wer gegen den Strom schwimmt, lebt auch vom Fluß
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
2.592 Forenbeiträge
18 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN
  Geschrieben: 18.12.07 00:34

Olo_Eopia schrieb:
Hi!

Ich habemir ein paar gramm Betelnüsse inPulverform bestellt, um damit zu trippen!

Naja eher schwach nich zum trippen
Lebe.Liebe.Leben

Und das zehrt an meinen Kräften, und das zieht mich wie Blei,auf den Grund wo sie mich haben wollen,doch das geht vorbei

http://rapidshare.com/files/129396061/pd2_-_die_letzte_grenzlinie_durchschreitend_harte_filme_schieben_2008.zip
Abwesender Träumer



dabei seit 2010
148 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 11.10.14 20:23
Guten Morgen ihr freien Geister eine kleine Frag quält mich mich auf meinen Leisten. Bei Betelnüssen ist ja der Kalk wichtig um den aktiven Wirkstoff aus den inaktiven Wirkstoff zu erhalten.Leider ist der aktive Wirkstoff schön schlecht fürs Zahnfleisch daher frage ich mich,ob der aktive Wirkstoff stabil ist und daher auch bei pH-neutral immer noch existieren würde oder zerfällt er dann zurück in den inaktiven Wirkstoff. Ich will nämlich nicht so gerne mein Zahnfleisch ärgern,dass tu ich so schon genug, und würde daher lieber einen kleinen Alkali-Drink für den Magen machen,aber der Magen ist so schön sauer und ja jetzt brauch ich euren weisen Rat

So oder so bedanke ich mich jetzt für jeden Kommentar und Hinweis und wünsche euch allen eine angenehme Reise
Es ist immer etwas Wahnsinn in der Liebe.
Es ist immer etwas Vernunft im Wahnsinn.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 19.12.14 19:10
zuletzt geändert: 20.12.14 20:14 durch katha (insgesamt 2 mal geändert)
Also wenn man "Betelnuss mit Kalk" und "Betelnuss gegen Pappmaul" nicht beachtet, hat man immernoch reichlich zu tun wenn man allgemeine Infos finden will.
Folgende Threads bitte schließen: betelnuss + Betelnuss

Friedrich Nietzsche schrieb:
Bei Betelnüssen ist ja der Kalk wichtig um den aktiven Wirkstoff aus den inaktiven Wirkstoff zu erhalten.Leider ist der aktive Wirkstoff schön schlecht fürs Zahnfleisch daher frage ich mich,ob der aktive Wirkstoff stabil ist und daher auch bei pH-neutral immer noch existieren würde oder zerfällt er dann zurück in den inaktiven Wirkstoff. Ich will nämlich nicht so gerne mein Zahnfleisch ärgern

Also es sind wohl in jedem Fall beide aktiven Wirkstoffe im Rohprodukt enthalten (Arecolin, Arecaidin + Guvacolin, Guvacin mit ähnlichem Profil). Das Arecolin als Hauptalkaloid wird aber unter Zugabe von Kalk beim Kauen ebenfalls in Arecaidin umgewandelt, welches neben Guvacin für die stimulierende Wirkung verantwortlich ist (GABA-Wiederaufnahmehemmung). Arecolin ist wie Guvacolin ebenfalls aktiv (und das nicht zu knapp), wirkt aber als Agonist an muskarinischen-Acetylcholinrezeptoren und damit ähnlich wie Nikotin. Ein paar Züge an einer Zigarette führen zu Kribbeln am ganzen Körper und leichter Euphorie. Nach einigen weniger erfolgreichen Versuchen mit dem Kauen ohne Kalk habe ich dann mal die Krümel direkt nach dem Kauen geschluckt (1,5-2g), nach wenigen Minuten wirkte sich das Arecolin zuerst auf das Herz aus, aber der Effekt verschwand schnell und war auch nicht weiter bedenklich in dieser Dosierung. Das Körpergefühl war auch für kurze Zeit leicht verändert, etwas später stellte sich eine leichte bis moderate Stimulation ein. Durchaus recht angenehm soweit, leider ist die Betelnuss wohl auch in diesem Zustand ohne Kalk und andere Zusätze nicht gerade gesund für Zahnfleisch und vermutlich auch Magen. Schon nach wenigen Versuchen spüre ich mit 4g oral kaum noch eine Wirkung. Toleranz baut sich also scheinbar ähnlich schnell wie bei Nikotin auf.
 
Kommentar von katha (Traumland-Faktotum), Zeit: 20.12.2014 20:14

huhu, am besten melden, wenn etwas geschlossen werden soll :)

Habe die beiden Threads jetzt aussortiert.

liebe Grüße,
katha
 
Traumländer

dabei seit 2012
103 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.07.17 21:42
Ich schließe mal an diesen Thread hier an.

Ich werde morgen wahrscheinlich 100g Betelnuss bekommen und bin jetzt am überlegen, wie ich die Betelnuss konsumieren, bzw. weiter verarbeiten soll.
Eigentlich wollte ich diese ganz gewöhnlich mit Löschkalk kauen und sublingual aufnehmen, aber irgendwie ist es mittlerweile fast unmöglich geworden an Löschkalk zu kommen. Nichtmal in zwei verschiedenen Baumärkten hatten sie technischen Löschkalk da.

Ich bin jetzt am überlegen, ob ich einen alkoholischen Auszug ansetzen soll.
Ich hab hier noch 96er Ethanol rumstehen.
Hat irgendwer Erfahrungen damit, oder vielleicht sogar ein Rezept.

Beste Grüße
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein

Traumländer



dabei seit 2012
2.162 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.07.17 23:28
Ich habe meine in Taiwan mit einer roten, klebrigen Masse innen drinne bekommen, gekaut und ausgespuckt, also sublingual konsumiert.

Was die rote Masse war, weiß ich nicht genau, aber es wird wohl auch Kautabak hinzugegeben, was ich mir durchaus vorstellen könnte. Warum also nicht Kautabak?

Oder komplett ohne "Füllung" einfach kauen? Fand den Geschmack jetzt nicht so unangenehm, oder penetrant.

Alkoholauszug halte ich für eher schwierig, da Betelnuss giftig (glaube karzinogen) sein soll, weswegen wohl auch heutzutage nur Sublingual konsumiert wird (kann mir vorstellen, dass dadurch einige Schleimhäute verschont bleiben).
"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
10 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.07.21 18:49
Da mich das Thema aktuell interessiert, habe ich die Suchmaschine bedient und bin dabei auf diesen Thread gestoßen.

Interessant finde ich die Nikotin-ähnliche Wirkung, die erwähnt wurde. Suche so etwas für gelegentlich abends, möchte aber nicht deswegen anfangen zu rauchen, sonderlich in meiner Wohnung. Wäre was für abends konzentrierte Mußestunde gestalten.

Dem Beitrag von Langer nach zu urteilen genügt es den Kalk mit in ein Getränk zu vermischen, hat damit jemand Erfahrung?
Kann man das vermengen mit Betelnusspulver-Kalk wie bspw. Kakao-Guarana?
Die traditionelle Anwendung käme eher nicht in Betracht, möchte mir nicht den Mundraum verunstalten auf Dauer.

Habe da in NL einen Shop ausfindig gemacht, wo ich den Kalk gleich mitbestellen könnte. Dann weiß ich wenigtens, dass ich den richtigen Kalk erwische.

Hat jemand Erfahrung, nimmt man eher ganze Nüsse, genügt das Pulver und wenn, wie verhält es sich mit Extrakten?
Durchstöbere dann bei eBay Bewertungen zu solchen käufen und im Internet Erfahrungsberichte, könnte mich aber nicht festlegen, wo ich das kaufen sollte.

Vielleicht jemand 'ne Idee?

Kiss your memory goodbye

Seite 1 (Beiträge 1 bis 13 von 13)

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Betelnuss - Betelnüsse (Areca catechul)











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen