your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Der Benzodiazepin - Sammelthread


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 8147) »

AutorBeitrag
Ex-Träumer
  Geschrieben: 22.02.06 00:12
zuletzt geändert: 11.06.13 22:24 durch katha (insgesamt 6 mal geändert)
Hi!

So einen Benzo-Tread gibs hier ja noch nicht und da wir ja nun die Benzodiazepin-Drogeninfo haben,eröffne ich mal einen.Hier gibt es immer wieder Fragen zu den verschiedensten Benzodiazepinen.Manche dröhnen sich damit weg,andere benuzen sie als Notbremse gegen Horrortrips auf Halluzinogenen.Und es gibt sehr viele Unterschiedliche Benzos im Bezug auf Wirdauer und Stärke.

Kurz gesagt,hier kommen alle Fragen über Benzos rein oder habt ihr damit gute oder schlechte Erfahrungen gemacht?

LG

EDIT:
Ich halte es für clever hier mal die Benzodiazepin Euivalenztabellen einzufügen die auch im Erowid Benzodiazepine Vault verlinkt sind.
Mental Health Today
Benzo.org.uk
Dr-Bob.org

http:// www.benzo.org.uk/german/bzsched.htm
________________________

edit katha:

Wirkprofile verschiedener Benzodiazepine:
Wirkprofile_Benzodiazepine.gif
Quelle: catbull.com

Äquivalenztavelle:
bildschirmfoto2013-06l0ak9.png
Quelle: http://www.benzo.org.uk/bzequiv.htm

edit Ende
 
Kommentar von katha (Traumland-Faktotum), Zeit: 11.06.2013 22:18

Grafiken Äquivalenztabelle & Wirkprofile eingefügt
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
140 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 22.02.06 21:15
zuletzt geändert: 22.02.06 23:15 durch Mickey_Nox (insgesamt 1 mal geändert)
Also grundsätzlichlich sind Benzodiazepine in drei Unterarten zu unterscheiden: Hypnotika ,Anxiolytika und Muskelrelaxantia. Erstere werden gegen Einschlaf- und Durchschlaf-Probleme verabreicht. Um die Bekanntesten zu nennen: Flunitrazepam, Midazolam und Triazolam. Zweitere zur Lösung von Stress- und Angstzuständen. Hier wiederrum gibt es auf anaxiolytische Wirkung spezialisierte Präperate wie zB Alprazolam oder Lorazepam aber auch Allrounder wie Diazepam, Bromazepam oder Clonazepam, welche zusätzlich zur psychisch beruhigenden Komponente noch eine sedidative Wirkung auf den Körper haben.
Die dritte Gattung hat bei therapeutischer Dosis eine ausschließlich physische Wirkung. Diese dienen zur Entspannung der Muskeln bei Verspannungen uÄ. (Tetrazepam)
Allerdings kann ich aus eigener Erfahrung berichten, dass gerade im Mischkonsum mit anderen Substanzen Benzos teilweiße sehr paradox wirken können.
Zum Tripabbruch empfehle ich Diazepam, wohl den meisten als "Valium" bekannt. Eine derartige triptilgende Wirkung konnte ich bisher mit keinem anderen Benzo erreichen und das bei geringer Dosierung von 2,5mg.
Schlussendlich bleibt zu sagen das Benzos solo eingenommen relativ unspektakulär sind und deshalb das extrem hohe Suchtpotential keinesfalls rechtfertigen.

Ich und mein Weltvernichtungsmaschinchen sind immer zur falschen Zeit am falschen Ort.
Bestimmt auch in ihrer Stadt! Tod und Verderben finden sie in allen teilhabenden Filialen.
Traumland-Faktotum



dabei seit 2004
5.069 Forenbeiträge
3 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.02.06 21:18
zuletzt geändert: 22.02.06 21:28 durch Delete (insgesamt 1 mal geändert)
Hey, das ist ja mal eine super Erklärung von dir, hat mich schon immer interessiert! Danke!

In welcher Gattung gehört denn Tetrazepam?

Edit: Vom rein logischen her müsste es ja die 2. Gattung sein, richtig?
Reset your brain...

Life’s great!
Traumland-Faktotum



dabei seit 2005
3.127 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.02.06 21:59
tetrazepam ist muskelrelax.

habe die mal verschrieben bekommen. von einer war ich wie auf alkohol. angeblich sollen die auch zum trip abbrechen gut sein. (allgemeine derivateigenschaft?)
to heroes, professionals, to those who protected the world from nuclear disaster. in honour of the 20-th anniversary of shelter object construction.
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
140 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 22.02.06 23:14
@Bash, Ja wie Smile schon erwähnte, handelt es sich bei Tetrazepam um ein Muskelrelaxant. Wollte das noch dazu schreiben, hab es aber irgendwie vergessen. Werde ich wohl gleich nachbessern.
Allerdings konnte ich im Gegensatz zu Smile von Tetrazepam keinerlei psychische Wirkung wahrnehmen. Hatte hoch auf 450mg dosiert und bis auf körperliche Entspannung konnte ich nichts feststellen. Allerdings sollen diese in Kombination mit anderen Benzos sehr angenehm sein. Zum Tripabbruch müsste dann wohl aber doch eine starke Placebo-Wirkung nötig sein,
aber in Bezug auf Tetrazepam hab ich da keinerlei Erfahrung.
avriL: Es gibt die Möglichkeit über Onlineapotheken im Ausland an Benzodiazepine ohne Verschreibung zu gelangen. Allerdings ist die Gefahr groß, dass du nur eine Menge Geld rausschmeißt und am Ende nichts bekommst. Sei es dank Zoll oder einfach nur vertrauensunwürdiger Onlineapo.
Ich und mein Weltvernichtungsmaschinchen sind immer zur falschen Zeit am falschen Ort.
Bestimmt auch in ihrer Stadt! Tod und Verderben finden sie in allen teilhabenden Filialen.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 22.02.06 23:23
Zum Tripabbruch hab ich immer 1,0 mg Alprazolam rumliegen.Die wirken hauptsächlich anxiolytisch und sedieren weniger.Habe ein Angebot für Bentazepam.Hat jemand Infos über dies Benzodiazepinderivat?

LG
 
Mitglied verstorben



dabei seit 2005
1.263 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 23.02.06 15:23
zuletzt geändert: 23.02.06 15:23 durch damien lord (insgesamt 2 mal geändert)
Hi Leute,

also ich bin jetzt seit einem Monat komplett runter von den Dingern,
kann mir jemand sagen wie lange es dauert bis meine Toleranz wieder -ganz unten- ist?
Niemand hat uns beachtet,als wir unverhüllt waren.
Jetzt sieht man uns, weil unsere Gesichter vermummt sind

paregoric_kid@web.de
Ex-Träumer
  Geschrieben: 23.02.06 19:03
zuletzt geändert: 23.02.06 19:07 durch ehemaliges Mitglied (insgesamt 1 mal geändert)

Mickey_Nox schrieb:
Zum Tripabbruch müsste dann wohl aber doch eine starke Placebo-Wirkung nötig sein, aber in Bezug auf Tetrazepam hab ich da keinerlei Erfahrung.


Man ist zwar auch nach 20 Stunden Schlaf richtig hart zerballert von Tetrazepam, aber zum runterkommen und Trip abbrechen ist auch dieses Benzoderivat geeignet. Hab mich nach Silvester von nem ganzen Haufen Drogen mit einer (50mg) Tetra runtergebracht. Es stellte sich recht schnell das allgemeine Wohlbefinden wieder ein und ich musste sofort schlafen...

@damien lord
Das kommt ganz drauf an was du genommen hast. Diazepam hat ne gewaltige Halbwertszeit, da überlegt man sich schon zweimal ob man die jetzt braucht oder nicht.

cannabis-archiv.de:
Alprazolam 0,75 -1,5mg (12-15h)
Lorazepam (Tavor) 1,5 - 3 mg (12-15h)
Diazepam (Valium) 5 - 15 mg (25-100h)

 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2005
3.127 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 23.02.06 20:48
"einfach so" würde ich die nicht unbedingt fressen.
ich habe die tetras auch unterdosiert konsumiert. also eine am tag, und die habe ich in zwei hälften eingenommen. ich war wirklich wie betrunken. auch mit der motorik wars nicht toll. aber shoppen machte spaß :)

an benzos kommt man nicht so leicht ran. ich habe meine damals wegen einer zerrung der halsmuskulatur bekommen.

to heroes, professionals, to those who protected the world from nuclear disaster. in honour of the 20-th anniversary of shelter object construction.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 24.02.06 10:34
Smile schrieb:
an benzos kommt man nicht so leicht ran. ich habe meine damals wegen einer zerrung der halsmuskulatur bekommen.


:-)Man muss nur wissen,wie.Ich glaub ich hol mir diese Woche mal wieder eine N3 Packung Diaz.Mein Dealer in weiss ist immer sehr großzügig biggrin Nein,hast schon recht smile,aber abhängig wird man doch von JEDER Droge.Die Alarmglocken bei den Leuten geht auch meistens immer nur an,wen körperliche Sucht mit einer Droge verknüpft ist.Ich glaube ein großes Abhängigkeitspotenzial ist nur bei Menschen vorhanden,die immer ängstlich oder schüchtern sind,denn Benzos wirken ja gegen Angst(im Großen und Ganzen),es tritt starke Enthemmung auf.Bei Leuten,die fest in ihren Schuhen stehen,wirken sie oft nicht bzw.sie werden "nur" sediert,was ja weniger fazinierend ist.

LG
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
140 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 24.02.06 14:26
Vymaanika schrieb:
Smile schrieb:
an benzos kommt man nicht so leicht ran. ich habe meine damals wegen einer zerrung der halsmuskulatur bekommen.


:-)Man muss nur wissen,wie.Ich glaub ich hol mir diese Woche mal wieder eine N3 Packung Diaz.Mein Dealer in weiss ist immer sehr großzügig Bild: https://www.land-der-traeume.de/bilder/symbole/biggrin.gif
LG

Sorry, aber das stimmt soweit nicht. Mag zwar sein dass sich Faktoren wie psychische Stabilität auf den Suchtverlauf auswirken aber Benzos haben hohes Suchtpotential, für jeden.
Die Abhängigkeit schleicht sich ein, und nach einiger Zeit regelmäßigem Konsum tuen sich auch Leute, die fest in ihren Schuhe stehen, sehr schwer von dem Zeug wieder loszukommen. Und so was man hört soll ein Benzoentzug alles andere als erträglich sein.
Gerade wegen der extrem langen HWZ von Diazepam und seinen Metaboliten besitzt dieses ein besonders hohes Suchtpotential.
Ich und mein Weltvernichtungsmaschinchen sind immer zur falschen Zeit am falschen Ort.
Bestimmt auch in ihrer Stadt! Tod und Verderben finden sie in allen teilhabenden Filialen.
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
65 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.02.06 14:47

Mickey_Nox schrieb:
Erstere werden gegen Einschlaf- und Durchschlaf-Probleme verabreicht. Um die Bekanntesten zu nennen: Flunitrazepam, Midazolam und Triazolam.


Midazolam wird niemals als Einschlafmittel verschrieben,
genauso wenig wie Triazolam.
Flunitrazepam verschreibt eigentlich auch keiner mehr.




Mickey_Nox schrieb:

Die dritte Gattung hat bei therapeutischer Dosis eine ausschließlich physische Wirkung. Diese dienen zur Entspannung der Muskeln bei Verspannungen uÄ. (Tetrazepam)


Nee, das stimmt nicht.
Tetrazepam hat zwar seinen Schwerpunkt auf Muskelrelaxion,
wirkt aber ansonsten genauso wie ein Benzo, bzw. lässt sich so anwenden.




Mickey_Nox schrieb:

Schlussendlich bleibt zu sagen das Benzos solo eingenommen relativ unspektakulär sind und deshalb das extrem hohe Suchtpotential keinesfalls rechtfertigen.


Bestimmt nicht...wenn es so wäre hätten wir nicht so viele Tablettenabhängige.
Die Wirkung lässt sich eben gut in den Alltag integrieren, ist dazu noch ziemlich angenehm, entspannt einen.... unspektakulär heißt keinesfalls ungefährlich.
Und als soo unspektakulär würde ich das nicht bezeichnen...
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
140 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 24.02.06 18:33
zuletzt geändert: 24.02.06 18:37 durch Mickey_Nox (insgesamt 1 mal geändert)

Lovejoy schrieb:

Midazolam wird niemals als Einschlafmittel verschrieben,
genauso wenig wie Triazolam.
Flunitrazepam verschreibt eigentlich auch keiner mehr.


Achja. Bei Midazolam weiß ich, dass es zB auch gerne in der Unfallmedizin eingesetzt wird um die psychedelische Komponente von Ketamin "auszuschalten". Aber erzähl mir doch bitte mal, für was Triazolam, ein extrem starkes Hypnotikum mit ner HWZ von 2-3h verschrieben wird, wenn nicht gegen Einschlafprobleme.
Und das Flunitrazepam scheint wohl in illegalen Pillenküchen in Tschechien gekocht zu werden, wenn es ja keiner mehr verschreibt.... In den USA mag das so weit stimmen, da dort Rohypnol nicht grundlos den Ruf als Rapedrug hat, aber hier zu Lande ist dem nicht so.




Lovejoy schrieb:

Nee, das stimmt nicht.
Tetrazepam hat zwar seinen Schwerpunkt auf Muskelrelaxion,
wirkt aber ansonsten genauso wie ein Benzo, bzw. lässt sich so anwenden.


Aha, wäre mir zumindest in Bezug auf mich mehr als neu. Habe zwar schon erwähnt das es bei Benzos durchaus zu paradoxen bzw untypischen Wirkweißen kommen kann, aber trotzdem ist das "Tranqualizer"-Potential von Tetrazepam im Vergleich zu anderen Benzodiazepinen wohl mehr als gering. Aber ok hast schon Recht, wer nimmt schon nen Mg Alpraz wenn er auch nen Gramm Tetras futtern kann für den gleichen Effekt. Viele bunte Tabletten, jupee.


Lovejoy schrieb:

Bestimmt nicht...wenn es so wäre hätten wir nicht so viele Tablettenabhängige.
Die Wirkung lässt sich eben gut in den Alltag integrieren, ist dazu noch ziemlich angenehm, entspannt einen.... unspektakulär heißt keinesfalls ungefährlich.
Und als soo unspektakulär würde ich das nicht bezeichnen...


Siehe mein vorrangehendes Post... Außerdem wirst du mir wohl zustimmen, dass im Vergleich zu anderen Stoffen der Benzorausch gerade anfangs mehr als unspektakulär ist. Mit der Alltagstauglichkeit magst du wohl richtig liegen, aber das habe ich auch nie angezweifelt.
Irgendwie ergibt dein letzter Absatz so oder so wenig Sinn, insich imho nicht sehr schlüssig und vondaher keine Ahnung was du damit jetzt genau wiederlegen möchtest.
Ich und mein Weltvernichtungsmaschinchen sind immer zur falschen Zeit am falschen Ort.
Bestimmt auch in ihrer Stadt! Tod und Verderben finden sie in allen teilhabenden Filialen.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 24.02.06 20:28

Mickey_Nox schrieb:
Gerade wegen der extrem langen HWZ von Diazepam und seinen Metaboliten besitzt dieses ein besonders hohes Suchtpotential.



Ich find du siehst es etwas einseitig.Erstmal kommt es darauf an,wie schnell ein benzo anflutet,sprich,wie es reinhaut.Alpras oder Midazolam knallen richtig schnell in die Rübe,sprich es gibt ein Flash.Du sagst,die Wirkung ist unspektakulär?Nun ja,die Dosis machts:-)Diazepam flutet langsam an,es ballert deswegen nicht soo sehr.Du musste es aus der Sicht des Konsumenten sehen,was gewünscht wird.In richtiger Dosierung knallt dich jedes Benzodiazepin weg.Diazepam kann man gerade wegen der langen HWZ besser absetzen,als eins mit kurzer,laut Professor Ashton(sagt dir bestimmt etwas oder).Ich war dreineinhalb Jahre von Benzos abhängig und habe es mit Hilfe dieses Manual geschafft(und Diazepam-Tropfen).Das Dumme war halt,dass ich die Benzos jeden Tag genommen habe und gar nicht wusste,dass sie abhängig machen.Als ich es nach 3 Monaten nach täglicher Einnahme absetzen wollte,erlebte ich mein blaues Wunder.Zu diesem Zeitpunkt habe ich körperliche Entzugssymptome kennengelernt.Ab da hab ich immer soviel genommen,das ich keine Entzugsprobleme bekam(Low-Dose-Abhängigkeit),scheisse war ich damals naiv,aber naja.Selbst Schuld.Übrigenz gibs Midazolam und Triazolam überall im Net,wozu darüber streiten,wogegen und ob es verschrieben wird?

LG
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2004
5.069 Forenbeiträge
3 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 24.02.06 20:32
Darf ich fragen warum du Benzo's konsumiert hast Vymaanika? Just 4 Fun oder gab's ein spezillen Grund bzw. hast du es verschrieben bekommen?
Reset your brain...

Life’s great!

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 8147) »

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Der Benzodiazepin - Sammelthread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen