your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Yopo und DMT? Erfahrungen und mehr


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 21) »

AutorBeitrag
Ex-Träumer
  Geschrieben: 06.05.06 17:18
Howdie!

Ich wollte mal so eine Frage in die Runde schmeissen: Wer hat Erfahrungen mit Yopo oder anderen DMT - haltigen Substanzen gesammelt? - z.B. Ayahuasca; mir geht es aber in erster Linie um Yopo.

Wie ist es euch dabei ergangen? Welchen Stoff habt ihr genau konsumiert; wie war die Wirkung?

Ich bin auf dieses Thema gekommen, da ich mir letztens bei aza**** Yopo - Samen bestellt habe. Werde noch einen Bericht dazu schreiben, abre kurz gesag: Ich habe mir die empfohlene Dosis zubereitet, aber aufgrund der ekelerregenden Konsumweise (Yoposamen muss man zu einem Pulver zerstampfen/mahlen, mit Kalk vermischen und dann schniefen. und der Tatsache, dass das Ganze ein bisschen nach Erbrochenem riecht und schmeckt) habe ich nur ein Drittel der Ladung nehmen können und eshat trotzdem sehr gut gewirkt.

Habt Ihr Erfahrungen oder wollt ihr sonstwie Euren Senf dazugeben?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
408 Forenbeiträge
1 Tripberichte

MSN
  Geschrieben: 14.05.06 06:59
Hello !
Also meine letzte DMT-Erfahrung war doch recht krass-ebenfally Yopo, hab aber mit Asche und nicht mit Kalk geschnupft.
War innerhalb von 10 Minuten echt in einer anderen Welt, alles war weiß, Eiswüste überall und lauter Glasgebilde so hoch wie Häuser, eine riesige Bong stand auch da (war wohl meine) und
irgendwo lief ein Rudel Wölfe oder Polarhunde rum.
Wind ging, es war kalt, eiskalt.
Ich zitterte, hatte Angst, hörte Stimmen die ich nicht verstand und dann irgendwie doch.
Die Götter schienen mit mir zu sprechen.
Oder es waren meine Ahnen-von ganz weit her....aus einer anderen Dimension die jetzt aber real war.
Eiszeit.
Es begann zu schneien.
Ein Feuer stand mitten in dieser Eiswüste, das Rudel Polarhunde kam mich holen und zerrte mich zum Feuer.
Mir wurde langsam wärmer.
Die Glasgebäude wurden langsam kleiner, die Hunde blasser.
Eine Stimme riß mich auf einmal zurück in die Realität, wie wir sie eben kennen.
Meine Freundin !
Verwirrt und fertig sah ich um mich-sie brachte mir eine Decke und wickelte mich darin ein,
ich zitterte noch immer am ganzen Körper.
Keine Angst mehr, aber ich war fertig mit den Nerven...
Nach einiger Zeit war ich dann fähig einen Kopf zu rauchen, das beruhigte mich erstmal wieder etwas.
Aber mir war noch immer eiskalt.
So kalt war mir noch nie. Minus 30 Grad oder so. Von innen raus.
Außen war mir heiß, innen eiskalt.
Das hörte dann erst auf als ich in der Badewanne lag und mich nachher ins Bett verkroch.
Am nächsten Tag ging es mir dann wieder gut-ich hatte nicht damit gerechnet daß Yopo soooo extrem sein kann, vielleicht waren auch die Samen so potent.
Viel hab ich jedenfalls nicht geschnupft davon, vielleicht 2 Samen (und die haben wir nur geschält und mit Asche pulverisiert, nix mit in der Pfanne rösten bis sie aufgehen wie Popcorn !)

So long
nishva
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 17.05.06 20:03
Auweia.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
408 Forenbeiträge
1 Tripberichte

MSN
  Geschrieben: 17.05.06 21:15
Würd nicht gleich "Auweia" sagen-es war eben eine sehr extreme Erfahrung.
Aber eben sehr anstrengend.
Trotzdem mach ich es bestimmt wieder.
Jetzt weiß ich ja was mich erwartet.
Es war alles so "real" da war LSD hochdosiert und Mushrooms wie ein Kinderspiel dagegen.
Aber wenn man sich für Ayahuasca interessiert, dann sollte man vielleicht mit Yopo beginnen.
Vielleicht rauche ich es das nächste Mal.

Greetz
nishva
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 18.05.06 10:08
ja über ayahuasca hab ich auch schon nachgedacht aber

1. das soll sehr ekelig sein und kotzen ist anscheinend standard und
2. mit mao - hemmern kombieniert scheint mir dmt doch etwas zu gefährlich zu sein.

ich find mein leben nämlich recht schön und will nicht im krankenhaus enden.
 
Mitglied verstorben



dabei seit 2004
2.291 Forenbeiträge
7 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

Homepage ICQ
  Geschrieben: 19.05.06 18:41

Mister A schrieb:
1. das soll sehr ekelig sein und kotzen ist anscheinend standard und


wer trippen will, muß leiden.

Mister A schrieb:
2. mit mao - hemmern kombieniert scheint mir dmt doch etwas zu gefährlich zu sein.


ja das steht hier im LdT, ist aber schwachsinn. mit MAO-hemmern muß man halt aufpassen (diät, keine kombination mit gewissen drogen, wo DMT aber NICHT dazuzählt), aber wenn man das tut, ist es körperlich unbedenklich.
Ein Lied über St. Albert (Neudichtung von "Miss American Pie" von Don McLean): http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=33163

Wissenschaftlicher Artikel: Methoxetamin als Antidepressivum: http://www.land-der-traeume.de/forum.php?t=32810
Ex-Träumer
  Geschrieben: 19.05.06 19:08
wer trippen will muss leiden???????????????????????

pilze, salvia, pep und teile sind aber net unbedingt ekelig, wenn man sie konsumiert.

was meinst du eigentlich mit diät?

 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
408 Forenbeiträge
1 Tripberichte

MSN
  Geschrieben: 19.05.06 19:24
Folgendes sollte man meiden (also Diät):

# viele Beruhigungsmittel
# die meißten Tranquilizer (Stimmungsaufheller)
# viele Antihistaminika (Gruppe antiallergischer Medikamente)
# Narkotika
# Alkohol
# Amphetamine (aufputschende und/oder appetitzügelnde Substanzen)
# Meskalin
# Asaron (z.B: Kalmuswurzel)
# Muskatnuß
# Macromerine (im Dona-ana-Kaktus enthalten)
# Ephedrin (Arzneimittel anregender Wirkung)
# Dill-, Petersilien- und Fnechelöl (in geringen Mengen als Würzstoff unschädlich)
# Koffein (Kola, Kaffee, Tee, Kakau, Guarana, Energydrinks wie "Red Müll" oder "Flying Horst")
# Gereifter, also alter abgelagerter Käse
# Bananen und Ananas
# Tyrosin enthaltende Lebensmittel (Fisch und seine Zubereitungen, Geflügelleber, Pferdebohnen, Chianti - Weine)

Nicht zusammen einnehemen bedeutet in dem Falle, daß während des Wirkzeitraumes der MAO - Hemmer diese Substanzen nicht konsummiert werden dürfen. Dieser Wirkzeitraum reicht, substanzabhängig, von einigen Stunden bis zu ca. zwei bis drei Tagen. Bei Harminen, also Kurzzeit MAO - Hemmern, sind die Wirkungen jedoch innerhalb von 8 bis 24 Stunden abgeklungen, bei Langzeit MAO - Hemmern, wie etwa den pharmazeutischen Produkten dieser Wirkpallette im adepressiven Bereich ist eine Wirkungsdauer von einigen Tagen zu erwarten, was aber auch auf dem Beipackzettel vermerkt sein sollte. Die Wirkungen einer unzulässigen Kombination von Medikamenten mit MAO - Hemmern reichen von Kopfschmerzen , Herz- Kreislaufbeschwerden, Nackensteife, Blutdruckkriesen bis zum Tode. Die natürlich vorkommenden MAO - Hemmer, wie z.B. die Harmine, scheinen übrigens besser verträglich zu sein als die synthetisch hergestellten Langzeit MAO - Hemmer.

Greetz
nishva
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 19.05.06 21:43
Danke das hilft mir mal wirklich weiter. Perfekt und

Ayahuasca: dafuer
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
36 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.05.06 00:33
hey,bin auch an yopo interessiert. habe aber noch nie was geschnupft,tut das weh oder so? ist es sehr unangenehm?
"Well.........
No. There is no reason. No rhyme, no reason. There is no point to any of it. If you’re looking for a plot line, a climax, a theme, a reason, you won’t find it. We are random and without cause. Up is down, left is right...."
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
408 Forenbeiträge
1 Tripberichte

MSN
  Geschrieben: 21.05.06 00:58
Also unbedingt angenehm ist es nicht....
Kommt eben drauf an ob man mit Asche oder gelöschtem Kalk (edible lime) schnupft.
Und wie gesagt, wir haben die Dinger nicht "aufpoppen" lassen in der Pfanne, einfach geschält, das Innere im Mörser zerstoßen, mit Asche vermischt (weiß nicht mehr wie viel, war ganz nach Gefühl) und geschnupft.
Von Übelkeit wird berichtet, aber damit konnten wir zum Glück noch keine Erfahrungen machen.

Greetz
nishva

 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
53 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.05.06 20:32
moin

hab mir jetzt auch von aza.... yopo-samen bestellt. welche dosis würdet ihr mir beim 1. mal empfehlen?
und wieviele samen sind 10g ca?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2006
408 Forenbeiträge
1 Tripberichte

MSN
  Geschrieben: 22.05.06 23:12
Also wieviel man nehmen soll, schwer zu sagen.
Soviel daß es noch in die Nasenlöcher paßt....
Kommt auch drauf an wie potent die Samen sind.
Gelöschten Kalk kriegt man bei Az.... dazu, aber ich finde es mit Asche (traditionell) angenehmer.

Sonst nimmt man 1/4 bis maximal 1/3 Kalk, rest Samen.
Probier auch eventuell aus, ob "aufgepoppte" Samen oder einfach geschälte besser zum Ziehen sind.
Wie erwähnt, ich fand die einfach "nur" geschälten besser.
(Aber ordentlich zerreiben im Mörser oder so !)
10 Gramm Samen sind ein ganzer Haufen !

Greetz
nishva

 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 24.05.06 16:12

mushroom deluxe schrieb:
welche dosis würdet ihr mir beim 1. mal empfehlen?



es kommt ganz darauf an wie potent die samen sind. nach meinem ersten, eher mittelstarken trip mit yopo habe ich einen weiteren versuch unternommen, mit 3 samen. das hat mir ordentliche tagträume verschafft, für manch anderen kann dies aber schon eine sehr sehr starke dosis sein. ich würde mich mit 3-6 samen herantasten, lieber wenig als zuviel. du kannst ja mit 10 g. mehrmals probieren, übertreibs mit der menge nicht, immer schön tasten... tasten... tasten bis du's selbst raushast!
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2006
265 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.06.06 17:57
hab mir auch welche von aza*** bestellt und interesiere mich im moment sehr für yopo und dmt...
ihr habt mir hier schon sehr weiter geholfen wüsste aber noch gerne wie viel 10gr sind...ich mein spacecake hat gesagt eine ganze menge aber wieviel ist bei dir ne menge 50? 100? 1000?
wwüsste auch gern was für asche ...zigaretten asche?
und würd mich auch interesieren ob man die schallen davn irgendwie verwenden kann?
und die letzte frage wäre...also ihr habt ja gesagt das das ganze sehr unangenehm riecht und (schmeckt) ...wenn man jetzt die samen aufpoppen lässt stinkts dann auch so bestialisch?

danke schonmal im voraus.
"Aufklärung ist der Ausweg aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit"

Kant

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 21) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Yopo und DMT? Erfahrungen und mehr











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen