your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » LZ: Sexy Marihuana is bringing out the worst in me!


Seite 1 (Beiträge 1 bis 14 von 14)

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
4 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 19.03.06 01:33
Dies ist eine automatisch erstellte Diskussion über den Langzeit-Erfahrungsbericht Sexy Marihuana is bringing out the worst in me!, welcher von Antonio Peri geschrieben wurde. Der Bericht ist vom 26.02.2006.

Diese Diskussion wurde am 19.03.2006 von toni pizzicata gestartet.


 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
13 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.03.06 08:10
ich finds auch geil auf gras auf der freundin rumzureiten, aber solche probs wie du hab ich net. grad wenn ich ein paar tage nichts geraucht hab könnt ich auch loslegen wie ein wilder.

kein plan was du dagegen machen kannst. vielleicht echt mal fürn jahr gar nix rauchen, mal wieder komplett runterkommen. bei cannabis dauert das als dauerkonsument wirklich seine ein bis zwei jahre bis man wirklich wieder klarkommt.
 
» Thread-Ersteller «
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
4.608 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 22.04.06 00:21
zuletzt geändert: 22.04.06 00:22 durch Antonio Peri (insgesamt 1 mal geändert)
Das habe ich bisher nicht geschafft. Alle 1 bis 2 Wochen muß ich unbedingt kiffen.

Auch andere Substanzen stehen bei mit selten für sich allein. Sowohl auf Trips (Psilocybin, LSD) als auch bei Pep und letztens sogar bei Opioiden (Tramadol) ist das Kiffen immer eine überaus nette Ergänzung - bin wohl ein eher hoffnungsloser Fall - obwohl ich es schon ganz schön reduziert habe - im Vergleich zu früher - aber ganz ohne wäre für mich kein schönes Leben.
Ich blogge zum Thema Drogenpolitik:antonioperi.wordpress.com
Antonio Peri auf Facebook:www.facebook.com/antonio.peri.3956
Antonio Peri auf Twitter:twitter.com/PeriAntonio
Mein Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/channel/UC87uh0MjSFR0gEsONgzObRg
Ex-Träumer
  Geschrieben: 25.04.08 00:22
Ich find den Bericht nicht so pralle, sorry.
Der Schreibstil ist zwar ganz in Ordnung, aber im Endeffekt dreht es sich doch nur darum, wie geil du vom kiffen wirst.
Das hätte man echt viel ausführlicher und interessanter machen können.
3/10
 
» Thread-Ersteller «
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
4.608 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 25.04.08 00:34
Das akzeptiere ich, ist ja Deine Meinung.
Allerdings gebe ich zu bedenken, daß ich schon mehr beschreibe, als das ich davon geil werde. Immerhin spreche ich von der Arbeitslosigkeit dadurch, von der Verdrängung von Problemen, meinem Konsummuster, Wirkung von verschiedenen Sorten und gehe nachher noch auf das Thema höherer THC-Gehalt ein. Vielleicht hast Du auch einfach nicht richtig gelesen.
Ich blogge zum Thema Drogenpolitik:antonioperi.wordpress.com
Antonio Peri auf Facebook:www.facebook.com/antonio.peri.3956
Antonio Peri auf Twitter:twitter.com/PeriAntonio
Mein Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/channel/UC87uh0MjSFR0gEsONgzObRg
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
627 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 26.04.08 14:02
drogen und sex ist eine wirklich gefährliche kombination...
 
Ex-Träumer

dabei seit 2008
30 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.04.08 18:32
Mir gefällt der LZ besonders weil ich mich in diesen einen großen Teil selber wiedersehe! Besonders der Teil mit "Drogen und Sex" denn nach einiger Zeit war dies Assoziation pur für mich.
Ich habe auch schon viele negative kurz und langzeitwirkungen(fast wie im LZ beschrieben) durch THC! Ich konnte es zwar reduzieren und den Konsum verlagern aber schaffte es (noch) nicht gänzlich! 1 Jahr ohne Rausch???? confused

Mit den psychedelicas kann mann viel erreichen aber wenn man zuweit gang dann.....mich kotzt diese Dröhngeilheit einfach nur noch an aber trotzdem stille ich sie regelmäßig....

Ich bin mit meinen konsum sei es dies oder das nicht zufrieden und werde es wahrscheinlich nicht schaffen "kontrolliert" zu konsumieren! ...wie siehst bei dir heute damit aus, Antonio? Meinst du du schaffst es mal eine lange Pause zu machen? Hast du das Gefühl das Depression durch THC (mit) ausgelöst wird oder sie verstärkt? Wie ist dein Standpunkt heute?

Der LZ hat mir sehr gefallen, besonders weil er sehr ehrlich ist ! 10/10 ldt_rulez


Die Schlichte und Einfache Wahrheit ist selten schlicht und Einfach ;)
» Thread-Ersteller «
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
4.608 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 05.05.08 23:08
heute habe ich es auch schon mal 3 Monate ohne geschafft. Ich schränke es also weiter ein. Meistens krieg ich aber ein paar mal im Monat schon noch Lust, so daß ich im Moment so 5 - 10 gr. pro Monat rauche. Bin übrigens stark auf Haze umgeschwenkt, wo allerdings der libidosteigernde Effekt, imo, noch stärker ist.
Ich blogge zum Thema Drogenpolitik:antonioperi.wordpress.com
Antonio Peri auf Facebook:www.facebook.com/antonio.peri.3956
Antonio Peri auf Twitter:twitter.com/PeriAntonio
Mein Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/channel/UC87uh0MjSFR0gEsONgzObRg
Q
Abwesender Träumer



dabei seit 2008
61 Forenbeiträge
3 Tripberichte

Skype
  Geschrieben: 06.05.08 12:44
Hallo Antonio,
interessanter Tb. Beneide Dich um die Abhängigkeit nicht. Das Problem ist, wie Du schon erwähnt hast, die sehr enge Kombination von Sex und Maria. Gehöre hier, glaube ich, zu den etwas älteren Usern. Von daher kann ich Dir sagen, dass es sexmässig mit den Jahren eindeutig ruhiger wird. Konnte früher auch an kaum etwas Anderes denken. War immer bereit - meiner Freundinn manchmal doch lästig wie eine Stubenfliege.

Aber es legt sich, wie gesagt. Ehrlich gesagt, es ist angenehm, ruhiger zu werden. Kann mir vorstellen, dass sich dann auch diese Verknüpfung etwas lösen wird. Als Aphrodisiakum ist Maria eindeutig unterschätzt.
Q
Was du tust, macht dich zu dem was du bist.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 06.05.08 14:00
heyho antonio,

kann deine geschichte super nachvollziehen und davon auch einiges genauso erlebt, auch wenn ich es inzwischen geschafft habe meinen konsum zu drosseln (von 5joints am tag für 6 jahre auf 1 joint im monat seit 4 jahren). und dannach auch einiges wieder hinbekommen habe (also studium is fertig, usw).
so die misch aus lethargie, unlust auf alles anstrengende und so ne art kiff-sex-kopplung bis der sack leer is...

mein trick da raus zu kommen war eigentlich dass ich aufgehört habe tabak mitzurauchen. dadurch war der rausch nimmer ganz so wie vorher und irgendwie damit auch die suchtgewohnheit weg. geholfen hat auch dass ich gewohnheiten geändert hab, die mit kiffen zu tun hatten, aber das war damals nicht schwer weil ich für ein halbs jahr ins ausland gegangen bin und damit meine bisherigen kiffort und -zeitpunkte erstmal weg waren. und ich hab dadurch bestimmt auch erstmal 3 monate garnichts gekifft

das waren zwar erstmal krasse schritte, die vor allem in gemütlichen runden nachteile bringen und auch gewisse lebensänderungen verlangen, aber jetzt bin ich verdammt zufrieden damit.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
2.845 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 20.05.08 18:30
ich denke auch, dass cannabis die schlechten eigenschaften im menschen hervor bringt... man hat dann irgendwie nicht mehr die "kraft" sie zurück zu halten! bsp. ein freund von mir wird bekifft immer richtig geizig! normal isser das nicht, weil er sich dann darum bemüht... aber bekifft kanner es irgendwie nicht mehr zurück halten!
ich hatte auch so meine probleme mit dem cannabiskonsum, deswegen war es für mich auch ein leichtes damit auf zu hören, weil die negativen seiten am ende die positiven überlagerten!
ein anderer kumpel zum beispiel war auf kiff immer übelst paranoid und hatte plötzlich vor allem und jedem schiss! bei jemand anderem war das wiederum nicht der fall, er wurde einfach nur fress- und notgeil!
wie gesagt, irgendwie hat man nicht mehr die kraft sich zu zügeln!
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
380 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.05.08 21:13
dope ist nicht harmlos. und jeder der sich das einredet, der lügt sich in die tasche. nur weil man davon nicht draufgehen kann, heisst das nicht, dass es ungefährlicher wäre als die ganzen harten drogen. ganz im gegenteil. eben diese "das ist nur gras, das ist harmlos"-einstellung lässt grade junge konsumenten völlig den, sagen wir mal, respekt vor dope als droge verlieren. da wird dann geballert als ob es kein morgen mehr gäbe. und die probleme, die aus diesem dauerkonsum resultieren werden grundsätzlich relativiert denn "das ist nur gras, das ist harmlos". und man bewegt sich immer weiter weg vom genuss und immer mehr hin zur sucht. und wenn man dann endlich schnallt, dass irgendwas böse schief gelaufen ist, dann steckt der karren meist schon so tief im dreck, dass man sich dauerprall seinem schicksal ergibt, weil was zu ändern wäre viel zu anstrengend. insofern meinen glückwunsch dass du es geschafft hast... weiss aus eigener erfahrung wie schwer dass ist.

8/10
Tun! Leiden! Lernen!
» Thread-Ersteller «
Traumland-Faktotum



dabei seit 2006
4.608 Forenbeiträge
4 Tripberichte
2 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 24.07.08 09:07
zuletzt geändert: 24.07.08 09:08 durch Antonio Peri (insgesamt 1 mal geändert)
Mittlerweile ist Marihuana eine unter vielen Substanzen, die ich in der letzten Zeit konsumiert habe. So hat es seine überragande Alleinstellung verloren. Außerdem bin ich momentan in keinem guten seelischen Zustand und das letzte Mal als ich gekifft habe, hatte ich dabei keine Glücksgefühle mehr - das wurde alles vom seelischen Grundzustand überlagert. Daher habe ich im Moment das Gefühl, tatsächlich kein Verlangen mehr nach Weed zu haben. Ich glaube also, zumindest meine Sucht nach Marihuana überwunden zu haben. Natürlich kann ich das mit Gewissheit erst in ein paar Monaten sagen, aber momentan habe ich kein sonderliches Bedürfnis danach.
Ich blogge zum Thema Drogenpolitik:antonioperi.wordpress.com
Antonio Peri auf Facebook:www.facebook.com/antonio.peri.3956
Antonio Peri auf Twitter:twitter.com/PeriAntonio
Mein Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/channel/UC87uh0MjSFR0gEsONgzObRg
Abwesende Träumerin



dabei seit 2006
37 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 04.05.09 22:13

ehemaliges Mitglied schrieb:
Ich find den Bericht nicht so pralle, sorry.
Der Schreibstil ist zwar ganz in Ordnung, aber im Endeffekt dreht es sich doch nur darum, wie geil du vom kiffen wirst.
Das hätte man echt viel ausführlicher und interessanter machen können.
3/10



XD
das hab ich mir auch grade so gedacht.
ich kann da zwar nur zustimmen, vor allem das mit den perversen pornos usw., aber es is doch schon mal ein anderer blickwinkel auf einen langzeitkonsum, wer hättes gedacht, selbst gras macht noch was anderes als das klischee es verspricht
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 14 von 14)

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » LZ: Sexy Marihuana is bringing out the worst in me!











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen