your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Langzeit-Berichte lesen

Übersicht:

Titel:3-HO-PCP - Ein smoothes Dissoziativum
Droge:PCP
Autor:boban90
Datum:23.07.2017 17:51
Nützlichkeit:4,44 von 10 möglichen   (9 Stimmen abgegeben)

Bericht::

Hi Leute,



ich hab mal einen Tripbericht über 3-HO-PCP für euch verfasst, da die Berichte im Netz doch etwas rar sind.



Dosis: 4mg oral

On-Set: 1h

Wirkung: Ich ging mit sehr großer Erfurcht an diese Substanz heran, da auf der Seite des Vendors stand, dass es das potenteste aller Arylcyclohexylamine sei und nahm daher erstmal eine geringe Dosis von 4mg. Die Wirkung war sehr subtil und blieb auch über einen Zeitraum von 2 Stunden bestehen. Effekte waren leichte Taubheit in den Gliedmaßen, reduzierter und ruhiger Herzschlag, aber kaum dissoziative Effekte.

Dauer: ca. 3 h



Dosis: 10mg sublingual (+8mg nachgelegt)

On-Set: 30min

Wirkung: Diesmal entschied ich mich für eine höhere Dosis, da mir der Trip vorher deutlich zu schwach war. Ich nahm das 3-HO-PCP sublingual, lies es einige Zeit im Mund und spülte es dann mit etwas Cola runter.

Die Wirkung trat diesmal schneller und deutlicher ein. Das Anfluten war psychisch gesehen Benzo-ähnlich, da ich sehr ruhig und gelassen wurde, dennoch mit einem spürbaren Bodyload. Eine wohltuende Wärme breitete sich aus. Ich begann strukturierter zu denken und fühlte ein leichtes Losgelöst-Sein von meinen sonst eher festgefahrenen Gedanken. Ich wurde sehr kreativ und gut gelaunt. Nach etwa 3 Stunden dosierte ich 8mg nach, was zu einer Verstärkung der physischen Effekte, wie die Taubheit meiner Beine und das Nachlassen meines Muskelkaters zur Folge hatte. Auch die dissoziativen Effekte verstärkten sich. Ich begann mir über meine Zukunft Gedanken zu machen, konnte diese aber mit einem gewissen Abstand betrachten. Insgesamt war ich sehr im Reinen mit mir selbst. Der Schlaf danach war sehr erholsam und ohne Unterbrechungen, was ich sonst kaum kenne. Die Wirkdauer würde ich auf etwa 4 Stunden schätzen.

Dauer: 4h Hauptwirkung + 4h „Afterglow“



Fazit:

Eine sehr angenehme Substanz, obwohl die dissoziative Komponente wenigm ausgeprägt ist, dafür aber die schmerzstillende und beruhigende Wirkung sehr präsent ist. Allerdings hatte ich mehr erwartet, da es wohl sehr potent sein soll, also bei Langem kein Vergleich zu 3-Meo-PCP ist, von der dissoziativen Qualität her.

Ich muss hierbei aber dazu sagen, dass ich eine hohe Dissoziativa Toleranz habe und daher die Effekte natürlich sehr subjektiv bewertet sind. Bei diesem Arylcyclohexylamin scheint zudem die Toleranzbildung stärker ausgeprägt zu sein, als bei MXE,MXP usw. Denn die Trips die Tage danach waren deutlich schwächer ausgeprägt.



Meine Empfehlung ist es daher entgegen der Dosis-Angabe von Psychonautwiki:



Light: 4-6mg

Common: 8-10mg

Strong: 12-20mg



Wobei ich dringlichst darauf hinweise, dass es natürlich auf euren Vendor bzw. dessen Batch und eure Toleranz ankommt. Ich fahre mit diesen Angaben sicher, nur muss das nicht auch für euch gelten.



Ich hoffe ich konnte euch damit weiterhelfen und wünsche euch ein schönes Wochenende!



Grüße,



Boban






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen